MTB Reifen, die auf Asphalt ruhig laufen?

Dabei seit
13. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
0
Hallo in die Runde,

ich habe auf meinem Canyon Spectral die Continental MountainKing II 2,4 montiert und bin auch, was die Geländetauglichkeit angeht, sehr zufrieden mit dem Reifen.
Ich nutze das Bike allerdings nicht nur auf Trails/Feldwegen, sondern auch im Stadtverkehr auf Asphalt. Und genau hier fangen die Reifen an zu nerven. Auf der Straße klingen die Continental, als würde ich gleich mit nem Panzer vorbei rollen:( (Jaa, ich weiß... ein MTB ist kein Citybike. Ich habe jedoch leider keinen Platz für ein 2. Fahrrad)

Gibt es einen Reifen, der in Sachen Geländefähigkeit dem MountainKing in nichts nachsteht, jedoch auf der Straße etwas ruhiger läuft? Oder suche ich hier die eierlegende Wollmilchsau?

Danke für eure Tips

VG Torben
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.561
Standort
bei Heidelberg
Gibt es einen Reifen, der in Sachen Geländefähigkeit dem MountainKing in nichts nachsteht, jedoch auf der Straße etwas ruhiger läuft? Oder suche ich hier die eierlegende Wollmilchsau?
Nein. Ja.
Sobald du Stollen hast, brummst du auf Asphalt. Sobald du keine Stollen hast, hast du im Gelände nicht mehr viel Grip. Mit nem Semislick hättest du dank der Seitenstollen zumindest in Kurven noch Grip. Aber beim Bremsen nicht mehr. Vorne würde ich sowas nicht fahren wollen.
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.397
Auf Asphalt brummen Geländereifen am schönsten.
Hört man doch wenn'n Traktor des Weges (der Straße) kommt :D
 
Dabei seit
5. April 2012
Punkte für Reaktionen
78
Standort
Wersau/Laudenau
Alles auf einmal ist halt schwer. Die MK in 2,2 sind jedenfalls auf Asphalt leiser als die 2.4er, da die Profilblöcke enger beisammen liegen. Er ist nicht ganz leise, aber auch nicht nervig.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.736
Nein. Ja.
Sobald du Stollen hast, brummst du auf Asphalt. Sobald du keine Stollen hast, hast du im Gelände nicht mehr viel Grip. Mit nem Semislick hättest du dank der Seitenstollen zumindest in Kurven noch Grip. Aber beim Bremsen nicht mehr. Vorne würde ich sowas nicht fahren wollen.
Jein. Verzahnungsgrip und Haftungsgrip sind 2 verschiedene Sachen. Auf Fels oder hartgetrocknetem Waldboden sind z.B. Slicks gripstärker als Stollenreifen - genauso wie auf Asphalt. (gleicher Gummi vorausgesetzt)

Da nirgendwo von Rollwiderstand die Rede ist, lautet die Lösung: Reifen mit stark dämpfender Gummimischung und dickwandiger Karkasse nehmen. Da sind die Stollen auf Asphalt viel leiser. Fährt sich halt dann auch viel anstrengender.
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
16.179
Standort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Smart Sam wurde für sowas gemacht. Den alten bin ich lange gefahren. Auf Asphalt akzeptabel. Im Wald solala. Wurde generell gerne schlecht gemacht.

Gibt jetzt aber eine Neuauflage. Keine Ahnung, ob die besser ist...
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
7.982
Standort
Köwi
Am schönsten rollen ein Dutzend Fatbikes auf Asphalt. Ein Hornissenschwarm, geil! :cool:
 

xxxT

Star(r)biker aka Biopack
Dabei seit
3. Mai 2010
Punkte für Reaktionen
2.225
Standort
brandenburger land
sammy slick drahtversion mit 4 bar:aetsch:

auf meinen nicht vorhandenen steintrails klappt das super,die paar wurzeln nehm ich mit,schlamm ,sand ,naja,asphalt/rest gut.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.189
Standort
WR
Am schönsten rollen ein Dutzend Fatbikes auf Asphalt. Ein Hornissenschwarm, geil! :cool:
Ich habe den DT 54T Freilauf, vorn den Baron Projekt, hinten den MKII. Beides 2.4er Reifen. Nach meinen Ausfahrten komme ich immer an der selben Stelle raus, an der ich einen Berg runter fahren darf, bei dem ich auf ca. 40km/h komme ohne zu treten.

Es gibt keinen schöneren Krach. :D
 
Oben