Dabei seit
27. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
3
Hallo Zusammen,

gerne würde ich mir ein Hardtail um die 1800 Euro zulegen. In der Übersicht im Anhang habe ich (meiner Meinung nach) interessante Kandidaten gegenübergestellt.
Da ich jedoch kein Experte bin, würde ich gerne eure Meinung hören ;)
Welches Bike ist eurer Meinung nach der Preis-/Leistungssieger oder das mit den bestem Gesamtpaket?

Vielen Dank!
 

Anhänge

  • Hardtail Vergleich.pdf
    357,3 KB · Aufrufe: 216

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.360
Ort
München
Servus,
Imho sind das alles ganz ordentliche XC-HTs, Ghost, Canyon und Cube etwas racelastiger als die beiden Radons.
welches jetzt das beste PLV hat hängt aber in erster Linie von deinen ganz persönlichen ggf. vielfältigen Anforderungen ab, die wir aber nicht kennen. So würde das dann ein reines Austattungs-/Papierranking....
 
Dabei seit
27. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
3
Mit Rennen habe ich persönlich wenig zu tun.
Ich möchte gerne Tagestouren, vermehrt über Waldwege bzw. Abseits von Straßen fahren.
Ist für mich ein Carbon Rad mit etwas "billigeren" Komponenten oder ein Alurad mit "hochwertigerer" Ausstattung sinnvoll?
Evtl. gibt es auch ein empfehlenswertes Modell auf das ich bisher gar nicht gekommen bin?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.360
Ort
München
Mit Rennen habe ich persönlich wenig zu tun.
Ich möchte gerne Tagestouren, vermehrt über Waldwege bzw. Abseits von Straßen fahren.
Soll es dabei bleiben, oder kommen noch Trails dazu? Wenn ja wie viele?
Ist für mich ein Carbon Rad mit etwas "billigeren" Komponenten oder ein Alurad mit "hochwertigerer" Ausstattung sinnvoll?
persönlich würde ich bei deinem Budget zu Alu greifen...Carbon ab 2.500€.
Viel entscheidender ist aber auch die Geometrie die zu Dir passen muß, dafür bräuchte man deine Maße...
Evtl. gibt es auch ein empfehlenswertes Modell auf das ich bisher gar nicht gekommen bin
Da momentan der Markt leergekauft ist, auch 2021er Modelle sind schon mit Lieferzeit, gibt's einafach nicht viel...die Versender sind da nicht schlecht und Radon mit den Jealous und Cragger Modellen immerhin zeitnah lieferfähig...ich finde das Jealous 9 oder 10 recht gut.
 
Dabei seit
10. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
Die 16" ist nur für die Gewichtsangabe in deiner Aufführung. Du wirst schon zum L / 20" greifen wollen.
Nicht unbedingt. Ich bin etwa gleich groß (1,78 bei 84cm SL) und fahre 18Zoll Rahmengröße. Hängt natürlich auch vom Rahmen, der persönlichen Armlänge und der Präferenz flach gestreckt oder lieber etwas aufrechter zu sitzen ab.

PS, das Radon Jealous wäre auch mein Favorit.
 
Dabei seit
27. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
3
Soll es dabei bleiben, oder kommen noch Trails dazu? Wenn ja wie viele?
Es bleibt eher dabei. Möchte aber die Möglichkeit haben einen einfachen Trail mitzunehmen, wenn am Waldrand mal einer verlockend aussieht ;)

Sicher?
Dann wieder ein "Sitz-Riese", das machts nicht einfacher....
Miss bitte noch mal genau..83-84cm wären Norm.
Ja, hast recht! Sind tatsächlich 84 cm.

Die Radon Jealous gefallen mir auch sehr. Wobei mir farblich das 9.0 besser zusagt.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.360
Ort
München
Es bleibt eher dabei. Möchte aber die Möglichkeit haben einen einfachen Trail mitzunehmen, wenn am Waldrand mal einer verlockend aussieht ;)


Ja, hast recht! Sind tatsächlich 84 cm.

Die Radon Jealous gefallen mir auch sehr. Wobei mir farblich das 9.0 besser zusagt.
puh Glück gehabt😀...dann passt bei Radon 20" bzw. L.
Wenn ab und an einfache Trails am Wegesrand, könnte auch das 8.0 HD interessant sein, wegen Reifen und Dropper. Sonst würde ich auch das 9.0 bevorzugen wegen PLV.
 
Dabei seit
10. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
@Dadadsch , mein eindringender Tipp an dich....Probefahren bevor du etwas kaufst. Hab exakt deine Proportionen und mir ist 20Zoll als Rahmengröße def. zu groß. Aber letztlich muss du das wissen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Allgäu
Hängt natürlich auch vom Rahmen, der persönlichen Armlänge und der Präferenz flach gestreckt oder lieber etwas aufrechter zu sitzen ab.
Stimmt leider nicht ganz. Du hast den Stack vergessen der mit der Rahmengröße wächst.

Beim Jealous ist der Unterschied 14mm. Somit hat das 20" eine um 14mm höhere Front. Ich bin also nicht automatisch gestreckter deswegen.
Die meisten die einen kleinen Rahmen nehmen, haben alle Spacer unter dem Vorbau, das verkürzt das Bike. Um die 14mm aus zu gleichen auf die Mindesthöhe vom 20", verliere ich aber durch die Spacer ca. 4mm an Länge. Das Bike wird also noch kürzer als es schon ist.
Außer ich umgehe das mit einem Lenker mit mehr Rise, der verkürzt das Bike nicht.

Deswegen würde ich lieber zum 20" greifen. Lieber einen 10-20mm kürzeren Vorbau und die hohe Front.
 
Dabei seit
10. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
Wer auf ne hohe Front steht,OK. Ich fahre ein TREK Superfly 7 MJ 2015 und kenne das 18.5 und 19.5 Modell. Bin beides vorher Probe gefahren.
Das 18.5 war deutlich angenehmer/passender. Das Superfly hat aber vielleicht auch ne andere Geometrie als das Radon.
 
Dabei seit
27. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
3
Ich werde auf jeden Fall 18" und 20" testen :)

Welche Aluminium Hardtails wäre noch eine passende Alternative zum Radon? Leider hat die AL Variante des Jealous einen aussenliegenden Bowdenzug
 

goldberg1888

Nothing else matters
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
22.770
Ort
35° 53′ 0″ N , 76° 31′ 0″
Grundsätzlich solltest du probefahren.
Die Geometrie ist das wichtigste.

Kannst du selbst Schrauben bzw einfache Dinge selbst Warten... hast du geeignetes Werkzeug?

Wenn nicht würde ich dir nicht zu einem Versender Bike raten ☝️

12,2 kg bei Carbon sind ganz schön pummelig..da wurde bei der restlichen Ausstattung relativ schwere Sachen verbaut.
Bei Cube & Radon Carbon wäre ich skeptisch wegen der nur Drei jährigen Garantie.
Schau dir mal ein Orbea Alma an.(Fachhandel &10 Jahre Garantie auf den Rahmen)
Auch Trek (procaliber) baut sehr vernünftige Bikes.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Allgäu
Wer auf ne hohe Front steht,OK. Ich fahre ein TREK Superfly 7 MJ 2015 und kenne das 18.5 und 19.5 Modell. Bin beides vorher Probe gefahren.
Das 18.5 war deutlich angenehmer/passender. Das Superfly hat aber vielleicht auch ne andere Geometrie als das Radon.
Falls es das hier ist
product.jpg

Ist bis auf den BB Drop schon ähnlich.

Trek lässt da zwischen 18.5 und 19.5 nur die Länge wachsen und nicht die Höhe/Stack. Könnte erklären wieso dir das kleinere besser getaugt hat. Wobei das noch vermutlich mit 90mm oder mehr Vorbau damals war.
Am Radon sind am 18" und 20" 70mm verbaut.
 
Dabei seit
10. Juli 2019
Punkte Reaktionen
0
@Orby, genau das ist das Bike. Das 19.5 war mir deutlich zu gestreckt. Richtig, es ist ein 90mm Vorbau montiert und es passt mir in 18.5 perfekt. Durch das kleine Rahmendreieck sind manche Außenstehende der Meinung es ist zu klein. Vom fahren her für mich über perfekt. Wobei ich nicht nur Strecke mache, sondern auch verwinkelte Trails sehr mag.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Allgäu
@Orby, genau das ist das Bike. Das 19.5 war mir deutlich zu gestreckt. Richtig, es ist ein 90mm Vorbau montiert und es passt mir in 18.5 perfekt. Durch das kleine Rahmendreieck sind manche Außenstehende der Meinung es ist zu klein. Vom fahren her für mich über perfekt. Wobei ich nicht nur Strecke mache, sondern auch verwinkelte Trails sehr mag.
Dein Bike hat ein 620mm Oberrohr und einen 90mm Vorbau.
Das Radon in 20" hat wegen dem steileren Sitzwinkel ein 622 Oberrohr mit einem 70mm Vorbau.

Wenn wir jetzt mal die Steigung Vorbau, Spacer etc rauslassen, ist dein Bike im Sitzen 20mm länger und der Lenker ca. 20mm tiefer.
Also von der Sitzposition ist dein Bike gestreckter als das Radon 20. Wobei das Radon mehr BB Drop hat, wirkt sich auch etwas aus.

Im Stehen ist natürlich der Reach spürbar, der ist länger beim Radon.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
989
Na dann bin ich mal wieder der Spielverderber :D

Vom Radon, egal ob 18" oder 20", sollte der TE eher die Finger lassen.
Mit seinem Maßen sitzt er quasi zwischen den Stühlen. Das 20" ist für ihn viel zu lang und es macht absolut keinen Sinn den 70er Vorbau zur Anpassung noch kürzer zu machen. Für den Einsatzzweck "Touren" wird das Lenkverhalten viel zu nervös und der Rahmen baut relativ hoch. Dropper nachrüsten kann er vergessen und der Platz zwischen Oberrohr und Gemächt ist grenzwertig. Ausserdem ist der Reach viel zu lang. Bei der kleinsten Stufe kommt er nicht mehr vernünftig an den Lenker bzw. bekommt keinen Druck mehr aufs Vorderrrad.
Dann eher den 18" Rahmen und ggfs. den Vorbau auf 90mm verlängern, was für ein Tourenbike nicht verkehrt ist. Der Reach ist bei dieser Größe auch praxisgerechter. Um diese Rahmengröße aber endgültig "abzunicken", müßte ich den TE auf dem Bike sehen ;)

Also, mal nicht nur auf die Aussstattung der Bikes schielen, sondern beim Händler eher vergleichbares "Material" mal zur Probe fahren.

Ich könnte mir vorstellen, das dem TE durchaus das genannte Reaction in 19" gut passen könnte.
Dann aber das Budget voll ausschöpfen und das RACE nehmen.:)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
3.627
Ort
Allgäu
Das 20" ist für ihn viel zu lang und es macht absolut keinen Sinn den 70er Vorbau zur Anpassung noch kürzer zu machen. Für den Einsatzzweck "Touren" wird das Lenkverhalten viel zu nervös und der Rahmen baut relativ hoch.
Ein 60mm Vorbau wäre besser als der 50 ja.

Dropper nachrüsten kann er vergessen und der Platz zwischen Oberrohr und Gemächt ist grenzwertig.
Will er nicht sonst wäre es bei allen sehr leicht. Da bleibt nur das kurze Bike.
Du weißt ja, meist kommt beim Schrittlänge nachmessen immer mehr raus als beim ersten mal. Glaube das passiert nur uns Männern :D

Also, mal nicht nur auf die Aussstattung der Bikes schielen, sondern beim Händler eher vergleichbares "Material" mal zur Probe fahren.
Bis das der Fall ist, sind die Lieferzeiten 2022 :D
 
Oben