Monstergravel: Mtb-Geometrie mit schmalen Reifen und Dropbar

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
Um auf deinen STI's zu fahren müßte ich mir erstmal die Unterarme brechen , ist auch schon auf Seite 1 so gewesen .
Sehe ich aber nicht zum ersten Mal , scheint für manche Leute so zu passen .
Der Lenker (Luxy) auf Seite 1 war genauso ein Fail. Für mich passt das auch nicht.
Wobei der Luxy wenigstens in den Drops angenehm war, da war das Problem hauptsächlich wie du sagst auf den STIs. Beim Ergotec passt's nicht mal in den Drops, da ist vergleichsweise auf den STI noch das (relativ) angenehmste :ka:

das sieht doch schon mal nicht verkehrt aus.
aber wirf den krummbügel weg, das ist eine zumutung.
salsa bringt jetzt cowbell und cowchipper in 50cm.
die lieferbarkeit ist noch nicht klar, aber ich gehe davon aus, dass die wenn zuerst bei jelle/ justpedal.nl auftauchen, wie schon die polierte variante.
Schon gesehen. Hoffentlich kommt da auch die Carbon-Variante davon.
Carbonlenker hab ich direkt beim Losfahren auf Kopfsteinpflaster schmerzlich vermisst. Das ist einfach ein ganz anderes Comfortlevel mit dem Easton Carbon. Grad bei so nervigen Vibrationsgeschichten wie Kopfsteinpflaster kann man da einfach mal in die Drops greifen und es ist halbwegs erträglich, der Alu Ergotec leitet selbst in die Drops einfach alles durch.

wenn ihr das dann trotzdem als "wendig" bezeichnet, kanns mir auch egal sein :)
Ich glaube man muss bei diesen Geometrien schon halbwegs fair bleiben und klarstellen, dass das nicht jedermanns Geschmack sein wird. Das war mir schon beim "Planen" meiner Geo klar, und gleich auf den ersten paar Metern drauf sitzend noch viel deutlicher. Der Mensch ist einfach viel zu sehr Gewohnheitstier, als dass er sich von jahrelanger Prägung so einfach lösen könnte. Was der Gewohnheit nicht entspricht wird meistens zuerst als "negativ" wahrgenommen. Ab da kommt's darauf an, ob man sich darauf einlassen möchte (warum sollte man, wenn man bislang vollkommen zufrieden war?), oder ob man es direkt als untauglich einstuft und bleiben lässt. Selbst mir ging's ja auf den ersten km so, dass mich das Handling intuitiv verwirrt hat, und das hab ich im ersten Moment auch als negativ wahrgenommen... obwohl mir logisch klar war, wie es fahren wird, und obwohl ich diese Geometrien vom Mountainbike gewohnt bin. Nur meine Reflexe waren halt anders gepolt, weil es einen Dropbar hat. Seitdem ich angefangen habe, zeitweise Flatpedale am Seven zu montieren (um dem Vorderrad einfacher aus dem Weg gehen zu können), schaffe ich es auch einfach nicht, auf den ersten km mit den Flatpedalen den Fuß vom Pedal zu nehmen, ohne ihn in der Ausklickbewegung zu drehen. Das ist einfach so jahrelang tief verwurzelt: Dropbarbike -> Klickies -> Fuß drehen beim Absteigen, das geht nicht so einfach weg. Genauso ist es mit den Geometrien. Bezüglich des Fahrverhaltens hat meine Umstellzeit Gott sei Dank weniger lang gedauert wie mit den Pedalen. Aber ich fand es trotzdem erst dann gut und immer besser, als auch mein Unterbewusstsein sich damit abgefunden hatte, dass das halt nun anders ist.
Wenn man diese Geometrien und das resultierende Handling überhaupt garnicht gewohnt ist, weil man z.B. kein "modernes" Enduromountainbike fährt, dann wird man es schon recht schwer haben, sich auf sowas erstens einlassen zu wollen, und zweitens daran zu gewöhnen.
Aber es muss ja auch nicht jeder alles mögen. Das Teil soll ja niemanden zu neuen Geometrien bekehren, sondern nur meinen ganz privaten Fetisch befriedigen :)
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
Niederrhein
hui, viel text

ich finde es sogar gut, gewohnheiten über bord zu werfen!

Es läuft super stabil geradeaus, möchte aber in Kurven definitiv mehr Nachdruck und lieber gekippt als gelenkt werden. Es ist dadurch für mich nicht weniger wendig, nur halt komplett anders als vorher.
die punkte die du nennst, super stabil geradeaus laufen, kurven mehr mit nachdruck und lieber kippen als lenken sind objektiv anzeichen eines auf geradeauslauf ausgerichteten rades, nicht eines wendigen rades

warum sagst du dann "wendig" dazu? hilf mir auf die sprünge :)
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
965
Standort
Bad Aibling
:cool:Ist auf jeden Fall ein guter Experementierbaukasten was du da hast !
Einfach fahren und weiterentwickeln .

Mit etwas Glück komme ich diesen Herbst in einen Rahmenbau Workshop mit rein .
Ehrlich gesagt bin ich aber noch etwas ratlos was ich bauen soll .
Ein Gedanke läuft in Richtung Dropbar Mountainbike mit 29 x 2.25 ohne und 2" mit Schutzbleche , Anlötteile für Langstrecke noch evtl. - um meinen Commuter zu ersetzen bw. und bei Bedarf ein Reiserad zu sein .
Dieser Thread liefert da guten Denkstoff .
n = max. 3 , wenn etwas neues kommt , muß etwas gehen :daumen:
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
die punkte die du nennst, super stabil geradeaus laufen, kurven mehr mit nachdruck und lieber kippen als lenken sind objektiv anzeichen eines auf geradeauslauf ausgerichteten rades, nicht eines wendigen rades

warum sagst du dann "wendig" dazu? hilf mir auf die sprünge :)
Weil es genauso gut* ums Eck geht wie die andere Geometrie, wenn man es etwas anders fährt.

(*für mich sogar besser, da es sich für mich dabei stabiler anfühlt)

Wenn man es allerdings handeln will wie eine klassische Crossergeometrie und aus Gewohnheit erwartet, dass es sich genauso anfühlen soll, dann ist es nicht wendig (a.k.a. ich komm gut damit ums Eck), sondern kipplig und störrisch. Das funktioniert aber auch andersrum: wenn ich mich jetzt auf mein Seven setze und es so fahre wie das Monster und dasselbe Verhalten von ihm erwarte, dann ist auch das nicht wendig (a.k.a. ich komm gut damit ums Eck), sondern hypernervös und instabil. Das ist, was ich mit der Gewohnheit meine.
 
Zuletzt bearbeitet:

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
Niederrhein
genauso gut* ums Eck
ich kann mir vorstellen, das sich das insgesamt so für dich besser anfühlt

man kriegt aber ein auf geradeauslauf getrimmtes rad nicht besser ums eck, egal wie man fährt

der test ist im prinzip, eine wende zu machen (wendigkeit), dabei den wendekreis zu checken

mit kippelig hat das ja nichts zu tun oder geo

nenn es doch agil oder reagiert gut, aber nicht wendig :)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
ich kann mir vorstellen, das sich das insgesamt so für dich besser anfühlt

man kriegt aber ein auf geradeauslauf getrimmtes rad nicht besser ums eck, egal wie man fährt

der test ist im prinzip, eine wende zu machen (wendigkeit), dabei den wendekreis zu checken

mit kippelig hat das ja nichts zu tun oder geo

nenn es doch agil oder reagiert gut, aber nicht wendig :)
Wenn mir die Fuhre zu lang wird, dann heb ich einfach mein Hinterrad rum, dann hab ich einen Wendekreis von dem du auf deiner Crossergeo nur träumen kannst :aetsch:
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
Niederrhein
am liebsten fahre ich mit dem langen beachracer, aber da muss ich nicht umsetzen :)

dein rad finde ich übrigens hübsch, die weiße gabel passt doch auch. nur mit der segelstange und den hebeln musst du noch was machen, oder?
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
dein rad finde ich übrigens hübsch, die weiße gabel passt doch auch. nur mit der segelstange und den hebeln musst du noch was machen, oder?
danke :)

die stange verkauf ich einem segler als galionsfigur, vielleicht taugt sie ja dafür 🤣

wenn ich einen besseren krummbügel hab und die grx wieder da sind, wird die komplette steuerzentrale nochmal neu gemacht. dann hoffentlich auch mit einer ergonomischeren hebelposition.
fertig ist da insgesamt noch lange nix, der aktuelle zustand ist mehr so "schnell zusammengespaxt weil ich es nicht erwarten konnte endlich damit zu fahren".
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
:cool:Ist auf jeden Fall ein guter Experementierbaukasten was du da hast !
Einfach fahren und weiterentwickeln .

Mit etwas Glück komme ich diesen Herbst in einen Rahmenbau Workshop mit rein .
Ehrlich gesagt bin ich aber noch etwas ratlos was ich bauen soll .
Ein Gedanke läuft in Richtung Dropbar Mountainbike mit 29 x 2.25 ohne und 2" mit Schutzbleche , Anlötteile für Langstrecke noch evtl. - um meinen Commuter zu ersetzen bw. und bei Bedarf ein Reiserad zu sein .
Dieser Thread liefert da guten Denkstoff .
n = max. 3 , wenn etwas neues kommt , muß etwas gehen :daumen:
Rahmen selber schweißen können - ein Träumchen. Möglichkeiten tun sich auf ...
Wenn du das umsetzt, berichte bitte. Bin gespannt was deine Ideen zu dem Thema sind :daumen:
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
965
Standort
Bad Aibling
Rahmen selber schweißen können - ein Träumchen. Möglichkeiten tun sich auf ...
Wenn du das umsetzt, berichte bitte. Bin gespannt was deine Ideen zu dem Thema sind :daumen:
Wenn ich mich nicht irre gings um Löten - ist egal , habe von beiden keine Ahnung :D
Das wird nicht spektakulär , aber hoffentlich gut .
Es soll mich Morgens um Fünf bei Mistwetter zur Arbeit bringen , die Einkäufe schleppen und dabei immer Spaß machen , egal ob fixed oder geschaltet - so wie das Cross Check seit Jahren .
Nur mit einer modernen Geometrie und aktuellen Einbaumaßen .
Hoffe das mir da das Liteville , wenn es den mal kommt auch ein paar Ideen liefert .
Bei dem Projekt wäre Stahl auch am besten aufgehoben .
Die Bikes die sportlich bewegt werden sollen sind mir mittlerweile lieber aus Plaste oder Leichtmetall .
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
965
Standort
Bad Aibling
Was wendig oder nicht betrifft habt ihr beide Recht .
Wenn @arno¹ meint das deine Karre nicht wendig ist , dann stimmt das auch , wenn man es mit einem klassischen CX vergleicht .
Mein gelbes Chinarad hat eine klassischen CX Geometrie , da muß man nichts versetzen . Es fährt schon im rechten Winkel um die Kurve wenn man nur daran denkt . Das ist def. wendiger als dein Frankenstein @scylla .
Wenn es allerdings richtig steinig , rumpelig und schnell wird kann man getrost wendig durch nervig ersetzen .
Man hat eine Agilität die gerade gar nicht gebraucht wird bw. nur stört .
Da ist Frankenstein mehr als wendig genug , bietet aber mehr Kontrolle .
Wendig ist für mich immer nur aus der Sicht des Einsatzes sinnvoll zu bewerten .
 
Zuletzt bearbeitet:

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
Ganz ehrlich, diese Fokusiertheit auf Wendekreise geht mir nicht ein. Es gibt mehr (bessere) Arten ein Fahrrad im Gelände zu manövrieren, als bei vertikal aufgerichtetem Fahrrad am Lenker zu drehen ;)

Nach der heutigen Tour ist mir klar, dass ich nie mehr zu der klassischen Crosser-Geometrie zurück möchte. Für mich ab heute einfach Schnee von Vorgestern, genau wie 90mm Vorbauten und 70° Lenkwinkel an Mountainbikes von vor 10 Jahren. Wenn man es schafft ohne eingeprägte unterbewusste Erwartungshaltung los zu fahren, und sich direkt drauf einlässt, ist die flachere und längere Geometrie am VPace ein Gamechanger. Heute hat es sich einfach angefühlt wie eine Verlängerung des Körpers, als wäre ich schon immer drauf gefahren. In jeder Situation einfach sicher und souverän. Steinig, wurzlig, knifflig bergab? Dropbar-Mountainbike :dope: Flott unterm Wind dahingleiten? Stollenreifen-Rennrad :dope:!
Wer nicht glaubt, dass solche Geometrien ohne Nachteile funktionieren können, sollte es einfach mal ausprobieren und sich darauf einlassen, und zwar nicht nur 100m auf dem Parkplatz Wendekreise drehen. Man braucht keinen 70° Lenkwinkel um im Gelände wendig zu sein, und man braucht keinen 90mm Vorbau um Laufruhe zu generieren, auch wenn einem jahrelange Gewohnheit womöglich anderes einreden möchte. "It's all a mental game".

Mehr sag ich zu dem Thema mit der Wendigkeit jetzt nicht mehr. Der Kenner schweigt und genießt :aetsch:
 
Dabei seit
21. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
965
Standort
Bad Aibling
Erstens ) Geile , geil , geil - nach all dem Bike Mathe , Stunden vorm Rahmenrechner ud dem Einsatz von nicht wenig Geld ist etwas harausgekommen das die total geflash hat ! Freut mich riesig 🤗

Zweitens ) Ich würde mir am liebsten sofort so ein Bike aufbauen ...

Drittens bis Zehntens) Viel Spaß !
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.523
Ganz ehrlich, diese Fokusiertheit auf Wendekreise geht mir nicht ein. Es gibt mehr (bessere) Arten ein Fahrrad im Gelände zu manövrieren, als bei vertikal aufgerichtetem Fahrrad am Lenker zu drehen ;)

Nach der heutigen Tour ist mir klar, dass ich nie mehr zu der klassischen Crosser-Geometrie zurück möchte. Für mich ab heute einfach Schnee von Vorgestern, genau wie 90mm Vorbauten und 70° Lenkwinkel an Mountainbikes von vor 10 Jahren. Wenn man es schafft ohne eingeprägte unterbewusste Erwartungshaltung los zu fahren, und sich direkt drauf einlässt, ist die flachere und längere Geometrie am VPace ein Gamechanger. Heute hat es sich einfach angefühlt wie eine Verlängerung des Körpers, als wäre ich schon immer drauf gefahren. In jeder Situation einfach sicher und souverän. Steinig, wurzlig, knifflig bergab? Dropbar-Mountainbike :dope: Flott unterm Wind dahingleiten? Stollenreifen-Rennrad :dope:!
Wer nicht glaubt, dass solche Geometrien ohne Nachteile funktionieren können, sollte es einfach mal ausprobieren und sich darauf einlassen, und zwar nicht nur 100m auf dem Parkplatz Wendekreise drehen. Man braucht keinen 70° Lenkwinkel um im Gelände wendig zu sein, und man braucht keinen 90mm Vorbau um Laufruhe zu generieren, auch wenn einem jahrelange Gewohnheit womöglich anderes einreden möchte. "It's all a mental game".

Mehr sag ich zu dem Thema mit der Wendigkeit jetzt nicht mehr. Der Kenner schweigt und genießt :aetsch:
Jup, genau das hab ich ja auch schon mehrmals angebracht. Das klassische Fahren ist Busfahren, wie es Chris Porter so schön demonstriert. :D
Modernes (MTB-) Fahren ist Gewichtsverlagerung und nicht am Lenker drehen.
+1

Leider hat arno im anderen Thread ja schon deutlich gemacht, daß über den Tellerrand schauen nicht zu seinen Fähigkeiten gehört
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
Niederrhein
@freetourer ich kann nicht über den tellerrand schauen? das kannst du gar nicht beurteilen, deswegen kannst du dir so sprüche schenken.

alle anderen radfahrer müssen ja was falsch machen, da es die geo mit steilerem lenkwinkel und längerem vorbau ja massenweise gibt, obwohl von eurem tellerrand total nutzlos

@scylla viel spaß!! frankenbike ist doch irgendwie ne geile gattung

die geschmäcker sind halt verschieden. ich liebäugele gerade mit dem koga beachracer, der hat nen lw von 71, steiler als mein derzeitiges zeug. obwohl er auch nur zum geradeausfahren gedacht ist
 
Dabei seit
9. März 2019
Punkte für Reaktionen
17
Standort
wicked west
die geschmäcker sind halt verschieden. ich liebäugele gerade mit dem koga beachracer, der hat nen lw von 71, steiler als mein derzeitiges zeug. obwohl er auch nur zum geradeausfahren gedacht ist
HTA 71°/42 Offset und 29"/2.4" = 85 mm Trail also wie geschaffen für geradeausfahren. Das Koga würde onroad interessanter sein bei 55 mm Offset, offroad könnte funktionieren bei 50 mm Vorbau und 50 cm Lenker aber als Beachracer hat es die perfekte Geo.
 

arno¹

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
2. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
1.499
Standort
Niederrhein
HTA 71°/42 Offset und 29"/2.4" = 85 mm Trail also wie geschaffen für geradeausfahren. Das Koga würde onroad interessanter sein bei 55 mm Offset, offroad könnte funktionieren bei 50 mm Vorbau und 50 cm Lenker aber als Beachracer hat es die perfekte Geo.
mir wird der normale carnero vorbau, 2.0'' reifen und ein on one midge im wald und auf schotter gut passen

straße fahre ich nicht (zumindest nicht bewusst :D)

frage ist nur ob der maximale 60er groß genug ist. werde ich mal nach defietser.nl in ede fahren, demnächst
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
Hast du das Monster mal an die Waage gehangen ?
Und ein paar Bilder bei Tageslicht wären auch noch schön :)
9kg + 0,9kg Übergewicht hat das fette Monster :o

Tageslichtfotos werden nachgereicht, spätestens nach den nächsten Umbauten wenn der Pfusch etwas nachlässt ;)
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
Btw, ich hab gerade mal nach einer technischen Zeichnung vom XD Freilaufstandard gesucht.
In der Tat hat sich ZTTO bei der Aufnahme an der Kassette wohl an den von Sram rausgegebenen Standard gehalten. Superstar ist es, die es falsch machen!
Wozu eine am Stück fest zusammenhängende Kassette eine asymmetrische Aufnahme haben soll erschießt sich mir zwar logisch nicht so ganz (und Sram machen ihre eigenen Kassetten ja auch symmetrisch), aber der technische Standard sieht ganz klar die asymmetrische Verzahnung vor:
Anhang anzeigen 975013
Nochmal kurzes Update hierzu:
Superstar hat laut eigener Auskunft für die kommenden Produktionsbatches der XD Freiläufe das Fräsprogramm umgestellt um mit den technischen Vorgaben von Sram konform zu gehen. Somit sollten potentielle Probleme mit bestimmten Kassetten, die die asymmetrische Verzahnung haben, für künftige Käufer behoben sein.
Meine beiden XD Freiläufe werden nachgearbeitet. Austausch gegen neue haben sie auch als Alternative angeboten.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
25.785
Standort
Europa
Heute mal eine etwas längere Tour mit fast nur Gelände.
Ich liebe dieses Rad :love: Wo ein normales Gravel schon an die Grenze kommt, fängt das gerade erst richtig an, Spaß zu machen. Eine richtige keine Trailrakete. Und dabei ist es trotzdem kein bisschen schlimm, die Streckenlänge und Geschwindigkeit von einem normalen Gravel mitzugehen.

photo_2020-02-22_19-11-26.jpg


Die Vittoria Reifen können echt was. Rollen super flott für das grobe Profil, haben dabei ziemlich viel Grip, und mit Kurvenlagen auf Asphalt haben sie trotz der "langen" Stollen auch keinerlei Problem.

Nächste Woche kriegt es endlich einen neuen Lenker, und zumindest einer von den GRX STIs ist auch wieder da (ein neuer rechter ist wohl aktuell nicht verfügbar :rolleyes:). Eine Kassette mit mehr Bandbreite ist auch unterwegs (die 10-42er geht schon, aber könnte gern noch einen etwas kleineren und etwas größeren Gang vertragen). Die Anbauteile-Unfälle beginnen, sich zu lichten :)
 
Oben