Mountainbike (downhill) Strecke in Wiesbaden

Sepprheingauner

Gravity Pilot 001
Dabei seit
25. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.165
Standort
dem Taunus
Wie viele von Euch ja sicher schon aus der Presse erfahren haben, planen wir - der MTB Club Gravity Pilots aus Eltville - eine Mountainbike (downhill) Strecke in Wiesbaden.

Wir möchten diesen thread hier zur Plattform nehmen und Euch über Wissenswertes darüber zu informieren.
Vielleicht fasst sich der ein oder andere ja auch ein Herz und bemüht sich mit uns für das Projekt.

Hier brauchen wir wohl eigentlich nicht erzählen, warum wir dieses Anliegen haben. Downhill, Enduro und Freeride werden immer populärer, Rennveranstaltungen dazu boomen - spezielle, genehmigte Trainingsmöglichkeiten sind dazu jedoch in näherer Umgebung (für Jugendliche erreichbar) nicht vorhanden. Querfeldeingefahre und "wildes gebaue" führt zu Ärger, ist nicht rechtens und soll nicht gefördert werden. Daher: Anreize schaffen, Kanalisieren und eine Lösung mit Politik, Forst und Umweltschutz suchen. Soweit unser Anliegen.

Seit wir den ersten Schritt unternommen haben sind ca. 6 Monate ins Land gegangen. Zeit für einen Zwischenbericht:

Der Sportauschuss der Stadt Wiesbaden hat sich nach unserer Darstellung des Projektes einstimmig (alle Parteien) für die Umsetzung des Projektes ausgesprochen! Der anwesende Forstamtsleiter Herr Rippelbeck sprach sich dagegen aus, mit dem Argument, dass der Wald um Wiesbaden herum ein besonders ausgezeichneter, jedoch empfindlicher, Buchenbestand sei, den es zu schützen gilt.

Im folgenden Umweltausschuss sollte das Projekt zunächst abgelehnt werden, Frau Wallmann (CDU) sprach sich für eine Vertagung (bis August) aus. Wir werden zum nächsten Zeitpunkt auch in diesem Gremium unser Vorhaben erläutern.

Die Presse hat sich derweil schon ordentlich überschlagen:

http://www.wiesbadener-tagblatt.de/region/rheingau/eltville/9003056.htm

http://www.faz.net/p/Rub569215615A5C4C98AFE37379EAADA8DD/Dx1~E9ea40601a27687d5af72cb96a127a9cd~ATpl~Ecommon~Scontent.html

http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/meldungen/9052669.htm

http://go.mtb-news.de/clickGate.php?u=RN1hJwP9&m=1&p=2YPGEU221K&s=&url=http://www.wiesbadener-kurier.de/region/wiesbaden/meldungen/9077936.htm

Wer uns bei der Umsetzung der Strecke unterstützen möchte, der kann dies am effektivsten tun, in dem er uns beitritt und wenn erwünscht aktiv mit hilft und das Projekt mit gestaltet.
Die DIMB ist natürlich involviert und unterstützt uns entsprechend! Wenn es konkreter wird, wird es natürlich ein Informationsabend geben, zu dem auch andere Vereine eingeladen werden, ganz logisch!

In zwei Weiteren Regionen sind wir ebenfalls in ähnlicher Hinsicht aktiv. Hier folgen Info's, wenn die jeweiligen Projekte etwas weiter fortgeschritten sind.

Mailen oder einfach posten, wenn's Fragen gibt!!
Grüße
Sebastian Kammerer
1. Vorsitzender
Gravity Pilots
 

macmaegges

Willy van Vanillerich
Dabei seit
24. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
6
Find ich Klasse !

Bin mal gespannt ob ihr/wir die Forstleitung dazu bringen können ein OK rauszuhauen.
Wird sicherlich nicht einfach das Argument "Zerschneidung des Waldes " zu entkräften...
 

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte für Reaktionen
196
Standort
Landau
bin mir sicher, dass weitere folgen werden.
Na das wollen wir hoffen! Da können sie mal zeigen, dass sie fähig sind am Puls der Zeit zu sein ohne politische Ideale zu verraten :daumen:

Ich drücke euch ganz fest die Daumen. Leider bin ich hier (Mainz = "Studiums-Außenposten") 2-Rad technisch zu wenig aktiv, um selbst großartig davon profitieren zu können oder aktiv zu helfen, aber solche Erfolge können auch überregional richtigsweisend sein und darauf hoffe ich :) Der südpfälzer Haardtrand hat sowas auch dringend nötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

X-Präsi

Moderator
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Ingelum am Fuß des BiWa
Hallo liebe Leutz,

ich habe die teils seeehr emotional und unsachlich geführte Diskussion auch auf mehrfachen Wunsch hier im Forum komplett gelöscht. Bei allem Verständnis für den hier kommunizierten ÄRger - es hilft in der Sache überhaupt nicht weiter und derart geführte Auseinandersetzungen können bei Verhandlungspartnern in Sachen Legalisierung (ja, nicht nur Biker lesen hier mit ;) ) einen nachhaltig negativen Eindruck hinterlassen und dem ganzen Projekt schaden.
Und sowohl die Gravity Pilots als auch wir als DIMB-Unterstützer wollen, dass das Projekt ein Erfolg wird. Daher bitte bissl Disziplin. Dann klappts auch mit dem Nachbarn :D

Wir haben zu anderen Legalisierungsspots wie der Rinne in Darmstadt, Taunus-Feldberg oder auch hier Binger Wald / Stromberg eine IBC IG gegründet, in der wir im bekannten und vertrauten Personenkreis statt in der Öffentlichkeit auch mal Tacheless reden können und Details diskutieren, die noch nichts in der Öffentlichkeit zu suchen haben. Vielleicht wäre das ja auch was für die Wiesbadener Strecke. Nur mal so von der Idee her ;)

Und jetzt bitte wieder zurück zum absolut positiven Thema "Legaler DH in Wiesbaden".:daumen::daumen:

@ Sepp: habt Ihr eigentlich schon genügend Helfer?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sepprheingauner

Gravity Pilot 001
Dabei seit
25. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.165
Standort
dem Taunus
Danke Thomas!!

Was meinste genau mit Helfer? Leute die später mit anpacken oder bei der Planung helfen?
Ist zwar viel Arbeit, aber derzeit läufts eigentlich erstmal... Tilmann (dimb) kommt ja demnächst mit dazu...
Dimb, beinhart, Woffm etc sind informiert und begrüßen das Thema...
Knapp 80 Mitglieder warten auf den Startschuss ;-) der noch dauern kann... ;-)

Was wir derzeit brauchen sind Fürsprecher!

(übrigens haben wir noch andere Baustellen, ist aber noch zu früh, um es hier zu Posten)
 
Zuletzt bearbeitet:

X-Präsi

Moderator
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Ingelum am Fuß des BiWa
Was wir derzeit brauchen sind Fürsprecher!
Wir können auch gerne einen DIMB-Letter of intent schreiben, wenn es hilfreich ist.
Wenn ich es zeitlich einrichten kann (je früher ich Termine weiß, umso besser), unterstütze ich gerne auch mal persönlich am Verhandlungstisch.

In Stromberg fangen wir (DIMB/Beinhart bzw. Flying Monkeys) übrigens im August ganz offiziell zu bauen an. Zunächst die 10 Km-Flow-Trail-Runde mit nettem kleinen Downhill und in zweiter Ausbaustufe dann eine echte DH-/FR-Strecke runter ins Tal (immerhin ca. 200 Hm). Abgelaufen und markiert ist der Routenverlauf bereits ;)
Über kurz oder lang wird unsere Ecke hier beiderseits des Rheins der Nabel der Trail- und DH-Welt in Deutschland. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte für Reaktionen
196
Standort
Landau
Danke fürs Löschen, war eindeutig besser so!

Wir können auch gerne einen DIMB-Letter of intent schreiben, wenn es hilfreich ist.
Ist zwar wieder etwas off-topic, aber es kann sich auch auf die Sache hier auswirken und ist daher mMn wichtig genug, dass es mal gesagt werden sollte: Tut euch und uns allen einen Gefallen und hört auf, diese grauenhaften Anglizismen so überzustrapazieren! Das erzeugt "auf der anderen Seite" unterschiedlichste negative Reaktionen von Unverständnis über Ablehnung bis sogar zu Gespött. Ich habe damals welche von den DIMB-Flyern bestellt und auch verteilt und eben diese Reaktionen beobachten können ("Trail Rules" etc.). Ich finde, eine Organisation, die nach aussen hin seriös auftreten will, sollte sich auch entsprechend verhalten und solche Ausdrücke vermeiden. Denn "klingt doch auf Englisch viel cooler" ist ein sehr schwaches Argument, wenn man deshalb wegen basalsten Sachen vermeidbaren Erklärungsbedarf erzeugt.

PS: ich studiere (u. a.) Englisch auf Lehramt, bin also dieser Sprache weißgott nicht abgeneigt! ;) Aber manches geht einfach zu weit...
 
Dabei seit
19. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Wiesbaden
Gestern Abend habe ich mir mal die Schäden am SK angeschaut. Da hat der Forst ganze Arbeit geleistet. Der Trail wurde mit schwerem Gerät völlig verwüstet.

Kann es sein das der Forst grade wegen der aktuellen Bemühungen um eine legale Downhill Strecke so extrem vorgeht? Vielleicht ist es Angst das einer der vorhandenen Trails "offiziell" werden könnte?

Gruß
Michael
 

steep_deep

XLR8R & Gravity-Pilot
Dabei seit
5. Oktober 2005
Punkte für Reaktionen
157
Standort
Wiesbaden
Gestern Abend habe ich mir mal die Schäden am SK angeschaut. Da hat der Forst ganze Arbeit geleistet. Der Trail wurde mit schwerem Gerät völlig verwüstet.

Kann es sein das der Forst grade wegen der aktuellen Bemühungen um eine legale Downhill Strecke so extrem vorgeht? Vielleicht ist es Angst das einer der vorhandenen Trails "offiziell" werden könnte?

Gruß
Michael
Hallo Michael, da könntest Du durchaus Recht haben, ja.
Ich finde, man sieht hier auch sehr schön das scheinheilige Argument des Umweltschutzes.. :kotz:
 

Sepprheingauner

Gravity Pilot 001
Dabei seit
25. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.165
Standort
dem Taunus
^ interessant!!

@ Thomas: auf den Letter-of-... Komme ich gerne zurück. Is derzeit aber noch bisserl früh...
Gruß
 
Dabei seit
26. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
8
Standort
Ingelheim
Wir helfen auf jeden Fall gerne:daumen:
Es wäre echt schön wenn wir im Rhein-Main-Gebiet ne legale Strecke haben. Stromberg ist auf jeden Fall schon ein sehr guter Anfang:daumen:

Gruß
Clemens
 

Sepprheingauner

Gravity Pilot 001
Dabei seit
25. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.165
Standort
dem Taunus
Definitiv! Hört sich gut an!

Haben aber noch einen langen Weg vor uns.

Die BILD Zeitung hat sich dem Thema heute auch angenommen! Seite 3 in der Mainz/Wiesbaden Ausgabe ;-)
 
Oben