MTB-Kaufberatungsthread für Einsteiger , Empfehlungen + Tipps zum Bikekauf (siehe SEITE 1)

Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.484
Ort
Allgäu
Würdest du mir trzdm raten lieber vor Ort zu kaufen oder Online zu riskieren?

Wenn du in den Laden gehst und 200m mit L und XL rollst wirst ein L kaufen. Wieso? Weil es sich vertrauter anfühlt da man lange Zeit auf kurzen Bikes mit langen Vorbauten gefahren ist.
Vermutlich wird sich auch kein Händler die Mühe machen dir vielleicht falls du es brauchst einen kürzeren Vorbau dran zu schrauben.

Fährst du das XL aber mal 15-30min draußen, fühlt es sich normal an plötzlich werden dir alle Bikes von früher viel zu kurz vorkommen.

Schau mal hier rein. Der Händler hat zu XL geraten, was ja die totale Ausnahme ist. Nach 4 Seiten ist der TE glücklich mit seinem Händler und dem XL.

Wer war mal wieder für XL und musste sich den Krieg geben :rolleyes: :D
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Zabergäu
Online riskieren.
Disclaimer: Alle Angaben ohne Gewähr!


Vielen dank, an alle bisher ?

Meine 2 Favoriten



 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
29.515
Ort
Dresden/Heilbronn
Vielen dank, an alle bisher ?

Meine 2 Favoriten



Dann das Ghost. Gibt keinen Grund für 27,5", deswegen ist das Nukeproof raus. Gibt's allerdings auch als 29".
 
D

Deleted 534021

Guest
Hallo,

ich bin auf den Geschmack des Mountainbikens gekommen und möchte mir nun ein neues kaufen, da das jetzige einen Rahmenbruch hat, nur mit einer Schelle gehalten wird und somit nur auf der Straße einsetzbar ist.
Ein Freund hat mir Trek empfohlen und dabei bin ich auf das Marlin 7 (2020) gestoßen. Hat damit jemand Erfahrungen?

Zu meinen Ansprüchen:
Das Einsatzgebiet wäre weiterhin überwiegend Straße, geschotterte Radwege und Feldwege. Durch den Wald (aber nicht auf Trails mit Sprüngen) darfs auch ruhig mal gehen. Ich lege dabei auch nicht wert auf hohe Geschwindigkeiten, sondern fahre (auch meinem Können entsprechend) eher langsamer.
Ich könnte das Bike für 585€ neu erwerben, regulär kostet es 649€.
Ich bin 1,76m groß und wiege 60kg.

Was sind gute Alternativen oder ein Geheimtipp die sich ebenfalls um diesen Preis (bis 800€) bewegen?

Vielen Dank für die Hilfe!
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Wenn du in den Laden gehst und 200m mit L und XL rollst wirst ein L kaufen. Wieso? Weil es sich vertrauter anfühlt da man lange Zeit auf kurzen Bikes mit langen Vorbauten gefahren ist.
Vermutlich wird sich auch kein Händler die Mühe machen dir vielleicht falls du es brauchst einen kürzeren Vorbau dran zu schrauben.

Fährst du das XL aber mal 15-30min draußen, fühlt es sich normal an plötzlich werden dir alle Bikes von früher viel zu kurz vorkommen.

Schau mal hier rein. Der Händler hat zu XL geraten, was ja die totale Ausnahme ist. Nach 4 Seiten ist der TE glücklich mit seinem Händler und dem XL.

Wer war mal wieder für XL und musste sich den Krieg geben :rolleyes: :D

Ab wann würdest du denn zu einem XL statt L greifen? (Falls so eine pauschale Antwort überhaupt möglich ist).
Ich bin im Prinzip in einer ähnlichen Situation, laut Berechnung bin ich am oberen Ende der L Rahmen (bei Ghost z.b. auch schon in XL), die Berechnungstools der Hersteller Rose und Canyon spucken mir allerdings L aus.

Ich bin 187cm mit 90 SL und ~60AL und komme über die Formel SL*0,225 auf 20,25" (= 514mm). Ich habe in der Grafik unten mal die Ramenhöhen der in Frage kommenden Räder (Rose CS, Canyon Grand Canyon, Chisel, Ghost Nirvana) in L und XL aufgelistet, in der Mitte als Vergleich dazu mein errechneter Wert.

ramenhöhe.png

Zur Vollständigkeit noch die Stacks in L und XL:
Rose: 636mm und 650mm
Canyon: 640mm und 667mm
Chisel: 619mm und 633mm
Ghost Nirvana: 656mm und 670mm
 
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2
SRAM, die andere große Firma am Markt, produziert auch solche Gruppen, diese heißen in preislich und qualitativ aufsteigender Reihenfolge: SX Eagle, NX Eagle, GX Eagle/GX DH, X01 DH, X01 Eagle/ X01 DH, XX1 Eagle.

Ich habe an meinem Esel (2009er Modell) diese SRAM Komponenten:

Schaltwerk: SRAM X.9 Long Cage
Schaltgriffe: SRAM X.9 Matchmaker

Wie kann man die in die Einstufung oben einordnen?
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
29.515
Ort
Dresden/Heilbronn
Ich bin 187cm mit 90 SL und ~60AL und komme über die Formel SL*0,225 auf 20,25" (= 514mm). Ich habe in der Grafik unten mal die Ramenhöhen der in Frage kommenden Räder (Rose CS, Canyon Grand Canyon, Chisel, Ghost Nirvana) in L und XL aufgelistet, in der Mitte als Vergleich dazu mein errechneter Wert.

ramenhöhe.png
Ein Vergleich an Hand der Sitzrohrlängen spielt eigentlich nur dann eine Rolle, wenn es um die Verbaubarkeit einer Variostütze bzw. deren Verstellweg geht:
Kurzes Sitzrohr, lange Beine -> Lange Variostütze erforderlich
Langes Sitzrohr, kurze Beine -> Nur wenig Verstellweg möglich.
Vergleiche lieber Reach & Stack.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
29.515
Ort
Dresden/Heilbronn
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Ein Vergleich an Hand der Sitzrohrlängen spielt eigentlich nur dann eine Rolle, wenn es um die Verbaubarkeit einer Variostütze bzw. deren Verstellweg geht:
Kurzes Sitzrohr, lange Beine -> Lange Variostütze erforderlich
Langes Sitzrohr, kurze Beine -> Nur wenig Verstellweg möglich.
Vergleiche lieber Reach & Stack.

Bei Reach und Stack bin ich bei mir bei 621 & 444 und damit fast immer unterhalb der L-Rahmen.
BikeStackReach
Rose CS L636448
Rose CS XL649463
Canyon L640455
Canyon XL667475
Chisel L619441
Chisel XL633462
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.484
Ort
Allgäu
Ab wann würdest du denn zu einem XL statt L greifen? (Falls so eine pauschale Antwort überhaupt möglich ist).
Ich bin im Prinzip in einer ähnlichen Situation, laut Berechnung bin ich am oberen Ende der L Rahmen (bei Ghost z.b. auch schon in XL), die Berechnungstools der Hersteller Rose und Canyon spucken mir allerdings L aus.

Ich bin 187cm mit 90 SL und ~60AL und komme über die Formel SL*0,225 auf 20,25" (= 514mm). Ich habe in der Grafik unten mal die Ramenhöhen der in Frage kommenden Räder (Rose CS, Canyon Grand Canyon, Chisel, Ghost Nirvana) in L und XL aufgelistet, in der Mitte als Vergleich dazu mein errechneter Wert.

Anhang anzeigen 1020122
Zur Vollständigkeit noch die Stacks in L und XL:
Rose: 636mm und 650mm
Canyon: 640mm und 667mm
Chisel: 619mm und 633mm
Ghost Nirvana: 656mm und 670mm

Ich bin 1,86m und SL 88cm und schaue erst mal bei XL. Dir würde ich das auch empfehlen.

Hier mal eine Rechnung die ich mal gemacht habe nach meinem Trailausflug. Ich vermute es wird böse ausgehen das ganze, da bestimmt irgendwo entweder ein Fehler drin ist, Hirn noch platt vom Trail ballern, oder es jemand anders sieht. Gerne verbessern wenn ihr was findet. Ist denke ist ein streitbares Thema.

Berechnung.JPG


Ich habe jetzt die Auswirkung vom der Steigung vom Vorbau geschätzt. Hatte mal bei meinem 90mm Vorbau effektiv so was um die 70 gerechnet. Also hat der Vorbau eine Auswirkung auf die Höhe. Darf man also genauer rechnen. Um es zu erleichtern keine Spacer unter dem Vorbau. Theoretisch hat auch der Lenkwinkel einen Einfluss auf den Vorbau.

Das blaue ist mein Bike, ich 1,86m und SL 88cm. Damit man sich mal was darunter vorstellen kann wie es unter mir aussieht
20200410_161556-02.jpeg

Was man bei dem Vergleich Rose und Nirvana sieht, das Rose holt seine Länge nur durch den langen Vorbau. Auch dort holt es die Höhe der Front, da der Vorbau effektiv einen Teil nach oben geht.
Ghost geht einen anderen Weg und verbaut mit wachsenden Größen Lenker mit mehr Rise. Gleichzeitig haben sie 9mm mehr Drop. Also ist deine Sattelstütze automatisch 9mm tiefer als beim Rose. Tiefer im Bike, höhere Front. Die Lenker wachsen auch mit, kurzer Vorbau und flacherer Lenkwinkel, man lenkt mehr mit Gewicht.
Beim Rose wirst halt wie früher über das Vorderrad gezogen und greifst tiefer nach unten.

Im Endeffekt ist das Rose sogar paar mm länger. Aber die Position auf dem Bike ist komplett anders. So wie früher auf dem Bike. Beim Ghost wirst mehr ins Bike integriert. In Verbindung mit dem weniger steilen Lenkwinkel. kürzeren Vorbau und breiterem Lenker ergibt dies ein sichereres Gefühl wenn es bergab geht. Dazu hast ja dann auch eine 120mm Gabel.

Ich war bisher nie ein Ghost-Fan, aber dieses Bike ist dafür konstruiert. 120mm Gabel, längerer Hauptrahmen, Lenker / Vorbau etc...
Alle anderen haben einen alten Rahmen genommen und den mit einer 120mm Gabel aufgebohrt und den Vorbau etwas verkürzt. Mehr nicht.
Deswegen finde ich das Ghost aktuell so interessant.

Die meisten hier wollen nicht sportlich sitzen, das Bike hat eine hohe Front und ich bin zentral integriert. Jeder denkt aber mit einem kleinen Rahmen sitzt man nicht sportlich. Totaler Blödsinn. Die Front wird ja niedriger dadurch, weniger Stack, dabei sitze ich auf dem Rad und nicht im Rad.
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Zabergäu
Ich bin 1,86m und SL 88cm und schaue erst mal bei XL. Dir würde ich das auch empfehlen.

Hier mal eine Rechnung die ich mal gemacht habe nach meinem Trailausflug. Ich vermute es wird böse ausgehen das ganze, da bestimmt irgendwo entweder ein Fehler drin ist, Hirn noch platt vom Trail ballern, oder es jemand anders sieht. Gerne verbessern wenn ihr was findet. Ist denke ist ein streitbares Thema.

Anhang anzeigen 1020449

Ich habe jetzt die Auswirkung vom der Steigung vom Vorbau geschätzt. Hatte mal bei meinem 90mm Vorbau effektiv so was um die 70 gerechnet. Also hat der Vorbau eine Auswirkung auf die Höhe. Darf man also genauer rechnen. Um es zu erleichtern keine Spacer unter dem Vorbau. Theoretisch hat auch der Lenkwinkel einen Einfluss auf den Vorbau.

Das blaue ist mein Bike, ich 1,86m und SL 88cm. Damit man sich mal was darunter vorstellen kann wie es unter mir aussieht
Anhang anzeigen 1020450

Was man bei dem Vergleich Rose und Nirvana sieht, das Rose holt seine Länge nur durch den langen Vorbau. Auch dort holt es die Höhe der Front, da der Vorbau effektiv einen Teil nach oben geht.
Ghost geht einen anderen Weg und verbaut mit wachsenden Größen Lenker mit mehr Rise. Gleichzeitig haben sie 9mm mehr Drop. Also ist deine Sattelstütze automatisch 9mm tiefer als beim Rose. Tiefer im Bike, höhere Front. Die Lenker wachsen auch mit, kurzer Vorbau und flacherer Lenkwinkel, man lenkt mehr mit Gewicht.
Beim Rose wirst halt wie früher über das Vorderrad gezogen und greifst tiefer nach unten.

Im Endeffekt ist das Rose sogar paar mm länger. Aber die Position auf dem Bike ist komplett anders. So wie früher auf dem Bike. Beim Ghost wirst mehr ins Bike integriert. In Verbindung mit dem weniger steilen Lenkwinkel. kürzeren Vorbau und breiterem Lenker ergibt dies ein sichereres Gefühl wenn es bergab geht. Dazu hast ja dann auch eine 120mm Gabel.

Ich war bisher nie ein Ghost-Fan, aber dieses Bike ist dafür konstruiert. 120mm Gabel, längerer Hauptrahmen, Lenker / Vorbau etc...
Alle anderen haben einen alten Rahmen genommen und den mit einer 120mm Gabel aufgebohrt und den Vorbau etwas verkürzt. Mehr nicht.
Deswegen finde ich das Ghost aktuell so interessant.

Die meisten hier wollen nicht sportlich sitzen, das Bike hat eine hohe Front und ich bin zentral integriert. Jeder denkt aber mit einem kleinen Rahmen sitzt man nicht sportlich. Totaler Blödsinn. Die Front wird ja niedriger dadurch, weniger Stack, dabei sitze ich auf dem Rad und nicht im Rad.


Ich habe ja das EXAKT gleiche "Problem" wie du(auch selbe Maße ca.?).

Morgen werde ich ein Ghost Nirvana mal in XL Probe fahren, gebe dann Rückmeldung.

Werde es mir dann kaufen falls es passt
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Ich bin 1,86m und SL 88cm und schaue erst mal bei XL. Dir würde ich das auch empfehlen.

Hier mal eine Rechnung die ich mal gemacht habe nach meinem Trailausflug. Ich vermute es wird böse ausgehen das ganze, da bestimmt irgendwo entweder ein Fehler drin ist, Hirn noch platt vom Trail ballern, oder es jemand anders sieht. Gerne verbessern wenn ihr was findet. Ist denke ist ein streitbares Thema.

Anhang anzeigen 1020449

Ich habe jetzt die Auswirkung vom der Steigung vom Vorbau geschätzt. Hatte mal bei meinem 90mm Vorbau effektiv so was um die 70 gerechnet. Also hat der Vorbau eine Auswirkung auf die Höhe. Darf man also genauer rechnen. Um es zu erleichtern keine Spacer unter dem Vorbau. Theoretisch hat auch der Lenkwinkel einen Einfluss auf den Vorbau.

Das blaue ist mein Bike, ich 1,86m und SL 88cm. Damit man sich mal was darunter vorstellen kann wie es unter mir aussieht
Anhang anzeigen 1020450

Was man bei dem Vergleich Rose und Nirvana sieht, das Rose holt seine Länge nur durch den langen Vorbau. Auch dort holt es die Höhe der Front, da der Vorbau effektiv einen Teil nach oben geht.
Ghost geht einen anderen Weg und verbaut mit wachsenden Größen Lenker mit mehr Rise. Gleichzeitig haben sie 9mm mehr Drop. Also ist deine Sattelstütze automatisch 9mm tiefer als beim Rose. Tiefer im Bike, höhere Front. Die Lenker wachsen auch mit, kurzer Vorbau und flacherer Lenkwinkel, man lenkt mehr mit Gewicht.
Beim Rose wirst halt wie früher über das Vorderrad gezogen und greifst tiefer nach unten.

Im Endeffekt ist das Rose sogar paar mm länger. Aber die Position auf dem Bike ist komplett anders. So wie früher auf dem Bike. Beim Ghost wirst mehr ins Bike integriert. In Verbindung mit dem weniger steilen Lenkwinkel. kürzeren Vorbau und breiterem Lenker ergibt dies ein sichereres Gefühl wenn es bergab geht. Dazu hast ja dann auch eine 120mm Gabel.

Ich war bisher nie ein Ghost-Fan, aber dieses Bike ist dafür konstruiert. 120mm Gabel, längerer Hauptrahmen, Lenker / Vorbau etc...
Alle anderen haben einen alten Rahmen genommen und den mit einer 120mm Gabel aufgebohrt und den Vorbau etwas verkürzt. Mehr nicht.
Deswegen finde ich das Ghost aktuell so interessant.

Die meisten hier wollen nicht sportlich sitzen, das Bike hat eine hohe Front und ich bin zentral integriert. Jeder denkt aber mit einem kleinen Rahmen sitzt man nicht sportlich. Totaler Blödsinn. Die Front wird ja niedriger dadurch, weniger Stack, dabei sitze ich auf dem Rad und nicht im Rad.

Besten Dank für die ausführliche Antwort. Für mich sieht es auf dem Foto auch so aus, als sollte dein Rad definitiv nicht kleiner sein. Ich finde die Idee "im Rad" zu sitzen ziemlich gut und habe tatsächlich ein Ghost Nirvana in der Gegend gefunden welches ich nächste Woche direkt Probesitzen kann. Ich entnehme deiner Ausführung, dass ich - sofern das Ghost in XL passt - auch gut das Rose in XL nehmen kann und möglicherweise dann einen kürzeren Vorbau montiere.
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Zabergäu
Besten Dank für die ausführliche Antwort. Für mich sieht es auf dem Foto auch so aus, als sollte dein Rad definitiv nicht kleiner sein. Ich finde die Idee "im Rad" zu sitzen ziemlich gut und habe tatsächlich ein Ghost Nirvana in der Gegend gefunden welches ich nächste Woche direkt Probesitzen kann. Ich entnehme deiner Ausführung, dass ich - sofern das Ghost in XL passt - auch gut das Rose in XL nehmen kann und möglicherweise dann einen kürzeren Vorbau montiere.

Essential oder Universal?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.484
Ort
Allgäu
Ich habe ja das EXAKT gleiche "Problem" wie du(auch selbe Maße ca.?).

Morgen werde ich ein Ghost Nirvana mal in XL Probe fahren, gebe dann Rückmeldung.

Werde es mir dann kaufen falls es passt
Es ist nicht wirklich ein Problem, man muss nur wissen was man mag und worauf man achten muss bei der Geo. Dann ist es nicht wirklich ein Problem bei einem HT.
Die Probleme beginnen, wenn wie ich auf dem Bike (sieh Bild oben), eine 150mm Dropper haben willst. Das macht es deutlich schwieriger. Noch mehr bei Fullys, da ist eine 175 nett.

Viel erfolg und Spaß bei der Probefahrt.

Ich entnehme deiner Ausführung, dass ich - sofern das Ghost in XL passt - auch gut das Rose in XL nehmen kann und möglicherweise dann einen kürzeren Vorbau montiere.
Ja und Nein.

Ich habe oben die Länge weg gelassen. Das Nirvana ist 54mm länger trotz 10mm kürzeren Kettenstreben. Der Lenkwinkel ist dort 2° flacher. Die Länge wirst weniger merken, aber den Lenkwinkel, Vorbau etc.
Was merken wirst, wenn du das Ghost fährst und dann Rose bestellst, beim verkürzen des Vorbaus auf z.B. 70mm statt 100mm, wird auch die Fronte tiefer (ausgehend von 6° Steigung) und keine Spacer unter dem Vorbau. Geschätzt ist die Front dann 46mm tiefer als beim Ghost. Das ist richtig viel. Dazu kommt dann weniger BB Drop.

Natürlich kann man Spacer unter den Vorbau packen, verkürzt aber dann auch wieder den Reach, 20mm höher sind vielleicht nur 15mm höher und 5mm weniger Reach (geschätzt). Alternativ einfach den flatbar Lenker durch einen 20/25 Rise ersetzten.

Kurzform, du wirst das Rose nicht zum Nirvana machen können. Das sind zwei verschiedene Konzepte.
Ist das Rose schlechter oder besser? Das darfst du entscheiden was die besser zusagt. Klassisches HT mit schönen Parts oder moderner Geo mit soliden Parts.

Hab endlich auch ein HT für richtig Große Leute gefunden mit 2m. Hier wäre XL mal wirklich ein XL wo ich nicht fahren würde.
Leider racelastig auch von der Position, tiefe Front aber dafür 520 Reach. Beginnt leider auch bei 2.499.
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Zabergäu
Das Universal.
An dieser Stelle sei mal gesagt, dass die meisten Radläden echt dürftige Onlineauftritte haben...in 2020! Man kann fast schon froh sein wenn man sieht, welche Marken sie führen.

Das ist mir auch aufgefallen, aber die haben es auch wohl auch nicht nötig.

Habe heute das Universal erworben, mega geiles Bike!!
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.484
Ort
Allgäu
Das ist mir auch aufgefallen, aber die haben es auch wohl auch nicht nötig.

Habe heute das Universal erworben, mega geiles Bike!!

Magst mal dein Eindrücke schildern.
Und bei welcher Größe du welche Rahmengröße genommen hast falls verschiedene getestet hast.
Wird sicherlich interessant für einige. Häufig sehen Einsteiger das Thema anders als jemand der schon länger auf dem Bike sitzt.
 
Dabei seit
14. April 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Zabergäu
Magst mal dein Eindrücke schildern.
Und bei welcher Größe du welche Rahmengröße genommen hast falls verschiedene getestet hast.
Wird sicherlich interessant für einige. Häufig sehen Einsteiger das Thema anders als jemand der schon länger auf dem Bike sitzt.


Also wie bereits hier vermutet habe ich das Ghost Nirvana in der Größe XL (Größe 187/88 mit einer Schrittlänge von 87 cm) erworben, das L ist definitiv zu klein!
Ich muss allerdings dazu sagen das der Verkäufer mir aber auch gleich zum XL geraten hat, GHOST hast definitiv hier nicht gepennt und mal einen anständigen Rahmen entworfen.

Man soll bekanntlich ja nicht den Tag schon vor dem Abend loben, deshalb werde ich wohl erst beim richtigen fahren merken ob es der richtige Kauf war, aber Stand heute kann ich es definitiv weiter empfehlen.

Ich bin aber sehr froh über dieses Forum, ich habe in kurzer Zeit vieles über Fahrräder gelernt, wäre niemals auf das Ghost gekommen, hätte mir wohl in einem Fahrradladen in meiner Nähe ein überteuertes Cube andrehen lassen in L und hätte mich in ein paar Wochen vllt. darüber geärgert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.484
Ort
Allgäu
Also wie bereits hier vermutet habe ich das Ghost Nirvana in der Größe XL (Größe 187/88 mit einer Schrittlänge von 87 cm) erworben, das L ist definitiv zu klein!
Ich muss allerdings dazu sagen das der Verkäufer mir aber auch gleich zum XL geraten hat, GHOST hast definitiv hier nicht gepennt und mal einen anständigen Rahmen entworfen.

Man soll bekanntlich ja nicht den Tag schon vor dem Abend loben, deshalb werde ich wohl erst beim richtigen fahren merken ob es der richtige Kauf war, aber Stand heute kann ich es definitiv weiter empfehlen.

Ich bin aber sehr froh über dieses Forum, ich habe in kurzer Zeit vieles über Fahrräder gelernt, wäre niemals auf das Ghost gekommen, hätte mir wohl in einem Fahrradladen in meiner Nähe ein überteuertes Cube andrehen lassen in L und hätte mich in ein paar Wochen vllt. darüber geärgert.

Danke für das Feeback.

Ghost Nirvana ist ja in XL alles andere als klein im Vergleich zu den typischen Verdächtigen hier.

Kannst auch gerne mal zwei Bilder reinstellen. Finde das Bike wirkt auf der HP anders als real.

Schon mal viel Spaß und Freude mit dem neuen Bike. Darfst uns gerne auf dem laufenden halten.
 
Dabei seit
16. April 2020
Punkte Reaktionen
2
Danke für das Feeback.

Ghost Nirvana ist ja in XL alles andere als klein im Vergleich zu den typischen Verdächtigen hier.

Kannst auch gerne mal zwei Bilder reinstellen. Finde das Bike wirkt auf der HP anders als real.

Schon mal viel Spaß und Freude mit dem neuen Bike. Darfst uns gerne auf dem laufenden halten.
Genau! Foto!
 

Phillip

Nein.
Dabei seit
19. September 2003
Punkte Reaktionen
202
Ort
Köln
Kannst auch gerne mal zwei Bilder reinstellen. Finde das Bike wirkt auf der HP anders als real...

In wieweit wirkt das Ghost auf der HP anders? Das würd mich jetzt aber wirklich interessieren... auf realen Fotos finde ich es eher etwas... „grobschlächtig“?? Viel Vierkantrohr, rudimentär zusammengeschweißt?

sobald die Radläden wieder auf haben, wollte ich das Rad direkt mal ausprobieren, das „Universal“ steht gerade ganz oben auf meiner Liste.

171cm + 78cm Schrittlänge & normaler Körperbau = Größe S, richtig?

Sattelüberhöhung ist nicht erwünscht, gefahren wird im Kölner Umland mit Waldwegen, etwas Schotter, generell eher wenige Höhenmeter - und dann noch dort, wo mein 9-Jähriger mit seinem MTB hin will. Quasi als komfortables Spaßrad abseits von allem Urbanen.

Ich hatte erst ein Grand Canyon im Kopf, das nun aber durch das Ghost ersetzt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben