MTB-Festival TegernseerTal 2011

Fup

Dabei seit
26. Juli 2006
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich fand super: das Wetter, die netten Mitfahrer, das Pasta-Buffet, Essens- und Getränkegutschein und den großen Parkplatz, auf dem wir auch über Nacht bleiben durften.

Ich fände es wirklich klasse, wenn die B-Strecke ohne Engstellen wäre. Ich habe schon wieder am ersten Trail 4-5 Minuten gewartet. Das ist einfach blöd. Daher finde ich es super, dass Ihr Euch überlegt, die Strecke entsprechend anzupassen.

Den Schlamm-Trail muss ich nie wieder haben. Für die D- und C-Fahrer mag das noch gegangen sein, aber mir ist die Grütze nur noch in die Schuhe gelaufen... BÄH. Und ganz ehrlich: Für das Biker-Image bzw. das Image von solchen Rennveranstaltungen ist es sicherlich auch nicht förderlich, wenn eine Horde Rennfahrer den Trail verwüstet.

T-Shirts: Warum gibt es nicht mal ein Bike-Trikot? Und dann bitte auch kleine Größen.

Der leckere Blechkuchen im Ziel hat mir auch gefehlt. Wäre toll, wenn Ihr den wieder anbieten könntet.

Sodele, genug "gemosert". Ich fand es mal wieder super und drücke ganz fest die Daumen, dass das Festival in 2012 stattfindet.

Grüße

Fup
 
Dabei seit
21. März 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Gierschnach
und wo ging die strecke dann lang? also ursprünglich hätte es ja über bauer in der au zur schwarzentennalm laufen sollen. wie war denn dann der neue weg?

warst du nicht dabei?

die strecke ging richtung wallberg moos rauf. noch ein stückerl weiter und dann wieder bergab. dann aufm radlweg richtung rottach-egern zurück; der rest wie geplant.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1
Ort
Augschburg
Eine sehr gute Veranstaltung mit ein paar Verbesserungsmöglichkeiten

Hallo Wallberg, ich bin die Strecke D gefahren. Hier ein Erfahrungsbericht:

Schiebestrecke. Entweder schieben alle oder gar keiner. Hier gehören mehr Streckenposten hin, die sich auch die Nummern notieren. Es ist einfach unfair. Da fahren dann soviele, die vorher am Berg alle schon weg waren.
Einer hat versucht um die erste Kurve zu fahren, ging schief bzw runter ;) Ansonsten sind alle gefahren um mich rum... Wurde aber am Start klar angesagt.



Trails: Schlammtrail geht gar nicht. Ist ja bereits bekannt. Schade, dass der Wallberg-Trail nicht dabei war. Was mir gar nicht gefallen hat war, dass hinten raus der verblockte und verwurzelte Trail drin war. Ich finde es schade, eine so knüppelharte Strecke noch härter machen zu müssen. Muss nicht sein.
Ja der Schlammtrail... der nach Kreuth war viel schöner.
Meinst Du mit verblockten Trail den ziemlich am Ende beim bergauf fahren? Den fand ich saugut :daumen: (dieses Jahr gings mir am Ende noch gut, das macht den Unterschied)


Verpflegungsstationen: 1-2 zu wenig. Der Abstand ist zu groß. Mit einer Flasche von Station zu Station zu kommen reicht nicht. Um 2 Flaschen zu greifen, ist die Durchfahrt zu schnell. Ein Tipp: Wenn es logistisch möglich ist, dann wäre oben am Wallberg eine ideale Position noch vor der Abfahrt sich ne Flasche zu greifen. Die letzte Verpflegungsstation ist zu weit hinten. Die muss früher kommen.
Ansonsten finde ich es schade, dass teilweise nur halb gefüllt sind. Geht gar nicht!!!

Ansonsten eine super Veranstaltung! Macht weiter so...
Bei mir wars auch knapp mit den Flaschen, ging gerade noch so. Wärs kühler gewesen hätte es wohl gepasst.
Danke an die freundlichen Helfer an den Stationen die mir auch noch ein Gel und nen Riegel hinterher getragen haben. Die taten gut!


...
Für mich war der größte Kritikpunkt die schnelle Abfahrt auf feinem Schotter, wo viele A-Fahrer überholt werden mussten. Zwar hielten sich die Allermeisten schön rechts, das hieß aber, dass man als Schnellerer öfter in den tieferen Schotter auf der anderen Seite ausweichen musste. Und für die Langsamen war es sicher auch nicht toll, nicht auf der Ideallinie fahren zu können. Ich bin jedenfalls die Abfahrt wesentlich langsamer runter als ich sonst gefahren wäre, um niemanden (incl. mir) zu gefährden.

Das war wirklich knifflig. Da haben wir uns wieder richtig beliebt gemacht... :rolleyes: bei den Wanderern sicher auch...
Die A-Fahrer, unter denen vermutlich die meisten Anfänger fahren, sollten eine Strecke für sich bekommen oder so geleitet werden, das sie den angebrannten nicht mehr begegnen. Ein paar sind trotz Abstand beim überholen erschrocken... (siehe Gardasee)


Den Schlamm-Trail muss ich nie wieder haben. Für die D- und C-Fahrer mag das noch gegangen sein, aber mir ist die Grütze nur noch in die Schuhe gelaufen... BÄH. Und ganz ehrlich: Für das Biker-Image bzw. das Image von solchen Rennveranstaltungen ist es sicherlich auch nicht förderlich, wenn eine Horde Rennfahrer den Trail verwüstet.

T-Shirts: Warum gibt es nicht mal ein Bike-Trikot? Und dann bitte auch kleine Größen.

Mir wollten die auch kein S geben... passt aber locker
biggrin.gif

Startgeld light ohne Shirt wär auch gut! Ansonsten lieber ein Trikot.


Das mit dem Dreck war doch super, ein paar Wanderer haben das am Wallberg abscheulich schön kommentiert
lol2.gif




Mein Edge500 hat am Ende auch nur knapp über 3000hm angezeigt. Wenn man die Funktion HM-Korrektur verwendet passt danach.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Januar 2006
Punkte Reaktionen
32
Ort
Tegernsee
@ Wallberg

im Grunde ist Alles gesagt, jedoch habe ich eine kleine Kritik an der Startaufstellung. Leider konnte man zur Startaufstellung nur von Hinten ran, was im Grunde, wenn man etwas weiter vorne Starten wollte nur sehr früh zu schaffen war. In der Vergangenheit war es so geregelt (soweit ich mich erinnere), dass man sich bei den Richtzeiten anstellen konnte. Dies war jedoch durch den langen Kanal nicht gegeben. Hier wäre ein offener Startbereich mit den entsprechenden Zeithinweisen sinnvoll...

Ansonsten nochmal meinen Respekt für die schnelle Organisation der "neuen" Strecke und dem sehr gelungenen Event.

Grüße aus München

Vielen Dank,
nehmen wir auf!

wallberg
 
Dabei seit
16. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
7
Eines sollte noch geschrieben werden:

Danke @Wallberg für die vielen aktualisierten Informationen die du das ganze Jahr über gegeben hast. Das ist richtig cool und sorgt für permanente Vorfreude auf den Marathon:daumen:
 
Dabei seit
28. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
1
Ort
an den Bergen
Hallo Ihr Lieben!

WER ist von Euch auf der D gefahren?
WIE waren die neuen Streckenteile (außer Stinkergraben...)?

Vielen Dank nochmal für Eure rege Teilnahme und dem großteils positiven Feedback.
Ich denke wir haben für 2012 schon eine schöne Überraschung im Koffer ...

wallberg

Auch mein Senf soll nicht fehlen...

Die D war wieder toll zu fahren.
Der Stinkergraben war wesentlich interessanter als die Strasse von der Aueralm runter. Vom Panorama vorher ganz zu schweigen.
Die Variante nach der Kühzagl kann man fahren, muß aber nicht.

Was besser gewesen wäre:
Vom Hirschberg nach Kreuth den weiter oben abzweigenden Trail (H2 oder so?).
Am Wallberg ne Getränkeverpflegung.
Die Abfahrt vom Setzberg nach Kreuth hätte man doch locker über den Trail machen können, oder? Die Teilnehmer von Strecke A können ja trotzdem die Forststasse benutzen. Würde denen auch das schnelle überholt werden ersparen. Oder gibts dann Probleme mit Kreuzungen?

Ansonsten alles super, wie immer.

Sind wir Dler auf der Einführung durch Rottach-Egern eigentlich mal vom Weg abgekommen? :winken:
 
Dabei seit
6. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Strecke A 29km und 636hm
gemessen mit Garmin Edge 705

ich hatte mich dann doch auf die ca.40 KM eingestellt, und war etwas entäuscht, aber es hätte schlimmer kommen können.
Schade dass einzelne eine Grossveranstalltung so kurzfristig sabotieren können.

Danke dennoch an die Veranstallter, bin nächstes Jahr wieder dabe, dann auf Strecke B
Grüsse
 

UAD

Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Auch mein Senf soll nicht fehlen...

Sind wir Dler auf der Einführung durch Rottach-Egern eigentlich mal vom Weg abgekommen? :winken:

Oh ja!
Da mein Start erst später war, habe ich an der Einmündung Aribostraße/Wiesseer Str. gestanden, um mir die D-Streckler mal anzuschauen. Habe noch nett mit dem Streifenpolizisten gequatscht, der die Wiesseer Str Richtung Bad Wiessee abgesperrt hatte und nun auf die Meute wartete, die aus der Aribostr. vom See her kommend heranrollen sollte.
Jedenfalls staunten wir nicht nicht schlecht als der ganze Pulk plötzlich von hinten über die Bundesstraße herangesaust kam.
Es hieß, dass das Führungsmotorrad wohl in Rottach falsch abgebogen war.
Zum Glück ist auch kein Wagen in Gegenrichtung durchgelassen worden. Wäre sonst vielleicht kritisch geworden.

Sonst war aber alles fast perfekt, wenn man die Umstände der Streckenänderung berücksichtigt.

Großes Lob an Wallberg und an das ganze Team!:daumen:
Freue mich schon auf die neuen Streckenführungen nächstes Jahr.

Bis denne!
 
Dabei seit
26. Januar 2006
Punkte Reaktionen
32
Ort
Tegernsee
Auch mein Senf soll nicht fehlen...

Die D war wieder toll zu fahren.
Der Stinkergraben war wesentlich interessanter als die Strasse von der Aueralm runter. Vom Panorama vorher ganz zu schweigen.:daumen:

Die Variante nach der Kühzagl kann man fahren, muß aber nicht.
Parkplatz und Wanderer fallen somit raus - Streckenprofil litt nicht!

Was besser gewesen wäre:
Vom Hirschberg nach Kreuth den weiter oben abzweigenden Trail (H2 oder so?).

Wollten mal nen neuen, nicht so gefährlichen schnellen Trial nach Kreuth wählen.

Am Wallberg ne Getränkeverpflegung.:daumen:

Die Abfahrt vom Setzberg nach Kreuth hätte man doch locker über den Trail machen können, oder? Die Teilnehmer von Strecke A können ja trotzdem die Forststasse benutzen. Würde denen auch das schnelle überholt werden ersparen. Oder gibts dann Probleme mit Kreuzungen?:daumen: Das wurde deshalb Samstags geändert! Da hätts gekracht!

Ansonsten alles super, wie immer.

Sind wir Dler auf der Einführung durch Rottach-Egern eigentlich mal vom Weg abgekommen? :winken:

Ja, ein Lokal ProFahrer ist falsch gefahren, die Herde hinterher - sorry!
 
Dabei seit
26. Januar 2006
Punkte Reaktionen
32
Ort
Tegernsee
Oh ja!
Da mein Start erst später war, habe ich an der Einmündung Aribostraße/Wiesseer Str. gestanden, um mir die D-Streckler mal anzuschauen. Habe noch nett mit dem Streifenpolizisten gequatscht, der die Wiesseer Str Richtung Bad Wiessee abgesperrt hatte und nun auf die Meute wartete, die aus der Aribostr. vom See her kommend heranrollen sollte.
Jedenfalls staunten wir nicht nicht schlecht als der ganze Pulk plötzlich von hinten über die Bundesstraße herangesaust kam.
Es hieß, dass das Führungsmotorrad wohl in Rottach falsch abgebogen war.
Zum Glück ist auch kein Wagen in Gegenrichtung durchgelassen worden. Wäre sonst vielleicht kritisch geworden.

Sonst war aber alles fast perfekt, wenn man die Umstände der Streckenänderung berücksichtigt.

Großes Lob an Wallberg und an das ganze Team!:daumen:
Freue mich schon auf die neuen Streckenführungen nächstes Jahr.

Bis denne!

Danke!
 
Dabei seit
26. Januar 2006
Punkte Reaktionen
32
Ort
Tegernsee
Strecke A 29km und 636hm
gemessen mit Garmin Edge 705

ich hatte mich dann doch auf die ca.40 KM eingestellt, und war etwas entäuscht, aber es hätte schlimmer kommen können.
Schade dass einzelne eine Grossveranstalltung so kurzfristig sabotieren können.

Danke dennoch an die Veranstallter, bin nächstes Jahr wieder dabe, dann auf Strecke B
Grüsse

Danke für das Verständnis!
 

pug304

Plattfussindianer
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
37
Ort
Pfaffenhofen/Roth
der Stinkergraben hat seinen Namen zu recht verdient. der wird garantiert nicht zu meinen Lieblingstrail ;)

Was ich an der Stelle loswerden wollte, wenn das auch mit der MTB-Veranstaltung nicht direkt was zu tun hat.. Scheinbar haben die Tegernseeer Vermieter von Hotel und Ferienwohnungen es nicht nötig weil wg. Reichtum geschlossen. Dass diese Spezies gerne von Samstag zu Samstag vermietet ist klar. Wenn man aber zwei Wochen vorher kommt und die Bude ist lt. Internet frei würde ich die Kohle der werten Gäste mitnehmen. Man höre und staune: von 15 freien Lokationen haben gerade mal drei geantwortet. Zwei haben unmissverständlich geoutet, dass Sie wg. zwei Übernachtungen sich keinen Stress machen und der dritte hat zumindest erst mal angeboten das ich min. drei Nächte bleiben muss, auf meine Anfrage was dass dann kosten soll war ab dann Funkstille.

Ergo: ich bin alleine am Sonntag morgen angereist. Das Geld das ich gerne liegen gelassen hätte habe ich nun einen Garmin Edge 500 investiert :daumen: . Und die nächsten Jahre werde ich mir den Stress mit Quartiersuche von vorne weg sparen.

Den Marathon werde ich selbstredend gerne das nächste Jahr das fünfte Mal mitfahren. Darüber wurde in vielen Posts positiv und lobend berichtet. Dem schliesse ich mich an. :daumen: aber bitte ohne den Stinker :D
 
Oben