Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo, ich möchte mit dem Mountainbiken Ende dieses Jahres anfangen.
Größe, Gewicht, Schrittlänge: Ich bin 1,68m groß, wiege 52kg und habe eine Schrittlänge von 80cm.
Wohnort: nähe München
Budget: 1400€

Mit dem MTB möchte ich Trails befahren und in den Bikepark. Sprünge sollten damit auch gehen. Bisher bin ich noch kein Bike Probe gefahren, weil ich mir unschlüssig bin, ob Hardtail oder Fully besser wäre. Bisher habe ich nur ein Jugendfahrrad gefahren, habe mich aber vom Mountainbiken begeistern lassen und würde gerne damit anfangen. :)

Übrigens soll es aufjedenfall ein Ghost Bike sein, da ich dies evtl. günstiger kriegen kann. Da hatte ich mir schon ein paar ausgesucht:


Vielleicht könntet ihr dazu etwas sagen oder Vorschläge geben. Vielen Dank.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
7.749
Ort
Albtrauf
Die von Dir genannten Bikes werden im Bikepark, wenn Du dort wirklich Sprpnge und ähnliches machen willst, nicht lange überstehen. Sie sind m.W. dafür auch nicht freigegeben.
Bei dem Budget kommt aber tatsächlich nur ein HT in Frage. Ob Du für das Geld in der aktuellen Zeit ein Bikepark-taugliches Rad findest...?
Evtl. mal im Bikemarkt nach was gebrauchtem schauen.

Evtl. etwas in diese Richtung (keine Kaufempfehlung)

 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Danke für eure Antworten. Ich denke das würde reichen für den Anfang, da ich sowieso erstmal die Einsteigerstrecken im Bikepark befahren würde und nur kleine Sprünge machen werde. Falls es dann mehr werden sollte, könnte man ja die Gabel Upgraden.
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Das Ghost Kato FS Essential. Sonst hatte ich überlegt das günstigere Kato FS Base zu nehmen und eine gute Rockshox oder Fox Gabel mit 140mm Federweg drauf zu montieren falls der Rahmen es zulässt. Mit sowas kenne ich mich aber nicht aus.
 
Dabei seit
7. Januar 2021
Punkte Reaktionen
71
Hey @koho13 ,

ich hab hier ebenfalls ein Kato. Das "Ghost Kato FS 2.7". Aktuell mit 3200km auf dem Tacho. Das Bike ist tolles Einsteiger Fully für Touren und Flowtrails. Ich nutze es immer noch für XC-Touren oder Familienausflüge.

Aber für Bikeparks sind die Katos nicht gemacht. Das Fahrwerk, Rahmen, Bremsen und Geometrie sind einfach nicht dafür ausgelegt.

Das Kato macht Spass, würde es dir als einsteiger Fully gerne empfehlen. Aber auf keinen Fall für einen Bikepark Einsatz !
 
Dabei seit
19. September 2019
Punkte Reaktionen
174
Ort
Schweinfurt
Er will mit biken anfangen...!
Ein Kat. 4, 5, 6. Bike ist bischen viel des guten... egal wo er fährt.
Ich würde dir ein Hardtail in deiner Preisklasse empfehlen. Gebr. oder neu wie du dich wohler fühlst. Probier das Mtb. - ken. einfach aus. Du merkst dann ganz von selbst was du brauchst.
 

TCaad10

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
9.092
Ort
Olching
Oder etwas Geld sparen und ein entsprechendes Hardcore Hardtail kaufen, z.B. nukeproof scout.
Oder ein Ghost Nirvana und für den Park etwas ausleihen.
 
Dabei seit
19. September 2021
Punkte Reaktionen
0
Okay, Danke euch. Ich werde am Mittwoch das Bike Probe fahren und mich dann entscheiden. Ich hab ein Video dazu gesehen und das Bike lässt sich gut auf Trails fahren, wie du schon gesagt hast @Hasenbier . Also denke ich wäre ich für den Anfang gut ausgestattet.

Gebrauchte Bikes wären auch nicht schlecht, jedoch weiß ich nicht worauf man da achten muss. Nicht, das ich dann etwas Kaputtes kaufe.
 
Oben