MTB-News User Award 2021: FR/DH-Bike des Jahres

MTB-News User Award 2021: FR/DH-Bike des Jahres

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMi90aXRsZV9pbWFnZV9kb3duaGlsbC1iaWtlLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Freeride und Downhill stehen für pure Action auf dem Trail und kompromisslosen Spaß bergab – und zwar entweder möglichst schnell oder möglichst verspielt. Ihr habt den spannendsten Rädern mit viel Federweg auch dieses Mal eure Stimmen gegeben, hier gibt es die Ergebnisse der Kategorie „Bestes FR/DH-Bike des Jahres“!

Den vollständigen Artikel ansehen:
MTB-News User Award 2021: FR/DH-Bike des Jahres
 

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.639
Ort
München / Bodensee
Ich behaupte wieder, nochmals, immer noch, dass es am Ende jeder Frage eine Freitext-Option gab.
Genau so ist es. Ich kann daher auch die ganze Aufregung tatsächlich nicht verstehen. Genügend Leute haben es so gemacht und nicht überall etwas angegeben.

Ich verstehe aber auch nicht wie man auf den kruden Gedanken kommt, dass man jedes Produkt, das man wählt, gefahren sein muss. Steht nirgendwo und zeigt einfach ein grobes Unverständnis der User Awards wie hier auch schon von @dirtdaddy geschrieben wurde.

Aber sich darüber aufzuregen bringt herzlich wenig, denn am Ende sind es nur fünf bis sechs Leute (wie auch die, die die Gewinne anzweifeln wie @Joehigashi80) 🤷🏼‍♂️. Das geile ist, dass das alles wieder so Aluhut-Argumente ohne Belege sind. Krasse Langeweile trifft Hörensagen und schlechte Erfahrung von Facebook sowie vielleicht Ohnmacht gegenüber einer sich immer schneller entwickelnden Welt mit immer mehr persönlicher Unsicherheit?

Die eigentliche Frage ist ja: Warum ist es diesen wenigen so wichtig mit den Awards, die sie doch so irrelevant finden?
 

dogdaysunrise

BND|ORE
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
1.466
601, lol, da haben wieder einige die Kategorie nicht verstanden. Wenn, dann das 901 aber beide Modelle gibt's ohnehin nicht mehr.
 
Oben