Mullet Enduro / Trail Bikes

Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
122
Dieses Thema ist irgendwie überall im Munde und wird in der EWS und dem DH Worldcup auch rege genutzt aber irgendwie traut sich kaum ein Hersteller einen Rahmen auf den Markt zu bringen der sich sinnvoll mit 29" vorne und 27,5" hinten aufbauen lässt. Oder ich übersehe es einfach. Daher würde ich gerne mal eine Übersicht zusammen mit euch erstellen über Enduro/Trail Rahmen die offiziell von Herstellerseite für den Mullet Aufbau freigegeben bzw. konstruiert sind.
Klar kann man jedes Bike so aufbauen, jedoch ändert sich die Geo dadurch meistens zum Schlechten (flacher Sitzwinkel & Lenkwinkel, tiefes Tretlager, hoher Stack, kürzerer Reach, etc.) und gerade beim Enduro sind die bergauf Fähigkeiten eben auch interessant.

Übersicht (wird fortlaufend aktualisiert):

  • Liteville 301 MK15 (hier kann der Rahmen durch DuoLink & LevelTune richtig angepasst werden)
  • Taniwha Mulet von Zerode
  • Mullet Cycles (im Moment nur ein Hardtail, aber weitere Bikes sollen folgen)
  • Orange Switch 6
  • Starlin Twist
  • Nicolai G1 und Saturn 14 ST
  • NS Define Al 160
  • MDE Damper 2020
  • Specialized Status
  • Specialized Stumpjumper Evo 2021
  • Last Glen MX
  • Last Tarvo MX
  • Last Coal MX
  • Propain Spindrift
  • Kona Process X

Leider ist das nicht gerade viel. Habt ihr noch was gefunden? -> so langsam werdes es immer mehr...

Bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn von Mullet Bikes.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
122
Danke.
Mullet Cycles habe ich auch schon gefunden. Da bin ich gespannt was die dann mal rausbringen. Im Moment gibt es ja nur das Hardtail.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Was sollen die Vorteile sein?

Laufruhe vom 29er am Vorderrad, aber mehr Wendigkeit wegen kürzeren Radstand/Kettenstreben bzw. größere Freiheit bei der Konstruktion des Hinterbaus?
 
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
122
Was sollen die Vorteile sein?

Laufruhe vom 29er am Vorderrad, aber mehr Wendigkeit wegen kürzeren Radstand/Kettenstreben bzw. größere Freiheit bei der Konstruktion des Hinterbaus?
Ja das sind meiner Meinung nach die größten. Auch hat man seltener Kontakt zwischen Hinterrad und Hinterteil. Auch wenn mir das beim 29er nicht oft passiert ist.
Aber so lange der Rahmen nicht dafür ausgelegt ist, geht der Umbau eben auch einher mit den Nachteilen. Einige davon sind in dem Video am Ende genannt.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.263
Ort
Europa
Ach da fällt mir noch ein: laut Gerüchten aus dem Last Thread kommt wohl eine spezielle Mullet-Wippe für das Last Glen. Details oder gar eine offizielle Ankündigung vom Hersteller gibt es aber noch keine.

Ja das sind meiner Meinung nach die größten. Auch hat man seltener Kontakt zwischen Hinterrad und Hinterteil. Auch wenn mir das beim 29er nicht oft passiert ist.
Aber so lange der Rahmen nicht dafür ausgelegt ist, geht der Umbau eben auch einher mit den Nachteilen. Einige davon sind in dem Video am Ende genannt.

Mit Fullies ist ein nicht dafür vorgesehener Umbau imo ein größeres Problem. Wenn man ein 650b Bike hernimmt und ein 29er Vorderrad reinbaut, kann man zwar durch Reduktion des Federwegs an der Gabel (ca 4cm) dafür sorgen, dass die Geometrie annähernd gleich bleibt, aber dann hat man eben im Zweifelsfall eine ziemliche Dysbalance im Federweg vorne/hinten. Am Heck wesentlich mehr Federweg als vorne stell ich mir zumindest komisch vor. Oder wenn man mit dem Federweg nicht deutlich runter geht kippt man alle Winkel (eben auch den Sitzwinkel) nach hinten (flacher) und macht den Reach kürzer. Mal davon abgesehen, dass man evtl im Zweifelsfall die Herstellergarantie verliert weil durch eine längere Gabel mehr Last aufs Steuerrohr kommt als vorgesehen.
Mit langhubigen Hardtails ist es imo "einfacher" weil man da die Dysbalance im Federweg sowieso hat, die wird höchstens kleiner, wenn man mit dem Federweg runter geht. Ich hab einen Mullet Umbau gerade selbst an meinem 650B Enduro-Hardtail gemacht, da finde ich es sehr cool. Mit "kompletten" 29ern hingegen konnte ich mich nie wirklich anfreunden so oft ich auch welche ausprobiert habe. Für mich als eher kleinerer Fahrer scheint das tatsächlich das beste aus beiden Welten. Das ganze mal an einem Fully zu probieren fände ich durchaus spannend, aber da würde ich auch lieber auf ein "spezifisches" Mullet-Fully warten, als ein bestehendes Rad durch einen Umbau mit den oben genannten Nachteilen zu verhunzen.
 
Dabei seit
11. April 2006
Punkte Reaktionen
246
Ort
Franken
Alutech hat doch ein "Love or hate" Modell im Programm.
Wenn man beim aktuellen 29'er Capra den Flipchip auf "steil" stellt und ein 650B Hinterrad einbaut, sollte die Geo nahezu identisch zu komplett 29 in der tiefen Einstellung sein. Hab ich noch nicht versucht, da ich bei komplett 29 keinerlei Nachteile feststellen kann. Bei mir im Bekanntenkreis fahren min 2 Spezi Enduros im Mullet-Aufbau rum. Eines sogar mit 26'er Hinterrad. Da wurde aber imho was mit Excenterbuchsen ausgeglichen.
 
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
122
Das "Love or hate" war aber auch nur ein normales Fanes mit reduziertem Federweg vorne und flacheren Winkeln. Da wurde meines Wissens nach keine Anpassungen am Rahmen vorgenommen.
 
Dabei seit
8. Juni 2012
Punkte Reaktionen
122
Ach da fällt mir noch ein: laut Gerüchten aus dem Last Thread kommt wohl eine spezielle Mullet-Wippe für das Last Glen. Details oder gar eine offizielle Ankündigung vom Hersteller gibt es aber noch keine.

Das klingt interessant. Dann sollte aber auch hoffentlich die Kettenstrebenlänge reduziert werden. Gerade von den "kleineren" Herstellern erhoffe ich mir hier Pioneerarbeit.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Alle B+ Bikes (gibt's ja evtl noch im Abverkauf) sind "Mullet" tauglich.
Wie zB mein Last Ffwd (fahre ich so), aber auch das ganze Fullyglump von Scott, Bergamont, Trek und anderen.
B+ ist so mittendrin zwischen 27.5 mit 2.4 Reifen und 29 mit 2.4 Reifen.
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.263
Ort
Europa
Das klingt interessant. Dann sollte aber auch hoffentlich die Kettenstrebenlänge reduziert werden. Gerade von den "kleineren" Herstellern erhoffe ich mir hier Pioneerarbeit.

Ich weiß nicht ob das da so nötig ist. Die Kettenstreben sind sowieso schon recht kurz, in der Größe M z.B. nur 2mm länger als bei derselben Rahmengröße der 650b Modelle, und das Mitwachsen der Kettenstreben mit der Rahmenhöhe macht imo unabhängig von der Laufradgröße Sinn.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Mitwachsen der Kettenstreben mit der Rahmenhöhe macht ... Sinn.
Jein.

Du veränderst den Charakter des Bikes. Das kannst du rausfinden, wenn du zwischen 2 Rahmengrößen liegst. Da kann M dir zu wendig und L dir zu lahm sein.

Das sind zwar eher altertümliche Probleme, aber tüfteln müssen die Entwickler immer noch. Du kannst nicht einfach hochskalieren.
 
Dabei seit
7. Mai 2006
Punkte Reaktionen
22
Ort
Schwechat/Wien
Dieses Thema ist irgendwie überall im Munde und wird in der EWS und dem DH Worldcup auch rege genutzt aber irgendwie traut sich kaum ein Hersteller einen Rahmen auf den Markt zu bringen der sich sinnvoll mit 29" vorne und 27,5" hinten aufbauen lässt. Oder ich übersehe es einfach. Daher würde ich gerne mal eine Übersicht zusammen mit euch erstellen über Enduro/Trail Rahmen die offiziell von Herstellerseite für den Mullet Aufbau freigegeben bzw. konstruiert sind.
Klar kann man jedes Bike so aufbauen, jedoch ändert sich die Geo dadurch meistens zum Schlechten (flacher Sitzwinkel & Lenkwinkel, tiefes Tretlager, hoher Stack, kürzerer Reach, etc.) und gerade beim Enduro sind die bergauf Fähigkeiten eben auch interessant.

Ich habe bisher folgende gefunden:

  • Liteville 301 MK15 (hier kann der Rahmen durch DuoLink & LevelTune richtig angepasst werden)
  • Taniwha Mulet von Zerode
  • Mullet Cycles (im Moment nur ein Hardtail, aber weitere Bikes sollen folgen)

Leider ist das nicht gerade viel. Habt ihr noch was gefunden?

Bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn von Mullet Bikes.


Orange Switch 6
 

scylla

likes chocolate
Forum-Team
Dabei seit
13. Januar 2010
Punkte Reaktionen
28.263
Ort
Europa
Jein.

Du veränderst den Charakter des Bikes. Das kannst du rausfinden, wenn du zwischen 2 Rahmengrößen liegst. Da kann M dir zu wendig und L dir zu lahm sein.

Das sind zwar eher altertümliche Probleme, aber tüfteln müssen die Entwickler immer noch. Du kannst nicht einfach hochskalieren.

Du meinst also, dass es besser ist und den Charakter des Bikes weniger verändert, wenn man nur das vordere Ende hochskaliert und das hintere Ende immer gleich lässt? Überleg mal, was mit der Radlastverteilung dann passiert.
Dass das Bike (in der jeweiligen Grösse) allgemein zum Fahrer passen muss, sollte ja wohl klar sein.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Ja, aber kurze Streben sind kurze Streben, und auch ein langer Fahrer will nicht unbedingt das Handling langer Streben!
Aber ein kurzer Fahrer will die vielleicht länger haben...
Wenige Millimeter mehr (5-8mm) geschenkt, macht evtl Sinn.
Ich kann die am Ffwd ja verstellen, aber das habe ich nach der ersten Anpassung nie wieder verändert, und es ist die knappste Einstellung die auch für 29 taugt.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte Reaktionen
5.323
Ort
Am Arsch der Welt
Du meinst also, dass es besser ist und den Charakter des Bikes weniger verändert, wenn man nur das vordere Ende hochskaliert und das hintere Ende immer gleich lässt? ...
Natürlich nicht.

Dass das Bike (in der jeweiligen Grösse) allgemein zum Fahrer passen muss, sollte ja wohl klar sein.
Ja. Ich meinte halt, dass man nicht einfach 5% größer für 5% größere Menschen machen kann.
Die Geo muss für jede Größe individuell sein, damit sie taugt. Die Federgabel wächst ja z.B. nicht 5% mit. Das müsste man dann ausgleichen. Schon hast du keine skalierte Geo mehr.
 
Dabei seit
1. November 2010
Punkte Reaktionen
1.760
Nicolai G1 (ob das noch ein Enduro ist muss jeder für sich selbst entscheiden) und Saturn 14 ST

ich glaub das Kavenz kommt auch als Mullet Option
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Januar 2013
Punkte Reaktionen
771
Das ganze mal an einem Fully zu probieren fände ich durchaus spannend, aber da würde ich auch lieber auf ein "spezifisches" Mullet-Fully warten, als ein bestehendes Rad durch einen Umbau mit den oben genannten Nachteilen zu verhunzen.
Ich habs einfach mal ausprobiert und finde es jetzt nicht verhunzt. Wobei das ja auch eine Frage der persönlichen Vorlieben ist und davon wie die Ausgangsgeo ist.
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte Reaktionen
1.978
Habt ihr noch was gefunden?
Fahrrad 1900 Scaled Size.jpg
 
Oben