Mögliche Einbauhöhe der Gabel bestimmen

Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
3
Ort
Aachen
Hallo liebe Biker,

ich habe hier einen MTB Rahmen 27,5" rumfliegen, welchen ich gerne zu einem ersten MTB für meine Frau aufbauen möchte. Ziel ist es, dass sie damit ein paar erste einsteigerfreundliche Trails mit mir fahren kann und erstmal rauszufinden ob ihr der MTB Sport Spaß machen wird.

Jetzt stehe ich vor dem Rahmen und frage mich, welche Gabel ich da wohl einbauen kann. Laut Hersteller angaben ist der Rahmen für Gabeln mit 100mm Federweg ausgelegt, wobei ich die Angabe etwas seltsam finde, da ich immer dachte es kommt nicht auf den Federweg, sondern auf die Einbauhöhe an oder bin ich da falsch gewickelt? Ich meine klar, kleinerer Federweg bedeutet meist auch kleinere Einbauhöhe...

Es lässt sich doch sicher Anhand der Geometrie des Rahmens errechnen welche Einbauhöhe Sinn machen würde und ab wann es zu extrem ist.

Ich frage mich halt, da es in erster Linie darum geht ein wenig Trails zu fahren, anstatt XC oder größere Touren... ob ich da nicht evtl. ne Gabel mit 110 oder sogar mit 120mm Federweg einbauen könnte?

Vielleicht kann mir jemand der sich da schon etwas besser auskennt einen heißen Tipp geben.

Hier mal die Daten die ich zu dem Rahmen besitze... die sollen natürlich nicht dafür da sein, dass mir das jemand ausrechnet, ich würde durchaus gerne selber verstehen wie man so etwas bestimmen kann.

RH 42cm
Oberrohr 555mm
Radstand 1065mm
Lenkwinkel 71°
Sitzwinkel 73°
Kettenstreben 435mm
Steuerrohr 110mm
Schalenmaß Steuersatz Tapered 44-55mm


LG
Sascha
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.493
Ort
Leipzig
Am meisten wirkt sich die Tretlagerhöhe aus. Ist es zu hoch, fährt es sich nervöser und man hat evtl Probleme den Fuß auf den Boden zu setzen.
Also Gabeleinbauhöhe und Tretlagerhöhe ins Verhältnis setzen, so 30mm unterhalb der Linie Achse Vorderrad und Hinterrad ist zB angenehm.
Wenn der Rahmen das nicht kann, gar nicht erst aufbauen und lieber einen anderen kaufen.
 
Dabei seit
23. Mai 2011
Punkte Reaktionen
3
Ort
Aachen
Ok danke für die Infos. Nen neuen Rahmen möchte ich erstmal nicht kaufen, es soll erstmal möglichst günstig bleiben, da ich nicht weiß ob die Dame des Hauses auch dabei bleiben wird. Sonst muss es halt erstmal 100mm sein. :)
 

Schnegge

Hardtailschluchtenwürfler
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
1.025
Ort
Waltenschwil
Spass auf dem Trail und 71er Lenkwinkel passen irgendwie nicht zusammen... eine Längere Gabel würde dem natürlich entgegenwirken, hätte aber das dchon beschriebene Problem mit dem Tretlager zur Folge. Ohne zu wissen was es für ein Rahmen ist, wage ich zu behaupten, dass sich das Gerät mit Gabeln jeglicher Einbauhöhe bescheiden fährt... Wenn deine Holde Spass dran entwickeln soll, stell ihr was venünftiges auf die Räder...
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.353
Ort
Wien
Da du anscheinend nur den Rahmen hast kommst wahrscheindlich mit einem Selbstaufbau mit halbwegs vernünftigen Teilen teurer als wie mit einem fertigen Bike .
Und nochwas . Auch wenn die meisten hier gleich mal aufschreien werden würde ich bedenkenlos eine Gabel mit 120mm Federweg einbauen .

Ich würde ihr dieses kaufen u. gut ist es
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben