MTB-News User Award 2020: Bremse des Jahres

christophersch

takin‘ the Straitline
Dabei seit
25. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
184
Standort
Hamburg, Wedel & Bayreuth
Ich fahre mittlerweile nur noch Magura an allen Rädern. Nach vielen Versuchen mit Avid, Formula, Hayes und Shimano konnte ich "erfahren", dass mir die Maguras einfach am besten Gefallen und auch am problemlosesten sind (neben Shimano!).
Die neue Generation Hayes? Also die Installation finde ich auch eher auf der Seite "maximal kompliziert" (Aber trotzdem definitiv machbar), aber danach ist die Bremse mir als die absolut problemloseste in Erkenntnis geblieben.... Bei Magura musste ich andauernd entlüften (Damit sie dann aber auch Top funktionieren...)
 

harryhallers

Ride on
Dabei seit
21. März 2003
Punkte für Reaktionen
175
Standort
Burgwedel
Schade, dass es so wenig konstruktive Beiträge gibt. Ich habe das Gefühl hier sind nur die Hater unterwegs, die sich über alles lustig machen und durch den Kakao ziehen.

Ich fahre seit 2 Jahren eine MT7, keine Wartung und ein Anker ⚓ rauswerfen ist ein Kindergeburtstag dagegen (okay, etwas Fading wenn es Nass ist).
LG ??
 

onkel_c

Nein zum BDR!
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
847
Standort
Deutschlands Mitte
Schade, dass die Formula Cura nicht dabei ist. Die ist mein persönliches Highlight :D
da gehe ich mit. vor allem beim preis/leistungsverhältnis. mehr bremse braucht man nicht, mbMn.
warum die hier nicht genannt ist verwundert doch ein wenig ...

magura kann leider keine hebel, zumindest nicht für mich (,meine hände: ergonomie).
 

Lenilein

proud monkey
Dabei seit
27. September 2011
Punkte für Reaktionen
24.023
Standort
Fichtelgebirge
Muss ich doch mal die MT7 testen??? Dachte lt. Forum die ist eher Kunststoff-Kernschrott weil immer undicht?
Ich kann die vorbehaltlos empfehlen, in jeder Hinsicht. Einfach an die Drehmomente halten, dann nudelt nix aus. Lenkerklemmung so anziehen, daß Du den Geber grad noch mit etwas Kraftaufwand verdrehen kannst, dann bricht auch nix, wenn‘s Dich auf‘s Maul haut.
HC3 - Hebel sind ein lohnenswert Upgrade. Lediglich der Winkel vom Leitungsabgang könnte etwas näher zum Lenker hin führen, das macht Hope z.B. besser.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
3.922
Ich kann die vorbehaltlos empfehlen, in jeder Hinsicht. Einfach an die Drehmomente halten, dann nudelt nix aus. Lenkerklemmung so anziehen, daß Du den Geber grad noch mit etwas Kraftaufwand verdrehen kannst, dann bricht auch nix, wenn‘s Dich auf‘s Maul haut.
HC3 - Hebel sind ein lohnenswert Upgrade. Lediglich der Winkel vom Leitungsabgang könnte etwas näher zum Lenker hin führen, das macht Hope z.B. besser.
Gute Tipps für längeres Vergnügen aber gegen siffende Geberkolben nützt es leider nicht...
Man kann aber auch Glück haben und sie halten.
Und wenn sie halten, sinds super Bremsen?
 

Lenilein

proud monkey
Dabei seit
27. September 2011
Punkte für Reaktionen
24.023
Standort
Fichtelgebirge
Gute Tipps für längeres Vergnügen aber gegen siffende Geberkolben nützt es leider nicht...
Man kann aber auch Glück haben und sie halten.
Und wenn sie halten, sinds super Bremsen?
Da hatte ich wohl bisher Glück mit meinen MT7ers :D.
Geil wäre sowas hier mit der MT7 - Performance. Wenn hier überhaupt mal was defekt geht, Ersatzteile bestellt, problemlos repariert, fertig. Und das alles für nen vernünftigen Kurs. Mal ganz abgesehen von der Optik :love:.
1579899219389.jpeg
 
Dabei seit
11. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
1.606
kann zur mt5 nix negatives sagen. scheinen wohl ne derbe serienstreuung haben, kenne einige die viele probleme haben. hab meine montiert, laufen seitdem sorglos. einmal einschlag am baum gehabt mitm hebel, bis auf bissl "holzabrieb" nix am hebel.

scheinbar, wenn die bremsen funktionieren, dann tun sie das auch. ansonsten gibts wohl viele sorgenkinder.
 
Oben