MTB-Kaufberatungsthread für Einsteiger , Empfehlungen + Tipps zum Bikekauf (siehe SEITE 1)

Dabei seit
30. September 2020
Punkte Reaktionen
33
Da ich nicht vom Fach bin, kann ich dir das nicht sagen. Da ich im Bereich Ski ziemlich fit bin, kann ich dir sagen, das 5mm beim Fitting eines Skischuhs Welten sind. ;)

Aber Danke für die Antworten, ich nehme den Dropper jetzt. Klingt so als wenn 5mm da nicht wirklich kriegsentscheidend sind.

Warte aber am besten ab mit dem Bestellen, bis du die Versandbenachrichtigung vom XXL bekommst. Die verkaufen wie gesagt auch mal nicht vorhandene Bikes.
 
Dabei seit
28. Februar 2021
Punkte Reaktionen
8
J, aber nicht bei der Länge des Skis ;p
Bei der Länge des Skis kommt es, je nach Können und Einsatzzweck, aber auch nicht auf 30mm an. ;)

Habe die Bestätigung von XXL erhalten und mich nochmal per E-Mail rückversichert. Ich kann das Bike voraussichtlich nächste Woche in Münster abholen - Unglaublich. Dropper wurde auch bestellt. Es kann also gut sein, dass man mich übernächstes WE im Wald findet. :bier:
 
Dabei seit
2. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Servus, gib doch bitte noch deine Schrittlänge mit an, dann kann man bei der Geo besser was sagen.
Zu den von dir gewählten Modellen: wenn du mehr Trails, schweres Gelände und kleine Sprünge machen willst, würde ich das Neuron und das Spark streichen, die RS Judy ist das, auch bei deinem Gewicht, schon sehr schwach. Das Rose ist leider absehbar nicht lieferbar.
Allgemein wird es schwer Fullys in dieser Preisklasse zu bekommen, ausser Decathlon hat da ganz nette wenn verfügbar,
ggf. also Budget erhöhen oder nach einem TrailHT schauen, da gibts dann was für 2.000€
Meine Schrittlänge habe ich inzwischen auch gemessen. Es sind 86cm.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.930
Ort
München
Meine Schrittlänge habe ich inzwischen auch gemessen. Es sind 86cm.
Gut. Also bei 185 und SL 86cm, gäbe es schon mal zu beachten, daß das Sitzrohr nicht länger als 50cm ist. Sonst kannst Du keinen Dropper ab 150mm Hub nutzen.

Bezüglich HT, fände ich z.B. das Stoic4 in L recht passend (leider gerade wie so viele nicht lieferbar), auch funktionieren könnte das Cragger 8, finde ich in L für Dich aber ggf. minimal zu kurz...sollte man probieren.

Sonst bei den Fully bis 2.000,-€ auf ein Groung Control in XL warten, oder nach einem Giant Trance 3 schauen auch in XL...liegt etwas über Budget, hat dafür aber schon eine richtig gute Gabel...
 
Dabei seit
2. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Gut. Also bei 185 und SL 86cm, gäbe es schon mal zu beachten, daß das Sitzrohr nicht länger als 50cm ist. Sonst kannst Du keinen Dropper ab 150mm Hub nutzen.

Bezüglich HT, fände ich z.B. das Stoic4 in L recht passend (leider gerade wie so viele nicht lieferbar), auch funktionieren könnte das Cragger 8, finde ich in L für Dich aber ggf. minimal zu kurz...sollte man probieren.

Sonst bei den Fully bis 2.000,-€ auf ein Groung Control in XL warten, oder nach einem Giant Trance 3 schauen auch in XL...liegt etwas über Budget, hat dafür aber schon eine richtig gute Gabel...
Danke schonmal für die Tipps, Wartezeit ist ja erstmal kein Problem. Noch habe ich ja ein Bike.

Sobald die Geschäfte wieder aufmachen werde ich beide mal Probefahren.
 
Dabei seit
7. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Liebe Mountainbike-Community!
Ich bin noch einmal auf die geballte MTB-Weisheit hier angewiesen. Nachdem ich mich das letzte mal hier schon sehr gut beraten gefühlt habe, aber kein passendes Rad mit Verfügbarkeit gefunden habe, habe ich nun mein Budget um 200 Euro (=1200) nach oben geschraubt und somit 2 (oder 3) Räder gefunden, die bei mir in der Nähe beim Händler verfügbar sind.
Die MTB beide mit 29er Reifen, ich hätte lieber 27,5, das wäre mir sympathischer und nicht ganz so monströs, aber sowas finde ich nicht.

Zu mir: 1,70m, Schrittlänge 79
Suche: Ein Rad, mit dem ich auf allen Wald-, (groben) Feld- und Wiesenwegen gut fahren kann. Viel steil bergauf und somit auch bergab (quasi als Zustiegshilfe), keine Trails. Es soll einfach rund laufen und lange halten.

Diese Fahrräder stünden momentan zur Verfügung:
1. Trek X-Caliber 8 in ML
https://www.trekbikes.com/de/de_DE/...-mountainbikes/x-caliber/x-caliber-8/p/33193/
Konnte ich in der 9er Ausführung kurz ausprobieren, fand die Sitzhaltung schon sehr gestreckt und das Rad generell ziemlich ausladend, aber das hat man jetzt wohl so...?

2. Cannondale Trail SL3 in M
https://www.cannondale.com/de-de/bikes/mountain/trail-bikes/trail/29-m-trail-sl-3
Konnte ich leider (noch) nicht testen, aber meine Hoffnung ist, dass man etwas "konservativer" auf dem Rad sitzt als auf dem Trek? Vielleicht kann das jemand anhand der Daten ablesen? Ich bin da überfragt. Es wirkt zumindest auf den Bildern auch schlanker.

3. Cube Nature EXC in S
https://www.cube.eu/2021/bikes/city-tour/offroad/nature/cube-nature-exc-blackngrey/
sieht irgendwie humaner aus und hat etwas kleinere Reifen. Für meine Benutzung würde so ein Trekkingbike wohl auch reichen? Ist man mit sowas in den Bergen auf grobem Schotter auch gut unterwegs, wenn man sich von Trails freihält? Kann ich mich leider auch erst nächste Woche kurz draufsetzen. Ich finde hier die Überstandshöhe nirgends, könnte sein, dass die Stange zu hoch ist ?

Das Problem: Wenn ich bei dem Trek nicht sofort zuschlage ist es weg. Die anderen konnte ich (noch) nicht probieren. Was ist eure Einschätzung?

Vielen lieben Dank schonmal!
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
385
Diese Fahrräder stünden momentan zur Verfügung:
1. Trek X-Caliber 8 in ML
https://www.trekbikes.com/de/de_DE/...-mountainbikes/x-caliber/x-caliber-8/p/33193/
Konnte ich in der 9er Ausführung kurz ausprobieren, fand die Sitzhaltung schon sehr gestreckt und das Rad generell ziemlich ausladend, aber das hat man jetzt wohl so...?
ML könnte auch ziemlich groß sein
2. Cannondale Trail SL3 in M
https://www.cannondale.com/de-de/bikes/mountain/trail-bikes/trail/29-m-trail-sl-3
Konnte ich leider (noch) nicht testen, aber meine Hoffnung ist, dass man etwas "konservativer" auf dem Rad sitzt als auf dem Trek? Vielleicht kann das jemand anhand der Daten ablesen? Ich bin da überfragt. Es wirkt zumindest auf den Bildern auch schlanker
Sieht besser aus, aber abschätzen kann ich das nicht wirklich.
3. Cube Nature EXC in S
https://www.cube.eu/2021/bikes/city-tour/offroad/nature/cube-nature-exc-blackngrey/
sieht irgendwie humaner aus und hat etwas kleinere Reifen. Für meine Benutzung würde so ein Trekkingbike wohl auch reichen? Ist man mit sowas in den Bergen auf grobem Schotter auch gut unterwegs, wenn man sich von Trails freihält? Kann ich mich leider auch erst nächste Woche kurz draufsetzen. Ich finde hier die Überstandshöhe nirgends, könnte sein, dass die Stange zu hoch ist
Bitte nicht.
 
Dabei seit
17. August 2018
Punkte Reaktionen
1.076
Ort
Aachen
Liebe Mountainbike-Community!
Ich bin noch einmal auf die geballte MTB-Weisheit hier angewiesen. Nachdem ich mich das letzte mal hier schon sehr gut beraten gefühlt habe, aber kein passendes Rad mit Verfügbarkeit gefunden habe, habe ich nun mein Budget um 200 Euro (=1200) nach oben geschraubt und somit 2 (oder 3) Räder gefunden, die bei mir in der Nähe beim Händler verfügbar sind.
Die MTB beide mit 29er Reifen, ich hätte lieber 27,5, das wäre mir sympathischer und nicht ganz so monströs, aber sowas finde ich nicht.

Zu mir: 1,70m, Schrittlänge 79
Suche: Ein Rad, mit dem ich auf allen Wald-, (groben) Feld- und Wiesenwegen gut fahren kann. Viel steil bergauf und somit auch bergab (quasi als Zustiegshilfe), keine Trails. Es soll einfach rund laufen und lange halten.

Diese Fahrräder stünden momentan zur Verfügung:
1. Trek X-Caliber 8 in ML
https://www.trekbikes.com/de/de_DE/...-mountainbikes/x-caliber/x-caliber-8/p/33193/
Konnte ich in der 9er Ausführung kurz ausprobieren, fand die Sitzhaltung schon sehr gestreckt und das Rad generell ziemlich ausladend, aber das hat man jetzt wohl so...?

2. Cannondale Trail SL3 in M
https://www.cannondale.com/de-de/bikes/mountain/trail-bikes/trail/29-m-trail-sl-3
Konnte ich leider (noch) nicht testen, aber meine Hoffnung ist, dass man etwas "konservativer" auf dem Rad sitzt als auf dem Trek? Vielleicht kann das jemand anhand der Daten ablesen? Ich bin da überfragt. Es wirkt zumindest auf den Bildern auch schlanker.

3. Cube Nature EXC in S
https://www.cube.eu/2021/bikes/city-tour/offroad/nature/cube-nature-exc-blackngrey/
sieht irgendwie humaner aus und hat etwas kleinere Reifen. Für meine Benutzung würde so ein Trekkingbike wohl auch reichen? Ist man mit sowas in den Bergen auf grobem Schotter auch gut unterwegs, wenn man sich von Trails freihält? Kann ich mich leider auch erst nächste Woche kurz draufsetzen. Ich finde hier die Überstandshöhe nirgends, könnte sein, dass die Stange zu hoch ist ?

Das Problem: Wenn ich bei dem Trek nicht sofort zuschlage ist es weg. Die anderen konnte ich (noch) nicht probieren. Was ist eure Einschätzung?

Vielen lieben Dank schonmal!
Als jemand mit gleicher Größe und sl würde ich sagen, dass das trek in ml schon recht lang ist. Ich würde uns da eher auf m sehen. Kommt aber auch auf Armlänge, Vorlieben etc. an. Ausprobieren kannst du es mal.
das Cannondale sollte passen und finde ich nicht so schlecht von der Geo her.
das letzte ist halt ein Trekking bike. Daher kann ich zur geo nix sagen. S wird eher zu klein als zu groß sein. Steil bergauf und bergab damit? Ich weiß nicht. Grundsätzlich mag es für deine Anwendung noch funktionieren, aber... es ist halt ein Trekking rad :ka:

also blind würde ich das cannondale nehmen. Oder das trek in M. Wenn nur das zur Auswahl steht!
 
Dabei seit
7. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Vielen Dank für die Meinungen! Das bestätigt mich in dem Gefühl, dass das Trek in ML irgendwie insgesamt nen Tick zu groß ist. Ich hatte auch das Gefühl, dass der Lenker näher zu mir müsste, kenne mich aber nicht aus, deswegen kommt rumbauen für mich eher nicht in Frage.

Ich habe jetzt noch ein Bulls Copperhead 3 in 27,5 gefunden. Die Radgröße wäre mir am liebsten und es soll recht leicht sein? Kann mir jemand helfen, welche Rahmengröße ich da bräuchte? 41 oder 46?
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
792
Ort
Staffelsee
Gefühl, dass der Lenker näher zu mir müsste,

rumbauen für mich eher nicht in Frage.
Also wenn es bloß der Lenker ist, dann probiere das Teil doch nochmal mit einem 60er Vorbau. Wenn du einen guten Händler hast, dann macht er das schnell und bei Kauf tauscht er den kostenlos. Das hat nun wirklich nichts mit rumbauen zu tun. Da das Bike verfügbar ist würde ich es nochmal probieren.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
385
Also wenn es bloß der Lenker ist, dann probiere das Teil doch nochmal mit einem 60er Vorbau. Wenn du einen guten Händler hast, dann macht er das schnell und bei Kauf tauscht er den kostenlos. Das hat nun wirklich nichts mit rumbauen zu tun. Da das Bike verfügbar ist würde ich es nochmal probieren.
Kann man machen. Aber dann doch lieber gleich be Nummer kleiner
 
Dabei seit
7. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Kann man machen. Aber dann doch lieber gleich be Nummer kleiner
Gibt es leider nicht mehr...

Also rein vom Gefühl her beim draufsitzen und ein paar Runden drehen sagen mir kleinere Reifen einfach mehr zu. Aber wenn ich da nichts bekomme hilft das eh nix...

was ist denn an dem Bulls veraltet? Ich habe noch ein uraltes Bulls und das ist/war absoluter Schrott, aber was man so im Internet liest sollte das bei dem ja nicht so sein...?
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
753
Moin, ich fahre zurzeit nen Canyon Neuron von 2018, und hätte gerne etwas mehr Federweg beim nächsten Bike.

Eigentlich wollte ich das neue Propain Hugene kaufen aber die Lieferzeit ist mir zu wild, also hab ich mich nach was sofort verfügbaren umgesehen und 2 Bikes in die engere Auswahl genommen.

Vielleicht hat jemand so ne Kiste und kann was dazu sagen. Vielleicht hat auch noch jemand eine Alternative auf Lager, wichtig wäre mir das es schnell Verfügbar ist.
Der Style von den geposten gefällt mir recht gut und 130-150mm Federweg sollten es sein. Nen Santa Cruz Hightower habe ich auch noch auf der Liste, was aber nicht erste Wahl bei mir wäre.
Ansonsten würde mich noch nen Stumpjumper Evo interessieren.
Preislich bin ich bereit bis zu 5000€ auszugeben.
Liebe Grüße


 
Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Ort
Berlin
Guten Morgen,
ich möchte euch bitten, zu folgenden Überlegungen eure Meinung kundzutun. Wir überlegen für meine Frau ein Mountainbike zu kaufen.

Folgende Angaben zu ihr:
  • Größe 170 cm
  • Gewicht 55 kg
  • Schrittlänge 80 cm
Geplante Einsatzgebiete:
  • Berlin/Brandenburg/Schleswig Holstein/ Sachsen/Mittelgebirge
  • Also vorwiegend Waldgebiete, Schotterstraßen, Hügel, kleine Berge aber auch mal Asphalt zwischendurch
Bisherige Erfahrungen:
  • bisher nur Cityrad sowie Trekkingbike
Folgende Überlegungen:
  • da aktuell die Geschäfte zu sind und keine Probefahrt möglich ist, würden wir bei einem Direktversender bestellen, den Zusammenbau bewerkstelligen wir selbst
  • 29 Zoll oder 27,5 Zoll Reifen
  • Hardtail
  • ich selbst habe mir ein Canyon GC 8 bestellt
  • laut Berechnung müsste bei Canyon Größe S passen


Passt eines der beiden Räder hinsichtlich PLV, Geometrie und Körpermaße?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen :)

Viele Grüße
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
1.930
Ort
München
Servus,
vom PLV finde ich nur das GC8 ok. Die Geo ist halt recht kurz...hier sollte sie M nehmen nicht S.
Schau dir mal alternativ das Giant XTC an, das ist in S so wie das GC in M...wäre überhaupt eine schöne Alternative zum GC:

oder auch das Jealous:
 
Dabei seit
8. Februar 2021
Punkte Reaktionen
4
Ort
Berlin
Servus,
vom PLV finde ich nur das GC8 ok. Die Geo ist halt recht kurz...hier sollte sie M nehmen nicht S.
Schau dir mal alternativ das Giant XTC an, das ist in S so wie das GC in M...wäre überhaupt eine schöne Alternative zum GC:

oder auch das Jealous:
Vielen Dank für die Rückmeldung. Aktuell ist leider das Giant in Größe S Online nicht verfügbar, ansonsten sieht das Rad Top aus. Wenn der Fachhandel wieder öffnet, ist natürlich eine Überlegung dorthin zu gehen. Das Radon ist bestimmt auch gut, müssen wir uns noch anschauen.

Meine wesentliche Frage ist, ob die bspw. angerissenen Maße bzw. die Geometrie, vom GC8 WMN, eher zu einer für Frauen angepassteren Geometrie und letztendlich zu einem besseren Fahrverhalten führt?

Ich habe mir mal die Geometrien vom GC8 (Größe M) und GC8 (Größe M) WMN angeschaut und verglichen. Die Oberrohrlänge ist bei WMN kürzer (17 mm) und Stack ist kürzer (10mm) und Reach ist kürzer (15mm). Es wird noch mehr Unterschiede geben, aber das ist mir erstmal im Wesentlichen aufgefallen.

Eine andere Frage habe ich noch, warum gibt es anscheinend (ohne große Recherche), wenige Hersteller die eine Frauen Variante anbieten?
 
Dabei seit
7. März 2021
Punkte Reaktionen
0
Hi,
ich suche ein Hardtail bis ca. 1200€.
Ich bin 95kg schwer und 1,91m groß. Schrittlänge beträgt 89cm.
Wohnort Köln.
Ich fahre ziemlich viel Rad, aber meist Tourenrad. Dann aber auch ziemlich weit. In der Summe über 3500km im Jahr. Ich besitze zwar einige Räder, aber kein wirkliches MTB.
(Ein altes 26" GT Outpost von 91 in Hot Lava Lackierung zählt wohl nicht mehr)

Nun steht für den Sommer eine gemäßigte TransAlp an und dies ist der Anlass mir nun ein 29" MTB zu kaufen und mir auch die umliegenden Mittelgebirge zu erschließen.
Ich plane Waldwege zu fahren und leichte Trails. Wenn mit dem Bike mehr geht umso besser, aber ich werde es nicht übertreiben.
Das Rad sollte gut laufen und gut den Berg hochkommen.
Ich bevorzuge eine etwas komfortablere Sitzhaltung (aufrechter).
Da alle anderen Räder (außer das GT) Shimano Schaltungen haben, würde ich Shimano gegenüber SRAM gerne vorziehen. Ist aber kein No-Go.
OK... und wenn das Rad Ösen für einen Gepäckträger hätte wäre das Glück perfekt. Außer Ihr sagt mir, dass die alternativen Befestigungen für ein paar kg Gepäck auf leichten Wegen ok sind...

Bisher habe ich folgende Räder ein wenig auf dem Radar (29")
Giant XTC SLR2
Grand Canyon 6
Radon ZR Team 7.0

Für Tipps wäre ich dankbar! Mir fehlt einfach der wirkliche Überblick über dem Markt und ich kann die Geometrie nicht interpretieren...
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
385
Nun steht für den Sommer eine gemäßigte TransAlp an und dies ist der Anlass mir nun ein 29" MTB zu kaufen und mir auch die umliegenden Mittelgebirge zu erschließen.
OK... und wenn das Rad Ösen für einen Gepäckträger hätte wäre das Glück perfekt. Außer Ihr sagt mir, dass die alternativen Befestigungen für ein paar kg Gepäck auf leichten Wegen ok sind...
Also ich emofehle dir den Rucksack 27Liter.
Sonst kommst du nicht gut wieder den Berg runter
 
Oben