Mountainbike Fully bis 3000€

Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Hey Leute,

Ich fahre seit etwas mehr als einem Jahr aktiv MTB und habe eine große Leidenschaft entdeckt. Nun bin ich auf der Suche nach einem MTB Fully bis 3k. Ich wohne in der Nähe von Freiburg und bin dort regelmäßig die Trails am shredden. Ich bin also abfahrtsorientierter Tourenfahrer. Ich will also ein Bike das gut bergauf geht aber auch bergab extrem gut geht. Ich bin noch nicht so mega erfahren und bin daher sehr dankbar für jede Hilfe. Hat jemand vielleicht auch einen Entscheidenden Tipp den ich auf jeden Fall beachten soll? Bis jz bin ich entweder beim Giants Trance x 2, Rose Root Miller 2 oder Radon Silde Trail. Hat jemand eine bessere Empfehlung?

LG Jojo
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Maffin_

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Cpt_Oranksch

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
11.871
Bike der Woche
Bike der Woche
Orbea Occam (LT)

 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Maffin_

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
Schau dir bitte mal das video an und verrate mir welche klasse dir am ehesten zusagt nach der beschreibung der Jungs (ich glaube ich verlinke das video jetzt öfter ich finde die kollegen haben es ganz gut getroffen)

 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Schau dir bitte mal das video an und verrate mir welche klasse dir am ehesten zusagt nach der beschreibung der Jungs (ich glaube ich verlinke das video jetzt öfter ich finde die kollegen haben es ganz gut getroffen)

Ich bin denke ich bei ein All Mountain. Das passt am besten zu meinem Einsatzgebiet
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Orbea Occam (LT)

Danke. Stimmt! Das ist auch ein cooles Bike. Für die 36er fox müsste ich dann halt leider mehr ausgeben und ich weiß nicht ob eine 34er reicht
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
OK finde ich auch cool. Was sagt ihr zum Yt jeffsey
Das Jeffsey gefällt mir auch ganz gut. die Geo ist, verglichen mit dem Spectral, etwas gemässigter.

Was fährst du denn aktuell? Ausgehend von deinem aktuellen bike solltest du dir überlegen ob das nächste Rad länger/flacher (moderner) werden soll. Die räder die du aktuell in der Auswahl hast sind sich teilweise überhaupt nicht ähnlich.
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Das Jeffsey gefällt mir auch ganz gut. die Geo ist, verglichen mit dem Spectral, etwas gemässigter.

Was fährst du denn aktuell? Ausgehend von deinem aktuellen bike solltest du dir überlegen ob das nächste Rad länger/flacher (moderner) werden soll. Die räder die du aktuell in der Auswahl hast sind sich teilweise überhaupt nicht ähnlich.
Mein Problem ist das ich von der Geo gar keine Ahnung habe. Kann man sich da irgendwo Tipps holen?
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.228
Also hast du kaum Ahnung und noch weniger Erfahrung?

Das macht es nicht einfacher. Geometrie lässt sich schlecht erklären, ist eine Art "Gesamtkunstwerk" und nur schwer interpretierbar. Dazu kommen auch noch ein paar Unbekannte dazu, weil z.B. auch die Fahrwerkseinstellungen Auswirkungen auf die dynamische Geometrie haben.
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Also hast du kaum Ahnung und noch weniger Erfahrung?

Das macht es nicht einfacher. Geometrie lässt sich schlecht erklären, ist eine Art "Gesamtkunstwerk" und nur schwer interpretierbar. Dazu kommen auch noch ein paar Unbekannte dazu, weil z.B. auch die Fahrwerkseinstellungen Auswirkungen auf die dynamische Geometrie haben.
Mmh OK. Ja ich habe in Sachen Geometrie fast gar keine Ahnung. Und Erfahrungen natürlich auch keine
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte Reaktionen
2.228
Ist ja auch nicht wild, man möchte ja fahren und keine Zahlen studieren.

Alles bisher vorgeschlagene ist auf jeden Fall nicht verkehrt, wegen der Lieferbarkeit wäre aber eine Angabe zur Größe und Schrittlänge nicht schlecht. Denn aktuell sucht man weniger Modelle, sondern Angebote raus.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.496
Ort
München
Ich fahre aktuell noch ein Hardtail. Und möchte jz eben auf ein fully umsteigen, das besser bergab geht
Welches Hardtail fährst du denn genau?
In welcher Größe und wie groß bist Du?

Und welche Strecken fährst du, wie sehen die aus? Größere Sprünge? Wie groß?...etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Ist ja auch nicht wild, man möchte ja fahren und keine Zahlen studieren.

Alles bisher vorgeschlagene ist auf jeden Fall nicht verkehrt, wegen der Lieferbarkeit wäre aber eine Angabe zur Größe und Schrittlänge nicht schlecht. Denn aktuell sucht man weniger Modelle, sondern Angebote raus.
Ich bin 170 groß und habe eine Schrittlänge von 79 cm habe ich jz gemessen. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich erst 16 bin und noch keinen Wachstumsschub hatte. Mein Arzt meinte ich werde ca +-180 cm
 

Cpt_Oranksch

Retourenkönig und Stornostar
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
11.871
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich bin 170 groß und habe eine Schrittlänge von 79 cm habe ich jz gemessen. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich erst 16 bin und noch keinen Wachstumsschub hatte. Mein Arzt meinte ich werde ca +-180 cm
Dann würde ich wohl noch mit der Anschaffung warten.
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Welches Hardtail fährst du denn genau?
In welcher Größe und wie groß bist Du?

Und welche Strecken fährst du, wie sehen die aus? Größere Sprünge? Wie groß?...etc.
Ich fahre ein Scott Aspect 910 (im November 2020 gekauft). Größe oben angegeben. Ich fahre die Trails in Freiburg so S2 ich bin aber im Ständigen Lernprozess und möchte mich verbessern. Ich möchte mit meinem neuen Bike auf jeden Fall springen. Und das mache ich jz schon. Wie groß die genau sind kann ich ehrlich gesagt nicht so genau sagen. Ich fahre momentan immer ca 50km
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
2.499
Danke. Stimmt! Das ist auch ein cooles Bike. Für die 36er fox müsste ich dann halt leider mehr ausgeben und ich weiß nicht ob eine 34er reicht
Nope. Mit deinem Profil und der geringen Erfahrung wirst du eine 34er bei "anständiger" Fahrweise, also kein plumpes Draufhacken, nicht ausreizen. Ich fahre die Z2 mit 140mm und wenn die ordentlich eingestellt ist, schluckt die gut was weg (gerne im Bumsi-Faden zitieren😄). Ggf. Volume Spacer verwenden.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
Ich denke das beste wäre es du hörst dich mal bei den händlern in deiner nähe um ob irgendjemand trotz der aktuellen Situation noch ein Testbike hat das du mal über einen trail fahren kannst. Vlt hast du ja auch bekannte mit passenden MTBs.
Wenn du wirklich rausfinden willst was dir zusagt musst du ein paar Räder ausprobieren. und es müssen garnicht unbedingt genau die in deiner auswahl sein.

Dein aktuelles Rad ist so altbacken das wir davon nichts ableiten können :D Egal welches rad du nimmst es wird länger und flacher sein im vergleich dazu.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.496
Ort
München
Ich fahre ein Scott Aspect 910 (im November 2020 gekauft). Größe oben angegeben. Ich fahre die Trails in Freiburg so S2 ich bin aber im Ständigen Lernprozess und möchte mich verbessern. Ich möchte mit meinem neuen Bike auf jeden Fall springen. Und das mache ich jz schon. Wie groß die genau sind kann ich ehrlich gesagt nicht so genau sagen. Ich fahre momentan immer ca 50km
auweh, da wird dann selbst ein Trailhardtail ein riesen Sprung sein😉

Für das was du jetzt fährst wäre ein 120mm Fully imho völlig ausreichend. Wie sich das entwickelt?

Im Zweifel landen wir wieder beim Occam (ohne LT)😉

Sonst noch ein Ghost Riot Trail vielleicht in M...das passt auch bis 180cm, oder im Zweifel in S:
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
auweh, da wird dann selbst ein Trailhardtail ein riesen Sprung sein😉

Für das was du jetzt fährst wäre ein 120mm Fully imho völlig ausreichend. Wie sich das entwickelt?

Im Zweifel landen wir wieder beim Occam (ohne LT)😉

Sonst noch ein Ghost Riot Trail vielleicht in M...das passt auch bis 180cm, oder im Zweifel in S:
Das Occam sitzt halt genau zwischen Trailbike und Allmountain nach der deffinition des videos, damit ist es wohl eins der vielseitigsten Bikes. Kompromisse macht man mit jedem Rad.

das Ghost Riot finde ich nicht überzeugend. weder die Kinematik noch die Geometrie ist ansprechend. Ich fürchte es kann mit den teilweise herrausragenden bikes der konkurenz weder bergauf noch bergab mithalten.

Edit: fällt dir ein gutes 120mm Fully bis 3k ein? Transition Spur, Ripley AF, SC tallboy und Norco Optic dürften zu teuer sein.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
4.496
Ort
München
das Ghost Riot finde ich nicht überzeugend. weder die Kinematik noch die Geometrie ist ansprechend. Ich fürchte es kann mit den teilweise herrausragenden bikes der konkurenz weder bergauf noch bergab mithalten.
wieso? nur weil das Fullparty mit Coil in der falschen Größe getestet bei Pinkbike durchgefallen ist?

Edit: fällt dir ein gutes 120mm Fully bis 3k ein? Transition Spur, Ripley AF, SC tallboy und Norco Optic dürften zu teuer sein
Sicher:
Trance 1 2021
Trance 2 2022
Skeen Trail
Marin Rift Zone 3 (ok 125mm)

Im Zweifel noch:
Rose Ground Control 3
Cube Stereo 120
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
wieso? nur weil das Fullparty mit Coil in der falschen Größe getestet bei Pinkbike durchgefallen ist?
Der PB test war tatsächlich ziemlich vernichtend. Haben sie das Riot nicht in M getestet? Die meisten Tester sind 178cm groß kommt mir nicht komplett falsch vor.

Abgesehen vom PB test, Die geo ist schon Speziell. 450mm kettenstrebe passt sicher gut in L und XL aber in M ist das schon echt viel. Wieso wächst das Steuerrohr von M 100mm auf L um 40mm auf 140mm.
Will ghost nun ein bike mit hohem oder niedrigem stack?

Zur Kinematik habe ich nur Daten zur EN verison, die Kurven werden aber ähnlich sein denke ich.
Der leverage ratio Progression ist erst sehr niedrig der hinterbau wird wohl er wenig gegenhalt im mittleren bereich bieten, zum ende hin wird das Bike dann so progressiv das es noch 15mm federweg übrig hat wenn andere Bikes am Durchschlagen sind. Man wird wohl nie den kompletten Federweg nutzen, vorallem nicht mit Luftdämpfer.

Der Antirise wert startet hoch und wird noch höher. d.h. Wenn man hinten bremst und eine wurzel oder sonstiges Trifft ist die Federung von vorne herein durch die Bremskräfte steif, je weiter das rad dann einfedert desto stärker wirkt die Bremse auf den hinterbau und erschwert das wegschlucken des Hinternisses. Mir fällt gerade kein modernes bike ein bei dem der anti-Rise ansteigt durch den federweg. und dann auchnoch sehr stark.

Der axlepath ist interessant erhöht aber auch den pedalkickback

Ich denke der Hinterbau wird sich unvorhersehbar verhalten.

Alles in allem deutet nichts darauf hin das das Ghost ein besonders gutes MTB ist. Deshalb würde ich es nicht empfehlen. Es gibt aber sicher Leute die das Bike mögen, es ist halt speziell.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
168
Ort
mainz
Sicher:
Trance 1 2021
Trance 2 2022
Skeen Trail
Marin Rift Zone 3 (ok 125mm)

Im Zweifel noch:
Rose Ground Control 3
Cube Stereo 120
Ich habe mir mal schnell die Geos der bikes angeschaut

Das marin Rift Zone Finde ich sehr interessant Super Geo für ein Trailbike besonders das kurze Sitzrohr gefällt.
Das 2022er Trance Finde ich auch gut.

Das Skeen Trail, Rose und das Cube finde ich zu Altmodisch. In L ist der Reach länger als das Sitzrohr und die Winkel könnten auch etwas steiler/flacher sein.
 
Oben