MTB-Kaufberatungsthread für Einsteiger , Empfehlungen + Tipps zum Bikekauf (siehe SEITE 1)

Dabei seit
18. August 2021
Punkte Reaktionen
0
Ok danke für deine Antwort

Ok danke für deine Antwort. Blöd wenn ich auf den Geschmack komme und doch das zweite fahren will. Hier im Umkreis gibt es genug davon.
Ich hätte hier ein gebrauchtes und würde nochmal um Eure Meinung bitten


Rahmenhöhe 40cm.

Besser oder schlechter als das Compel ht 7.7
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
32.159
Ort
Dresden/Heilbronn
Ich hätte hier ein gebrauchtes und würde nochmal um Eure Meinung bitten


Rahmenhöhe 40cm.

Besser oder schlechter als das Compel ht 7.7
Modelljahr? Teileliste?
Es gilt aber trotzdem: Es ist ein Fahrrad mit MTB-Optik; ein richtiges MTB, was sich längere Zeit zum sportlichen Fahren abseits befestigter Wege eignet ist es nicht.
 
Dabei seit
30. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Hallo,

Ich habe ein wenig das Forum durchforstet und die Tipps auf Seite 1 gelesen.

Leider bin ich dennoch auf Hilfe von euch angewiesen.

Kurz zu mir:
Ich bin blind und habe einen 12,5 jährigen Sohn, der derzeit mit nem 18“ oder 20“ rum fährt.

Da das Fahrrad nun ersetzt werden muss, habe ich folgende Infos zusammen gesucht:

Schrittlänge 66 cm
Armlänge 60 cm
Körpergröße 151 cm

Ich gehe von einem 27,5“ Fahrrad aus mit einer Rahmengröße von 16“

Das Fahrrad sollte leicht sein - umso leichter desto teurer, das hab ich schon festgestellt. Leider sind 1.000€ für mich eigentlich schon jenseits von gut und böse, jedoch scheine ich so viel Geld investieren zu müssen.

Da wir in der Pampa wohnen und kein Fahrradladen in der Nähe ist, der leichte Räder im Sortiment hat, muss ich auf den Onlinehandel zurück greifen.

Könnt ihr mir bitte ein paar Tipps geben?
Wir haben keine Berge, meist normale Straßen (meist Fußweg) und mein Sohn wird nichts besonderes mit dem Rad anstellen wollen. Es muss ihn von Januar bis Dezember zur Schule begleiten.

Kennt jemand von euch einen Fahrradrikscha-Hersteller bzw. -Verkäufer? Leider kann ich keine Fotos einfügen: vorne der Fahrer und hinten Platz für 2 - Alibaba bietet sowas in OldSchool aber auch im neuen Trend an, jedoch kaufe ich nur in Europa. Das ist meine einzige Möglichkeit mit meinen Kindern mal unterwegs zu sein.

Danke und liebe Grüße
Katharina
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
32.159
Ort
Dresden/Heilbronn
Wir haben keine Berge, meist normale Straßen (meist Fußweg) und mein Sohn wird nichts besonderes mit dem Rad anstellen wollen. Es muss ihn von Januar bis Dezember zur Schule begleiten.
Dann ist ein Mountainbike um 1000€ eigentlich die teuerste Möglichkeit, diesen Bedarf zu erfüllen.
Und "leicht" ist es dann noch lange nicht...
Und es fehlen Beleuchtung, Schutzbleche u.ä., was das Radfahren bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit eigentlich erst erträglich macht.
Sowas in der Art könnte es eher sein:

Aber das gehört dann schon nicht mehr in die MTB-Einsteiger-Kaufberatung.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Könnt ihr mir bitte ein paar Tipps geben?
Wir haben keine Berge, meist normale Straßen (meist Fußweg) und mein Sohn wird nichts besonderes mit dem Rad anstellen wollen. Es muss ihn von Januar bis Dezember zur Schule begleiten.
Also willst du digtl kein Sportgerät sondern ein Alltagsrad?
Körpergröße 151 cm
Klein für sein Alter aber wird wohl noch wachsen.

Hier:

Muss er noch 5 bis 10 cm reinwachsen aber sollte jetzt schon gehen.

Nimm ein Kinderrad kein Erwachsenenrad.


Das hier kannst du eigtl direkt bestellen:

Das gespaarte Geld zur Seite legen und wenn er größer als 1.65 wird, gibt es ein Nues und das alte bekommst du für 70% wieder weg.
 
Dabei seit
30. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Also willst du digtl kein Sportgerät sondern ein Alltagsrad?

Klein für sein Alter aber wird wohl noch wachsen.

Hier:

Muss er noch 5 bis 10 cm reinwachsen aber sollte jetzt schon gehen.

Nimm ein Kinderrad kein Erwachsenenrad.


Das hier kannst du eigtl direkt bestellen:

Das gespaarte Geld zur Seite legen und wenn er größer als 1.65 wird, gibt es ein Nues und das alte bekommst du für 70% wieder weg.

Ich danke dir für deine schnelle Hilfe und Antwort. Ja, er ist ca. 2 Kopf kleiner als seine Kumpels. Ich befürchte, er wird auch nicht viel größer werden. Mutter und Vater je 1,68 m klein.

Ein Alltagsrad klingt nach dem was wir brauchen. Ich kam bei der Suche immer bei MTBs raus, daher dachte ich, es sei richtig. 🤣

Ich gehe mit meinem Sohn die Links durch. Danke. 😀
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
914
Ich gehe mit meinem Sohn die Links durch. Danke.
Nehmt das Woom 6.
Das ist genau das richtige. Da bekommt ihr auch noch Schutzbleche etc ran.
Vor allem ist es maximal leicht.

Wenn man unbedingt was tunen will, kann man leichtere Schläuchte kaufen und evtl andere Reifen aber ich würde es erstmal so testen.

Das gibt es natürlich auch mit Federgabel für etwas mehr Geld.
Das lohnt sich aber nur, wenn er mit Freunden im Wald und auf den Trails fährt.
 
Dabei seit
30. August 2021
Punkte Reaktionen
1
Nehmt das Woom 6.
Das ist genau das richtige. Da bekommt ihr auch noch Schutzbleche etc ran.
Vor allem ist es maximal leicht.

Wenn man unbedingt was tunen will, kann man leichtere Schläuchte kaufen und evtl andere Reifen aber ich würde es erstmal so testen.

Das gibt es natürlich auch mit Federgabel für etwas mehr Geld.
Das lohnt sich aber nur, wenn er mit Freunden im Wald und auf den Trails fährt.
Ich danke dir recht herzlich. Wir haben das Woom 6 gekauft. Unser Fahrrad-Klempner wird sich um den Aufbau mit Schutzblechen und Licht usw. kümmern - endlich habe ich ein Rad für meinen Sohn.
Danke. 😀

Liebe Grüße Katharina
 
Dabei seit
26. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Servus ich melde mich leider mit schlechten Nachrichten wieder.
Mein Ghost Nirvana Essential wurde vor ein paar Monaten geklaut und jetzt beginnt bei mir wieder die Bikesuche.

Zu meiner Person:
Körpergröße—183cm
Schrittlänge—89cm
Körperbau—normal

Hauptsächlich auf Straßen, Forstwegen Radwege, aber gerne auch mal abseits der Zivilisation und im Wald, leichten und dergleichen unterwegs
Hauptsache Allrounder und robust
Budget unter +-1500 Geld

Meine Modelle:

https://www.hibike.de/ghost-nirvana...ck-mod-2021-p56f566f7145f43dfe7f8a4c3ab57566d

Nirvana Essential war vom Fahrverhalten ein Träumchen 😍
Frage ist das Universal nur mit besserer Hardware ausgestattet oder wirklich das bessere?

https://www.fahrrad-xxl.de/giant-xtc-slr-2-p00058965m001?searchrequest=xtc+

https://www.rosebikes.de/rose-count-solo-3-2693323?product_shape=Matt+Petrol/Neon+Orange&article_size=L

https://www.bike-discount.de/de/kaufen/radon-jealous-al-8.0-1052662


Das Jealous 8.0 HD wäre mir lieber gibts aber nirgendwo zu erwerben.
Alternative wäre noch das Cragger 7.0 da ist aber leider dasselbe Problem der Fall.

sonst bin ich offen für Vorschläge/ Kompromisse Farbe und Aussehen sind mir gleichgültig Funktionalität stehen an oberster Stelle ;-)
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
32.159
Ort
Dresden/Heilbronn
Frage ist das Universal nur mit besserer Hardware ausgestattet oder wirklich das bessere?
Da ist möglicherweise die Gabel besser (aber nicht viel) und auf alle Fälle das Schaltwerk (nutzlos mit den billigen Schaltgriffen). Die Bremsen haben eine höhere UVP, aber das ist bei SRAM generell so und sagt nichts über die Qualität aus. Mir wäre das keine 300€ Aufpreis zum Essential wert. Aber wenn das Essential nicht zu haben ist :ka:
Das sind aber ganz andere Fahrräder als das Nirvana; wenn das keine Rolle spielt dann das Rose.
Das Jealous 8.0 HD wäre mir lieber gibts aber nirgendwo zu erwerben.
ab 25.9 in 20", das ist doch Deine Größe.
Alternative wäre noch das Cragger 7.0 da ist aber leider dasselbe Problem der Fall.
Von allen aufgelisteten Räder am meisten MTB. Aber was nützt Dir das, wenn das nicht zu kaufen ist?
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
32.159
Ort
Dresden/Heilbronn
Was überzeugt dich mehr für das Rose Count Solo 3?
Der Hauptrahmen scheint etwas "länger" zu sein; das dürfte Dir entgegen kommen.
Zum Giant und dem Jealous sind die Geo-Daten leider unvollständig bzw. nicht vorhanden.
Meinung zum Giant gleichwertig oder gar schlechter für den Preis?
Die Ausstattung ist bei allen drei Rädern ungefähr gleichwertig; das Jealous hat da mit der besseren Gabel und den besseren Bremsen leichte Vorteile.
 
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2
@ Sebhunter & Co.:

Nochmals besten Dank. Ich denke auch, dass ich bei Radon bleiben werde. Ich tendiere aber zum ZR Team 7.0, als relativ wendiges und verspieltes Bike. Ggü. 6.0 und 8.0 hat es minimal mehr Bandbreite und es ist eben alles von Shimano. Ich denke, das macht mehr Sinn als die anderen beiden, oder? Mit Zubehör ist man dann in etwa bei 1k, was für ein Bike, das man sehr lange nutzt, sicher nicht zu viel ist.
 
Dabei seit
28. August 2021
Punkte Reaktionen
0
Größe, Gewicht , Schrittlänge ?
1.93cm, 105kg, 92cm

Evtl Wohnort ?
Vorpommern

Budget ?
2500,-, aber auch gerne weniger
Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
Hauptsächlich Waldwege, Schotterwege, unbefestigte Wege. In der Stadt habe ich ein Fixie.

Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ?
Focus Raven 8.7 2021 in L

Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?
Vor sehr vielen Jahren ein Cube. Das wurde geklaut, dann kamen die Kinder. Jetzt soll es wieder losgehen.

Das heißt, ich möchte das MTB fahren vorallem als sportlichen Ausgleich zum Computerarbeitsplatz nutzen und was ich, wenn ich die Fitness aufgebaut habe, sehr gerne damit machen möchte: Alpen und oder Italien damit fahren. Das Raven hat mir sehr gefallen, es war vorallem überraschend bequem. Aber ich wollte nicht gleich alles auf eine Karte setzen, deshalb bin ich hier. Und grundsätzlich für alles offen. Ähnlich wie das Raven sind ja auch die Cube Reaction C62. Für Gebrauchtfahrräder bin ich grundsätzlich auch zu haben. Wichtig wäre mir noch, das MTB so wie ich es kaufe, die nächsten fünf Jahre oder länger zu fahren. Es sollte also von Anfang an gute Scheibenbremsen, Schaltung 1x12 und Gabel haben.

Ins Auge gefasst habe ich also neben dem Focus Raven die Bikes von Cube. Radon soll auch sehr gut sein, wie ich hier oft lese, oder Orbea. Ob Carbon oder Aluminium weiß ich selber noch nicht so genau. Das Raven war sehr komfortabel, das hat sicher auch was mit dem Carbonrahmen zu tun? Andere Bikes probezufahren ist hier im Moment leider fast unmöglich.

Viele Grüße und Danke für euer Feedback,
faredi
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.413
Ort
Staffelsee
Größe, Gewicht , Schrittlänge ?
1.93cm, 105kg, 92cm

Evtl Wohnort ?
Vorpommern

Budget ?
2500,-, aber auch gerne weniger
Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
Hauptsächlich Waldwege, Schotterwege, unbefestigte Wege. In der Stadt habe ich ein Fixie.

Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ?
Focus Raven 8.7 2021 in L

Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?
Vor sehr vielen Jahren ein Cube. Das wurde geklaut, dann kamen die Kinder. Jetzt soll es wieder losgehen.

Das heißt, ich möchte das MTB fahren vorallem als sportlichen Ausgleich zum Computerarbeitsplatz nutzen und was ich, wenn ich die Fitness aufgebaut habe, sehr gerne damit machen möchte: Alpen und oder Italien damit fahren. Das Raven hat mir sehr gefallen, es war vorallem überraschend bequem. Aber ich wollte nicht gleich alles auf eine Karte setzen, deshalb bin ich hier. Und grundsätzlich für alles offen. Ähnlich wie das Raven sind ja auch die Cube Reaction C62. Für Gebrauchtfahrräder bin ich grundsätzlich auch zu haben. Wichtig wäre mir noch, das MTB so wie ich es kaufe, die nächsten fünf Jahre oder länger zu fahren. Es sollte also von Anfang an gute Scheibenbremsen, Schaltung 1x12 und Gabel haben.

Ins Auge gefasst habe ich also neben dem Focus Raven die Bikes von Cube. Radon soll auch sehr gut sein, wie ich hier oft lese, oder Orbea. Ob Carbon oder Aluminium weiß ich selber noch nicht so genau. Das Raven war sehr komfortabel, das hat sicher auch was mit dem Carbonrahmen zu tun? Andere Bikes probezufahren ist hier im Moment leider fast unmöglich.

Viele Grüße und Danke für euer Feedback,
faredi
Schau da mal rein

 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
32.159
Ort
Dresden/Heilbronn
Soweit habe ich ich gedanklich noch nicht vorbereitet. Das könnte sicher auch mal S2 werden, wobei ich das eher Ausnahme als Regel sein wird (denke ich jetzt) :D
Nun ja, dann will ich Dir das Problem mal verdeutlichen: Wohngegend und Budget sprechen eigentlich für eine schnelles, leichtes Hardtail (oder ein Gravel, wenn man mit den schmalen Reifen und dem Unterlenker klarkommt), der Wunsch nach S2-Trails in den Alpen eher für ein AM-Fully.
Ein Kompromiss aus beidem wäre ein Trail-Hardtail, da liegen auch feine Sachen im Budget - damit wärest Du wahrscheinlich daheim aber ziemlich "overbiked".

Du wirst um die grundlegende Entscheidung, worauf Du Dich fokussieren willst nicht drumherum kommen.
Und nein, auch für 4000€ gibt es keine eierlegende Wollmilchsau :D
 
Dabei seit
28. August 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich bin da eine ziemliche Memme, also S0 und S1 reichen mir fürs erste lang aus. Und davon gibts ja auch genug. Richtig, hier in Vorpommern ist alles eher etwas flacher. Mit dem Lenker beim Gravelbike: das ist nicht so meines, ebensowenig ein Fully.

In die Threads habe ich mal reingestöbert: die Trek Procaliber sind ja auch schöne Teile. Leider kann ich die nirgends probefahren. Wie seht ihr die im Vergleich zum Raven?

Beim Raven schwanke ich, ob L aus mir noch nicht erklärbaren Gründen nicht doch zu klein ist. Aber XL könnte ja auch zu groß sein? Auf dem L saß ich aber gut, konnte jedoch nur ein kleines Waldstück fahren.

Was ist mit Aluminium? Ist Carbon doch so viel komfortabler?

Es ist in diesen Zeiten echt so verdammt schwer. Vor Corona ging man einfach in den Laden, fuhr fünf Bikes und hat eines mitgenommen.

Danke für eure Hilfe,

faredi
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
3.413
Ort
Staffelsee
1.93cm, 105kg, 92cm
Du brauchst definitiv ein XL. Bei Trek wäre eventuell XXL ne Option.
Fahre das XL mit 1,89/90. Gibt im Moment eigentlich kaum einen Hersteller wo ich mir ein L vorstellen könnte.

Das Raven ist auch ein schönes Bike.


Was ist mit Aluminium? Ist Carbon doch so viel komfortabler?
Das Chisel ist ein sehr komfortables Alu HT.
Gibt aber auch wenn billig gemacht, bockharte Carbonrahmen.
Du kannst dir schon einiges an Komfort durch eine Carbon Sattelstütze holen und durch breitere Reifen, die du tubeless mit wenig Druck fährst.
 
Dabei seit
21. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
2
Ist das Cube Attention SL eig. besser als das Radon ZR Team 7.0? Letzteres wollte ich schon längst kaufen, allerdings ist es so, dass der nächste Radon - Händler, der Licht usw. verbaut leider ein wenig entfernt ist, was das Ganze leider nicht einfacher macht. Jetzt muss ich schauen, welche Lösung es da gibt. Ein KTM Chicago Street gibt es fix fertig zwar schon um ca. 500 €, nur das ist dem ZR Team 7.0 wie von euch erwähnt ja deutlich unterlegen.
 
Oben