Mountainbike Fully bis 3000€

Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Sie waren eigentlich sehr gut eingestellt aber klar wenn ich es kaufen, würde ich die Einstellung nochmal ein bisschen feiner einstellen. Schwammig war vielleicht das falsche Wort. Ich fande es irgendwie einfach zu viel des guten. Schwer zu beschreiben. Ich weiß die Geo ist nicht die Neuste. Der Rahmen ist halt schon von 2018 aber bis auf den steilen Lenkwinkel und den relativ kurzen Radstand sehe ich keine so großen Nachteile. Oder gibt es noch mehr wirklich große Schwächen? Dafür ist es aber auch weniger. Nein ich konnte unterschiedliche Größen Probe fahren. Klar ich könnte kein Trail fahren aber ich habe es schon ausgiebig getestet. Was ist an dem Marin von der Geo so viel Besser? Ich kann es halt auch nicht Probe fahren und die Ausstattung ist auch nicht gleich gut. Zudem kostet es mehr. Aber klar mit der Geo habe ich halt wenig Ahnung
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.670
Ort
Allgäu
Oder gibt es noch mehr wirklich große Schwächen?
Das Sitzrohr ist "relativ lang" für die Länge und der Sitzwinkel kann bei längeren sich nachteilig darstellen. Aber nicht jeder nimmt dies so wahr bzw. nicht jeder will eine Dropper mit viel Hub.

Nein ich konnte unterschiedliche Größen Probe fahren.
Die Frage war gemeint ob du alle Stereos in der gleichen Größe gefahren bist. Das 140 ist zu den anderen beiden eher kompakter, deswegen die Frage nach der Größe. Kompakter und noch 27.5 machen sich natürlich irgendwo bemerkbar.

Ich kann es halt auch nicht Probe fahren und die Ausstattung ist auch nicht gleich gut.
Preis-Leistung und Ausstattung ist Cube sicherlich vorne dabei.

Grundsätzlich wenn dir das 140 getaugt hat und es dir zusagt, dann solltest zuschlagen. Das Bike muss dir taugen und wenn das subjektive Gefühl gepasst hat, spricht eigentlich nichts dagegen.
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Oh echt ok. Ich hatte das gar nicht so im Geühl, dass der Sitzwinkel lang ist. Liegt aber vielleicht auch daran, dass mein jetztiges Bike auch relativ lange ist. Ich bin das 140er in M gefahren und das 150 in L. Das L war schon deutlich länger und allgemein auch nicht so kompakt wie das 140er. Sicher auch wegen der 29er Laufräder. M ist mir bei 140er aber auch zu klein. Sie wollen das Bike jz für mich in von M in L umtauschen. Dann kann ich das 140er nochmal Probe fahren und das dauert jz eh noch eine Weile. Aber ich habe auch heute gesehen, dass Canyon ein neues Bike angeteasert hat. In dem Video sieht das sehr interessant aus. Klar man weiß nichts über die Specs, Geo etc. aber vielleicht ist das eine sehr gute Alternative. Wenn es draußen ist, was es denke ich im Laufe der Woche wird, würde ich mich sehr über ein Statement freuen. Vielen Dank für die ganze Hilfe, das ist bei Weitem nicht selbstverständlich. LG JOJO
Das Sitzrohr ist "relativ lang" für die Länge und der Sitzwinkel kann bei längeren sich nachteilig darstellen. Aber nicht jeder nimmt dies so wahr bzw. nicht jeder will eine Dropper mit viel Hub.


Die Frage war gemeint ob du alle Stereos in der gleichen Größe gefahren bist. Das 140 ist zu den anderen beiden eher kompakter, deswegen die Frage nach der Größe. Kompakter und noch 27.5 machen sich natürlich irgendwo bemerkbar.


Preis-Leistung und Ausstattung ist Cube sicherlich vorne dabei.

Grundsätzlich wenn dir das 140 getaugt hat und es dir zusagt, dann solltest zuschlagen. Das Bike muss dir taugen und wenn das subjektive Gefühl gepasst hat, spricht eigentlich nichts dagegen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.670
Ort
Allgäu
Ich bin 170 groß und habe eine Schrittlänge von 79 cm habe ich jz gemessen. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich erst 16 bin und noch keinen Wachstumsschub hatte. Mein Arzt meinte ich werde ca +-180 cm
Oh echt ok. Ich hatte das gar nicht so im Geühl, dass der Sitzwinkel lang ist. Liegt aber vielleicht auch daran, dass mein jetztiges Bike auch relativ lange ist. Ich bin das 140er in M gefahren und das 150 in L. Das L war schon deutlich länger und allgemein auch nicht so kompakt wie das 140er. Sicher auch wegen der 29er Laufräder. M ist mir bei 140er aber auch zu klein. Sie wollen das Bike jz für mich in von M in L umtauschen. Dann kann ich das 140er nochmal Probe fahren und das dauert jz eh noch eine Weile. Aber ich habe auch heute gesehen, dass Canyon ein neues Bike angeteasert hat. In dem Video sieht das sehr interessant aus. Klar man weiß nichts über die Specs, Geo etc. aber vielleicht ist das eine sehr gute Alternative. Wenn es draußen ist, was es denke ich im Laufe der Woche wird, würde ich mich sehr über ein Statement freuen. Vielen Dank für die ganze Hilfe, das ist bei Weitem nicht selbstverständlich. LG JOJO
Cube baut ja wirklich nicht lang, aber dass dir das 150 in L zu groß ist war vorhersehbar. Mit 7-8cm mehr würde das schon passen, aber nicht mit 1,70m.

Bin mal gespannt wie lange die brauchen für einen M Rahmen. Kenne keinen Hersteller der irgendeinen Lagerbestand hat. Das mit dem Tauschen klingt sehr schräg für mich.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Interessant. Die silberne Gabel ist ne Pike. Also weniger Federweg als das Spectral. Könnte ein neues Neuron sein aber die 2022er Neuron Modelle würden ja erst vor kurzem raus gebracht.
Ein Bike zwischen Neuron und Spectral?

🤣 Im Link steht Spectral 125 teaser

Wenn das ein Bike mit Spectral artiger Geo 29zoll und 125mm FW wird würde ich es an deiner Stelle direkt zu Release bestellen. Da sind sie dann auch lieferbar.


1644993993994.png



Also scheinbar wird das die Canyon Version des norco optic. Inklusive Bikepark Freigabe
 

Anhänge

  • platform-spectral-125-cf-canyon-07.jpg
    platform-spectral-125-cf-canyon-07.jpg
    74,4 KB · Aufrufe: 14
  • platform-spectral-125-cf-canyon-08.jpg
    platform-spectral-125-cf-canyon-08.jpg
    77,4 KB · Aufrufe: 15
  • platform-spectral-125-cf-canyon-09.jpg
    platform-spectral-125-cf-canyon-09.jpg
    161,4 KB · Aufrufe: 16
  • platform-spectral-125-cf-canyon-11.jpg
    platform-spectral-125-cf-canyon-11.jpg
    117,7 KB · Aufrufe: 16
  • platform-spectral-125-cf-canyon-12.jpg
    platform-spectral-125-cf-canyon-12.jpg
    274,5 KB · Aufrufe: 14
  • platform-spectral-125-cf-canyon-13.jpg
    platform-spectral-125-cf-canyon-13.jpg
    163,7 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Cube baut ja wirklich nicht lang, aber dass dir das 150 in L zu groß ist war vorhersehbar. Mit 7-8cm mehr würde das schon passen, aber nicht mit 1,70m.

Bin mal gespannt wie lange die brauchen für einen M Rahmen. Kenne keinen Hersteller der irgendeinen Lagerbestand hat. Das mit dem Tauschen klingt sehr schräg für mich.
Ich bin denke ich 172cm ich wachsen gerade so schnell. Ich bin dieses Jahr schon 2 cm gewachsen. Mein Fahrradhändler kann mit einer anderen Filiale das Bike tauschen oder mit Cube selbst Idk
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Hi,
Ich habe mir das Bike jetzt Mal etwas angesehen und ich bin sehr beeindruckt. Das einzigste was mich stört ist, dass es relativ viel wiegt. Die relativ lange Geometrie sollte denke ich aber auch ganz gut sein

Das gewicht ist üblich und liegt hauptsächlich an den relativ stabilen trailbike parts. Ich denke nicht das es in der preisklasse viel leichtere 29er trailbikes gibt.

Moment du redest vermutlich von den AL modellen, die sind tatsächlich relativ schwer weshalb ich die CF7 variante für 3,5k unbedingt empfehlen würde. das ist einfach der viel bessere deal mmn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Das gewicht ist üblich und liegt hauptsächlich an den relativ stabilen trailbike parts. Ich denke nicht das es in der preisklasse viel leichtere 29er trailbikes gibt.

Moment du redest vermutlich von den AL modellen, die sind tatsächlich relativ schwer weshalb ich die CF7 variante für 3,5k unbedingt empfehlen würde. das ist einfach der viel bessere deal mmn.
Und mit dem Federweg kann man so ziemlich alles machen oder? Auch wenn es relativ wenig hat ist die Geometrie halt sehr auf Abfahrt ausgelegt oder? Und das was ich gehört habe ist, dass es sich auch ziemlich gut pedallieren lässt.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Und mit dem Federweg kann man so ziemlich alles machen oder? Auch wenn es relativ wenig hat ist die Geometrie halt sehr auf Abfahrt ausgelegt oder? Und das was ich gehört habe ist, dass es sich auch ziemlich gut pedallieren lässt.
Die Geometrie erlaubt einem mit dem bike sicher gut gas zu geben. Es wird sich halt straffer fahren als z.b. das normale Spectral mit 150/160mm FW und man kann evtl nicht einfach zurücklehnen und das bike macht schon.
Ist ein bisschen wie mit einem Trailhardtail. durch moderne geo kann man selbst mit nem hardtail fast alles fahren aber man muss die linie besser wählen und als fahrer mehr arbeiten.

Wenn du bock auf ein straffes bike mit sehr moderner geo hast das über seiner FW klasse boxt bestell dir das CF7.

Mit Cube ist die Geo halt garnicht verlgeichbar.
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Die Geometrie erlaubt einem mit dem bike sicher gut gas zu geben. Es wird sich halt straffer fahren als z.b. das normale Spectral mit 150/160mm FW und man kann evtl nicht einfach zurücklehnen und das bike macht schon.
Ist ein bisschen wie mit einem Trailhardtail. durch moderne geo kann man selbst mit nem hardtail fast alles fahren aber man muss die linie besser wählen und als fahrer mehr arbeiten.

Wenn du bock auf ein straffes bike mit sehr moderner geo hast das über seiner FW klasse boxt bestell dir das CF7.

Mit Cube ist die Geo halt garnicht verlgeichbar.
OK danke. Nein das CF ist zu teuer. Wenn dann das bessere Alu.
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
OK danke. Nein das CF ist zu teuer. Wenn dann das bessere Alu.
Du musst halt überlegen ob du ein straffes Heck haben willst aber nicht.
Laut Antonio von lonkage Design ist das Bike auf flowtrails und Jumplines optimiert. Dazu passt auch die Werbung.
Wenn du den ganzen Tag mit Vollgas durchs Wurzelbetten und übelstea Gelände ballern willst musst du entweder Bock auf ein straffes Bike haben, mit dem du mehr arbeiten musst, oder das normale Spectral AL6 ist die bessere Wahl.
 
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
3
Klar ich will schon auch Mal technisch fahren mit Wurzeln oder so. Aber ich will halt auch Mal nen Sprung machen oder so. Ich will einfach nicht eingeschränkt sein wenn ich dieses Bike kaufe. Und über alles einfach drüber fahren ist auch nicht das was ich suche. Ich will schon auch aktiv fahren aber halt trotz aktivem Fahren nicht eingeschränkt sein
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
Klar ich will schon auch Mal technisch fahren mit Wurzeln oder so. Aber ich will halt auch Mal nen Sprung machen oder so. Ich will einfach nicht eingeschränkt sein wenn ich dieses Bike kaufe. Und über alles einfach drüber fahren ist auch nicht das was ich suche. Ich will schon auch aktiv fahren aber halt trotz aktivem Fahren nicht eingeschränkt sein

Letztendlich ist es Geschmackssache und kommt auf deine Trails an.

Wenn ich selbst ein Bike für alles kaufen müsste würde ich etwas wie das Spectral 29 nehmen.
Moderne Geo, mit 150/160 FW etwas mehr als ein Trailbike aber noch kein Enduro.

Das Bike würde auch in bikeurlauben am reschenpass oder in Finale eine sehr gute Figur machen (dort findet man wunderbare anspruchsvolle naturtails) ich denke ich könnte damit genau so viele höhenmeter vernichten wie mit meinem Enduro ohne schneller erschöpft zu sein.
Gleichzeitig pedaliert es durch die Kinematik gut und es macht die Leichteren Trails zuhause nicht ganz so langweilig wie ein Enduro.

Anders sieht das bei nem Kumpel von mir aus. Er hätte gerne ein strafferes bike, Optimal für seine Hometrails, er fährt zwar auch mal mit nach finale oder zum reschenpass, bevorzugt dort aber die leichteren strecken und ballert nicht so hart. Für ihn könnte auch das Spectral 125 das eine bike für alles sein.

es kommt quasi darauf an was alles für den fahrer bedeutet.

Springen kann man mit allen bikes. über wurzeln fahren auch. Am ende musst du dich sozusagen für ein Fahrgefühl entscheiden. das ist natürlich schwer wenn man die betreffenden bikes nicht im Gelände test fahren kann. Deshalb ist, egal wie sehr wir die bikes in der Theorie auseinander nehmen immer das Risiko da das es am ende doch nicht passt.
Das gilt allerdings genau so für die Cube bikes bei deinem Händler, durch auf dem Parkplatz drauf sitzen kann man leider nicht heruasfinden wie sich das Rad auf dem Trail anfühlt.
 
Dabei seit
27. April 2011
Punkte Reaktionen
947
Ort
Wien
Als ein bike für alles würde ich eher das nor ale Spectral nehmen. Wenns ein wenig lebendiger sein soll und verspielter dann vielleicht das 27,5er. Das 29er ist für ein 29er schon recht verspielt aber jedes mal wenn ich wieder 27,5 fahre komm ich ins grübeln ob der Schritt zu 29" damals nicht falsch war. Ich bin eben nicht so der Heizer sondern mehr der gemütliche Hopser
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.462
Ort
mainz
achja eine sache hatte ich vergessen:
Federweg=Free skill
Du musst mit weniger FW entweder langsamer fahren oder du brauchst eine bessere Fahrtechnik um mit der gleichen geschwindigkeit durch grobes gelände zu fahren.
Das gute ist, und das leite ich wieder vom Hardtail ab, durch mehr feedback vom trail ist es mmn leichter sich eine gute aktive fahrtechnik anzugewöhnen. das bike weißt dich sozusagen stärker auf fehler hin.
das bedeutet aber im umkehrschluss auch das es weniger fehler verzeiht.
 
Oben Unten