„Mountainbike-Träume“ von Gerhard Czerner: Wunderschöner Reise-Bildband + Gewinnspiel!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
„Mountainbike-Träume“ von Gerhard Czerner: Wunderschöner Reise-Bildband + Gewinnspiel!

Wir hatten es schon kurz als Weihnachtsgeschenk-Tipp für Mountainbiker vorgestellt, nun gibt es noch ein kleines Interview mit Gerhard Czerner über sein sehenswertes Buch „Mountainbike-Träume“, welches insbesondere durch die hervorragenden Bilder des Schweizer Outdoorfotografen Martin Bissig zu beeindrucken weiß. Außerdem könnt ihr zwei Exemplare gewinnen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
„Mountainbike-Träume“ von Gerhard Czerner: Wunderschöner Reise-Bildband + Gewinnspiel!
 
Dabei seit
10. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
0
Hey zusammen,
ich würde gerne die Weiten Kanadas erkunden. Nicht nur Whistler, das Mekka des Mountainbikens, sondern auch der Canol Heritage Trail müssen atemberaubend sein. Diese Abwechselung, das wilde Treiben in Whistler und die Einsamkeit auf einem über 350 km langen Trail machen den Reiz aus.
Frohe Feiertage Daniel
 
Dabei seit
27. Juni 2019
Punkte Reaktionen
2
Ich würde von meiner Haustür aus im Chiemgau starten und bis nach Barcelona biken. Warum? Weil auf dem Weg der ein oder andere Singletrail liegt, in Barcelona ein Bike Kollege aus Studientagen lebt und weil nach unendlichen alpinen Erlebnissen die Großstadt und das Meer wartet. Ich glaube, ich kündige :) Frohe Weihnachten.
 

Route66

Runter kommen sie alle;-)
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
115
Ort
75433
Würd ein paar Wochen nach Kanada reisen :love:

Erst mal Whistler und Vancouver Island besuchen :winken: und dann noch zumindest ein Stück vom Trans Canada Trail. Diesen vielleicht auch in Etappen über mehrere Jahre verteilt ..... ouh mann :hüpf:
 
Dabei seit
25. Mai 2009
Punkte Reaktionen
819
Ort
Rhein-Main
Ich hoffe auf eine Zeit nach Corona (und Erdogan), um mal wieder die Türkei beradeln zu können, da ich gerne durch antike Ruinenstädte streife. Wenn dort der Bus hupt, um die Reisegruppe wieder wegfahren zu können, dann ist man als Biker der einzige, der noch gemütlich weiter rumtigern kann. Manche solcher Orte sind so abgelegen, dass man sie nur mit einer Reisegruppe erreicht oder eben mit dem Fahrrad, etwa Termessos, wo man nach dem Eintrittshäuschen noch 10 km bergauf zurücklegen muss.
Ausserdem ist das ein wunderschönes Land und -inzwischen mit GPS ausgestattet- gibt es dort bestimmt auch einiges an Trails zu entdecken. :i2:
 
Dabei seit
3. Juni 2018
Punkte Reaktionen
0
Würde gerne noch mal in die Rockies und nach Utah: das ist Landschaftlich jedes mal ein Erlebnis und ich durfte schon mal quer durch die Rockies biken - da gibt es tolle Trails und noch mehr zu entdecken, auch wenn das nicht einfach ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben