Mtb gesucht max 500 euro

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Hier haperts beim Angebot an der Größe.
Bei 150km umkreis finde ich eine Hand voll. Mehr oder weniger empfehlenswert.


Also wirklich empfehlen tue ich es nicht. Das war neu im Einsteigerbereich.
Schaltung und Kurbel sind lieblos.


Älteres Speiseeis 54 Rahmen, aber 3x9 mit Alivio Kurbel und Schalthebeln.


Hatten wir das nicht schon? 27,5 Bulls Zebra. Nur zu teuer ist es.
Scheint ein Händler zu sein. Gib aber bitte max 600 - und das ist eh schon viel.


Hier bin ich mir unsicher wegen der Größe: 51 steht drauf, der Verkäufer nennt XL.
Aktuelle Rahmen haben ein kürzeres Sattelrohr (ca 3cm), um den Einbau einer Dropper zu erleichtern - ob der Rahmen dazugehört? :confused: Müsste man abklären.


Einfach Antrieb und XL. gabel zwar von Rock Shox, aber recht einfach. Ob das air, oder coil ist kann ich nicht erkennen. machste nen Preisvorschlag 650, mehr als nein sagen kann er nicht.
Das Zebra Modell hatten wir schon, jedoch nicht genau das bike.
Ich glaube am meisten gefällt mir das 2. Oder das letzte.
Wenn ich das richtig verstanden habe, empfiehlst du die aber nicht wirklich oder.🤔 ich hab ja noch gut 1 monat zeit.🤷‍♂️ 😊
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
Beim Speiseeis ist halt die 3x Schaltung etwas asbach und die Alivio Kurbel mit Patronenlager etwas billig.
Der Preis ist dafür recht hoch engesetzt. Ja gut Spezi, aber die Ausstattung ist etwas günstig.
Das ist jetzt glaub ich nicht unverschämt, wenn man 500 bietet. Das hat Kratzer und Macken überall.


Das Scott ist an und für sich nicht verkehrt, die 1x12 SX Schalthebel sind nicht der Burner, aber hey 1x12 ist 1x12. Du kannst für wenig Geld einen GX Schalthebel nachrüsten.
Der SX kann halt in beide Richtungen nur jeweils einen Gang schalten und wirkt etwas indierekter, als GX.
Ich erkenne die gabel nicht. Hat die Luft, oder Stahlfeder?
Mir persönlich gefällt die Rahmenform mit dem Buckel nicht.
Machste ein Angebot 650 - der ist doch froh, dass er den XL los ist :ka:
 

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?

Das hat wohl komplett xt, wenn man den vllt auf 800 runter handeln kann oder 750 wenn es realistisch, ist ist das sich ein ganz guter Deal? Kenne leider dafür zuwenig die Preise von den ganzen xt Sachen. Wenn das dann ein guter bzw recht guter Deal ist, wären mir das die 100 Euro mehr wert 🤷‍♂️
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.765
Pass auf, dass es nicht so endet...:cool:
 

Anhänge

  • Waiting.jpg
    Waiting.jpg
    14,2 KB · Aufrufe: 27

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
Antrieb ist komplett XT, aber die Gabel ist Mist.
Wärs mir nicht wert, weil ein hardtail eben die Gabel ausmacht. Das ist ne günstige mit Fett geschmierte Gabel mit Stahlfeder, die kaum Einstellmöglichkeiten hat und eigentlich sonst im Enstiegsbereich 500/600 Euero neu zu finden ist.
Es fährt. Aber 800 wäre mir dafür zuviel.

Der Verkäufer wird jetzt merken, dass man sein Bike zwar mit guten teilen aufrüsten kann. Aber das Geld dafür einfach futsch ist. Bzw man beim Gebrauchtkauf dafür nicht mehr bekommt, besonders, wenn die teile nicht aktuell sind. 3x10...
Oder du baust eben alles um, auch die gabel und nen schönen Laufradsatz und dann können wir über den Preis reden.
Die Verkäufer machen oft den Fehler, dass sie einfach aufaddieren. Beispiel:
Bike 650 + XT Komponenten 250 = 900. Aber wo sind die alten Teile? :D
Bike 650 - alter Antrieb = 400 + XT Komponenten 250 = 650 :ka: Und dann ist das Bike gebraucht und nicht neu...
Ist guter Zustand ja, aber es ist nicht neu und es ist 3x10 und es ist ne schlechte gabel. :ka:
Für den Preis bekommst du ein vergleichbares neues. Zwar nicht komplett XT, aber mit brauchbaren teilen und neu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Antrieb ist komplett XT, aber die Gabel ist Mist.
Wärs mir nicht wert, weil ein hardtail eben die Gabel ausmacht. Das ist ne günstige mit Fett geschmierte Gabel mit Stahlfeder, die kaum Einstellmöglichkeiten hat und eigentlich sonst im Enstiegsbereich 500/600 Euero neu zu finden ist.
Es fährt. Aber 800 wäre mir dafür zuviel.

Der Verkäufer wird jetzt merken, dass man sein Bike zwar mit guten teilen aufrüsten kann. Aber das Geld dafür einfach futsch ist. Bzw man beim Gebrauchtkauf dafür nicht mehr bekommt, besonders, wenn die teile nicht aktuell sind. 3x10...
Oder du baust eben alles um, auch die gabel und nen schönen Laufradsatz und dann können wir über den Preis reden.
Die Verkäufer machen oft den Fehler, dass sie einfach aufaddieren. Beispiel:
Bike 650 + XT Komponenten 250 = 900. Aber wo sind die alten Teile? :D
Bike 650 - alter Antrieb = 400 + XT Komponenten 250 = 650 :ka: Und dann ist das Bike gebraucht und nicht neu...
Ist guter Zustand ja, aber es ist nicht neu und es ist 3x10 und es ist ne schlechte gabel. :ka:
Für den Preis bekommst du ein vergleichbares neues. Zwar nicht komplett XT, aber mit brauchbaren teilen und neu.
Okay, war nur eine Idee. Aber so weiß ich da jz auch bescheid. Ich spamme zwar ein bisschen im Beitrag hier, jedoch Spare ich mir so Geld und vor allem verzweifeltes bereuen eines fehlkaufes 🥳😂
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.765
...jedoch Spare ich mir so Geld und vor allem verzweifeltes bereuen eines fehlkaufes 🥳😂
Verständliches Argument. Nur wie ich schon zu Beginn gesagt habe, wirst du mit 500€ immer einen Kompromiss eingehen müssen. Perfekt wird es eh nie sein. Mit zunehmender Fahrpraxis wird sich auch in der 6000€+ Liga etwas finden, was dir nicht zusagt. D.h. nicht, dass man als Normalo ein 6000€ komplett ausreizen kann, aber wenn man Unterschiede reproduzierbar heraus spürt, lässt es einen Ambitionierten nicht mehr los.

Wichtig ist, dass du zum fahren kommst - der Rest entwickelt sich mit der Zeit. Wie alt bist Du, 14? Das wird kaum dein letztes Rad sein. Mach dich schon mal mit der n+1 Formel vertraut...:D
 

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Verständliches Argument. Nur wie ich schon zu Beginn gesagt habe, wirst du mit 500€ immer einen Kompromiss eingehen müssen. Perfekt wird es eh nie sein. Mit zunehmender Fahrpraxis wird sich auch in der 6000€+ Liga etwas finden, was dir nicht zusagt. D.h. nicht, dass man als Normalo ein 6000€ komplett ausreizen kann, aber wenn man Unterschiede reproduzierbar heraus spürt, lässt es einen Ambitionierten nicht mehr los.

Wichtig ist, dass du zum fahren kommst - der Rest entwickelt sich mit der Zeit. Wie alt bist Du, 14? Das wird kaum dein letztes Rad sein. Mach dich schon mal mit der n+1 Formel vertraut...:D
Zu aller erst n+1? 🤔 Ich bitte um Aufklärung 👀
Dann klar ich weiß auch 500 sind für bikes nucht viel Kompromisse wird man immer machen müssen, was perfektes gibt es nicht ;)
Und klar wichtig ist erst einmal was zu haben.
Aber ich glaube knapp wird es erst 10 Tage vorher, bis dahin suche ich gerne noch, es findet sich ja bisher immer wieder was.
Klar das kann schnell vorbei sein. Aber uch glaube jeder weiß was ich meine 😁😆
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.765
n+1 ist die Anzahl der aktuellen Bikes "n" welches jederzeit durch +1 ergänzt werden kann. Damit erhöht sich "n" um 1 Bike und du kannst wieder von vorne beginnen...:D.
 

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
n+1 ist die Anzahl der aktuellen Bikes "n" welches jederzeit durch +1 ergänzt werden kann. Damit erhöht sich "n" um 1 Bike und du kannst wieder von vorne beginnen...:D.
Ah das ergibt sinn 😆😂 gut ich glaube mein aktuelles Fahrrad kann man nicht wirklich zählen, 😅 dann wäre ich bei sagenhaften n=6×0+1×0 😁
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. September 2018
Punkte Reaktionen
608
Ort
Thüringen
Antrieb ist komplett XT, aber die Gabel ist Mist.
Wärs mir nicht wert, weil ein hardtail eben die Gabel ausmacht. Das ist ne günstige mit Fett geschmierte Gabel mit Stahlfeder, die kaum Einstellmöglichkeiten hat und eigentlich sonst im Enstiegsbereich 500/600 Euero neu zu finden ist.
Es fährt. Aber 800 wäre mir dafür zuviel.

Der Verkäufer wird jetzt merken, dass man sein Bike zwar mit guten teilen aufrüsten kann. Aber das Geld dafür einfach futsch ist. Bzw man beim Gebrauchtkauf dafür nicht mehr bekommt, besonders, wenn die teile nicht aktuell sind. 3x10...
Oder du baust eben alles um, auch die gabel und nen schönen Laufradsatz und dann können wir über den Preis reden.
Die Verkäufer machen oft den Fehler, dass sie einfach aufaddieren. Beispiel:
Bike 650 + XT Komponenten 250 = 900. Aber wo sind die alten Teile? :D
Bike 650 - alter Antrieb = 400 + XT Komponenten 250 = 650 :ka: Und dann ist das Bike gebraucht und nicht neu...
Ist guter Zustand ja, aber es ist nicht neu und es ist 3x10 und es ist ne schlechte gabel. :ka:
Für den Preis bekommst du ein vergleichbares neues. Zwar nicht komplett XT, aber mit brauchbaren teilen und neu.
Ich würd sogar soweit gehen die Federgabel nichtmal als solche zu bezeichen aber wenn ich das alles richtig gelesen hab sollte er sich lieber ein trekkingrad mit breiten Reifen 2 zoll aufwärts zulegen.
 
Dabei seit
13. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
232
Vermutlich werde ich mit meiner Meinung ziemlich allein sein:ka:
Ich habe mir damals das Cube Hyde 2019 für 500€ geholt, k.A. ob es ähnliche von anderen Herstellern gibt. Jedenfalls habe ich es dann Stück für Stück angepasst.
Bei einem guten Rad sind auch die Ersatzteile gut teuer, halten aber nicht unbedingt länger, vielleicht sogar kürzer. Sie sind dafür leichter, Gewicht ist aber nicht so wichtig, wie gerne getan wird.
3x9 funktioniert und ist sehr günstig (nicht billig), da kostet eine Kurbel 30-40€, meine letzte Kassette hat 15€ gekostet. Du bist 14, hast wenig Geld, wovon willst du die Ersatzteile bezahlen?
10-Fach Kassette fängt bei bike-components bei 30€ an, 11-Fach Kassette bei 47€.
Vielleicht weißt du auch noch gar nicht, was du wirklich möchtest und merkst es erst nach längerem fahren. Zumindest ging es mir so...
1629755677768.png

IMG_20210722_163129.jpg


Wegen Gewicht kann man hier rumprobieren, falls mir jemand nicht glaubt.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
107
Ort
Ruhrgebiet

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Moin,
wie weit kannst/würdest Du denn fahren? Sowas hier z.B. würde ich in die engere Auswahl nehmen. Beim Verkäufer etwas "herumweinen" wegen der weiten Anreise, dann kommt man bestimmt unter 600 €. Klar, Spritkosten oder Bahnticket kämen obendrauf, aber dann hättest Du wenigstens was Gescheites (zumindest von der Beschreibung und den Bildern her): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/trek-x-caliber-sram-xt-xtr-rockshox/1843867237-217-1102
Werde ich mir mal angucken danke sehr
 

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Moin,
wie weit kannst/würdest Du denn fahren? Sowas hier z.B. würde ich in die engere Auswahl nehmen. Beim Verkäufer etwas "herumweinen" wegen der weiten Anreise, dann kommt man bestimmt unter 600 €. Klar, Spritkosten oder Bahnticket kämen obendrauf, aber dann hättest Du wenigstens was Gescheites (zumindest von der Beschreibung und den Bildern her): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/trek-x-caliber-sram-xt-xtr-rockshox/1843867237-217-1102
Also zur 1. Frage c.a 200km hab ich jz gesagt ist die Grenze wenn es ein paar Kilometer mehr sind muss man gucken in wie fern es sich lohnt.
Aber ja das bike sieht 1. Optisch und 2. Von den Komponenten her echt gut aus.
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
107
Ort
Ruhrgebiet
@Julian2525 Mein Tipp: Schreibe dem Verkäufer mal oder rufe ihn an. Wenn Du einen guten Eindruck hast, dann würde ich mir das Bike anschauen. Evtl. für den Tag noch 2-3 andere in dem Raum auf die Karte setzen. Ich bin letztes Jahr auch ziemlich weit für ein MTB gefahren, weil ja schon seinerzeit die Lage durch Corona so angespannt war. Und es ist klar, dass man i.d.R. das Rad natürlich mitnimmt, wenn man 200 km durch die Gegend fährt. Darum sollte der Verkäufer schon einen (sehr) guten Eindruck hinterlassen, sonst ärgerst Du Dich nachher.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
Speziell zu dem Rad beim Angucken:
Bei der Bremse gabs und gibts reihenweise Probleme, weil die Geberkolben gedrückt stecken bleiben, das spürst du beim Bremsen, dass da was nicht stimmt.
Die Bremsen brauchen einen Hebelleerweg und dürfen nicht schleifen.
Die gabel darf an den Standrohren keine Kratzer haben. Der Lockout muss funktionieren und nicht erst nach ein paar cm - weil dann ist ein Gabelservice fällig.

Wieso sind da eigentlich Shimano RT66 Scheiben dran? Was war original? Sind die Sram Bremsen von nem anderen Bike, weil der Verkäufer die loshaben will? Wenn er wenig gefahren ist, dann dürften die Scheiben nicht verschlissen gewesen sein. Wo sind die Sram Scheiben, oder die Shimano Bremse?

Die typischen rhetorioschen Fragen, die man dem Verkäufer noch stellen kann:
  • Gabelservice gemacht, Rechnung vorhanden?
  • Wurden die Bremsen gewartet, wie alt ist das DOT?

"Das Bike wurde nicht viel bewegt"
Wenn man sich mal die Pedale und Kurbel ansieht.
Wenig gefahren, von Frau gefahren, gar nicht gefahren. Wie immer, ist klar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
107
Ort
Ruhrgebiet
Wieso sind da eigentlich Shimano RT66 Scheiben dran? Was war original? Sind die Sram Bremsen von nem anderen Bike, weil der Verkäufer die loshaben will? Wenn er wenig gefahren ist, dann dürften die Scheiben nicht verschlissen gewesen sein. Wo sind die Sram Scheiben, oder die Shimano Bremse?

Die typischen rhetorioschen Fragen, die man dem Verkäufer noch stellen kann:
  • Gabelservice gemacht, Rechnung vorhanden?
  • Wurden die Bremsen gewartet, wie alt ist das DOT?

"Das Bike wurde nicht viel bewegt"
Wenn man sich mal die Pedale und Kurbel ansieht.
Wenig gefahren, von Frau gefahren, gar nicht gefahren. Wie immer, ist klar.

Da sollte der TE einmal nachfragen. Ich hatte da ehrlich gesagt gar nicht so genau draufgeschaut, aber bei näherer Betrachtung stimmt da so einiges nicht, denn es müsste auf Grund der Farbe ja das X Caliber 8 (2020) sein. Dann müsste es aber einen 1 x 12 SRAM-Antrieb und die Shimano MT 200-Bremsen haben. Bontrager-Laufradsatz und Rockshox-Federgabel passen wieder, aber warum man ein 1 x 12 auf 2 x 10 umbauen sollte, kann ich nicht nachvollziehen... :confused:
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.086
Speziell zu dem Rad beim Angucken:
Bei der Bremse gabs und gibts reihenweise Probleme, weil die Geberkolben gedrückt stecken bleiben, das spürst du beim Bremsen, dass da was nicht stimmt.
Die Bremsen brauchen einen Hebelleerweg und dürfen nicht schleifen.
Die gabel darf an den Standrohren keine Kratzer haben. Der Lockout muss funktionieren und nicht erst nach ein paar cm - weil dann ist ein Gabelservice fällig.

Wieso sind da eigentlich Shimano RT66 Scheiben dran? Was war original? Sind die Sram Bremsen von nem anderen Bike, weil der Verkäufer die loshaben will? Wenn er wenig gefahren ist, dann dürften die Scheiben nicht verschlissen gewesen sein. Wo sind die Sram Scheiben, oder die Shimano Bremse?

Die typischen rhetorioschen Fragen, die man dem Verkäufer noch stellen kann:
  • Gabelservice gemacht, Rechnung vorhanden?
  • Wurden die Bremsen gewartet, wie alt ist das DOT?

"Das Bike wurde nicht viel bewegt"
Wenn man sich mal die Pedale und Kurbel ansieht.
Wenig gefahren, von Frau gefahren, gar nicht gefahren. Wie immer, ist klar.
Wenn das ein 2019er X Caliber ist, dann ist dass das Rahmenset mit einem Individualaufbau. Das würde auch den Brems-Mix erklären und die 2x-Schaltung mit Erscheinungsdatum 2014. Es sieht nach Restekiste-Aufbau aus, daher ist die Aussage mit dem "dieses Rad wurde wenig gefahren" eventuell mit Vorsicht zu genießen, weil das nicht zwangsläufig auf alle Komponenten zutreffen muss. Und das wiederum könnte die Erklärung für den wirklich nicht hohen Preis sein. Bei den heutigen Gebrauchtmarktpreisen einen 2019er-Rahmen mit ordentlichen Komponenten als Komplettrad aufgebaut nur 200€ über dem Rahmenpreis angeboten zu bekommen, ist schon aussergewöhnlich.

Oder, ganz pessimistisch, es ist ein Teileträger mit alternativ beschafften Teilen aus strittigen Eigentumsverhältnissen, würde ebenfalls den Preis erklären (alleine die XTR-Kurbel kostet ja neu genau so viel wie der Rahmen).

Also entweder ziemlich neuer Rahmen mit teils sehr alten Teilen aufgebaut (dann ist es aber nicht wenig gefahren), oder es ist so in der Konfig tatsächlich wenig gefahren dank Neuaufbau, aber dann ist der Preis schon seltsam.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.833
"strittige Eigentumsverhältnisse", das haste jetzt aber elegant umschrieben :D
Das muss nicht "geklaut" sein. Es kann ja sein, dass das zum Beidpiel nach einer Scheidung übeig geblieben ist. Das wird verkauft und dem Besitzer oder Besitzerin fällt ein jahr später ein, dass ja noch das Rad beim Ex stehen muss :D Und dann?
Sowas ist aber immer bei Gebrauchträdern ein Risiko. du kannst halt nur kucken, obs geklaut gemeldet ist.
Aber sagen wir mal so, wenn man von 500 Euro Budget ausgeht, hat man keine Auswahl.
Und ein Bike aus der Restekiste muss nicht schlecht sein, wenns denn funktioniert.
Wenn das natürlich alles gebrauchte Teile sind, die woanders mal abgeschraubt wurden, weil sie genervt haben, siehts natürlich anders aus.
 
Dabei seit
28. August 2020
Punkte Reaktionen
107
Ort
Ruhrgebiet
Es muss ein X Caliber 8 2020 sein, weil es meines Wissens nach nur bei dem das matte Schwarz mit weißem Trek-Schriftzug gab. Den Teile-Mix sollte der Verkäufer plausibel erklären können, sonst würde ich die Finger davon lassen. An einen Individual-Aufbau hatte ich auch gedacht, aber Rockshox-Gabel und Bontrager-Laufräder sprechen eigentlich eher für ein umgebautes Komplettrad.
 

Julian2525

•_•
Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
3
Es muss ein X Caliber 8 2020 sein, weil es meines Wissens nach nur bei dem das matte Schwarz mit weißem Trek-Schriftzug gab. Den Teile-Mix sollte der Verkäufer plausibel erklären können, sonst würde ich die Finger davon lassen. An einen Individual-Aufbau hatte ich auch gedacht, aber Rockshox-Gabel und Bontrager-Laufräder sprechen eigentlich eher für ein umgebautes Komplettrad.
Ich würde den Käufer dann anschreiben und was genau fragen, es wurden ja jz ein paar sachen genannt, bin aber nucht ganz hinterher gekommen.
 
Oben