MTB verkehrssicher

Dabei seit
21. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Augsburg
Hallo zusammen,

ich bin seit 10 Jahren mit einem Crossbike unterwegs. Da ich als jugendlicher mit breiteren Reifen unterwegs war, hätte ich gerne ein Bike welches breitere Reifen hat. Ich fahre täglich 6 km in die Arbeit, u.a. auch einen Berg hoch. Da ich das Bike auch in den Keller tragen muss, sollte es nicht zu schwer sein.

ich Fahre in der Stadt (Strassenverhältnisse bzw. Radweg nicht immer die besten) und am Lech entlang (Feldweg, Kiesig). Die Fahrweise ist laut Tacho 18 bis 25 km/h.
Das Rad sollte Verkehrssicher sein, sprich eine fest verbaute Lichtanlage haben. Mit welchen Kosten muss ich zu einem MTB im Schnitt dazurechnen, wenn ich es Verkehrssicher haben möchte ?

vielen Dank 😊
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte für Reaktionen
5.211
Standort
Wien
Ein Mountainbike hat gar keine Befestigungsvorbereitung für eine fix installierte Lichtanlage .
Also mach dich beim Händler schlau und wenn du selbst Hand anlegst dann mach dich auf die Such nach Lichter die mit Schellen am Lenker u. der Sattelstütze befestigt werden .
 

FlatterAugust

mom's first fµck
Dabei seit
24. September 2004
Punkte für Reaktionen
20.070
Standort
Ostfälischer Bodden
Kauf dir so einen LED-Burner mit LiPo-Akku vom Chinesen und ein USB-LED-Rücklicht. Da kommst du unter 50€ bei weg und hast gutes Licht.

Verkehrssicher ist so ein Ausdruck von Offiziellen (Polizei u. andere), um Kinder und unbedarfte Erwachsene zu erschrecken. Die massenhaft unters Volk gebrachten STVO konformen Stahl-und Alugestelle, sind mehrheitlich bei weitem nicht Verkehrssicher, oftmals eine Gefahr für Nutzer und Unbeteiligte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
1.551
Batterielampen mit K-Zeichen sind mittlerweile ein vollwertiger Ersatz für festinstallierte Lichtanlagen gemäß StVO.
Das teuerste wird die Beleuchtung sein und da kann man beliebig viel Geld lassen. Der Rest sind diverse Reflektoren (vorne, hinten, Speichen und Pedale) sowie eine Klingel.

...
Verkehrssicher ist so ein Ausdruck von Offiziellen (Polizei u. andere), um Kinder und unbedarfte Erwachsene zu erschrecken. ...
Das ist falsch. Verkehrsicherheit im Sinne der StVO ist sehr klar und eindeutig definiert und mit Neffen ein Schreckgespeenst.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.799
Standort
ausgewandert
Lass das mit dem fest verbauen. Am MTB hast du keine Aufnahme dafür. Ein dynamo kannst auch max. Als nabendynamo nachrüsten und die Kabel stören nur.

Such bei sigma, busch & müller etc nach Beleuchtungssets. Die gibt es auch mit StVO Zulassung und sind für deine Zwecke ausreichend

Alternativ auf den StVO papper pfeifen und ne Chinawumme kaufen die deutlich mehr Licht macht als die StVO komformen
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.179
Warum soll man an einem "MTB" keine festverbaute Lichtanlage haben können?
Nach Profil würde ich ein Hardtail mit Starrgabel nehmen, dazu Nabendynamo und Scheinwerfer und Rücklicht im mittleren Preissegmet mit STVZO Zulassung. Die ganzen Reflektoren nicht vergessen.
 
Dabei seit
21. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Augsburg
Warum soll man an einem "MTB" keine festverbaute Lichtanlage haben können?
Nach Profil würde ich ein Hardtail mit Starrgabel nehmen, dazu Nabendynamo und Scheinwerfer und Rücklicht im mittleren Preissegmet mit STVZO Zulassung. Die ganzen Reflektoren nicht vergessen.
Das wäre ne Idee. Ich schaue mir Mal beim nächsten Händler das Mal an.

Worauf sollte ich achten? Bin 172 gross und 88 kg schwer.
 
Dabei seit
8. März 2019
Punkte für Reaktionen
140
Standort
Meck-Pomm
Sowas, wie dieses hier? :ka:

 
Dabei seit
27. September 2015
Punkte für Reaktionen
338
Bei täglichem einsatz würde ich ebenfalls klar auf akkulampen verzichten!
Der Dynamo mit festem Licht war jeden cent wert!
Ist halt die frage, brauchst du lixht um gesehen zu werden oder das du auch was siehst?
So wie ichs öese gibt es noch kein rad?
Was wäre den dein budget komplet?
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
9.799
Standort
ausgewandert
Bei täglichem einsatz würde ich ebenfalls klar auf akkulampen verzichten!
Der Dynamo mit festem Licht war jeden cent wert!
Ist halt die frage, brauchst du lixht um gesehen zu werden oder das du auch was siehst?
Erklärst du auch warum? Ich nutze auch täglich das rad für den weg ins Büro. Und akkulampen. Dank usb lader einfach im Büro anstöpseln und gut ist. Zumal die Akkus für die Fahrten mehrerer Tage reichen. Ich sehe den Nachteil nicht. Wohl aber die Vorteile der einfachen Installation, dass man an einem MTB nix improvisieren muss für den Anbau, noch dazu keine Kabel und nix...
 
Dabei seit
27. September 2015
Punkte für Reaktionen
338
Erklärst du auch warum? Ich nutze auch täglich das rad für den weg ins Büro. Und akkulampen. Dank usb lader einfach im Büro anstöpseln und gut ist. Zumal die Akkus für die Fahrten mehrerer Tage reichen. Ich sehe den Nachteil nicht. Wohl aber die Vorteile der einfachen Installation, dass man an einem MTB nix improvisieren muss für den Anbau, noch dazu keine Kabel und nix...
Sage nicht das es nicht geht.
Hatte ein paar lampen ausgetestet, entweder zu wenig licht oder nur ne laufzeit von ein paar stunden.
Gerade im winter wo es beim hin und rückweg dunkel ist, war das für mich immer etwas ratespiel betreffend kapazität.
Mit dynamo brachst du halt nixht mehr drüber nachzudeneken.
Rad aus dem keller und los gehts.
 

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
1.699
Vergiß es mit @sharky zu diskutieren.
Es paßt absolut nicht in sein Weltbild daß es Leute gibt die die Vorteile eines Dynamos zu schätzen wissen ...
Der wird das nie nicht und überhaupt schon gar nicht verstehen können.
 
Dabei seit
21. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Augsburg
Die Frage ob Dynamo oder Stecksatz muss ich mir überlegen, wenn ich mir ein oder mehrere Fahrräder in engere Auswahl gezogen habe. Für Dynamo spricht, ich kann das Rad beim Einkaufen abstellen und muss die Stecksätze nicht abmachen und mitnehmen.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
4.044
Kannst froh sein, wenn da 1,75 rein passt. Problem ist meistens die Reifenhöhe vs Schutzblech.
Oben ist noch ne Strebe für den Gepäckträger und Lichkabel im Schutzblech versteckt.
 
Dabei seit
21. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Augsburg
warum kein trekkingrad mit 1,85 bis 2,10 reifenbreite und entsprechendem profil, da ist auch schon alles verbaut
Wie schwer sind denn Trekkingräder ? Sicherlich schwerer als mein derzeitiges Crossbike ? Da ich das Fahrrad im einem Mehrfamilienhaus in den Keller tragen muss,. Spielt das Gewicht teilweise schon eine Rolle.
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
2.826
Standort
Stuttgart
Ich habe Gerüchte gehört dass es da verschiedene Modelle gibt und, auch wenn es unglaublich klingt, manche davon sogar dimmbar sein sollen :eek:
sorry es gibt nicht ums dimmbar, sondern um die Abstrahlwinkel. Die Chinalampen strahlen in alle Richtungen und deswegen sind das Blendgranaten. Zugelassene Lampen habe einen entsprechendein Reflektor drin, das sie eben nicht den Himmel beleuchten
 

everywhere.local

GenussShredder
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
37.929
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Dem freundlichen Helfer im Zweifelsfall darauf hinweisen, dass das n Sportgerät ist und er keinen Schnulli abziehen soll... gute Lösungen bzgl Licht wurden bereits genannt.

Wenn er blöd tut, mal nach Dienstnr. fragen und wie's sein Vorgesetzter so mit Gesprächen über Verhältnismässigkeit hat :ka:
 
Oben