MTB-Bekleidung von Akta: Nachhaltige Klamotten aus Kanada

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
9.341
So liebes Forum, jetzt musst du dich entschieden!
Wer ist der Nachhaltigste hier?

Kandidat 1, der ausschließlich Vaude kauft und nur mit dem Hipbag voll Pflanzensamen auf die Trails geht, um diese dann damit zu beschmeißen?

Oder Kandidat 2, der alle sechs Jahre nur ein gebrauchtes Teil kauft, welches in den 90ern schon schlimmer aussah als Britney Spears 2007?

Oder Kandidat 3, der seinen Lebensfrühling, Lebenssommer, Lebensherbst und Lebenswinter auf dem Sofa verbringt, gar kein MTB fährt und seit der 1. Mondlandung nicht mehr geduscht hat?
 
Dabei seit
30. Mai 2017
Punkte Reaktionen
12
So liebes Forum, jetzt musst du dich entschieden!
Wer ist der Nachhaltigste hier?

Kandidat 1, der ausschließlich Vaude kauft und nur mit dem Hipbag voll Pflanzensamen auf die Trails geht, um diese dann damit zu beschmeißen?

Oder Kandidat 2, der alle sechs Jahre nur ein gebrauchtes Teil kauft, welches in den 90ern schon schlimmer aussah als Britney Spears 2007?

Oder Kandidat 3, der seinen Lebensfrühling, Lebenssommer, Lebensherbst und Lebenswinter auf dem Sofa verbringt, gar kein MTB fährt und seit der 1. Mondlandung nicht mehr geduscht hat?
🤣 Kandidat 1+ der danach noch den Reifenabrieb und Bremsstaub vom Trail fegt ;-)
 
Dabei seit
12. Januar 2005
Punkte Reaktionen
469
Ort
Niederösterreich, Steiermark
Oder Kandidat 3, der seinen Lebensfrühling, Lebenssommer, Lebensherbst und Lebenswinter auf dem Sofa verbringt, gar kein MTB fährt und seit der 1. Mondlandung nicht mehr geduscht hat?

Definitiv Kandidat 3 > einfach voll Öko 😁

Aber echt jetzt, fahre auch seit geraumer Zeit mit der selben Kleidung, einzig was ich des Öfteren wechsle sind die Sommerhandschuhe, da diese relativ schnell verschleißen.

Zudem trage ich beim Biken am Oberkörper nix Bikespezifisches sondern dass, was ich auch zum Wandern und Co. verwende.
 

polo

flip-o-rama
Dabei seit
1. Juli 2002
Punkte Reaktionen
738
Ort
ja, leider
nee. mtb klamotten sind zu oft unterfunktional und überteuert. habe mal ein poc jersey geschenkt bekommen, 75€ oder so uvp, praktisch kein elasthananteil :p. oder diese bekloppten ratschen an den aktabuxen und der preis dazu :spinner:

zum glück habe ich einen schrank voller bergklamotten.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
7.890
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
47.249
100% Merino kann Polyester leider NICHT gleichwertig ersetzen. Sondern besser!

- wärmt, auch wenn es nass ist
- nimmt 30% seines Eigengewichts an Wasser auf bevor es sich nass anfühlt
- stinkt nicht

Als Materialmix kann man es natürlich noch besser machen. Nicht umsonst sind die Klamotten häufig mit einem Anteil Nylon und Elasthan versehen. Man umspinnt also zB Nylon und Elastanfasern mit Merinowolle und erhält so ein formstabiles, elastisches Kleidungsstück welches super Feuchtigkeit vom Körper transportiert, sich viel länger als Polyester trocken anfühlt, nicht stinkt, trotzdem relativ schnell trocknet (einziger Vorteil von Polyester) und sich besser anfühlt.

Ich zB bekomme von Polyester-Shirts irgendwann wunde Brustwarzen :-( Mit Merino passiert mir das nicht.
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
10.978
Ort
Arnsberg
Kann es Polyester gleichwertig ersetzen?

Wenn man den Enduro-style sucht, hat man Freiheiten. Da ich Taschen auf der Rückseite brauche/ möchte, komme ich nicht drum herum.
Aus 100% Merino wird es wahrscheinlich kein Trikot geben.

Mein Kurzarmtrikot hat um die 10-15% Nylon und Elasthan mit verarbeitet.
Tasche mit Reißverschluss ist dran, es ist hinten schön lang mit Silikonapplikation, damit es nicht hochrutscht.

Ich fahre damit aktuell meine Feierabendrunden + einem leichten Windbreaker. Ist bei kaltem Wind und Bergab wichtig, um nicht dem Chillout zum Opfer zu fallen.
Die Kombi ist schön leicht. Auch wenn ich schwitze wie n Eber fühlt es sich nicht unangenehm an.

Achte auf die Materialdicke. Es gibt für sommerliche Temperaturen Teile aus dünnerem Stoff, oder eben für die kalten Temperaturen dickeren Stoff.
Das gibts in allen möglichen Varianten. Windstopper im Brustbereich, Langarm etc etc.

Preislich findet man sogar von Mons Royale teilweise Teile reduziert, so dass man nicht mehr zahlt, als für trendiges Plastik der bekannten Marken.

EDIT: Manche beklagen kratzendes Material. Ich tippe darauf, dass nicht jede Marke gleichwertig Merino verarbeitet. Ich habe nur MR und kann kein Kratzen vernehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

_coco_

Fransen Hansen
Dabei seit
28. Januar 2008
Punkte Reaktionen
1.963
Ort
Essen
2015-09-Schafe-Wolle-Fleischwucherungen-Australien-c-PETA-USA-1024x684.jpg

Liebs.
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
47.249
Was du zeigst ist "mulesing"
Es ist sehr einfach darauf zu achten mulesing freie Wolle/Endprodukte zu kaufen.
In Neuseeland und Südafrika übrigens verboten, in Argentinien nicht üblich, nur Australien ist da "das schwarze Schaf". Das waren dann auch schon die Hauptproduzenten.

zB Mons Royale, Ortovox inkl klarer Statements gegen diese Praxis.
 
Oben Unten