Mountainbiken auf dem Weg in eine bessere Zukunft?

Darren Berrecloth schafft, was bisher nur Danny MacAskill fertig gebracht hat: Als Mountainbiker über die Szene hinaus in die Medien zu kommen, genauer gesagt in einen Werbespot für den Nissan X-Trail. YouTube- Nissan X-Trail - 2009 (cm) - 2
YouTu


→ Den vollständigen Artikel "Mountainbiken auf dem Weg in eine bessere Zukunft?" im Newsbereich lesen


 
Zuletzt bearbeitet:

agrohardtail

Am Fenster zum Hof
Dabei seit
29. November 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
Oberhonnefeld
steigt natürlich weil wenn die leute das schonmal im fernsehn sehen und nicht damit auf der straße überrascht werden, wie bei einer begegnung mit ausserirdischen, ist das für die schonmal vertrauter.
 
M

Mitglied

Guest
Ich hoffe Mountainbiken übersteht den Hype gut; ich freue mich auf die Zeit wenn's wieder out ist. Es würde mir echt leid tun wenn es zu sehr leiden müßte während der kommerziellen und medialen Ausschlachtung.
 

Basscommander

WOFFM Racing Team
Dabei seit
21. Februar 2004
Punkte Reaktionen
32
Ort
Daheeeeeme
Manche müssen in allem das schlechte sehen, oder?
Gibts zu wenig Aufmerksamkeit, isses nicht gut und bei mehr davon auch wieder nicht...

Man stelle sich vor Mountainbiken würde den Stellenwert von (Alpinem) Ski erreichen...
Live-Übertragungen von Wettkämpfen (CC/Marathon/FR/DH/und dem Rest).

Was für eine wundervolle Welt es wäre...

Ich freu mich drauf!

Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
371
Also die meisten, eigentlich Alle meiner Kumpels die Biken, haben ne alte Schüssel, nen T4 in mehr oder weniger gutem Zustand....die mit Nissan oder VW zu bewerben, wäre glatte Geldverschwendung...wenn die Konzerne über Geldkarten oder Internetdaten herrausfinden, das der Spaßbiker immer, oder oft, blank ist und nen alten Benziner fährt oder sich nen Auspuff bei Ebay holt, wissen die schon dass diese Zielgruppe nicht soviel Kohle hat wie die Rentner in unserem Land oder all die tollen Vorzeigefamilein, die VW nunmal am häufigsten bedient....
 

mrgibson

Defloriert
Dabei seit
7. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
30
Ort
München
Ist Deutschland noch nicht bereit für die Revolution auf zwei Rädern? Sind wir so konservativ? Unsere Fußgängerzonen zu brav, der Schwarzwald zu gemäßigt?

Du hast es erfasst: Deutschland ist konservativ. Da toppt uns in Europa nur noch Österreich. Aber selbst die haben erkannt, dass man die Biker integrieren muss statt sie zu jagen.

Bilanz der letzten 3 Jahre in München: 3 zerstörte oder geschlossene Bike-Spots, 1 neuer. Ich rede jetzt nur von den offiziellen, "legalen" Spots.

Mir fällt gleichzeitig auf, dass die Vermarktung von MTB scheinbar bestens funktioniert, siehe die Fahrradkonferenz in München 2008 (?) oder die neue Bike-Expo 2009. Man sieht es sich als Normalbürger sicher auch gern bei Youtube oder den "witzigsten Sportunfällen" auf RTL an.

Gleichzeitig steht aber die 2-Meter-Wegbreiten-Regel, die uns das Trailfahren in Bayern eigentlich per se untersagt, für die Sicherheit, die sich unsere Bürger in ihrem guten alten Eichen- und Tannenwald wünschen. Wer schon mal auf dem Bike einem streitlustigen Spaziergänger auf Extasy begegnet ist, weiß: Deutschland ist nicht nur konservativ, sondern in Punkto MTB extrem rückständig, verglichen mit anderen europäischen Ländern.

An Guadn
mrgibson
 
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
371
Das wäre schon sehr geil den DH World Cup im ZDF.....:cooking:, da dieser Scheiß aber so teuer ist, brauchst du Sponsoren wie die Energieindustrie, oder die Autohersteller in Deutschland, und die wiederum machen das nur für ihre Klientel in deutschen Wohnzimmern, wie des ausschaut kann ich euch sagen....ich tus aber lieber nicht, ich auf jeden Fall gehöre nicht dazu....
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
2. November 2004
Punkte Reaktionen
1.823
Ort
München
Also die meisten, eigentlich Alle meiner Kumpels die Biken, haben ne alte Schüssel, nen T4 in mehr oder weniger gutem Zustand....die mit Nissan oder VW zu bewerben, wäre glatte Geldverschwendung...wenn die Konzerne über Geldkarten oder Internetdaten herrausfinden, das der Spaßbiker immer, oder oft, blank ist und nen alten Benziner fährt oder sich nen Auspuff bei Ebay holt, wissen die schon dass diese Zielgruppe nicht soviel Kohle hat wie die Rentner in unserem Land oder all die tollen Vorzeigefamilein, die VW nunmal am häufigsten bedient....


Wie oben schon erwähnt: Weder VW noch Nissan wollen mit dieser Werbung hauptsächlich Biker als Kunden werben, genau so wenig wie sie die gezeigten Tiere als Kunden wollen - MacAskill und Berrecloth sind lediglich Werbeträger, Symbole für einen erstrebenswerten Lebensstil.
 

Marc B

MTB Fan, Cycling & Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.313
Ort
Olsberg
Naja, die deutschen Autofirmen versuchen schon lange Mountainbiken für ihre Werbemaßnahmen zu nutzen. Ergebnis sind einige eigene Modelle, aber auch Spots wie dieser (mit Rob J als Stuntman;)):

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=0U9uE_lwUB0"]YouTube- BMW Bikes[/ame]

Naja, BMW-Bikes haben dennoch nicht so ein gutes Image wie die Autos...
 

freeride_bogl

Fatal Bert
Dabei seit
30. September 2008
Punkte Reaktionen
0
bin auch nich grad so wild darauf, meine leidenschaft in irgendner dummen werbung zu sehn ...

da soll von mir aus dieser deutsche fussball hype weiterbelebt werden und auf den ganzen mainstream anspielen, aber nich mtb!
ich will auch weiterhin allein mit freunden durch den wald "free"riden, mal weg von der ganzen society und dem ganzen weltstress, einfach nur mal was machen, was mich wieder zurück zum eigentlichen leben in der natur führt.
 

Farodin

Light-Bikes Racingteam
Dabei seit
18. August 2006
Punkte Reaktionen
6
Ort
Rheinland, Pfalz
Es gibt doch ne Opelwerbung hier in Deutschland...
in einer vom Corsa fährt ne Frau den Berg hoch und dann packt sie das Bike auf den integrierten Halter.In einer anderen Werbung fährt auch irgendein Dirt-Biker mit seinem Bike herum....

Fazit: In Deutschland wird auch schon mit Bikes geworben.
 
Dabei seit
8. Mai 2007
Punkte Reaktionen
318
Der BMW Spot ist ja mal lächerlich....wozu haben die Jungs ein MTB?
Die wären mit einem Rennrad doch viel schneller....
Sachen gibt´s !?
 

Bloemfontein

Ruffman
Dabei seit
11. Juni 2009
Punkte Reaktionen
487
Ort
Oslo
Eure Meinung? Warum sehen wir dergleichen nicht auf Pro7, ZDF oder Kabel1? Glaubt ihr, dass dadurch die Akzeptanz für Mountainbiker steigt oder eher sinkt?
Auf ZDF werde wir das wohl nie zu sehen bekommen;)
Schonmal aufgefallen, das ZDF zu den öffentlich rechtlichen gehört:lol:

schön, dass bearclaw jetzt auch werbung macht:daumen:
Durch dannys werbung könnte die akzeptanz steigen, er pöbelt keinen an, fährt keine um und fährt auch nur auf weitestegehend leeren flächen
bei bearclaw könnte man auch sagen, wir sollen alle mitten in die pampa, wo wir eh keinen stören;)
so mein standpunkt
 

Marc B

MTB Fan, Cycling & Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.313
Ort
Olsberg
Auch interessant sind diese MTB vs. Auto - Duelle. Die kommen immer wieder, fast jedes Jahr ein Neues:

[ame="http://www.youtube.com/watch?v=dcn59ClZp2Q"]YouTube- Downhill Bike vs Car[/ame]
 

freeride_bogl

Fatal Bert
Dabei seit
30. September 2008
Punkte Reaktionen
0
@ bloemfontein, leider gibts bei uns keine pampa in dem sinn, und dann gibts nur noch viel mehr von denen, denen die natur sch***egal ist, und einfach nur das machen was sie in der werbung gesehen haben.

ich will keine bikewerbungen, jeder soll sich seinen sport selbst erfinden, und nich irgendwas ausm fernsehen nachmachen ...
 

cocoon4life

Klugscheis$er
Dabei seit
28. September 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
nrw, lippe
der japse am ende vom bearclaw-spot klingt echt wie in nem schlechten videospiel :lol:

ich finds gut das gravity-mtb sich etwas in den medien "durchsetzt",
viele leute die ich kenne wissen garnicht das sowas existiert...
jeder kennt ein mountainbike, aber die meisten leute >25 kennen unsere sparte von street bis downhill nicht (wirklich) und können sich nichts darunter vorstellen.
da ich noch ein bmx im keller stehen hab, sag ich meistens ich fahr bmx, da wissen die meisten dann doch was mit anzufangen, und nebenbei versuche ich dann irgendwie zu verpacken das ich aber eig lieber mtb fahre etc...
schade das viele leute nicht wissen wie toll der sport ist, vll wird das interesse ja etwas geweckt, auch wenn das nicht immer gut ist.
 

homerkills

kommste rauf...kommste runter
Dabei seit
24. Februar 2006
Punkte Reaktionen
188
Ort
Ahrtal
die werbung ist nur mal wieder auf der suche nach neuem was gnadenlos ausgeschlachtet werden kann um die dicke kohle zu ernten.
nach inlineskaten...skateboard und allen anderen ehemaligen "randgruppen-sportarten" ists halt jetzt das mtb.
 
K

kinzui

Guest
nich böse gemeint, aber irgendwie sind nuts beiträge meistens sinnfrei oder täusche ich mich.

finde es ja gut das sich jemand so intesiv um neue beiträge bemüht, aber nach stevie usw. jetzt werbung. irgendwie verpass ich immer die hausbesuche und dich technik sachen.... oder es gibt zu wenig...
 

volomum

Fahrradfahrer
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
also ich finde es schon nicht schlecht das unser sport in solchen spots eingesetzt wird. :)
allerdings bin ich mir nicht sicher inwiefern die akzeptanz in der bevölkerung wirklich steigt...

ich bin mir aber definitiv sicher das unser sport durch diese spots oder live-übertragungen im tv niemals eine solche "überbevölkerung" wie das alpine ski-fahren erlangen wird.
immerhin handelt es sich hierbei immernoch um extremsport und welcher normale "ski-fahrer typ" würde sich für mehrere tausend Euro mit bikes und protektoren ausrüsten um sich dann für ihn, im vergleich zu skipisten, definitiv wesentlich gefährlichere dh oder freeride strecken runter zu schmeißen?!

eine größere bekanntheit würde unserem sport mit sicherheit einen gewissen zuwachs verschaffen. dieser dürfte allerdings eher in die richtung der am oder cc fahrer gehen. in der gravity szene gäbe es meiner meinung nach, bedingt durch das hohe risiko, niemals wintersprot ähnliche verhältnisse.
allerdings dürfte eine höhere bekanntheit und auch ein eher kleinerer zuwachs positive auswirkungen auf die finanzierung neuer bikeparks oder spots haben.
dadurch wiederum könnte unser sport auf mehr annahme in der breiten masse stoßen da weniger bürger durch streeter oder mountainbiker gestört würden.

fazit: wir brauchen spots bzw übertragungen im tv oder anderen medien um unseren sport endlich ohne kritk ausüben zu können. diese währen vermutlich ein wichtiger schlüssel zu unseren möglichkeiten :)
 

neto

Laufenlasser
Dabei seit
13. Januar 2008
Punkte Reaktionen
10
Ort
Duisburg
letztendlich ist aufmerksamkeit doch das, was unser sport braucht! die bikes und das material sind verdammt teuer, strecken noch relativ knapp und nicht in jeder region vorzufinden! durch mehr medieninteresse und mehr leute die fahren, könnte man viele große probleme aus der welt schaffen. außerdem glaube ich nicht, dass vor allem die gravity sportarten zu einem sport für die allgemeinheit werden, da sie einfach sehr gefährlich sind! der vergleich zum fußball, skateboarden oder skating fällt mir daher sehr schwer ;)
 
Dabei seit
8. Februar 2005
Punkte Reaktionen
3
Klar braucht der MTB-Sport positive Medienpräsenz um sich weiter zu entwickeln.
Zum einen würden dadurch dann mehr legale Spots, Bikeparks etc. entstehen zum anderen (wenn der Sport den Durchbruch geschafft hat) könnte sich dann bei den Bike-Parts ein anfängerfreundliches Preissegment entwickeln. Dadurch gibt es wiederum neue Biker und damit neue Spots usw. Das ist so eine Aufwärtsspirale.
Das die "high-end Parts" günstiger werden glaube ich aber nicht...

noch einem anderen Punkt:
außerdem glaube ich nicht, dass vor allem die gravity sportarten zu einem sport für die allgemeinheit werden, da sie einfach sehr gefährlich sind!

Da bin ich ganz anderer Meinung... Ich denke es ist weitaus gefährlicher wenn viele Sportsfreunde das ganze Jahr mit Jogging-Hose und Polar-Uhr vor dem Fernseher sitzen und dann einmal im Jahr hochtraininert in den Ski-Urlaub starten. Runter kommen sie ja...
Nochwas: als Arzt würde ich eine Klinik in einem Skigebiet gründen ;) das sagt glaub ich alles zum Verlgeich aus!
 

bastelfreak

läuft im Kreis...
Dabei seit
11. September 2004
Punkte Reaktionen
6
Ort
Berlin/Moabit
"Sie da was machen sie da? Können sie auch solche Sachen wie man die im Fernsehen sieht? Machen Sie mal Tricks!"
Ich würde auch sagen Akzeptanz ja, volle, zerfahrene Strecken als Auswirkung, eher nicht. Aber das eine erkauft man sich wohl mit dem anderen.
 
Dabei seit
20. April 2007
Punkte Reaktionen
37
Ort
Highlands
Wer Geld für ein teures Bike hat,hat auch Geld für ein (neues) Auto würde ich da als Message ableiten.
Also machen wir doch den Leuten mit teuren Hobbies unsere für das Hobby auch nicht unpraktischen Vehikel schmackhaft.

Aber sind wir ehrlich, wer will sein Bike jedesmal in einen Geländewagen hiefen wo es doch genug Kombis oder günstige Transporter mit ebener Ladefläche gibt,wo das viel einfacher ist.

Und wieso sollte ich mir einen im klassenvergleich teuren Golf nehmen,der immer das bleiben wird was er eben ist, wenns um Praktikablität geht, gehts im Kombibereich schon mit einem Dacia Logan MCV los.
Und vor dem neuen Golf gibts viele viele gute Gebrauchte für weniger Geld die mehr bieten und mindestens den gleichen Status haben wie ein "Golf Variant"
 
Oben