Naben (in BR710) für Salsa Beargrease

Dabei seit
19. März 2021
Punkte Reaktionen
38
Liebe Gemeinde,
ich baue gerade für Sohnemann ein Beargrease aus Alu auf. Es soll später mal so aussehen:https://salsacycles.com/bikes/archive/2016_beargrease_x5

Rahmen mit Gabel habe ich, Felgen auch: DT Swiss BR 710

Mein Problem sind die Naben.

Ich benötige vorn wie hinten QR-Naben, hinten mit 170, vorne mit 150mm-Einbaubreite.

Die Ausfallenden haben im Durchmesser 10mm.

Sollte jemand einen Tipp haben, wo ich Naben mit diesen Maßen bekomme, würde ich mich freuen. Ich habe leider nichts gefunden. Lediglich bei https://www.fatbike24.de/index.php habe ich annähernd meine Werte gefunden und hätte ein paar Fragen dazu.

1. Wenn ich hier: https://www.fatbike24.de/products/F...Fatbike-Naben/Fatlab-Fatbikenabe-HR-2016.html statt QR10mm QR9mm nehme: Hält der Schnellspanner die Nabe sicher trotz der 1mm-Differenz? Oder bewegt sich das? (Ich habe 10mm-Durchmesser am Rahmen, die Nabe aber nur 9mm)
2. Für das VR würde ich diese Nabe nehmen: https://www.fatbike24.de/products/F...Fatbike-Naben/Fatlab-Fatbikenabe-VR-2016.html Ist aber eine mit Steckachse. Nun gibt es Adapter für den Umbau von Steckachse auf Schnellspanner, aber leider nicht für 150mm Einbaubreite 😖 Ich habe die hier gefunden: https://www.fahrrad.de/fulcrum-adap...wE&ev_chn=shop&campaign_detail=smart_shopping Sehe ich das richtig und werden die nur in das 15mm-Loch der Steckachse gesteckt? Was mich veriwrrt ist folgende Angabe: "von 15x100 auf 9x100 mm Schnellspanner" Die Einbaubreite sollte aber bei diesem Adapter doch wohl keine Rolle spielen, oder? Könnte es bei der Alu-Gabel ein Problem damit geben, wenn sie in der Breite noch die 2cm mehr wegen der Adapter verkraften müsste? (Wären dann statt 150mm-Einbaubreite vielleicht 152, weil ja der Adapterring noch dazukäme).

Danke für eure Hilfe!

Grüße
Max
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte Reaktionen
3.116
Ort
Dresden
150mm ist eigentlich ein reines Steckachsen-Maß. Für Schnellspanner gab es vorn nur 135mmx9 (vorn ist immer 9mm, hinten immer 10mm am Achsstummel gemessen)
Welche Gabel hast du denn? Hast du sie da und kannst nachmessen?
Von Hope gibt es ein breites (pun intended) Sortiment an Naben. Sonst ist das Thema Fatbike ein wenig ins Hintertreffen geraten.

Gruss, Felix
 

schnellerpfeil

German-Lightness Laufradbau
Dabei seit
3. Januar 2006
Punkte Reaktionen
1.948
150mm ist eigentlich ein reines Steckachsen-Maß. Für Schnellspanner gab es vorn nur 135mmx9 (vorn ist immer 9mm, hinten immer 10mm am Achsstummel gemessen)
Welche Gabel hast du denn? Hast du sie da und kannst nachmessen?
Von Hope gibt es ein breites (pun intended) Sortiment an Naben. Sonst ist das Thema Fatbike ein wenig ins Hintertreffen geraten.

Gruss, Felix

Da täuschst du dich. Die Gabeln mit RDS hatten damals 135x10. Benutze ich heute noch an meinem Beargrease. Die 150mm Einbaubreite kam aber erst zu Zeiten als FDS sich durchgesetzt hat. Deswegen kann ich mir die 150x10 auch nicht vorstellen. Zutrauen würde ich das einem Hersteller aber allemal. 😂
 
Dabei seit
19. März 2021
Punkte Reaktionen
38
Kurzes Update - viell. ist das auch für andere interessant.

Salsa hatte tatsächlich mal QR-Gabeln mit 150mm hergestellt. Der Händler (nubuk-bikes) hatte das falsch in seiner Artikelbeschreibung drin (dort war von 15x150 die Rede). Leider gibt´s am Markt weder solche QR-Gabeln noch die entsprechenden Naben dazu.

Es bleibt mir nur, eine Steckachse auf QR umzubauen.

Habe daher eine Hope PRO 4 Fatsno mit Umbaukit gekauft.

Jetzt stehe ich vor dem nächsten Problem: Ich bekomme das Steckachsteil nicht raus.

1638005605762.png


Was hier als Nummer 4 bezeichnet wird, ist das Lager. Darüber ist noch ein Gummidichtring. Den Dichtring habe ich auf einer Seite abbekommen, aber für das Lager muss es Spezialwerkzeug geben. Das schließt in der Nabe bündig ab, da gibt es keinen Angriffspunkt für Schraubenzieher o.ä.

Daher meine Frage, ob das viell. schon mal jmd. umgebaut hat o der ob ihr wisst, wie´s funktioniert.

Einen schönen Samstag (auf dem Rad natürlich)!

Max
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.156
Ort
Köln
Üblicherweise werden bei Hope einfach die "Abstandhalter" ausgetauscht. Entfernen muss man das Lager nur, wenn noch die "Achse" ausgetauscht werden soll.

Das kann man erstaunlicherweise auf der Herstellerseite finden, Hub, Service Pro 4

 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.156
Ort
Köln
Zange? Der Achsadapter für Steckachsen ist mit einem Sprengring gesichert, jedenfalls bei der normalen Pro 4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. März 2021
Punkte Reaktionen
38
Der Achsadapter für Steckachsen ist mit einem Sprengring gesichert
Bei mir leider nicht. Da war nur ein Gummiring drin (Das Teil am äußeren Rand). Das Steckachsstück (der schwarze Zylinder) kam nur mit viel WD40 und Zangeneinsatz raus. Auf dem Video sieht man ja, dass der Kollege von Hope das mit den Händen rauszieht. Bei mir ging´s nicht, obwohl die Nabe neu ist.
K800_P1060991.JPG
 
Dabei seit
19. März 2021
Punkte Reaktionen
38
Das Blöde ist jetzt, dass der Adapter nicht auf dieses Innenrohr passt.
Mit Steckachsadapter:
K800_P1060994.JPG

Mit dem QR-Adapter:
K800_P1060995.JPG
Hier nochmal beide nebeneinander:
K800_P1060992.JPG
Hätte ich nicht schon so viele Teile gekauft, würde ich den Rahmen komplett zurückgeben, zumal Nubuk mir kein Stück bei der Problemlösung hilft ("Suchen Sie sich mal den passenden Adapter, bauen dann alles um und schicken uns die Rechnung vom Adapter zu" - Dafür, dass das ganze Schlamassel auf deren falscher Produktbeschreibung beruht, ist das zu wenig Einsatz.)
 
Oben Unten