MTB-Trip Januar 2019 - Mitfahrer und Tips gesucht - Kanaren?

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
64
Ich habe vorraussichtlich im Januar ab dem 12.01.19 Zeit bis ca. 1. Februar 2019 für einen MTB Urlaub im Süden.

Ich bin noch relativ offen für Vorschläge, habe aber schon einige Ideen:

+ Flowige Trails mit S1-S2 wären gut. Leichte und oder kurze S3 Stellen könnten auch fahrbar sein für mein 150mm Fully und mich.
+ Als begeisterter Leser von @stuntzi und seinen Live-Berichten, soll ein Schlafsack und eine Mini-Isomatte dabei sein, um bei gutem Wetter auch mal draußen unter den Sternen zu schlafen.
+ Zwischendurch könnte ich mir vorstellen einen Tauchkurs oder Surfkurs zu besuchen
+ ich war vor einigen Jahren mal mit ähnlichem Setup auf Teneriffa, Gomera und La Palma. Hätte aber länger sein können.
- Budget sollte im Rahmen bleiben.

Als Ziel fehlt mir noch Gran Canaria.
Wäre es sinvoll auf GC und Teneriffa je eine Woche mit dem MTB zu fahren? Oder lohnt sich Teneriffa seit den Trailsperrungen nicht mehr?
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Moin,
bin auch grad am schauen evtl. in dem Zeitraum eine Woche bis 10 Tage auf Gran Canaria zu verbringen. S1-S2 + S3 klingt gut. Ich würde allerdings komplett draußen übernachten wollen. Zum einen wegen Kosten und zum anderen wegen Flexibilität was die Strecken angeht.

Wäre dann eine Art "Enduro-Bikepacking-Tour".
(hab ich dieses Jahr schon ein mal so in Schottland gemacht)

Ich warte noch auf die Genehmigung meines Urlaubsplans, sollte sich aber auf den Zeitraum 20.01. bis 01.02. einpendeln.

Meine Fittness könnte bei weitem besser sein =)

Wenn das für dich passen sollte, meld dich doch mal.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.740
Ort
München
Dann nehmts halt gleich Santo Antao, wenn ihr schon dabei seit. Spart man auch ne Menge Gepäck, ist immer warm, da reicht ein Seidensackerl. Am Meer unten regnet's quasi nie. Trails bis zum abwinken, zur Abwechslung mal ganz anders als was man sonst so kennt. Pflastersteine muss man allerdings mögen :).

Falls es doch kanarisch sein soll: Tenne würde ich mir schenken, das macht keinen Spaß mehr. Granne dagegen ist ne Superinsel mit tollen Canyons und netten Strandschlafplätzen ohne Ende. Kann man leicht auch zwei Wochen verbringen, ohne sich groß zu langweilen.
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Ist bei mir ganz klar eine Budget-Frage. GC is grad von Hannover ab 50 Euro + 130 Euro fürs Bike (alles hin + zurück) sau günstig zu erreichen.
Ich hab recht viel Freizeit. Da fliege ich lieber günstig und mehrmals =)
Vor oder nach dem Sommer ist auch noch eine Mt. Blanc Umrundung angedacht =)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte Reaktionen
13.740
Ort
München
Korrekt. Kapverden ist leider ein teurer Flug mit TAP, besonders zur Weihnachtszeit. Mit etwas Glück bekommt man ein tuifly-Schnäppchen nach Sal, gefolgt von nem Inselhüpfer mit bintercv (Bike angeblich umsonst). Aber preislich konkurrieren mit den Kanaren kann das in keinem Fall.
 

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
64
Sorry , habe nicht direkt wieder rein geguckt. Aber das hört sich schonmal ziemlich gut an.

Von der Zeit her passt es auch sehr gut. Das mit dem draußen schlafen wollte ich nur nicht zu strikt formulieren. Ich würde wahrscheinlich auch (fast?) jeden Tag ohne Regen draußen schlafen.

Geringes Budget passt für mich auch sehr gut. Die Flüge im Winter sind ja zum Glück günstig.
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
262
Ist bei mir ganz klar eine Budget-Frage. GC is grad von Hannover ab 50 Euro + 130 Euro fürs Bike (alles hin + zurück) sau günstig zu erreichen.
Ich hab recht viel Freizeit. Da fliege ich lieber günstig und mehrmals =)
Vor oder nach dem Sommer ist auch noch eine Mt. Blanc Umrundung angedacht =)

Obacht, auf GC scheint es neuerdings ebenfalls viele Trailsperrungen zu geben. Aber nix genaues weiß man leider nicht...
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Gibt es dazu eine Quelle? Ich habe die ganze Woche versucht diesbezüglich zu recherchieren. Ich hab aber nur die eine Info im Popup auf dieser Seite gefunden https://mountainbiker.it/grancanaria/ und dazu diverse Forenbeiträge wie deinen, die oft auf dieses Popup verweisen.

Überall wird gemutmaßt aber Fakten konnte ich bisher keine finden.
Fakt ist, dass diverse Veranstalter weiterhin MTB-Touren anbieten.
 
D

Deleted 101478

Guest
hab jetzt auf die schnelle ca 12 Bikevermieter alleine in der Gegend Maspalomas gefunden.
würde da direkt mal anfragen wegen der Trailsperrungen, die müssten das ja wissen.
ich war vor Jahren schon mehrmals auf der Insel im Bikeurlaub und kann sie nur empfehlen
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
262
Überall wird gemutmaßt aber Fakten konnte ich bisher keine finden.
Fakt ist, dass diverse Veranstalter weiterhin MTB-Touren anbieten.

Wie gesagt, nix genaues weiß man leider nicht.
Fakt ist aber leider auch, dass zumindest die bei Free Motion angebotenen Touren nur noch auf Schotterpisten stattfinden.
 

d-T-o

Lässt sich mit dem E-Bike shutteln
Dabei seit
13. Mai 2015
Punkte Reaktionen
262
Die Legende direkt unter den Höhenprofilen: Schwarz = Straße, blau = Forstweg und grün = Singletrail.

Und wie du siehst sind die Touren größtenteils schwarz/blau gekennzeichnet...
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Wenn man von "Hobby" auf "Sport" umstellt, gibt es mehr grüne Abschnitte.

Letztenendes werde ich es vor Ort sehen. Die Reise im Dezember ist ja bereits gebucht.

In meinem Fall wird es auch eine Art Enduro-Bikepacking-Tour, bei der ich mit vollem Geraffel unterwegs bin.
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Danke danke.. ich erzähl dann in meinem Blog. Siehe Link in meiner Signatur.
Da steht auch schon was von meinen 2 Wochen schottische Highlands im Mai.2018 und eine Tour vom Sauerland über 3 Bikeparks nach Hannover. Bei den Touren hab ich das ebenfalls mit Enduro und vollem Geraffel gemacht.

Und nun haben wir hier wohl genug offtopic =) Alles Weitere dazu bitte separat und nicht hier in den Thread, danke =)

######

Zum eigentlichen Mitfahrer- und Tips-Gesuch im Eingangsposting:
Ich hab mir mal einen Ordner angelegt mit GPX Tracks von Free-Motion, Mountainbikter.it und Outdooractive. Ich kann das hier nicht alles Hochladen aus Copyright-Gründen (ist mit Screenshots etc.).
Selbstverständlich werd ich hier kurz erwähnen und verlinken, welche Trails dann Laune gemacht haben und welche nicht.
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Bin grad auf GC und hab mich direkt am Anfang hoffnungslos verausgabt. Die Strecken bergauf sind hier so garnichts für mich, dank fieser Steigungen in Kombination mit meiner anscheinend nicht vorhandenen Fittness, meinem Gepäck und dem spitzen Wetter. Ich brauchte direkt nach dem Pico las Nieves eine Auszeit. Ich werde den Rest der Tour wohl nur noch gemässigte Strecken fahren. Bzw. mich shuttlen lassen.
der eine Trail den ich bisher fuhr, war es nicht wert, Trail genannt zu werden (gpx von freemotion "summit east").
Ich war heute in las palmas kurz im Laden von freemotion. Hatte ein nettes Gespräch das mich etwas ernüchtern lies. Quasi alle Trails im Süden sind sandig und voller Geröll. Ich mag Singletrails mit festem Untergrund - egal ob felsig, erdig oder sonstwas. Aber die Rutscherei auf Kies und Geröll brauch ich nicht. Jurgen von freemotion gehts genauso und er meinte, dass ich dann auf keinen Fall die Touren im Süden buchen sollte. Die Touren von freemotion sind aber (bis auf eine tour) alle im Süden.
Und trotzdem startet der shuttle wohl im Süden auch für die eine Tour.
Ich hab eine private Telefonnummer von einem local bekommen bei dem ich mal anfragen soll, ob der mich mitnimmt. mal schauen ob das alles noch vor meiner Abreise passen wird. Es soll auch Teile ohne Bike geben. z.b. eine standuppaddling tour und chillen in den dünen von maspalomas, etc. Und ausserdem ist es auch eine Radreise - keine Ballertour =)

summa summarum:
nach dem ersten bergauf war für mich klar, dass es entweder nicht traillastig oder viel teurer als erwartet (wegen shuttle + guide) wird. Wenn man sich auskennt oder die passenden/gute gpx tracks hat und auch alleine fahren will, geht es ohne guide und mit öffis bzw. reines shuttlen günstiger.
 

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
64
Ich hatte viel um die Ohren und es war auch nicht ganz klar, ob es bei mir klappt.
Jetzt sieht es aber so aus, als könnte ich ab Ca. Samstag den 12.01. los.

@demlak du scheinst schon wieder zurück zu sein. Schade, einen abenteuerlustigen Mitreisenden zu haben, wäre gut gewesen. Das würde gelegentlich wohl auch (Taxi-)Preise günstiger machen.

Das mit den Anstiegen und dem Shuttlen hatte ich auch schon befürchtet. Ich frage mich grade, ob ein Shuttle ca. alle 2 Tage realistisch und ausreichend wäre.

Hast du noch ein paar nette Trails selbst (mit OSM) gefunden? Oder mehr die Shuttle-Routen?
 

demlak

meckerziege
Dabei seit
8. Juni 2016
Punkte Reaktionen
1.214
Ort
Hannover
Tatsächlich bin ich insg. nur einen einzigen Trail gefahren. Ansonsten hab ich die Küste abgefahren und hab auch gechillt.
Kann dir da also keine Trailempfehlungen geben.

Du musst übrigens keinen teuren Bike-Shuttle mieten. Du kannst dich auch mit dem günstigen Bus auf die Berge rauf-fahren lassen. Das sind so Blau-Grüne Reisebusse die überall auf der Insel fahren - je nach Busroute, auch bis in die Berge. Ich bin von Maspalomas mit dem Bus zum Flughafen gefahren, das hat mich keine 5 Euro gekostet. Dementsprechend dürften die Busse in die Berge auch günstig sein.

Diese Seite hier hat mir dahingehend gute Anhaltspunkte gegeben. Ich hab mich allerdings nicht auf die dortigen Daten verlassen und vor Ort noch mal geschaut: https://www.rome2rio.com/de/

EDIT:
wenn du z.b. direkt vom Flughafen auf den pico las nieves willst, kannst du für 5 Euro mit der Linie 90 nach "puente la lechucilla" fahren und hast damit schon mehr als die Hälfte der Höhenmeter zur Bergspitze geschafft.

Achja, das wichtigste: wenn du im Hellen einen Trail fahren willst, Plane so, dass du spätestens 17:45 Uhr an deinem Ziel ankommst.
Die Sonne geht da ratzfatz unter - von praller sonne bis sternenklare Nacht in unter 30 Minuten um ca. 18 uhr.
 
Zuletzt bearbeitet:

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
64
Danke für die Tips!

Cool, dass die Busse scheinbar problemlos auch Radler mitnehmen. Auf den anderen Inseln scheint das ja teilweise ein Problem zu sein.

Das mit den langen Nächten ist leider so. Den Schlafrythmus muss ich dann auf den 1. Sonnenstrahl morgends ausrichten :)
Auf OSM sind ein paar Trails markiert. Ein bisschen was müsste man da zusammen bauen können.
 

LukePC

ein weiterer Stuntzi Fan
Dabei seit
28. November 2008
Punkte Reaktionen
64
Bin jetzt am ersten ganzen Tag lieber selbst mal hoch gefahren.
Anstieg vom Zorro Kanarix 2015-12-30. Aber dann nicht ganz hoch und auf trails direkt sudlich vom Anstieg runter. Waren wohl jetzt 1500 HM. Und ich bin fast wieder am Flughafen.

Nach den Bussen suche ich die Tage mal.
 
Oben Unten