MT-Racing .... und jetzt?

Dabei seit
27. Mai 2020
Punkte Reaktionen
166
Ort
Du pied du Jura
Habe heute ein MT-Racing erstanden. Meiner Recherche nach handelt es sich um ein Classic Pro aus 91 der 92.
Bis auf den Steuersatz ist eine komplette XT 732/5 Gruppe verbaut. Allerdings kein Ritchey Vorbau. Liege ich da richtig?

2.jpg


Habe so ziemlich alles verfügbare über MT-Racing hier gelesen. Üblicherweise bin ich mit dem Schlachten von Taiwan Bikes nicht zimperlich. Aber hier bin ich wirklich das erste Mal zögerlich.
Zumal mir die Grösse passt und das MT zwar in einem stark bespielten, aber doch gepflegten Zustand ist. Aber mein Velo Keller ist voll.

Vielleicht hört sich meine Frage unbedarft an, alles liegt ja im Auge des Betrachters. Aber ist so ein MT-Racing wirklich erhaltenswert?
Sexappeal - wie bei den meisten Asia Bikes = Fehlanzeige.

Cheers
 

fiveelements

Ich bin Groot
Dabei seit
4. Januar 2002
Punkte Reaktionen
693
Sieht nach 1" aus mit gerader Gabel, filigraner Rohrsatz, für mich gibt es da kein Vertun, definitiv erhaltenswert. Auch der Vorbau ist definitiv original, wie die Farbgebung zeigt.

Nun das ABER:
Ich hatte immer mal wieder MT. Racing Bikes, hab sie aber auch immer wieder verkauft, da ich nur begrenzt Platz und höherwertige Bikes im Stall habe. Das war aber nicht immer so.

Fazit:
Wenn du mit dem Aufbau und Sammeln von Classic Bikes beginnst, ist das eine sehr schöne Basis. Behalte es, mach es fahrtüchtig (viel scheint da nicht anzuliegen) und vor allem: Fahr es (mit guten, dem Einsatzzweck entsprechenden Reifen machen diese Retrobikes wirklich Spass). In der Zukunft kommen dann andere Spinnereien (GT Titan, Klein, Fat Chance und wie sie alle heissen), die dir unweigerlich auflauern werden, wenn du bei diesem Hobby dabei bleibst. Dann kannst du dieses MT. Racing immer noch verkaufen.
 
Dabei seit
9. Juli 2004
Punkte Reaktionen
597
Sieht nicht nach einem Ritchey Vorbau aus, aber in Rahmenfarbe ist er doch sehr nett. Überhaupt sieht das Rad in seinem Ibis Gefieder nicht schlecht aus? Mach doch erstmal das Bike Herpes ab (Schutzblech usw), dann vielleicht einen schwarzen Turbo & bissi Politur? Ob erhaltenswert entscheidet ja kein Gremium, wenn es gefällt und passt.
 
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
66
Ort
Monaco di Baviera / München
Also mir gefällt die Lackierung und die vielen Velovignetten.
Die Gabel scheint aus Ishiwata-EX-Geröhr zu sein.
Der Rahmen selbst aus Tange MTB mit allen erforderlichen Anlötösen.
Wenn es von der Größe her passt, kannst du ja ein schönes Alltags-Fahrrad daraus machen.
M.E. ein hübscher Klassiker - aber ohne großes Wertsteigerungspotential.

Wenn Du nur die Teile brauchst, wirst Du für den Rahmen incl. Vorbau auf Grund der
gern genommenen Größe und der Lackierung im Basar sicher einen Abnehmer finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

kalihalde

von Alpinestars bis Zonenschein
Dabei seit
21. Juli 2011
Punkte Reaktionen
3.979
Ort
Halle (Saale)
Schöner Fang.
Ich denke, das Rad ist sogar etwas älter als 1991. Der 91er Jahrgang hatte schon geschwungene Gabeln.

1991 MT Racing Katalog 1.jpg


Kannst ja mal auf die Kurbelinnenseite schauen, dort sind zwei Buchstaben für den den Shimano Timecode. Über diesen Timecode kann man i.dR. ganz gut auf das Baujahr des Rades schließen.

Shimano Datumscodierung – WikiPedalia

Vermute aufgrund der geraden Gabel ist das Rad von 1989 oder 1990,

Viel Spaß mit dem Teil wünscht
kalihalde
 
Dabei seit
27. Mai 2020
Punkte Reaktionen
166
Ort
Du pied du Jura
Hey ... Danke für die kompetenten Antworten :daumen:

Es ist ja nicht so, dass ich bislang keine Klassiker hätte.

Sammeln ist aus Platzgründen nur bedingt möglich, da ich die Garage schon voller Motorräder hab ;).
Aber dennoch gesellen sich 3 Koga-Miyata, 3 Mongoose IBOC, 1 Nishiki HybridPro Crosser und sechs Baustellen (86er Koga-Miyata RidgeRunner, 90er Raleigh Technium, 92er Cannondale M700, 95er Trek 8000 ZX, 96er Mongoose Zero-G und ein 01er Grossmann CC) in erwartungsvoller Runde. Aber alle Projekte werde ich wohl aus zeitlichen Gründen nicht realisieren können.

.... In der Zukunft kommen dann andere Spinnereien (GT Titan, Klein, Fat Chance und wie sie alle heissen), die dir unweigerlich auflauern werden, wenn du bei diesem Hobby dabei bleibst.
Das hab ich bereits hinter mir. Meine Priorität, was das weitere Anhäufen von Bikes angeht, liegt klar auf Koga-Miyata! Ich brauch Teile die halten, hochwertig sind und keine Amerikaner :D ... Vermeintlicher Sexappeal hin oder her ...

.... Mach doch erstmal das Bike Herpes ab (Schutzblech usw), dann vielleicht einen schwarzen Turbo & bissi Politur? Ob erhaltenswert entscheidet ja kein Gremium, wenn es gefällt und passt.
Werde ich nächste Woche mal machen. Eigentlich hab ich es als "Schlachtvieh" fast gratis bekommen.
Also mir gefällt die Lackierung und die vielen Velovignetten.
:D Hab schon überlegt, die zu lassen. Sind noch welche von 03/04 drauf.
Die Gabel scheint aus Ishiwata-EX-Geröhr zu sein.
Der Rahmen selbst aus Tange MTB mit allen erforderlichen Anlötösen.
Wenn es von der Größe her passt, kannst du ja ein schönes Alltags-Fahrrad daraus machen.
Qualitativ scheint alles ganz brauchbar zu sein. Und die Gabel finde ich richtig sexy.
Da Originalität bei einem Klassiker bei mir über allem steht ist der Weg ja jetzt quasi vorgegeben.
Muss halt das Trek dafür weg ;)
Schöner Fang.
Ich denke, das Rad ist sogar etwas älter als 1991. Der 91er Jahrgang hatte schon geschwungene Gabeln.

Kannst ja mal auf die Kurbelinnenseite schauen, dort sind zwei Buchstaben für den den Shimano Timecode. Über diesen Timecode kann man i.dR. ganz gut auf das Baujahr des Rades schließen.
Danke. Und Du hast recht ..... OD ist da graviert. Heisst April 1990! Somit wäre das MT Racing das zweitälteste MTB in meiner "Sammlung".

Ich denke das Schicksal ist besiegelt. Auch wenn meine Frau wieder mal den Kopf schütteln wird und die Kinder sagen: "Chanscht nöd mol öbbis i öisere Grösi chaufe??"

Cheers
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.213
Wow, hier ist wirklich in ein paar Beiträgen schon fast alles gesagt worden und @TontiBrother hat ja auch das bekannte Dilemma gut beschrieben...
Dann bleibt nur noch zu betonen, dass das gute MT Racing auch eines der ersten Bikes mit sloping Oberrohr war und ich glaube mal gelesen zu haben auch ganz vorne mit dabei wenn nicht erste mit Top pull Umwerfer war, nur um nochmals ein paar gute Gründe neben Straight Fork, Monostay und Ösen für zwei Flaschenhalter am UR zu finden das Bike zu huldigen ;)
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
1.533
Ort
zuhause
Optisch sehr nett. Leider meine ich zu erinnern, dass das Frameset über 4-4,5 Kilo wog.
Die ovalisierten Rohre, der Tupflack und die Gabel sind aber sehr nett anzusehen.
Rohre sind imE alle Tange Wasserrohr...
 
Dabei seit
5. August 2007
Punkte Reaktionen
2.213
Wenn mich nicht alles täuscht ist ein Ishiwata 4130 Rohrsatz verwendet worden, zumindest bei meinen 1989er MT Racing dass noch irgendwo im Keller liegt.
Leicht sicher nicht, aber welches Bike von 1990 war denn leicht? An über 4Kg kann ich mich jetzt auch nicht erinnern.
 
Dabei seit
4. Juni 2018
Punkte Reaktionen
193
...wenn Ishiwata EX dann wäre das ein triple butted Rohrsatz.
Beim genauen Hinsehen meine ich doch, den gelben Tange-Aufkleber zu erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Mai 2020
Punkte Reaktionen
166
Ort
Du pied du Jura
Es verdichten sich die Anzeichen, es könnte sich tatsächlich um ein „epochales“ Gerät handeln :).

Der Rohrsatz ist laut Kleber Tange MTB DoubleButted. An den Gabelscheiden prangt EX Ishiwata.
Einen Top pull Umwerfer hat es nicht, aber dafür eine Umlenkrolle. Gefühlt wiegt es knapp unter 13 Kg. Leider sind die Batterien meiner Waage leer.
Anfangs kommender Woche werde ich das Teil mal optisch auffrischen und nochmals ein paar Fotos machen.

Schöne Feiertage wünsch ich
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
1.533
Ort
zuhause
Das bezweifle ich. Ich würde tippen, weder Tange noch Wasserrohr.
Abgesehen davon ist mir noch kein "ab Werk" XT 735 ausgestattetes Rad aus Wasserrohren in die Finger gekommen. Ebenfalls sind mir noch keine konifizierten Wasserrohre in die Finger geraten.
Daran kannst du gerne Zweifel haben... ändert aber nichts an der Tatsache ;)
Wenn man die Augen öffnet, kann man sogar den Aufkleber auf den Bildern sehen.(nicht bös gemeint)
Ich hatte das Rad 1 zu 1 so vor 12 Jahren stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Juni 2018
Punkte Reaktionen
193
Daran kannst du gerne Zweifel haben... ändert aber nichts an der Tatsache ;)
Wenn man die Augen öffnet, kann man sogar den Aufkleber auf den Bildern sehen.(nicht bös gemeint)
Ich hatte in der Zwischenzeit die Augen geöffnet und den Tange Aufkleber gesehen, wie ich oben bereits schrieb, Zweifel bzgl. Tange Rohrsatz nehme ich zurück.
Trotzdem: Tange MTB DB sind keine Wasserrohre und ich glaube auch nicht, das MT Racing Blei eingegossen hat.
 

stahlinist

ewiges talent
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
840
Ort
dazwischen
Es fuhr sich auch echt unharmonisch. 'N Herrenrad mit dicken Reifen und mit Blei ausgegossen...
Es gibt immer mal wieder das Phänomen, dass es bei bestimmten Bikes einfach nicht zündet - das können auch ganz namhafte Labels sein. Bei mir sind das verrückterweise die Stumpies von Anfang der 90er:ka:

MT-Racing Mountainbikerahmen hatten entweder Röhricht aus Tange MTB oder Ishiwata 4130. Die Gabeln waren überwiegend Ishiwata, habe aber auch schon welche mit Tange-Bäbber gesehen. Von Material und Verarbeitung her sind MT-Rs über jeden Zweifel erhaben und auch die Geo ist für das Gros der Reitersleute ganz gut geglückt:daumen:

Und bitte: wir reden hier über ein Bike der unteren Mittelklasse - da sollte man nicht erwarten, dass einem die Tür in eine neue Dimension des Bike-Erlebnisses aufgestoßen wird;)
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
1.533
Ort
zuhause
Es gibt immer mal wieder das Phänomen, dass es bei bestimmten Bikes einfach nicht zündet - das können auch ganz namhafte Labels sein. Bei mir sind das verrückterweise die Stumpies von Anfang der 90er:ka:

MT-Racing Mountainbikerahmen hatten entweder Röhricht aus Tange MTB oder Ishiwata 4130. Die Gabeln waren überwiegend Ishiwata, habe aber auch schon welche mit Tange-Bäbber gesehen. Von Material und Verarbeitung her sind MT-Rs über jeden Zweifel erhaben und auch die Geo ist für das Gros der Reitersleute ganz gut geglückt:daumen:

Und bitte: wir reden hier über ein Bike der unteren Mittelklasse - da sollte man nicht erwarten, dass einem die Tür in eine neue Dimension des Bike-Erlebnisses aufgestoßen wird;)
Es ist der schwerste Rahmen gewesen, der mir je unterkam... mit einem Panzer kann man nicht sportlich ums Eck, also kein MTB was als Sportgerät taugt, womit mMn der Begriff MTB nicht passt... eher n ATB.
 

stahlinist

ewiges talent
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
840
Ort
dazwischen
Kaum zu fassen - geht der Etikettenschwindel inzwischen bis in die Niederungen von MT-Racing und Co.:eek:

Hier: 11,2 kg wie abgebildet. Kein Tuning, nur gestrippt. Sollte mit Schaltgeraffel umundbei 12 kg haben - absolutes Mittelmaß also.


Reicht locker, um bei einer Schlammschlacht-CTF mit eben den Lizenzfahrern ins Ziel zu kommen, die auch mit einem selbst gestartet sind:cool:

Du hattest definitiv irgend etwas anderes unterm Hintern:(
 

BikingDevil

aktiver Pedalritter
Dabei seit
15. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
1.533
Ort
zuhause
Kaum zu fassen - geht der Etikettenschwindel inzwischen bis in die Niederungen von MT-Racing und Co.:eek:

Hier: 11,2 kg wie abgebildet. Kein Tuning, nur gestrippt. Sollte mit Schaltgeraffel umundbei 12 kg haben - absolutes Mittelmaß also.


Reicht locker, um bei einer Schlammschlacht-CTF mit eben den Lizenzfahrern ins Ziel zu kommen, die auch mit einem selbst gestartet sind:cool:

Du hattest definitiv irgend etwas anderes unterm Hintern:(
:wut:
Ich bin hier raus
 
Dabei seit
13. Juni 2011
Punkte Reaktionen
492
Ort
Rhein-Main
Vermutlich <10kg ohne die Kenda (?) Traktorbereifung...

Aber ernsthaft, solche grundsolide ausgestatteten, gut verarbeiteten classic MTBs ohne Kultpotential und race-only Geometrie werden mit etwas Pflege und Komfortelementen (Cruiser-Lenker, City-Ballonreifen etc.) schnell zum Alltags-Lieblingsradl...so wie bei den 26er conversions

 

stahlinist

ewiges talent
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte Reaktionen
840
Ort
dazwischen
Das obige Bild zeigt eine Stadtschlampe von mir - darfst also ruhig auch mal drauf kommen:D
Oder, wenn Du's richtig schmutzig brauchst, hier nach besagter CTF:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben