MTB-Kaufberatungsthread für Einsteiger , Empfehlungen + Tipps zum Bikekauf (siehe SEITE 1)

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Moin, ich bin auf der Suche nach einem Hardtail.

    Größe: 172cm
    Schrittlänge
    : 75cm
    Gewicht: ca. 90kg

    Budget: 1500€

    Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren?

    Forst/Waldwege, leichte Trails, Touren

    Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren?

    Radon ZR Team 8.0 29 - 16 Zoll
    Cube Attention 29 - 17 Zoll
    Cube Attention 27,5 - 18 Zoll
    Cube LTD Pro 27,5 - 18 Zoll
    Bulls Copperhead RS 3 - 18 Zoll
    Cube Aim - 16 Zoll (nur um ungefähre Rahmenhöhe zu testen)

    Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?

    Ein wenig.

    Mein aktueller Favorit wäre ein Cube LTD Race 2017 in 27,5 Zoll 16 Zoll https://www.cube.eu/2017/hardtail/ltd/cube-ltd-race-2x-rednblack-2017/ . Leider keine Probefahrt möglich, da der Händler so gut wie keine 16 Zoll Modelle führt. Ich müsste es dort bestellen. Das LTD Pro in 18 Zoll konnte ich testen.
    Das Problem ist, dass ich leider kleine Rahmen brauche. Was mir bei den Cube´s aufgefallen ist, dass diese doch recht kurz sind, wobei es bei anderen Herstellern noch kleinere Rahmen aber mit längerem Oberrohr gibt.
    Vom reinen fahren her fühlen sich 18 Zoll Rahmen gut an aber ich habe keinerlei Platz zwischen Schritt und Oberrohr.
    Bei einem 16 Zoll Cube passt es vom Überstand her aber ich habe das Gefühl das Rad wäre "zu eng".

    Ich weiß wirklich nicht ob ich ein 16 oder doch 18 Zoll Rahmen nehmen soll.

    Laut diverser Rahmenrechner bräuchte ich ein 17 Zoll Rahmen. Diese gibt es aber meist nur mit 29er Laufrädern. Ich hatte ein Radon ZR Team 8.0 29 in 16 Zoll und das hat mir eher weniger zugesagt, fühlte sich auch zu gedrungen. Zumal ich denke, dass kleine Rahmen mit großen Rädern eher nicht das gelbe vom Ei sind.

    Könnt ihr eventuell etwas für meine Maße empfehlen? Es sollte schon ungefähr wie das LTD Race ausgestattet sein, da ich nicht zeitnah upgraden oder ein neues Rad kaufen möchte.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011
    Cube sind bekannt dafür das sie kurz und hoch bauen, andere marken stehen nicht zur Auswahl?
     
  4. Ich hab mal das Cube vor ein Trek Procaliber gestellt.

    [​IMG]

    Deutlich tieferes Oberrohr!
    Allerdings hat Trek keine Hardtails für Dich mit 27,5er Rädern.

    Bei Ghost, Giant, Centurion, BMC, Bergamont u.a. sollte es so was aber noch geben!
     
  5. Gerade noch mal mit einem Scott Scale 750 ausprobiert: da ist ebenfalls das Oberrohr deutlich tiefer, da ginge dann eventuell ein größerer Rahmen. Und die Scott Scale 7x0 sind allesamt 27,5 bereift.

    [​IMG]


    Scott Scale 750
    Scheint mir von der Ausstattung dem Cube ebenbürtig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2017
  6. jtm90

    jtm90

    Dabei seit
    06/2017
    Hallo!

    Ich möchte mir ein Hardtail zulegen.

    Grunsätzlich bin ich in den letzten Jahren immer wieder Rad gefahren, aber nicht sonderlich viel.
    Da mein Rad nicht wirklich ein MTB (altes Crator Lake Focus) ist sondern mehr ein Stadtrad ist habe ich dabei nicht sonderlich viel Spaß in unseren Waldwegen und Schotterpisten. Ich hab es zwar trotzdem dafür missbraucht, aber naja...^^
    Nun möchte ich mir was vernünftiges zulegen damit ich auch motiviert bin größere und schwerere Runden zu drehen.

    Größe: 176cm
    Schrittlänge: 81,5cm
    Gewicht: ca. 74kg

    Budget: 2000€

    Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren?

    Forst/Waldwege, leichte Trails, Schotterwege

    Gründsätzlich schätze ich das es auf

    20% Asphalt
    50% Schotter
    30% Waldwege (wieviel man davon als Trail bezeichnen kann weiß ich leider nicht)

    gefahren wird.

    Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren?

    Cube Reaction GTC Race 17" Rahmen 29" Felge
    Specialized EPIC HT Base 29"
    und noch ein günstigeres Cube aber mit 19" Rahmen damit ich einen Vergleich habe.

    Grunsätzlich hat mir das günstige Cube mit 19/29 am besten gefallen von der Sitzpostion. Mein Fachhändler könnte mir das GTC Race auch in 19/29 bestellen.


    Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?

    Wenig...
    Ich bin wie gesagt schon mit meinen "Billig-Straßenrad" in unseren Bergen herumgekurvt, aber das ist schon sehr sehr hart.^^
    Möchte aber mehr fahren und unsere MTB Touren im Bezirk auch ausnutzen.







    Ich bin aus Öberösterreich im Bezirk Kirchdorf.
    Hab einen guten Fachhänlder um die Ecke der Cube, Flyer, Simplon und Specialized führt.

    Mich schaut das Radon ZR Race 8.0 auch gut an. Scheue aber ein wenig weil ich es nicht wirklich Probefahren kann.

    Ich habe leider keine Erfahrung ob Carbon oder Alu besser ist, die neuen Alurahmen nehmen sich ja in sachen Gewicht im Vergleich zu Carbon nichts mehr.


    Wäre super wenn ich von euch noch Meinungen und Tipps bekommen könnte.

    Herzlichen Dank :)

    MfG Jakob
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2017
  7. Toller Händler!

    Ich würde dann mal Richtung Specialized oder Simplon tendieren. Von der Marke her.

    Also Epic oder Rasorblade.
     
  8. jtm90

    jtm90

    Dabei seit
    06/2017
    Mir hat Grundsätzlich der Cube Rahmen besser gefallen. Und beim 1600€ Epic hab ich keine durchgängige XT Gruppe bzw. das nächste ist dann schon über Budget.
    Simplon war leider kein passendes zum Probefahren im Haus. :(

    Gibts Erfahrungen mit dem Cube Reaction GTC Race 19/29? Würde das für mich passen? Dazu tendiere ich nämlich derzeit.

    Durchgängige XT Gruppe und Carbon Rahmen hört sich für mich ziemlich gut an. Die Gabel soll auch ok sein.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juni 2017
  9. Nunja, Specialized und Simplon sind Marken, die nicht gerade durch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis zu glänzen wissen.

    Das sieht bei Cube deutlich besser aus. Welches günstige Cube biste denn gefahren ?
    Ich frage wegen der Rahmengeometrie, nicht das Du eine (böse) Überraschung erlebst, wenn Du das Reaction blind bestellst.
    19" Rahmengröße ist grundsätzlich schon o.k. für Dich.
     
  10. jtm90

    jtm90

    Dabei seit
    06/2017
    War ein Race One oder ein LTD Race.

    Werd heute meinen Händler mal fragen ob er mir das Bike unverbindlich bestellen kann. Dann kann ich auch probesitzen

    MfG
     
  11. Das stimmt natürlich meistens, zumindest wenn man Kult-Faktor und Wiederverkaufswert nicht berücksichtigt.

    Ich hätte schreiben sollen: "ich persönlich würde Richtung Specialized oder Simplon tendieren" weil mir das o.G. was wert wäre.

    Mit 2000€ kann man ja was anfangen und ein bisschen Verhandlung geht ja auch noch.
    Epic oder Rasorblade sind schon sehr geile Rahmen...
     
  12. Der Reaction Rahmen hat im Vergleich zum Race One 9 mm mehr Reach und ein 9 mm längeres Oberrohr und ist vorne 2 mm tiefer. Das ist jetzt nichts was man nicht durch Änderungen am Vorbau und der Cockpithöhe nicht anpassen könnte.
     
  13. Danke @systemgewicht@systemgewicht für die Vorschläge. Selbstverständlich dürfen es auch andere Hersteller sein. Nur würde ich vorher gerne mindestens Probesitzen und nicht wieder etwas online bestellen. :(


    Was ich bis jetzt hier so gelesen habe ist, dass sich eine Verlängerung des Vorbaus negativ auf das Lenk/Fahrverhalten auswirkt und damit dann eher nicht zu empfehlen ist?
     
  14. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Das hängt davon ab, was man erreichen will:

    Wenn du ein Weight Weenie bist, der Lenkerhörnchen fährt und bergab das Shuttle nimmt oder dein Hardtail eher kurz geraten ist, dann kann dir ein langer Vorbau bergauf helfen.

    Bergab hingegen macht ein langer Vorbau die Lenkung indirekter und damit nervöser und verstärkt das Überschlagsgefühl, weil man mehr über das Vorderrad gezwungen wird.
     
  15. Die Aussage ist so zu pauschal. Ist immer die Frage wo dein Vorbau jetzt steht und wo du hin willst.
    Ich fand bisher immer, dass man sich bei vielen Rädern ganz gut zwischen 50 und 100 mm bewegen kann ohne übertrieben große Nachteile zu haben. Kommt auch immer auf das Rad, den Einsatz und den persönlichen Wohlfühlbereich an.

    Ein etwas längerer Vorbau kann übrigens durchaus auch bewirken, dass du sowohl bergauf als auch bergab besser fährst. Mehr Gewicht auf dem Vorderrad bergauf und eine zentralere Position im Bike bergab. Kommt halt auf dich und auf dein Bike an.

    PS: Beim Reaction müsste der Vorbau sicherlich tendentiell etwa 10 mm kürzer werden um in Richtung Race One zu kommen und nicht länger. Falls das überhaupt nötig ist.
     
  16. jtm90

    jtm90

    Dabei seit
    06/2017
    Also länger brauche ich das Bike lt. meinen Gefühl sicher nicht.

    Ich höre so rauß das ich mit dem Reaction GTC Race als ambitionierter Einsteiger auf jeden Fall gücklich werde (wenn die Sitzposition passt), liege ich da Richtig?

    Ich möchte halt gern ein gutes Preis/Leistungsverhältnis. Falls die Zeit zeigt das ich ein Fully möchte/brauche sollte man die Teile weiter verwenden können, oder?

    MfG
     
  17. Florent29

    Florent29 twentyJA !!!

    Dabei seit
    07/2014
    Das lohnt sich nicht.

    Der Antrieb ist bis dahin eh durch, die Gabel passt höchstens an ein Race-Fully, was man wiederrum nicht als Rahmenkit bekommt und der Rest ist Cube-OEM-Ware, das ist eh nicht eben hochwertig.
     
  18. jtm90

    jtm90

    Dabei seit
    06/2017
    Naja ich will ja nicht das beste haben, sondern das beste für mein Geld. Fällt das Cube da eurer Meinung nach rein, oder gibts bessere Alternativen?
     
  19. Das Cube ist schon gut für den Preis.
    Mit suchen findet sich natürlich sicher noch irgendwo ein Bike das besser und günstiger ist. Nur mit Probesitzen wird's dann meist schwer, wirst du auf Verdacht bestellen müssen, falls du was schickes findest.
     
  20. madpat

    madpat

    Dabei seit
    06/2017
    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne mit dem MTB-Fahren anfangen und suche daher ein gebrauchtes MTB für um die 1500 Euro. Falls ich ein Mega-Angebot für 1700 finde, wäre das aber auch drin.

    Größe: 186 cm
    Gewicht: Derzeit 95 kg (mit Hoffnung auf 85 kg ;) )
    Schrittlänge: 85 cm
    Wohnort: Süddeutschland (Bodensee)
    Budget: Ca. 1500 Euro
    Anforderungen an das MTB: Für anspruchsvolle Trails und Touren geeignet. Auf jeden Fall eine Vario-Sattelstütze, wobei ich die ja im Notfall auch nachrüsten könnte. Laufradgröße 27,5 oder 29.
    Bisherige Erfahrungen: Habe mir für ein Wochenende ein Ghost AMR in Rahmengröße L (52 cm) geliehen, mit dem ich sehr zufrieden war. Es hatte glaube ich 140 mm Federweg und einen Carbon-Rahmen. Das Ghost hatte 3x10, was ich für die Tour ganz nett fand. Evtl. reichen aber auch 2x10 und dann ein kleineres Ritzel, damit ich im höchsten Gang nicht so viel strampeln muss.

    Bisher rausgesucht habe ich (aber eher nach Preis, nicht nach Modell):

    - Ghost Cagua 27,5 (Bj. 2014) für 1700 Euro VB. Sieht aus wie neu.
    - Radon Slide 150 8.0 27,5 (Bj 2016) für 1700 Euro VB. Sieht vom Zustand her auch sehr gut aus. Es stört mich aber, dass der Dämpfer nicht gesperrt werden kann. Das fände ich fürs Uphill fahren schon super.

    Probegefahren bin ich nur das Ghost AMR LT und das Radon Slide 160 von einem Kumpel. Beide in Rahmengröße L.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe noch nicht so richtig den Überblick...

    Viele Grüße

    madpat
     
  21. FAJ

    FAJ

    Dabei seit
    06/2017
    Hallo,

    ich suche auch (noch) ein MTB

    Größe: 178-179
    Schrittlänge: 87,5
    Gewicht: (noch) 90kg

    Budget: 2000€ aber auch weniger

    Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren?

    Forst/Waldwege, Trails (Was ist das?),, Touren. Spaeter mal n TransAlp.

    Welche Bikes bist du bereits gefahren? (Probefahrt MTB bisher keins)
    frueher Rose Granit Chief Fully

    ich fahre Derzeit und auch schon in den vorigen Jahren Rennrad (ca. 5000-7000 km /Jahr)
    Meinen Kindern (11,13) habe ich je ein Radon ZR lady 6.0 gekauft – die bikes sind grad unterwegs zu uns- und da ich mich mit dem Radeln auf den Strassen zeitweise einsam fühle, und auch mal was mit den Kids machen will - hab ich mich beim studieren der MTBs (was kriegst du fuers Geld) dazu entschlossen auch fuer mich noch eins anzuschaffen.
    Neuer Wind muss rein in den Sport !


    Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?

    Das Granit Chief ging wieder weg – nach … 4 Wochen? … ich fand es fürchterlich.
    Ne Schiffsschaukel, die alle Kraft die man reinsteckte einfach schluckte.
    Bin mir vorgekommen wie auf einem Traktor.
    Zu dessen Verteidigung, ich hatte keieieieine Ahnung was ich da fuhr.
    Radweg …(!?!) , naja ist schon ein paar Jährchen her.

    Ich habe Motocross Erfahrung, ist aber auch schon ein paar Jährchen her (KTM).

    Kriterien die mir so einfallen


    Hardtail (glaub ich sollte es sein – siehe Schiffschaukel) – mich hat auch das technische angekotzt Dämpfereinstellung Federbein usw. beim Rad will ich damit nicht so übermãssig beschäftigt damit sein. Ich will fahren.

    Man sollte auch langsam (20-24kmh) mit den Kindern touren können. (Im Rennrad hänge ich auf dem Renn-Rahmen, Bremsen in den Händen und leide stumm (meinen Töchtern hinterher)

    Wurzel, Hügel, Wald, kleine Sprünge und damit ich ein Ziel habe, Transalp fähig wäre nicht schlecht.

    Gute Schaltung ist mir wichtig, wobei ich SRam (s. Granit Chief) nicht mag.
    Die hat immer so gekracht.

    Preis Leistung ist mir auch wichtig, und das die Ausstattung gut ist.
    Optik ist mir auch wichtig – bereitet mir Freude, daher.

    Ins Auge habe ich gefasst:
    • Grand Canyon AL SLX 9.9. 1.699€
    (check den Unterschied zum Canyon Eceed CF SL 6.9 auch 1.699€ nicht so ganz
    Ausstattung mieser, Rahmen Raciger – richtig?)

    • Radon ZR Race 8.0. 1.599€. Gefällt mir gut obwohl o.g. Canyon in schwarz mir optisch besser gefaellt.
    .. oder
    • das Radon Jealous 7.0 (wegen der Ausstattung) -, dann aber schon 2.399 Stecken (€!!) lohnt sich dass, in meinem Fall?

    • Optisch stehe ich auf Giant ( Ausstattung ist aber :( . P/L ).
    Bin auch fuer andere Vorschläge offen. (Baumarktrad ?! und das Geld lieber in den Renner s.u. stecken )

    Bei denn Laufrädern bin ich auch noch unschlüssig und tendiere eigentlich zu 27,5 Zoll was dann Richtung Radon weisen würde, obwohl ich momentan stärker zu Grand Canyon tendiere.
    Hab aber auch gelesen das Canyon nachgelassen hat


    Was meint ihr, und welche Größe passt mir je Vorschlag am besten.
    Schiesse ich übers Ziel hinaus?
    Ein weiteres Rennrad muss ja im Herbst auch noch her ….

    Zusammenfassend für den MTB Sektor: sind die Irre? Der Markt ist so unübersichtlich, da blickt doch kein Laie so richtig durch!

    Danke fuer evtl Hilfe.

    Frank
     
  22. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011
    @FAJ@FAJ
    Giant hätte meiner Meinung nach durchaus was konkurenzfähiges im Angebot das P/L mäßig gar nicht soweit abfällt
    https://www.giant-bicycles.com/de/fathom-29er-0-ltd
    Probefahren und falls die Geo passt einfach kaufen.

    der Unterschied in Preis/Ausstattung zwischen Exceed und Grand Canyon ist übrigens dem Carbonrahmen geschuldet.

    Im grunde genommen nehmen sich die Räder in dem Preissegment aber alle nicht viel - man nimmt das was einem besser passt und gefällt.

    noch ein Kandidat
    https://www.rosebikes.de/bike/rose-count-solo-2-2017-bike-now/aid:884009

    oder etwas was dem Low Tech Gedanken anspricht
    https://www.probikeshop.com/de/de/mtb-kona-unit-27-5-blau-2017/128320.html

    Hier sollten aber meiner Meinung nach 29er drauf ( sind am 2016 Modell von haus aus verbaut falls du eins findest) , die sind für deinen Einsatzzweck einfach die bessere Wahl
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. FAJ

    FAJ

    Dabei seit
    06/2017
    Danke fuer die Hinweise.

    Das Giant sieht schon gut aus :) danke fuer den Tipp.

    Probefahren, ich weiss ist wichtig, aber was mach ich wenn kein Haendler in der Naehe ist? (Auch Giant nicht)
    Fuer ne 300-400 km Tour bin ich dann auch beim BikeDiscount oder bei Canyon.
    Ob sich das lohnt weiss ich nicht, hab schon mal gelesen das es dort recht beschäftigt zu geht.

    Das Rose gefaellt mir nicht so, ausserdem seit Granit Chief, ... nicht Rose.

    Wegen der Groesse und den Laufraedern - ist 29 nicht schon wieder out?
     
  24. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011
    Welche Händler wären denn in der Nähe?

    Eindeutig Nein
     
  25. FAJ

    FAJ

    Dabei seit
    06/2017
    Cube, Simplon, Specialized, und sonst nur Ebikes und Schwedenräder.
     
  26. Aldar

    Aldar Ich hab nen roten knopf, mit einem totenkopf

    Dabei seit
    04/2011