MTB Einsteiger sucht Ra(t/d)

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.064
Ort
München
also Das dartmoor gefällt mir viel besser als das Nirvana. Dartmoor in L sitzt zwischen dem Stoic L und M und sollte dir gut passen.
Seh ich auch so. Zumal die Geo des Sparrow auch deutlich näher am Stoic lieg…für Trails und einfache Bikeparkrunden bestimmt besser als Nirvana.

Danke, dann wird es bestellt :)
Sehr gut, ich denke für das Geld ist das das beste wast machen kannst :daumen:
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
557
Auch wenn sich der TE schon entschieden hat, noch ein paar Worte meinerseits zum ZR Team 7.0. Das soll kein Lobgesand auf das Radon sein, nur eine weitere Meinung/Ansicht/Erfahrung. Das was dazu schon geschrieben wurde bzgl. Geometrie, etc. hat schon alles seine Richtigkeit. Eventuell hilfts ja noch jemand anderem.

Das war mein erstes "richtiges" Mountainbike (2018 Modell, 27,5", RH 20"), davor hatte ich ein einfaches Trekking/Jugendrad. Gut, das 2018er hat noch 3x10 statt 1x12, sonst ist die Austattung aber vergleichbar mit dem aktuellen 7.0. Bei der Geometrie ist auch nicht viel passiert.
Und, wie wars? Fantastisch. Ich war der glücklichste Mensch auf einem Fahrrad den es gab (ich wusste es ja nicht besser). Es war eine gute Investition. Damit habe ich meine ersten Trailerfahrungen gemacht und bin auch über die Alpen gehoppelt. Geht Alles!
Mittlerweile habe ich allerdings auch ein trailtauglicheres Hardtail und der Unterschied ist deutlich spürbar.
Vom Preis her (da haben andere bestimmt einen besseren Überblick was die Konkurrenz gerade kostet) kommt es mir mit 850€ aber etwas teuer vor. Ich hab im Frühjahr Schlussverkauf 2019 680€ für gezahlt (jajaja das war noch vor Corona).

Will eigentlich nur sagen, hat als Einsteiger MTB absolut funktioniert.
Viel Spaß mit dem neuen Fahrrad!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
1.455
Ort
mainz
Mittlerweile habe ich allerdings auch ein trailtauglicheres Hardtail und der Unterschied ist deutlich spürbar.
Aber würdest du aus deiner erfahrung nicht ableiten das man mit einer etwas trailtauglicheren geo von vorneherein besser unterwegs ist? Das Dartmoor ist ja im verlgeich zum Radon zumindest auf dem Papier ein richtiges Trailbike.

Ich hatte übrigens auch mal das vergnügen einen Trail auf einem Radon ZR team zu fahren. das war schon Ganz schön abenteuerlich, beosnders in Kurven. Wenn man billige Reifen und Bremsen nicht gewohnt ist kann man sich schnell mal verschätzen :D
 
Dabei seit
19. Juli 2020
Punkte Reaktionen
557
Aber würdest du aus deiner erfahrung nicht ableiten das man mit einer etwas trailtauglicheren geo von vorneherein besser unterwegs ist? Das Dartmoor ist ja im verlgeich zum Radon zumindest auf dem Papier ein richtiges Trailbike.

Ich hatte übrigens auch mal das vergnügen einen Trail auf einem Radon ZR team zu fahren. das war schon Ganz schön abenteuerlich, beosnders in Kurven. Wenn man billige Reifen und Bremsen nicht gewohnt ist kann man sich schnell mal verschätzen :D
Solange klar ist dass es ein Tailbike sein soll, definitiv. Wenn das nicht ganz so klar ist, muss man sich halt irgendwie rantasten, aber deswegen gibt es ja Foren. Und ob es 100% das Richtige ist, weiß man sowieso erst hinterher.

Das Radon nutze ich mittlerweile als Gelände/Reise/Pendel/Freizeit/Einkaufsrad. Der Wiederverwendungswert von einem Trailbike als Alltagsrad ist dann doch etwas geringer. Das ist aber nur mein Fall. Jemand der schon drei Trekkingräder daheim hat, hat mit einem XC Hardtail beim Pendeln sicher keinen Vorteil. So ist jeder Fall unterschiedlich.
 
Dabei seit
17. Februar 2013
Punkte Reaktionen
85
Den Bildern nach zu urteilen sind die meisten auf S0 - S1 Niveau wobei ich beim Wandern auch schon einige Abschnitte gesehen habe, die Richtung S2 gehen.

Ich vergaß noch zu erwähnen, dass ich in unmittelbarer Nähe einen kleinen Bikepark habe, wenn man den überhaupt so nennen kann.
Dieser soll vom hören wohl eher Anfängerfreundlich sein.
Einen weiteren, der mir noch nicht bekannt ist, soll es auch geben.
Das ist kein Bike-Park sondern einfach etwas für Jugendliche zum rumhüpfen. Den zweiten, der dir nicht bekannt ist, soll seit ein paar Jahren gebaut werden. Da passiert aber auch einfach nichts.

Da ich selber aus Bielefeld komme und hier schon seit fast 30 Jahren fahre, kann ich dir versichern, dass hier nichts auf S2 Niveau zu finden ist. Für die meisten Trails reicht hier locker ein Trail Hardtail. Nur wenn du es mal richtig krachen lassen willst solltest du dir ein Fully zulegen.

Wenn du das Rad hast können wir auch gerne mal zusammen den Teuto unsicher machen.
 
Dabei seit
5. Januar 2022
Punkte Reaktionen
4
Der zweite spot sollte an der Uni sein?

Ansonsten wäre wohl nur in Winterberg der nächste richtige Bikepark.

Hört sich gut an 👍
 
Dabei seit
17. Februar 2013
Punkte Reaktionen
85
Der zweite spot sollte an der Uni sein?

Ansonsten wäre wohl nur in Winterberg der nächste richtige Bikepark.

Hört sich gut an 👍

Da gab es mal einen winzigen Dirt Track. Mehr leider nicht.

Neben Winterberg kannst du auch gut in Willingen, Brilon oder Warstein fahren.

Momentan bin ich leider gesundheitlich angeschlagen und kann nicht so auf‘s Rad wie ich möchte. Können uns aber zum Frühling hin gerne mal treffen
 
Oben Unten