MTB im Allgäu

Dabei seit
31. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
86
Man sollte sich von solchem PR-Gewäsch nicht täuschen lassen. Erstens weiß Frau Klepsch nichts über Schottland und zweitens läuft das auf die Beschilderung vorhandener Waldautobahnen hinaus.
Na gut, ein zweites Rabenberg wird's geben - und vielleicht auch bald die 2-Meter-Regel.
Aber Mr. Miesepeter weiß das alles natürlich…
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.723
Ort
ODW
Aber Mr. Miesepeter weiß das alles natürlich…
Es gibt wohl genügend Beispiele, sogar ohne 2. Rabenstein. Der UNESCO Geo Naturpark weist im Odenwald hunderte Kilometer MTB Strecken aus, die können bis auf wenige Ausnahmen mit dem Hollandrad gefahren werden. Dafür gibt's inzwischen eine Menge Wanderwege, die unter Androhung von 1000€ Geldbuße gesperrt wurden, und zwar ohne Grund ( Nutzerkonflikt o.ä.).
 
Dabei seit
14. Januar 2012
Punkte Reaktionen
418
Ort
Allgäu
Der UNESCO Geo Naturpark weist im Odenwald hunderte Kilometer MTB Strecken
Vielleicht gehört dazu, mal zu definieren was mit "MTB Strecken" gemeint ist. Ist ja nicht so, dass es nicht bestehende Einordnungen für Trails gibt ...
Wenn sich die Verantwortlichen aber mit Graubünden der Sölden vergleichen wollen, reden wir nicht mehr über Waldautobahnen und Schönwetterstrecken ... was dann zu beweisen wäre.
Vermutung ist leider, @mw.dd hat recht und die S1-Sx Lobby ist irrelevant ...
 
Dabei seit
26. Mai 2003
Punkte Reaktionen
3.936
Ort
Ingolstadt
hunderte Kilometer MTB Strecken aus, die können bis auf wenige Ausnahmen mit dem Hollandrad gefahren werden. Dafür gibt's inzwischen eine Menge Wanderwege, die unter Androhung von 1000€ Geldbuße gesperrt wurden, und zwar ohne Grund
Das nennt man entweder Mountainbike-Konzept oder Besucherlenkung - hat aber mit beiden Begriffen nichts zu tun.
 
Dabei seit
13. Juni 2015
Punkte Reaktionen
48
1635445269420.png
 
Dabei seit
26. Mai 2003
Punkte Reaktionen
3.936
Ort
Ingolstadt
Die DIMB IG Allgäu wird wieder an Fahrt aufnehmen. Dies liegt sehr im Interesse der DIMB. Nur braucht es dazu auch bereitwillige und motivierte Leute aus den verschiedenen Bereichen des Allgäus. Wie hier schon erwähnt ist nächste Woche die GV der IG Allgäu.
Die DIMB IG Allgäu hat sich neu aufgestellt, was mich sehr freut. Hierzu wird es sicher noch einen eigenen Bericht geben. Anscheinend war man sich bisher noch nicht so im Klaren darüber, dass man als DIMB IG viel mehr sein kann als die Hüterin des freien Betretungsrechts. Mountainbike-Interessengemeinschaft (IG) bedeutet ja, dass man durchaus alles, was den Mountainbiker betrifft, interessiert und Spaß macht gemeinsam angehen kann.

Vielfach sind angekündigte oder bereits vorhandene Wegsperrungen Anlass zur Gründung einer DIMB IG, aber auch der Beginn einer Mountainbike-Community, die sich nicht nur ihrer Rechte bewusst ist, sondern auch ihrer Verantwortung. Man sucht und findet (gerne auch mit Unterstützung des Hauptvereins) vernünftige Lösungen, die die berechtigten Interessen aller Beteiligten berücksichtigen und damit die Situation für alle Belange nachhaltig verbessern - dabei die Freude am Biken immer im Blick.

Daher hier mal ein paar aktuelle Beispiele von anderen bayerischen DIMB IGs:

"Stoapfalz-Saubad-Trail" im Naturpark Steinwald (DIMB IG Stoapfalz)

Das geht auch öfter:
oder man dreht gemeinsame Runden wie die DIMB IG Ammersee, die hier im Forum ihre IG-Touren ausschreibt:

Es lohnt sich natürlich auch der Austausch mit den anderen DIMB IGs
https://www.dimb.de/verein/dimb-igs-vor-ort/ (einfach mal ein bisschern rumklicken)
gerne auch bei einer gemeinsamen Runde
oder einem gemeinsamen Bike-Wochenende

Dieses Jahr haben sich gerade in Bayern (aber nicht nur) einige neue DIMB IGs gegründet. Eine Vorstellung der neuen IGs und etwas mehr:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. Januar 2012
Punkte Reaktionen
418
Ort
Allgäu
Wenn du mit SG Sonneckgrat meinst, der ist soweit ich weiß noch nicht betroffen.
Weils so schön passt und ich gestern genau da unterwegs war. Wo sich früher (vor ein paar Wochen noch) der Anfang der Abfahrt Richtung Klausenmühle als kleiner Trail nett und recht einsam am Hang entlang schlängelte, hat man jetzt wohl mal wieder beschlossen ein paar Bäume fällen zu müssen - nicht ohne zuvor eine AUTOBAHN in den Hang zu treiben. Da erscheint mir jede Diskussion über ein Fahrverbot von Fahrrädern immer irrsinniger ...
20211029_130031.jpg
 

MC²

man kann nur hoffen, dass es nicht schlimmer wird.
Dabei seit
7. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
931
Ort
im Süden
Weils so schön passt und ich gestern genau da unterwegs war. Wo sich früher (vor ein paar Wochen noch) der Anfang der Abfahrt Richtung Klausenmühle als kleiner Trail nett und recht einsam am Hang entlang schlängelte, hat man jetzt wohl mal wieder beschlossen ein paar Bäume fällen zu müssen - nicht ohne zuvor eine AUTOBAHN in den Hang zu treiben. Da erscheint mir jede Diskussion über ein Fahrverbot von Fahrrädern immer irrsinniger ...
Anhang anzeigen 1363733
ja das hab ich letztens auch gesehen. Absoluter Witz, dass man mit dem Rad irgend welche Wege nicht fahren sollte, mit Rücksicht sollte es immer möglich sein.
Zur Not markier ich die Wege halt selbst, immer schee auf m Radelweg bleiben:D:

2601179-5dahthlmoh8n-dscf6946-large.jpg
 

mw.dd

Betretungsrechtsextremist
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
45.853
Ort
Dresden
ja das hab ich letztens auch gesehen. Absoluter Witz, dass man mit dem Rad irgend welche Wege nicht fahren sollte, mit Rücksicht sollte es immer möglich sein.
Zur Not markier ich die Wege halt selbst, immer schee auf m Radelweg bleiben:D:

2601179-5dahthlmoh8n-dscf6946-large.jpg
Ich hätte gerne eine Grafik o.ä., mit der ich diese Aufkleber selbst produzieren lassen kann.
Wäre nett, wenn mir da jemand helfen könnte - ich bin grafisch völlig unbegabt.
 
Dabei seit
10. Juli 2006
Punkte Reaktionen
73
Ah die Sticker habe ich das We auch gesehen rund um SF. :D (Quelle wäre nett dann mach ich mit) War mit meinem Biobike doch sehr einsam, an 2 Tagen nur noch einen gesehen alle anderen motorisiert. Erntete eher mitleidige und erstaunte Blicke das ich mich hochquelle. Hatte ich so auch noch nie.
Von Trailsuchenden Urlaubern bis kompletten Volldeppen aus dem Rheinland war alles unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:

bibi1952

DreamBiker
Dabei seit
1. Mai 2006
Punkte Reaktionen
147
Ort
Lohmar-Donrath
kompletten Volldeppen aus dem Rheinland
Hallo !!!
ich habe meinen Hauptwohnsitz auch im Rheinland, auch wenn ich viel in Kranzegg bin. Fühle mich aber nicht als Volldeppe im Allgäu.
Ich hätte die Grafikdatei auch gerne, dann lasse ich mir Sticker in 2 Größen von meinem Beschrifter drucken.
Auf meinen Touren im "Rheinland und Bergischen", sowie im Allgäu werde ich die Wegeweiser damit versehen. :D
 
Dabei seit
10. Juli 2006
Punkte Reaktionen
73
Hallo !!!
ich habe meinen Hauptwohnsitz auch im Rheinland, auch wenn ich viel in Kranzegg bin. Fühle mich aber nicht als Volldeppe im Allgäu.
Ich hätte die Grafikdatei auch gerne, dann lasse ich mir Sticker in 2 Größen von meinem Beschrifter drucken.
Auf meinen Touren im "Rheinland und Bergischen", sowie im Allgäu werde ich die Wegeweiser damit versehen. :D

Du empfangst sicher nicht ein Biobiker mit Laolawelle hinter der nächsten Kurve und feuerst ihn ale Tour de France an. Fährst dann später neben ihm her, laberst ihn voll, und zeigst das du noch ein Extra Gang hast und wie toll das Ebike doch den Berg hochsaust.
Kommt halt immer drauf wie man sich Verhält aber das war der Abschuß. Sowas habe ich noch nie erlebt.
Habe sicher nix gegen Ebiker, Touristen usw. aber die Show war echt grenzwertig, und schon vergessen.
 
Dabei seit
24. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
879
Das Projekt an der Kugel ist wohl auch so gut wie Tod und am Widerstand zweier Grundstückseigentümer gescheitert.
mir ist dieser geplante Verbotswahnsinn inzwischen völlig unbegreiflich. Wenn ich es richtig sehe, sprechen wir ja gar nicht über die gesamte Adelegg, sondern weitgehend über den westlichen Teil inkl. SG. Zumindest wenn ich mal östlich vom Kreuzthal unterwegs bin, wird es schnell ziemlich ruhig.
Wer mal in Freiburg war, weiß wie es auch gehen kann. Keine Ahnung warum wir das im Allgäu nicht auch hin bekommen ...
1. Stimmt nicht. Kugel sieht eigentlich ziemlich gut aus momentan.
2. Der Wald in Freiburg ist Stadtwald. Der Besitzer ist die Stadt. Man hat also einen Ansprechpartner. Hier in der Region gibt es tausende Waldbesitzer. Wobei gerade die Großen die problematischen sind. Die wollen keine weitere Entwicklung in „ihrem“ Wald. Wenn dann nur gegen Bezahlung.
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
4.294
Ort
Allgäu
1. Stimmt nicht. Kugel sieht eigentlich ziemlich gut aus momentan.
2. Der Wald in Freiburg ist Stadtwald. Der Besitzer ist die Stadt. Man hat also einen Ansprechpartner. Hier in der Region gibt es tausende Waldbesitzer. Wobei gerade die Großen die problematischen sind. Die wollen keine weitere Entwicklung in „ihrem“ Wald. Wenn dann nur gegen Bezahlung.
Ok, da hat man mir was anderes gesagt. Der Fürst und ein weiterer Eigentümer würden sich querstellen.
 
Oben Unten