MTB-Saboteur beim Weinbiet?!

dave

back on track
Forum-Team
Dabei seit
11. Januar 2001
Punkte für Reaktionen
403
Standort
Karlsruhe
Wir sind gestern den blauen Punkt vom Weinbiet runter und kamen an einem Stein vorbei, den jemand mit einer Warnung vorm MTB-Saboteur angepinselt hatte. Wißt Ihr was darüber?
Oder ist es eventuell nur ein Trick, um uns auf der Suche nach Drähten und Nagelbrettern bei der Abfahrt auszubremsen ...? :p

@Flugrost: Zu langsam ...:aetsch:
 

Flugrost

Schnellboot
Dabei seit
21. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Ludwigshafen
Stellt euch vor da ist ein dicker Stein, auf dem wer eine Warnung in dicken weißen Lettern draufpinselt:" Warnung vor dem MTB Saboteur!"
War es der Saboteur selbst, der Zweiradpiloten bremsen wollte (Achtung Fallen! - psychologisch hochwirksam!) oder war es einer der uns wohlgesonnenen PWFußläufigen?
Schwierige Frage, ne?



Dave, klar zu langsam - viell. gips hier Antworten... oder bremst mich mein Idealismus wieder aus???;)

@Bastel: Biste wirklich den BLAUEN PUNKT runter oder was anderes?
 

Bastiaan

Flying-dutchman
Dabei seit
2. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
pfalz
söderle:
meine wanderkarte sagt mir dass es einmal nen blauen punkt nach lindenberg gibt und einmal nach neustadt
und ich bin den nach neustadt runter gefahren.


achja: war gestern oben beim eckkopf und hab nen neuen singletrail gefunden (meisten werden den schon kennen, aber ich als neuling halt nich :rolleyes: (weiß/blau hoch und wieder runter) bin jetzt 90km mitm bike gefahren, ziemlich viel für mich :lol:

grtz
 

Flugrost

Schnellboot
Dabei seit
21. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Ludwigshafen
Es geht um den "Blauen Punkt" Richtung Lindenfels runter. Da, gegen Ende des Trails, kurz bevors ne Autobahn wird.
 
Dabei seit
6. August 2005
Punkte für Reaktionen
58
Standort
N49.36.24 E8.19.58
War heute etwas unterwegs und bin den blauen Punkt von Lindenberg hochgetreten. Anbei der Designerstein. Soweit ich mich aber erinnern kann, war das schon vor 2 Monaten aufgepinselt.
So jetzt mal was viel unangenehmeres und auch ggf. auch lebensgefährliches.
Für die Insider unter euch ist der "Spezialweg" vom Weinbiet nach Gimmeldingen ein Begriff. Bin ihn heute gefahren. Der Sprung mit dem querliegenden Baumstamm wurde mutwillig zerstört. Nicht mehr fahrbar. Weiter unten liegen durch Windbruch 2 große Stämme quer zu Strecke. (Tobsn wir brauchen dich als Waldarbeiter) Auf der weiteren Strecke waren quer über die Bahn in Höhe meiner Brust/Hals 2x kleinere Baumstämme zwischen den Bäumen links und rechts verankert. Den ersten hab ich im letzten Moment gesehen und konnte quer darunter durchrutschen. Fuhr dann langsamer und etwa 200m weiter der nächste Ast. Wenn du mit diesem Teil Körperkontakt gehabt hättest, wäre das Mindeste das du gestürzt wärst. Schlimstenfalls hätte der Ast dir den Kehlkopf nach hinten gedrückt. Das wars dann. Hab die Teile beseitigt und auf dem restlichen Weg dann noch die üblichen Scherze von Stämmen quer zum Weg. Es haben sich also mal wirklich viele Leute Gedanken gemacht. Konnte leider nicht fotografieren, da mein Akku seinen Geist aufgegeben hat.
Als Fazit hierzu kann ich nur sagen. In solch einer Höhe Stämme, Schnüre oder ähnliches anzubringen grenzt an kriminelles Verhalten.
Hoffen wir mal, dass es einen Eintagsfliege aus einer Faschingslaune heraus war. Und so etwas ist schlimm genug.


 

dave

back on track
Forum-Team
Dabei seit
11. Januar 2001
Punkte für Reaktionen
403
Standort
Karlsruhe
na, super! flugrost und ich hatten uns erst am so über das thema unterhalten und prompt holt es uns ein.

war übrigens noch ein anderer stein den wir sahen. bei uns stand die warnung hochkant drauf, ich glaube beim queren des ersten forstweges. interessant, dass es noch mehr davon gibt ...
 

Flugrost

Schnellboot
Dabei seit
21. Juni 2004
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Ludwigshafen
Gut, dass Dir nix passiert ist - wir anderen Zwerge wären wahrscheinlich untendurchgerollt, ohne was zu bemerken ;)
 
Dabei seit
6. September 2004
Punkte für Reaktionen
24
Standort
Pfälzer Wald / Beerfelden / Lac Blanc / MTB-X
Als Fazit hierzu kann ich nur sagen. In solch einer Höhe Stämme, Schnüre oder ähnliches anzubringen grenzt an kriminelles Verhalten.
grob fahrlässige Körperverletzung bzw. vorsätzliche Körperverletzung. Das IST eine Straftat! Und im mittleren Teil ist der Weg ja breit genug das man dort fahren darf! :
 

Lynus

Alter Trickser
Dabei seit
29. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Pfälzer Wald
Hi
der Stein mit dem Gepinsel drauf lag auch letztes Jahr im Herbst schon.
Bin damals mit 2 Kumpels vom Weinbiet runter gekommen und hab auch erstmal einen Schreck bekommen, da ich vorneweg fuhr.
Natürlich dann die Fahrt verlangsamt fortgesetzt, aber bis Lindenberg war dann nix zu sehen. Keine querliegenden Bäume, Steine, Schnüre oder sonst was.

Ich vermute, da hat sich irgendein gelangweilter Iboier einen dummen Scherz erlaubt. Trotzdem bleibt auf der Strecke ein blödes Gefühl >> ob nicht doch ?

Lynus
 

Tobsn

Artgerechte Trailhaltung
Dabei seit
6. August 2001
Punkte für Reaktionen
146
Standort
Mannheim
Der Stein liegt da schon ewig rum. :cool:

So weit ich mich erinnern kann rührt der vom ersten oder zweiten Neustadt Marathon her, da hat irgendein Idiot die Rennstrecke sabotiert.:mad:
Bepimmselt haben Ihn die Veranstalter um die Teilnehmer zu warnen. :daumen:
 
Oben