Müsing Offroad Pro Rohloff

Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich war jetzt hier sehr sehr lange nicht aktiv, aber jetzt könnte ich Hilfe brauchen. Mein altes MTB hat es wirklich hinter sich und nun suche ich etwas Neues. Eigentlich auch viel Einsatz als Arbeitsrad, also eher etwas Trekkingradmäßiges, aber da ich mir das sportliche fahren abseits der ganz normalen Wege offen lassen will, wohl doch lieber ein MTB Hardtail.

Nun hat sich zufällig die Möglichkeit ergeben vom Vater des Freundes meiner Schwester ein größentechnisch passendes Müsing Offroad Pro Rohloff zu erwerben. Eine Nabenschaltung will ich eh haben, zwecks wartungs"armut". Die Rohloff war aber budgettechnisch icht angedacht, aber würde sich so ergeben. Zum Rohloff Speedhub ist das Rad mit einer Magura Durin R100, der Magura Louise 203/180 (vermute ich) ausgestattet. Eine Truvativ Kurbel und Mavix X719 Disc Felgen, vorne vermutlich mit DT Swiss Nabe. Farblich in schwarz matt gehalten und optisch im tadellosen Zustand (Stand jetzt auch einige Zeit, ich vermute locker 2 Jahre im Keller). Auf das Kaufjahr und die grobe Fahrleistung warte ich noch, aber rein optisch machte es einen nicht sehr gebrauchten Eindruck (sie sind nun auf E-Bikes umgestiegen). Nach dem was mir genannt wurde, hat sein Händler (wo die E-Bikes gekauft wurden) ihm wohl 2000€ als Wert (Ankaufspreis) genannt, er würde es mir für 1500€ überlassen.

Was ist grundlegend von dem Rad nach diesen Fakten zu halten? Bilder habe ich erstmal nur 3 Stück... Neupreis lag wohl oberhalb von 3000€. Einsatzbereich wäre eben grundlegend als Rad für den Arbeitsweg (je Strecke 10-15km) und eben dann ab und an mal querfeldein. Vielleicht wäre ein Trekkingrad für einen größeren Teil des Einsatzes fast sinnvoller, aber mit dem ist es eben abseits der Wege schlechter. Wunsch ist eben eine Nabenschaltung, beim Trekkingrad würde es wohl die Alfine 11 werden (Rohloff wäre mir neu zu hochpreisig). Ein Riemenantrieb muss net sein.
 

Anhänge

Duc749

lieber hoch, als runter
Dabei seit
17. April 2020
Punkte für Reaktionen
216
Standort
Westerwald
Hallo,

ich habe mir das Offroad Comp auch vor kurzem aufgebaut. Allerdings ohne Rohloff.

Die Schaltung kostet ja schon alleine einiges. Wenn es dir das Wert ist.
Ich würde auf jeden Fall den Rest mal prüfen, Bremsen, die Maguras sind eigentlich pflegeleicht.
Dann auf jeden Fall die Schaltung prüfen, vor allem ob dir die Bandbreite ausreicht.

Grüße
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Ok Dankeschön! Vor dem Kauf werde ich es auf jeden Fall nochmal eine Runde testen. Klar ist die Rohloff recht teuer, daher kommt sie auch lediglich an einem gebrauchten Rad in Frage.

Grundlegend macht man aber mit einem Müsing und der genannten Ausstattung nichts falsch, oder? Alles weitere ist eben weniger problematisch, da ich den Verkäufer kenne.
 
Dabei seit
17. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Westerwald
Hallo,

fahre quasi das gleiche Bike seit 2009
Die Rohloff hat jetzt ca. 63.000km drauf. Bisher keine Probleme.
Mir kommt nichts anderes mehr ans MTB.

Sonstige Ausstattung:
Magura Louise 2017er Bremsen (180/160)
vorne Mavic Felgen
hinten Sandmann (bei der Mavic sind häufiger die Speichen gerissen; bisher bei der sandmann keine mehr)
FOX Gabel
Truvativ Kurbel
Kettenspanner an der Tretkurbel (ohne ist mir das ständige Nachspannen auf den Keks gegangen)

Ich kenne ja den Allgemeinzustand (Gabel, Bremsen etc) und das Alter des Bikes nicht; aber für 1.500€ würde ich wahrscheinlich zuschlagen.

Gruß
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Danke!

ich werde wohl auch zuschlagen, alter ist wohl 4-5 Jahre. Aber kaum gefahren, da er es sich gekauft hatte aber nie richtig dazu kam. So sieht es aber auch aus, also quasi neuwertig! Ich werd’s demnächst mal Probefahren aber ich denke ich nehme es dann.
 

hw_doc

Auf der Kippe...
Dabei seit
26. November 2004
Punkte für Reaktionen
4.229
Standort
Hannover
Also auf den wenig verkaufsförderlichen Fotos sehe ich ein Rad, was ziemlich verdreckt ist. Ob es auch dreckig eingelagert wurde, kann ich nicht sagen, aber die Spinnengerippe deuten darauf hin, dass es nicht abgedeckt wurde.
Da sich ein Rad auch kaputtstehen kann, würde ich alles vom realen Eindruck abhängig machen: Zustand der Reifen, Funktion der Gabel, Bremsen, etc. Wenn da was nicht funktioniert, kann es mit nem Service schon teuer werden.
Die Louise ist aus der letzten Serie, die ist wohl auch deutlich über fünf Jahre her.

BTW: Wie eine Rohloff eine lange Standzeit verdaut, weiß ich nicht. Würde aber mindestens von nem Ölwechsel ausgehen...
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Hmm ok! Also das Rad stand im Keller, trocken aber nicht abgedeckt das stimmt! Bis wann wurde die Louise denn ca. Gebaut?
 

Duc749

lieber hoch, als runter
Dabei seit
17. April 2020
Punkte für Reaktionen
216
Standort
Westerwald
Fahr das Rad mal Probe. Wenn alles funktioniert, alles gut.
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Wird gemacht! 👍 ich spreche auch nochmal, aber nen Ölwechsel bei der Rohloff hatte ich durchaus eingeplant, wird ja net schaden (also falls alles sonst passt und ich es nehmen sollte)
 

Duc749

lieber hoch, als runter
Dabei seit
17. April 2020
Punkte für Reaktionen
216
Standort
Westerwald
Selbst wenn die Bremsen ein wenig stumpf wirken sollten, mit neuen Belägen wird das wieder.
Ich habe die Louise auch dran. Wenn du nicht die härtesten Downhills fahren willst, tun die es allemal.
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Harte downhills sind nicht geplant! Ich werde es mir nochmal in Ruhe anschauen und Probe fahren und dann entscheide ich mich! Danke
 

hw_doc

Auf der Kippe...
Dabei seit
26. November 2004
Punkte für Reaktionen
4.229
Standort
Hannover
Hmm ok! Also das Rad stand im Keller, trocken aber nicht abgedeckt das stimmt! Bis wann wurde die Louise denn ca. Gebaut?
Wann hat es denn mit den Plastik-Bremsen bei Magura angefangen? 2012, 2014?
Edit: Eurobike 2011 ging es wohl los.

Ich würde das Rad auf Baujahr 2010 - 2012 schätzen, kann man am Ende vielleicht über die Gabel aus der Ferne recherchieren.

Selbst wenn die Bremsen ein wenig stumpf wirken sollten, mit neuen Belägen wird das wieder.
Ich habe die Louise auch dran. Wenn du nicht die härtesten Downhills fahren willst, tun die es allemal.
Ja, dann vielleicht noch entlüften und...
Ich hab selbst einige Louisen - gute Bremse, aber auch die steht sich kaputt. Auch da würde ich neben den Belägen (Obacht, gibt unterscheidliche Bauformen!) auch nen Service mit einkalkulieren und schon vor der Probefahrt immer mal wieder pumpen und schauen, ob es einen Druckpunkt gibt und ob der nicht wandern geht.

Und nimm eine Dämpferpumpe mit. Würde mich wundern, wenn der Verkäufer sowas besitzt. Ob die Gabelam Ende auch nach Tagen noch die Luft hält, wirst wohl nur Du rausfinden können.
Wer nen Service für die Gabel macht und was dich das kosten würde, solltest Du vorher rausfinden, um es mit in die Rechnung aufzunehmen.
Eine zehn Jahre alte Rock Shox-Gabel wird auch nicht mehr zuverlässig vom Hersteller mit Ersatzteilen versorgt. Wie es bei Magura aussieht, kann ich nicht sagen. Daher: besser vor dem Kauf abklären.

Unbesehen würde ich die Reifen erstmal für tot halten - das kann von gealtertem Gummi über Standplatten bis sonstwohin reichen. Kann man vor Ort ja ggf. revidieren und wieder im Geiste anrechnen.

Ich will das Rad nicht schlechtreden, nur mahnen, dass das Rad wahrscheinlich so nicht stabil fahrbereit sein wird und da noch einige Kosten folgen können, die man besser gleich mit auf dem Schirm hat.
Zudem finde ich es schon hart, ein so verdrecktes Rad derart halbherzig für den Verkauf abzulichten. 1.500 Euro sind allgemein nicht wenig Geld und ne halbe Stunde fürs Putzen sollte ja wohl drin sein.
Kann man sich nun überlegen, ob der Verkäufer nur sehr unbedarft ist, oder ob das saubere Rad vielleicht ein paar kosmetische Macken mehr hat, als einem unter Dreck auffallen. Irgendwie wirken die Speichennippel angeranzt und überall sind erdige Sprenkel. Hoffentlich wurde das Rad nicht durch (Streu)Salz gefahren und dann abgestellt...
Alles in allem fiele mein Gegenangebot alleine schon deswegen deutlich geringer aus,.
 
Dabei seit
7. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
0
Schon ok! Es ist doch völlig ok zur Vorsicht zu mahnen!

Zum Verkäufer, das war sehr spontan. Der Verkäufer ist der Vater vom Freund meiner Schwester, wir waren dort und da ergab es sich. Daher vertraue ich auch das der zustand defintiv neuwertig ist. Ok das Alter könnte halt dann wohl eher bei 7-8 Jahren liegen!?

Ich fahre es mal Probe und schaue dann! Nach Aussage des Vaters war er damit bei seinem Händler und der hat es mit 2000€ bewertet, ich habe halt eigentlich keinen Grund an seiner Aussage zu zweifeln. Er hat es auch finanziell überhaupt nicht nötig mich abzuziehen (Geschäftsführer eines automobilzulieferers).
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
460
Bissle handeln kannste ja noch. Den Rahmen gibt's zur Zeit für 149€ bei eBay Neu. Teuer ist nur die Rohloff.
 
Oben