MZ 66RC2X (06) oder MZ light eta (06) für mein slopestyle bike ???

Bidu

-
Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
sers!
ich würde gern mal eure meinung zu den gabeln hören...
sie kosten in etwa das gleiche.
unterschied: 66RC2X ---> mehr einstellmöglichkeiten
light eta ---> eta, weniger einstellmöglichkeiten

:confused: wat soll ich nur nehmen ??? *hilfeee*
bitte zahlreich schreiben! :)

grüße vom BIDU
 
Dabei seit
10. November 2003
Punkte Reaktionen
45
Ort
Dortmund
Hi!
Ich hab mir letzte Woche die 66 Light Eta geholt. Ausschlaggebend war letztlich für mich, dass es die Light noch einen Tick günstiger gab, und das sie Eta hat. Ich glaub auch, sie ist noch ein wenig leichter.
Aprop. Einstellmöglichkeit: Die Light Eta hat ja auch alles, was man braucht, Druck-, Zug- und Preload. Was sie halt nicht hat, wo ich denke das´s man es brauchen könnte, ist die Einst. der Highspeeddruckstufe. Damit kann man gut den Durchschlagschutz bei Drops und Sprüngen regeln.
Also denke ich: Wenn Du viel Springen/Droppen möchtest - slopestyle - nimm die RC2X, wenn Du auch Touren/bergauf mit dem Bike fährst, die ETA.
Gruß, Daniel:)
 

Bidu

-
Dabei seit
15. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
0
vielen dank für deine meinung !!
jetzt werd ich meine pläne doch nochmal übergehen müssen... =)
für wieviel hate denn dein 'light eta' bekommen ?!
grüße BIDU
 

Piefke

Fanes Testfahrer
Dabei seit
20. August 2001
Punkte Reaktionen
120
Ort
Bocka (Oberlausitz)
Ich stand im Herbst 2005 vor der gleichen Frage. Erst sollte eine Light ETA in meine Wildsau, die war erst nicht lieferbar und so habe ich dann die RC2X genommen. Ich habe es bis heute nie bereut. Was mit an der RC2X auch besser gefällt sind die Stahlfedern auf beiden Seiten, die Light ETA hat ja eine Seite Luft.
 
Dabei seit
5. August 2006
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern
Ich stand im Herbst 2005 vor der gleichen Frage. Erst sollte eine Light ETA in meine Wildsau, die war erst nicht lieferbar und so habe ich dann die RC2X genommen. Ich habe es bis heute nie bereut. Was mit an der RC2X auch besser gefällt sind die Stahlfedern auf beiden Seiten, die Light ETA hat ja eine Seite Luft.
Hi
ich habe nach langem Überlegen eine 66 SL1 Ata gekauft

2600g inkl. Steckachse
super Ansprechverhalten wie eine coil Gabel
viele Einstellmöglichkeiten
140- 180 mm travelbar

fahre zudem mit Niederzugsgurt, was tiptop funktioniert

Bin sehr zufrieden
Gruss
 
Dabei seit
9. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen
also ich habe mir jetzt eine z1 light eta bestellt und freue mich schon darauf, wenn sie endlich eintrifft. wusste erst nicht, ob ich die oder lieber eine 66 nehmen sollte. da ich aber auch touren, bei denen es auch mal bergauf geht, fahren wollte, habe ich mich für die z1 entschieden. ausserdem ist sie billiger und sie wiegt laut marzocchi nur 2227g. eine 66 rc2x 2006 wiegt 2964g, selbst die luftgabel 66 sl wiegt ca 300g mehr. und bei der luftgabel wäre ich mir gar nicht so sicher, welche besser anspricht. prinzipiell ist ne 66 natürlich robuster. du musst dir aber überlegen, was du wirklich damit alles machst. rob-j und trond hasen fuhren letztes jahr die z1 light eta in ihren freeridern bzw ihren slopestyle bikes. die machen damit sachen, die die meisten hobbyfahrer niemals machen werden. und auch wenn sie durch ihren fahrstil die gabeln vielleicht nicht so stark belasten, wie manche hobbyfahrer bei weniger harten aktionen, scheinen auch "leichte" freeridegabeln wie die z1 light den ansprüchen des slopestyle etc. gerecht zu werden. ich denke, wenn ich maximal 3m droppen werde, dann reicht so ne gabel locker, das machen andere mit ganz anderen gabeln. und wenn die gabel auch noch leichter ist, was gerade auch im slopestyle sinn macht, wenn man auch mal nen manual fahren will und wendig sein möchte und ich dank eta auch bei der tour die berge hochkomme, dann ist für mich klar, dass ich den kauf der z1 light wohl kaum bereuhen werde.
 
Oben Unten