MTB-Hosen-Vergleichstest 2021: 7 lange Mountainbike-Hosen im Test – unser Fazit

MTB-Hosen-Vergleichstest 2021: 7 lange Mountainbike-Hosen im Test – unser Fazit

Lange Hosen für den Trail und Enduro-Einsatz erfreuen sich bei Mountainbikern immer größerer Beliebtheit. Wir haben in den vergangene Wochen insgesamt sieben Modelle von Fox, Pearl Izumi, POC, Nukeproof, Specialized, Leatt und Platzangst getestet – hier gibt es unser ausführliches Fazit!

Den vollständigen Artikel ansehen:
MTB-Hosen-Vergleichstest 2021: 7 lange Mountainbike-Hosen im Test – unser Fazit
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
1.666
Ort
Bonn
du hast sehr ähnliche Proportionen wie ich. Für mich war die Leatt ganz gut. Schau dir da mal die Actionshots an, wie viel Socken man im Uphill sieht, wie lang das Ding also ist. Bis zum Schuh reicht sie aber nicht. Ich fahr im Winter dann mit Sealskins-Socken, die recht weit rauf reichen.
Ansonsten habe ich mit Skitouren-Hosen ganz gute Erfahrungen gemacht ;)
ich kann zumindest zu der leatt 2020 sagen bei schrittlänge 90cm und bundweite 34-36 das die XL bei SL 95 dann definitiv zu kurz sein wird
 

Arne

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
829
Suche ne Hose, welche im Bund eng geschnitten ist und extra(!) lange Beine hat. Habe ne kleine Bundgröße von 33 und ne Schrittlänge von knapp 95cm.
Kann da jemand was empfehlen? Evtl. mal die "skinny" Fox Ranger testen?
Die Fox Ranger hat sehr kurze Beine und ist sicherlich nicht was du suchst. Vlt mal die Specialized Demo Pro Pants oder die von Chris empholene leatt hose ausprobieren.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte Reaktionen
1.376
Ort
Reutlingen
ich kann zumindest zu der leatt 2020 sagen bei schrittlänge 90cm und bundweite 34-36 das die XL bei SL 95 dann definitiv zu kurz sein wird
in den Fotos zum Leatt-Test trage ich Größe 32, hab auch 96 Innenbeinlänge. Nicht ideal, aber besser als so manch andere Hose. Hatte z.B. auch eine iXS anprobiert, die ging bis etwa zur Hälfte des Schienbeins – fahrend wäre dass dann wahrscheinlich grad so unter dem Knie endend :D
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
562
Ist es eigentlich normal, dass bei so Enduro-Hosen Knie-Schützer drunter passen? Weil das wird hier nirgends angesprochen, aber beim Enduro-Fahren haben die meisten doch Schützer an, und somit ist das wichtig, oderwieoderwas?
 
Dabei seit
18. April 2012
Punkte Reaktionen
112
Ort
Innsbruck/München
Danke für den Test!

Hmm.. slim fit.. skinny fit... oaha..

was machen Leute wie ich, die Waden und Oberschenkel eher muskulös und dazu ne Wohlstandsplautze haben? sprich.. keine dürren Gräten und Wanzt?!? (kein Angriff auf Dich Arne ;-))
Das sollte eigentlich kein Problem sein, große dünne Menschen sind hier eher im Nachteil. Ich wiege über 90 kg bei 1,85m und trotzdem ist meine Fox Hose eher zu weit und zu kurz 🤷‍♂️
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
106
Ort
Freiburg
Ist es eigentlich normal, dass bei so Enduro-Hosen Knie-Schützer drunter passen? Weil das wird hier nirgends angesprochen, aber beim Enduro-Fahren haben die meisten doch Schützer an, und somit ist das wichtig, oderwieoderwas?
Sollten halbwegs bequem drunter passen, steht ja auch so in den Tests, falls es knapp ist.
 
Dabei seit
8. April 2007
Punkte Reaktionen
7
Vielen Dank für den Test, ich hab mir sie Specialized Hose geholt, passt mit 1,86 in Größe 34 perfekt. Fox und wahrscheinlich alle anderen waren zu kurz.
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte Reaktionen
327
Ort
Düsseldorf
Suche ne Hose, welche im Bund eng geschnitten ist und extra(!) lange Beine hat. Habe ne kleine Bundgröße von 33 und ne Schrittlänge von knapp 95cm.
Kann da jemand was empfehlen? Evtl. mal die "skinny" Fox Ranger testen?
Haben wir hier mal diskutiert...https://www.mtb-news.de/forum/t/extra-lange-downhill-hose-gesucht.905510/
Die Fox kannste alle bei der Schrittlänge und Größe 33 vergessen...die gehen mir bei Jeansgröße 30/36 (94 cm SL) bis Mitte Schienbein...die Enduro ist akzeptabel lang.
 
Dabei seit
4. Juni 2013
Punkte Reaktionen
171
@kazwei
Was hat dieses „White Supremacy“ Getue hier verloren, zu suchen? Lösch es am besten wieder!
Du kennst Steve Urkel oder? Ich hab mir unter anderem Family Matters in meiner Kindheit im TV angeschaut und fands lustig und amüsant und muss zugeben wenn ich an eine Person denke die mit hochgezogenen Hosen rumgelaufen ist kommt mir zuerst Steve in den Sinn. Die Hosen haben für mich nichts damit zu tun dass Steve Afroamerikaner ist sondern viel mehr mit dem Charakter den er darstellt als Individuum und nicht verallgemeinernd als Vertreter einer Gruppe von Personen.

Wenn du das als rassistisch empfindest tut es mir leid
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
212
Ort
Cologne
Wir haben möglicherweise alle einen unterschiedlichen Background, mit der Aussage kann ich leben und damit ist für mich auch der Kontext geklärt – Entschuldigung angenommen. Ich hätte womöglich ein Bild von meinem Großvater posten müssen.
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
2.670
Ort
Mainz
Danke für den Test!

Hmm.. slim fit.. skinny fit... oaha..

was machen Leute wie ich, die Waden und Oberschenkel eher muskulös und dazu ne Wohlstandsplautze haben? sprich.. keine dürren Gräten und Wanzt?!? (kein Angriff auf Dich Arne ;-))

Ich hab stramme Waden & Oberschenkel und war eigentlich mit allen Passformen der getesteten Hosen sehr zufrieden. Die Hosen sind alle sehr stretchig, sodass meine Beine immer durchgepasst haben. Bei POC und Specialized hab ich neben meiner Standard-Größe L auch mal Größe M angezogen – die waren zwar knalleng, konnte die Hosen aber trotzdem normal schließen und durch den hohen Stretch-Anteil haben sie sich auch angenehm getragen.

Meiner Erfahrung aus dem Test nach: Je höher der Stretch-Anteil bzw. je flexibler das Material, desto eher passt jedes Bein rein / durch. Gleichzeitig: Je höher der Stretch-Anteil, desto geringer fallen die Unterschiede zwischen den einzelnen Größen aus.
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
212
Ort
Cologne
Beim nächsten mal bitte erst recherchieren worüber man sich aufregt, würde sich da jeder dran halten, hätten wir wesentlich weniger Shitstorms und Co.
Dadurch das @kazwei sich erklärt hat, war es für mich in Ordnung. (Siehe oben ich hab seine Entschuldigung angenommen und ihn verstanden.) Prinzipiell bleibt es aber dabei, wenn man als „Weißer“ etwas lächerlich, komisch, ulkige rüberbringen möchte und man dann auf Bilder anderer Ethnien zurückgreift, denen man sich gar noch überlegen fühlt, anstatt sich mit seinesgleichen der Lächerlichkeit preiszugeben, dann hat es schon sehr viel mit White Supremacy zu tun und daher auch mein Aufreger, welcher angebracht war/ist. Alles einfach durchwinken und abnicken kann es ja nicht sein. Hier mit erhobenem Zeigefinger mein brüskiert sein als Shitstorm abzutun zeigt mir, du hast es nicht oder noch nicht verstanden.
Auf ein netteres, freundlicheres, gleichberechtigtes Miteinander, auf dass die Welt eine Bessere wird. :)
 
Dabei seit
14. September 2020
Punkte Reaktionen
7
Dadurch das @kazwei sich erklärt hat, war es für mich in Ordnung. (Siehe oben ich hab seine Entschuldigung angenommen und ihn verstanden.) Prinzipiell bleibt es aber dabei, wenn man als „Weißer“ etwas lächerlich, komisch, ulkige rüberbringen möchte und man dann auf Bilder anderer Ethnien zurückgreift, denen man sich gar noch überlegen fühlt, anstatt sich mit seinesgleichen der Lächerlichkeit preiszugeben, dann hat es schon sehr viel mit White Supremacy zu tun und daher auch mein Aufreger, welcher angebracht war/ist. Alles einfach durchwinken und abnicken kann es ja nicht sein. Hier mit erhobenem Zeigefinger mein brüskiert sein als Shitstorm abzutun zeigt mir, du hast es nicht oder noch nicht verstanden.
Auf ein netteres, freundlicheres, gleichberechtigtes Miteinander, auf dass die Welt eine Bessere wird. :)
Das ist doch schon komisch das sich jemand entschuldigen muss, ein Foto einer Serie, die es seit zig Jahren gibt (wahrscheinlich länger als es dich gibt den Kommentaren zu folge) in einem Forum postet. Merkst du das eigentlich nicht?

Versteh mich nicht falsch es geht hier um angemessenes Verhalten und tut mir leid, dein Verhalten ist nunmal nicht angemessen, ganz davon ab das du meine Kritik mit der Recherche überhaupt nicht aufgreifst. Sondern wieder ins gleiche Horn bläßt.

Wenn du wirkliche Ungerechtigkeit siehst meld dich, ich bin der erste der dich unterstützen wird, aber sowas geht einfach nicht!
 
Dabei seit
14. Mai 2018
Punkte Reaktionen
132
Ort
Innsbrooklyn
Vielen Dank für den Test, ich hab mir sie Specialized Hose geholt, passt mit 1,86 in Größe 34 perfekt. Fox und wahrscheinlich alle anderen waren zu kurz.
Habe auch die Demo Pants in 32 bin auch 1,86 mit dünnen langen Beinchen und die passt wie angegossen.
Bei mir passen die Scott evo hybrid Schützer locker drunter, welche doch recht voluminös sind.
Die Tld Hosen waren mir immer viel zu kurz. Sah dann aus wie auf dem Bild von Steve.
 
Dabei seit
19. März 2012
Punkte Reaktionen
711
Kam mit der Passform der von mir in letzter Zeit getesteten Hosen auch nicht klar. Eng und dehnbar mag ja sein, irgendwie passt man da auch rein, wohl fühle ich mich da nicht. Ist schon nett, wenn man mit dem Schritt nicht am Sattel hängen bleibt, auch der Aerodynamik sollte es zuträglich sein, ich fühle mich bei solchen Klamotten irgendwie immer „ertappt“ :cooking:

Hatte mir vor vielen Jahren mal irgendeine Endura Hose gekauft, das Ding ist einfach unglaublich Robust und gut geschnitten. Ist mit mir jeden JoJo Effekt tapfer durchwandert, wenn die Oberschenkel nicht mehr gepasst haben gibt’s da einen Reißverschluss und zack alles im Lot. Auch hat sie 3 Verstell Schlaufen am Bund, einzelne Druckknöpfe sind gut gemeint, halten aber niemals die Frühlingsplautze auf.
 
Oben