MRP Ramp Control: Kartusche für mehr Federgabel-Modelle verfügbar

Pilatus

Maountenbaick
Dabei seit
9. Mai 2003
Punkte Reaktionen
1.033
Ort
Ried im Innkreis
Eine AWK macht Kennlinie möglichst linear und Ramp Control macht die Kennlinie progressiv.
es ist also das genaue Gegenteil.
Hab ich was falsch verstanden?
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.733
Ort
Harz & Heide
Aber AWK gibt's nur für RS, meine ich mich zu erinnern.

Klares Jein. AWK-Versionen für Fox 36 und 34 Float sind kurz vor dem Start. Es ist schon krass, was @chickadeehill in so kurzer Zeit und Eigenregie auf die Beine stellt.

Wenn ich dann noch die Preise von AWK und MRP Ramp Control gegenüberstelle, bleibt die MRP-Lösung eine teure Spielerei und die AWK eine der besten Investitionen ins Bike, die ich gemacht habe. Ich würde den Fortschritt auf eine Stufe mit einer verstellbaren Stütze stellen. Man merkt den großen Vorteil erst, wenn man es hat.
 

Muckal

#IBCexit
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.639
Ort
Niederbayern
Ich finds ja schon krass, dass man so ein Aftermarket Teil braucht um die doch nicht ganz billigen Luftgabeln von heute "fahrbar" zu machen. Schade, dass die Hersteller nicht mehr auf Titanfedern setzen, damit wären alle diese Probleme abgestellt...
 
Dabei seit
18. August 2006
Punkte Reaktionen
59
Ort
Gießen
AWK löst für 99% der Masse die Probleme einer Luftgabel, ist leichter als die MRP, wartungsärmer und an sich idiotensicher!
Macht nach meiner Erfahrung das Tuning der compression komplett überflüssig, da nun die 10 Klicks einer Pike auch reichen um die Gabel zu "fangen".
Bei mir kann man das so beschreiben: Im Renneinsatz: 75 PSI und 3 Tokens mit geschlossener Druckstufe, also volle 10 Klicks (Trotzdem haut das Ding im mittleren Bereich ab und ist undefiniert...)
AWK: 65/120 PSI und 3 Klicks Druckstufe (von offen) mit definiertem Federweg, kein Durchhängen, mehr Grip und Komfort ohne zu weich zu sein!
Hatte 2015 mit der Fast 3-Way es halbwegs ähnlich hinbekommen, nur bekommt da halt die Druckstufe nur auf die Fresse, denn die muss dafür die ganze Arbeit übernehmen.
 
Dabei seit
6. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.993
Ort
Wien
Bike der Woche
Bike der Woche
Was ich nicht so ganz verstehe:

Also davon abgesehen, Bos hatte so ein System auch, TRC ? Flog auch raus weils unsinn war.

In diesem Fall ist es ja so, dass man in der Mitte der Positivkammer eine Drosselfunktion hat.

D.h. bei langsamen Federbewegungen hat man überspitzt gesagt eine große Luftkammer
und bei schnellen Federbewegungen, wenn die Drossel die Luft nicht so schnell durchlassen kann, hat man nur die Hälfte der Luftkammer

Heißt übersetzt für mich:

Bei langsamen Einfederbewegungen hänge ich durch (nicht dass eine aktuelle Luftfedergabel durchängen würde, aber extrem ausgedrückt)
und bei schnellen Einfederbewegungen habe ich nur ganz wenig Federweg zur Verfügung, die Gabel verhärtet.

Und nun kann man einstellen, wie stark die Gabel bei schnellen Schlägen verhärtet, nur so eine bisschen (leicht geschlossen), oder ganz doll (ganz geschlossen)

Da wärs das sinnvollste, das teil ganz offen zu lassen, um es so wenig wie möglich verhärten zu lassen - oder anders ausgedrückt - das Teil nicht einzubauen.

Versteh ich nicht. Möglicherweise ist das für eine bestimmte Klientel an Kunden interessant, die bei Bedarf das Teil komplett blockieren wollen, und dann eine stark verstraffte Kennlinie haben - wofür auch immer.
 
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
55
Ort
München
Gibt es schon reale Erfahrungen mit diesem Upgrade?
Ich habe nichts gefunden (auch nicht auf US Foren), nur theoretische Vermutungen.
Als Feature auf MRP Gabeln wurde die Funktion von Ramp Control aber gelobt.
Die Idee gefällt mir. Ich habe immer Problem die Auswirkung von bestimmten Nummern von Tokens zu beurteilen, weil der unmittelbare Vergleich fehlt.
Ich will am meisten wissen, ob wirklich (wie auf dem Graf abgebildet) die Mid-Stroke Unterstützung schwacher ist - dann ist dieser Upgrade uninteressant für mich:-(
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.463
Ort
Bielefeld
Ich finde das für die Reba RL schon interessant, da ich die mit den Tokens nicht so eingestellt bekomme, wie ich sie gerne hätte. Für 129 Euros allerdings ein teurer Spaß...
 

xcbiker88

Bremsklotz
Dabei seit
14. September 2005
Punkte Reaktionen
85
Ort
dolomites
Was willst du lesen? Die Positivkammer wird vergrößert oder verkleinert. Wie bei den Tokens nur ohne das Geschraube. Und das ist bei Coil Gabeln nunmal nicht so gefragt, weil die von Haus aus ne schöne Kennlinie haben :ka:

Ja und nein da die Token eine statische progression bewirken die Ramp Control hingegen eine dynamische! Je bei hoher Einfedergeschwindigkeit hast du mehr Wirkung als bei niedriger...
 
Dabei seit
6. November 2007
Punkte Reaktionen
73
Ort
F-Schoeneck
apropos awk, ich hab noch ein soloair system upgrade für die boxxer, und eine awk... War so toll das Stahlfeder wieder rein kam. Wer eine will bitte pm... Wie gesagt boxxer.

das ramp funzt in der mrp stage verdammt gut und verursacht auch kein versacken, un verhärtet auch nicht.
 
Dabei seit
6. November 2007
Punkte Reaktionen
73
Ort
F-Schoeneck
ja genau analysiert... Du hast nen echten dadalog blick... Ich schreib hier meine erfahrung nieder, ich bin eine pike gefahren und fahre ne stage.... Du bist ne stage noch gar nicht gefahren und willst mir erzählen wie sie funktioniert aufgrund von einem video... Fahr die awk, sagt keine sau was dagegen und ich fahr begeistert ne stage und jeder ust zufrieden. Ich finds halt lustig das du über das produkt urteilst ohne es überhaupt ausprobiert zu haben... Ansonsten, kann jeder fahren was er lust hat....
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.733
Ort
Harz & Heide
Werd doch nicht gleich so aggressiv. Ich versuche es dann mal anders. Vielleicht kannst Du, als einer der wenigen, die in Europa eine MRP Gabel fahren, erläutern, wie die Ramp Control die Kennlinie verbessern soll? Bisher habe ich nirgendwo eine plausible Erklärung gefunden. Selbst die von MRP getroffenen Aussagen und publizierten Kennlinien sagen etwas anderes. Die Kennlinie wird immer bauchiger, nie linearer, als ohne das System. Einziger Vorteil ist, so wie auch von MRP herausgestellt, dass man eine plüsche Gabel mit viel SAG fahren kann, die dann viel Progression hat oder eben eine eher straffe Gabel, die dann den Federweg aber auch besser nutzt, und all das, ohne Token ein- oder auszubauen. Das setzt aber voraus, dass man in dieser Richtung das Setup relativ häufig anpassen will.

Und ja, Du hast Recht, von einem Video zu urteilen ist sehr gewagt. Dennoch sieht man darin, dass einerseits beim Drop der Federweg kaum ausgenutzt wird, andererseits auf den eher seichten Stücken sehr viel Federweg genutzt wird. Auch das passt wiederum zu den Aussagen seitens MRP.
 

mathijsen

Mitkettenglied
Dabei seit
22. August 2010
Punkte Reaktionen
623
Wie kann man denn eine Gabelkartusche auf einen Achseinbaustandard optimieren?
Gar nicht. Ist reiner Marketing-Bullshit.*
Der wahre Grund ist einfacher:
Weil die Boost-Version ein anderes Top-Cap-Gewinde hat.

* angesichts der Tatsache, dass der Artikel offenbar nicht nur eine reinkopierte Pressemitteilung ist, sondern von einem MTB-News-Redaktionsmitglied verfasst wurde, erwarte ich, dass selbiges mal seine grauen Zellen anstrengt, bevor es so einen PR-Dünnpfiff 1 zu 1 übernimmt.

Nix gegen @Jana, aber alle Artikel, die ich bisher von ihr gelesen habe, waren praktisch nur abgetippte Pressemeldungen und -mitteilungen ohne jede Eigenleistung und dazu noch mit häufigen Satzbau-, Logik- und orthografischen Fehlern. Ist ja schön, wenn man die Frauenquote bei MTB-News steigern und mehr Frauen ansprechen will, aber mit so einer Leistung erweist man dem dann eher einen Bärendienst. Und wenn ich mir die Art der Meldungen so ansehe, hab ich das Gefühl, Jana ist hier lediglich die Putze für den Meldungsjunk, den sonst niemand reintippen will...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2010
Punkte Reaktionen
15
Ort
Belzig
Was ich nicht so ganz verstehe:

Also davon abgesehen, Bos hatte so ein System auch, TRC ? Flog auch raus weils unsinn war.

In diesem Fall ist es ja so, dass man in der Mitte der Positivkammer eine Drosselfunktion hat.

D.h. bei langsamen Federbewegungen hat man überspitzt gesagt eine große Luftkammer
und bei schnellen Federbewegungen, wenn die Drossel die Luft nicht so schnell durchlassen kann, hat man nur die Hälfte der Luftkammer

Heißt übersetzt für mich:

Bei langsamen Einfederbewegungen hänge ich durch (nicht dass eine aktuelle Luftfedergabel durchängen würde, aber extrem ausgedrückt)
und bei schnellen Einfederbewegungen habe ich nur ganz wenig Federweg zur Verfügung, die Gabel verhärtet.

Und nun kann man einstellen, wie stark die Gabel bei schnellen Schlägen verhärtet, nur so eine bisschen (leicht geschlossen), oder ganz doll (ganz geschlossen)

Da wärs das sinnvollste, das teil ganz offen zu lassen, um es so wenig wie möglich verhärten zu lassen - oder anders ausgedrückt - das Teil nicht einzubauen.

Versteh ich nicht. Möglicherweise ist das für eine bestimmte Klientel an Kunden interessant, die bei Bedarf das Teil komplett blockieren wollen, und dann eine stark verstraffte Kennlinie haben - wofür auch immer.


Ich sehe darin auch kein Vorteil wozu hat meine Revelation RC3 denn eine Plattform dar brauche Ich das doch nicht. Oder sehe Ich das Falsch??
 
Dabei seit
6. November 2007
Punkte Reaktionen
73
Ort
F-Schoeneck
wenn ich die stage mit 30% sag fahr, fühlt sich das ding an wie ne boxxer. wenn ich die ramp komplett reindreh steht sie dafür noch relativ hoch im Federweg, wenn aber richtig steil wird rauscht sie dann doch durch, wobei das jede gabel gemacht hat. hinzu kommt noch mein gewicht jenseits 110kg, aber das rauschen ist jetzt nicht schlimmer als bei andern gabeln. der Vorteil von dem ding ist, das sie verdammt gut geht mit nur 20% sag, da ist dieser Effekt gar nicht vorhanden, wenn ich die ramp reindrehe ist sie im sagbereich unverändert und steht dafür höher im Federweg. im park bin ich sie mit 25 % sag gefahren ohne schmerzende Hände und keinerlei durchrauschen. und bei meinem gewicht hat nur eine mst Lyrik, mit Missioncontrol, so gut gefunzt, aber sie brauchte dafür verdammt viel druck und im sag berreicht war sie bei weitem nicht so sensibel.
ich fahr das ding schon seit über 2 jahren ohne Service, und sie fährt wie am ersten tag.
ansonsten nichts für ungut...
 

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
121
Ort
Stuttgart
RST hatte einen ähnlichen Ansatz im Jahre 2011: das "4 Step Air" war in unseren Long Travel Gabeln verbaut - durch Drehregler zuschaltbare Luftkammern, welche 4 verschiedene Luftkammervolumina ermöglichte.
Im Stand gedrückt eine tolle Sache - doch schnelle Stoßspitzen offenbarten physikalische Grenzen. Luftdruckausgleich durch kleine Ventile / Bohrungen in einem kompakten Zeitfenster funtioniert leider nicht.
Vgl. Tubeless Montage mit montiertem Ventil und gutem Kompressor haut meistens nicht hin, die Kapazität des (zu kleinen) geöffneten Ventils reicht nicht aus - auch wenn der Kompresor 10 bar raus pustet...
PS.: meine Rückschlüsse sind theoretischer Natur. Ich habe nur Schnittmodelle der MRP Einheit gesehen und diese aber noch nicht fahren können!

Gruß Stephan vom RST_Team.
 

*spacey*

Car Ramrod
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
41
Ort
Ruhrpott
Also ich habe die Ramp Control in meiner Yari am Wochenende testen können. Ich bin mit der Funktion mehr als zufrieden. Kein Vergleich mit der originalen Gabel. Da rauscht auch nichts durch.

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS9mMy8yMS8yMTA5LzIxMDk0OTctajV2czBwNW1jejExLTIwMTcwMjAzXzE1NTYxOS1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
554
Ort
FFB
Ist die MRP Ramp Control zu empfehlen? Ich spiele mit dem Gedanken meine Pike 29 140 mm Modelljahr 2016 umzurüsten. Sind die Nutzer zufrieden?

Gruß Marco


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei seit
1. Februar 2008
Punkte Reaktionen
49
Ort
Cuxhaven
Habe RMP in einer 180mm Yari verbaut, soviel Unterschied empfinde ich gar nicht

Laut Hersteller "Matrix", hat die Version B für die Gabel auch eine " Fußnote " Gabel Lyrik und Yari bis -180mm
 
Dabei seit
12. Januar 2018
Punkte Reaktionen
38
Ort
Chemnitz
Moin!
Hat hier schon jemand die Ramp Control in einer 180mm Fox 36 (MY2018) getested?
Hab hier nur was zum Thema RS finden können.
 
Oben