MTB-News.de User Award 2018: Antrieb des Jahres

Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.510
Standort
WR
Frag mich, wie die XTR auf Platz 3 kommen kann, wenn sie kaum jemand gefahren ist. Ich habe sie zwar, habe aber auch für die GX gestimmt. Die ist von der Preis Leistung einfach genial!
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
784
Standort
Bensheim
Auf die ersten beiden Plätze gehören aber eindeutig Pinion und Rohloff in beliebiger Reihung - ungebildetes Stimmvieh hier!
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
29.374
Standort
Chur
Frag mich, wie die XTR auf Platz 3 kommen kann, wenn sie kaum jemand gefahren ist. Ich habe sie zwar, habe aber auch für die GX gestimmt. Die ist von der Preis Leistung einfach genial!
Seit wann muss man etwas gefahren sein, um es für gut zu befinden?
Nach deiner "Logik" müsste jeder alles gefahren sein, um sich ein Urteil bilden zu können. Oder woher will man wissen, dass die GX besser als die XTR ist, wenn man die XTR gar nicht gefahren ist? ... Oh Moment... o_O


Wie so oft: Das Ergebnis entzieht sich jeglicher Sinnhaftigkeit... Diese User-Awards sind irgendwie... naja.
 

codit

carpe diem
Dabei seit
18. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
784
Standort
Bensheim
der Reibungsverlust einer Pinion mit Riemenantrieb ist Enorm sowas gehört Definitiv nicht auf die ersten Plätze. Unwissenden Sturkopf
War oben net so ernst gemeint! Aber Gefahren bist Du vermutlich noch kein Getriebe weder P noch R, oder? Getriebe hat definitiv 1 Nachteil und zwar das Gewicht. Im "Reibungsverlust" gibt es nicht viel messbaren Unterschied zur Kettenschaltung, wenn es interessiert:
https://fahrradzukunft.de/20/wirkungsgradmessungen-an-nabenschaltungen-3
(gilt mit Kette!)
 
Dabei seit
20. März 2005
Punkte für Reaktionen
106
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.432
Shimano fällt und fällt. Bin gespannt wie es bei den Bremsen aussieht. Denke ähnlich. Und das zurecht.
 
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.211
Shimano fällt und fällt. Bin gespannt wie es bei den Bremsen aussieht. Denke ähnlich. Und das zurecht.
Beim Antrieb haben Sie den 1fach Trend verschlafen, aber warum sollte bei den Bremsen das gleiche geschehen?
Den größten Marktanteil bei hochwertigen Kompletträdern wird sicher Sram haben, aber ein großer Teil der Biker die ich kenne tauscht die direkt aus. Häufig gegen Shimano.

Gruß xyzHero
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.432
Beim Antrieb haben Sie den 1fach Trend verschlafen, aber warum sollte bei den Bremsen das gleiche geschehen?
Den größten Marktanteil bei hochwertigen Kompletträdern wird sicher Sram haben, aber ein großer Teil der Biker die ich kenne tauscht die direkt aus. Häufig gegen Shimano.

Gruß xyzHero
Ich hab Shimano komplett verbannt. Fahre Schaltung und Bremse an beiden Bikes von Sram. Und bin absolut zufrieden. Mag das Leugnen und Totschweigen nicht. Hab viele Leute getroffen die es auch so gemacht haben. Fängt bei dem lächerlichen Problem des Aufpumpens und dem Druckpunktwandern an. Als wenn das so schwer wäre zu beheben. Aber nö, man leugnet das Problem und sitzt es aus.
 
Dabei seit
4. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
303
Standort
Bamberg
Ich hab Shimano komplett verbannt. Fahre Schaltung und Bremse an beiden Bikes von Sram. Und bin absolut zufrieden. Mag das Leugnen und Totschweigen nicht. Hab viele Leute getroffen die es auch so gemacht haben. Fängt bei dem lächerlichen Problem des Aufpumpens und dem Druckpunktwandern an. Als wenn das so schwer wäre zu beheben. Aber nö, man leugnet das Problem und sitzt es aus.
Bei mir ist es leider anders,
SLX und XT beide für mich absolute sorglos Bremsen,
wobei bei mir irgendwo ab -5° und tiefer schluss ist mit biken.
Bin auch enttäuscht, dass ich beim Thema Druckpunkt wandert nicht mitreden kann.
Verfolge aber zumindest die Diskussion immer sehr interessiert!

Aber die eigentliche Frage ist doch, bin ich ein Einzelfall:ka:
 
Dabei seit
23. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
288
Standort
Regensburg
Bei mir ist es leider anders,
SLX und XT beide für mich absolute sorglos Bremsen,
wobei bei mir irgendwo ab -5° und tiefer schluss ist mit biken.
Bin auch enttäuscht, dass ich beim Thema Druckpunkt wandert nicht mitreden kann.
Verfolge aber zumindest die Diskussion immer sehr interessiert!

Aber die eigentliche Frage ist doch, bin ich ein Einzelfall:ka:
Ich kenne auch welche die haben keine Probleme Aber es haben auffällig viele. Das sollte doch zu denken geben...
Bei mir funktioniert auch eine von drei :D aber das sind noch die alten Griffe.... :rolleyes:
Nur mit workarounds laufen die auffälligen dann. Theoretisch erlöscht dabei aber die Garantie :mad:
 
Dabei seit
26. November 2009
Punkte für Reaktionen
3
Ich habe Sram entsorgt, GX Eagle ist mir zu zickig, immer wieder Schaltprobleme.
Bin im Bekanntenkreis nicht der einzige.
Jetzt 11-fach XTR mit e thirteen. Am anderen Rad 12- fach XTR.
Die XTR muss man mal gefahren sein, absolut TOP
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.432
Ich habe Sram entsorgt, GX Eagle ist mir zu zickig, immer wieder Schaltprobleme.
Bin im Bekanntenkreis nicht der einzige.
Jetzt 11-fach XTR mit e thirteen. Am anderen Rad 12- fach XTR.
Die XTR muss man mal gefahren sein, absolut TOP
Liegt dann seeehr wahrscheinlich am eigenen Unvermögen. Schaltung einstellen scheint manchmal wirklich Raketentechnik.
 
Dabei seit
20. März 2005
Punkte für Reaktionen
106
Hat aber nix mit Getriebe zu tun das Video. Geht nur um einen Vergleich zwischen Kette (ohne Schräglauf) und Riemen. Und zwar mit Schwerpunkt auf Haftreibung.
Ist richtig, aber oft wird das Eine mit dem Anderen kombiniert. Mich würde ein Pinion Getriebe reizen, aber in den Alpen will mich 0815 Equipment am Rad haben, um ggf. leichter im Bikeshop Hilfe zu bekommen. Kann man eigentlich inzwischen unter Last schalten?
 
Oben