Modernes Nicolai Full Suspension und Rohloff?

Dabei seit
10. Mai 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Taunus
Hallo, nach vielen, vielen Jahren Pause bin ich gerade mal wieder im Bikeaufbau-Fieber und muss leider feststellen, dass ich offenbar ziemlich viele Trends verschlafen habe. Habe mich jetzt mal etwas eingelesen und ganz viele neue Dinge und Wörter gelernt (Boost, Reach, Geometron etc...), immerhin habe ich am Wochenende sogar erfolgreich eine Federgabel im ROCC 29 getauscht.

Was ich aber aktuell suche, um endlich mein Liteville MK3 in Rente zu schicken: ein schickes Fully im Stil vom Saturn 14, am liebsten aber aus alter Gewohnheit mit einer Rohloff (auch im Liteville steckt eine drin, ist wahrscheinlich weltweit das einzigste...).

Aber gibt es das bei Nicolai überhaupt noch? Im Eboxx 14 schon, aber bei den ganzen anderen Kompletträdern oder auch bei den Rahmen wird die Rohloff-Option überhaupt nicht mehr angeboten. Ist das zu schwierig wegen des neuen Boost-Standards, macht es keinen Sinn mehr wegen anderer Getriebe (Pinion oder das wundersame neue Nicolai-Getriebe?), fährt das niemand mehr, will das niemand mehr?

Was muss man denn machen, um so ein Rad zu bekommen? Tailormade-Aufbau wegen der Anbauteile für die Züge für die externe Schaltbox, bekommt man überhaupt im freien Handel eine Boost-Rohloff, oder geht das alles - wenn überhaupt - nur über einen Nicolai-Händler?

VG.
C.
 

Lambutz

Fettes Fittchen
Dabei seit
10. Februar 2011
Punkte Reaktionen
430
Ort
Ulm
Ich bin auch lange Rohloff im Hardtail gefahren, selbst da merkt man das schwere Hinterrad extrem. Auch im Fully hab ich die Dose gehabt, aber nur kurz. Ohne Schaltbox, geht auch mit Scheibenbremsen und mit selbst gebastelten Spanner am Tretlager, damit es hinten möglichst leicht war. Die Ungefederte Masse war mir trotzdem zu hoch.
Der Vorteil des Pinion-Getriebes beim Einsatz im Mountainbike, im Vergleich zur Rohloff, ist die Gewichtsverteilung. Mit Pinion liegt die Masse Zentral und tief, das Hinterrad ist schön leicht.
Es gibt übrigens bei Nicholai im Sale noch Räder (Edit: gab, sind nur noch Hardtails da), willst Du gleich loslegen würde ich dir das empfehlen.
Oder Du wartest auf neues Getrieberad. Wenn alles passt wird das mein nächstes Rad.
Leider ist mir noch unklar wann das zu kaufen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

pfädchenfinder

Bademeister
Dabei seit
4. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
3.153
hier rollt ein G13 mit Rohloff B+ oderals 29", selbst aufgebaut, läuft :D
fahre kein Park/Brechsandzeug + bin auch kein Hupfer, aber so stoppi, steiles verblocktes Zeug im Harz oder HR versetzten kein Problem
dank steilen Sitzwinkel geht das Teil bergauf gefühlt wie mein Scale(xx1) von 2012 :daumen:
 
Dabei seit
10. Mai 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Taunus
Vielen Dank an alle für die Rückmeldung. Das G13 ist natürlich auch eine Überlegung wert, da muss ich noch mal die Tech Sheets genau vergleichen, was sinnvoller ist. Ich lese auch immer, dass mit einer Rohloff das Hinterrad so schwer wird, dass man das Rad kaum noch um die Ecke bekommt, aber vielleicht habe ich mich nach mehr als 20 Jahren Rohloff auch einfach dran gewöhnt. Und das mit der ungefedertenMasse relativiert sich auch, wenn man ohne grosse Sprünge als 0,1 Tonner unterwegs ist 8-)

PS: Gestern auf der Strasse habe ich beim 14jährigen Nachbarjunge auf einem 26 Zoll-Rad eine 1-11er Schaltung bewundert. Das hintere Ritzel war so mördergross (42 oder 44???), das bin ich früher vorne gefahren. Und das Schaltwerk endete ungefähr auf Felgenhöhe mit 5 cm Luft zum Boden, so was möchte ich nicht durchs Unterholz bewegen müssen....
 

Gefahradler

all work and no play is no good at all
Dabei seit
19. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1.045
Ort
S-O-Oberbayern
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielen Dank an alle für die Rückmeldung. Das G13 ist natürlich auch eine Überlegung wert, da muss ich noch mal die Tech Sheets genau vergleichen, was sinnvoller ist. Ich lese auch immer, dass mit einer Rohloff das Hinterrad so schwer wird, dass man das Rad kaum noch um die Ecke bekommt, aber vielleicht habe ich mich nach mehr als 20 Jahren Rohloff auch einfach dran gewöhnt. Und das mit der ungefedertenMasse relativiert sich auch, wenn man ohne grosse Sprünge als 0,1 Tonner unterwegs ist 8-)

PS: Gestern auf der Strasse habe ich beim 14jährigen Nachbarjunge auf einem 26 Zoll-Rad eine 1-11er Schaltung bewundert. Das hintere Ritzel war so mördergross (42 oder 44???), das bin ich früher vorne gefahren. Und das Schaltwerk endete ungefähr auf Felgenhöhe mit 5 cm Luft zum Boden, so was möchte ich nicht durchs Unterholz bewegen müssen....
Mittlerweile haben die Ritzel standardmäßig hinten 52 Zähne, also so wie früher ein Rennrad-Kettenblatt!
 

RSO

Dabei seit
21. Februar 2016
Punkte Reaktionen
111
Ort
Bad Salzuflen
Das Saturn14 kannst Du mit einer A12 Rohloff bei Nicolai bestellen. Nicolai baut bei den Fullies nur noch den Boost Standard beim Hinterad, also kein 135er für die 135er Rohloff
 

beetle

Branko Alarm
Dabei seit
2. April 2005
Punkte Reaktionen
244
Bike der Woche
Bike der Woche
Bin früher Rohloff gefahren. Seit den 1-Fach Schaltungen ist das Ding am MTB obsolet.

Nachteile der Rohloff sind einfach im Vergleich zur 1x11 oder 1x12 zu groß.
  • beim Fully brauchst du ein kettenspanner
  • Gewicht
  • Ungefederte Masse
  • Wirkungsgrad (ja, habe ich deutlich gemerkt)

Die 1-Fach Schaltungen funktionieren einfach viel zu gut.
 
Oben