Nach 3 Monaten erhebliche achter in Laufrädern

Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
41
Ort
Achern
Hi, ich bin mit meinem Specialized Enduro 29" nun seit ca. 3 Monaten unterwegs. Gestern musste ich feststellen, dass vorn und auch hinten schon erhebliche achter in den Laufrädern sind.

Bisher an meinem 26" mit LRs von Light-Wolf (ZTR Flow) gab es da nach 5 Jahren Fahrerei in gleichem Terrain nicht.

Ist das nun dumm gelaufen, liegt das an dem 29" oder am Ende gar an der Qualität der LRs?

Verbaut sind diese:
FELGEN Roval Traverse SL 29, hookless carbon, 30mm inner width, 24/28h, tubeless ready, hand-built
VORDERREIFEN Butcher, GRID casing, Gripton compound, 2Bliss Ready, 29 x 2.3"
HINTERREIFEN Butcher, GRID casing, Gripton compound, 2Bliss Ready, 29 x 2.3"
SPEICHEN DT Swiss Revolution
SCHLÄUCHE Standard, Presta valve
VORDERRADNABE Roval Traverse SL, sealed cartridge bearings, 15mm thru-axle, 110mm spacing, 24h
HINTERRADNABE Roval Traverse SL, DT Swiss Star Ratchet, 54t engagement, SRAM XD driver body, 12mm thru-axle, 148mm spacing, 28h


Grüße und Danke
Stefan
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.410
Die LR sind gut. Nur kann es sein das man ab u an nachzentrieren muss. Ist doch kein großes Problem.
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
160
Ganz schön wenig Speichen... Was sind das für welche ? rund? Durchmesser?
Ich tippe mal auf Aufbauqualität, kannst Du irgendwo mal die Spannung messen lassen?
Ich habe schon öfter LRS eines namhaften Händlers gecheckt und (hoffentlich) verbessert, da wurde offenbar nur auf initialen Rundlauf gebaut - muss halt schnell gehen...
Gleichmäßigkeit und Höhe der Speichenspannung war gar nix...
 
Zuletzt bearbeitet:

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.461
Ort
au-dela de Grand Est
Die LR sind gut. Nur kann es sein das man ab u an nachzentrieren muss. Ist doch kein großes Problem.
Ja genau. Das klingt so als sei das ein neues Bike. Dann sollte es sowieso einen Check beim Haendler geben, inclusive, nach dem 'Einfahren'.
Und da gehoert genau sowas dann dazu.

Ein Komplettbike von der Stange hat niemals die handwerkliche Qualitaet eines Individualaufbaus. Also: Ausser Du bist (1) Koenner und nimmst (2) als erstes alles auseinander und baust es selber wieder zusammen
 
Dabei seit
11. Juni 2007
Punkte Reaktionen
2.200
Die LR sind gut. Nur kann es sein das man ab u an nachzentrieren muss. Ist doch kein großes Problem.

Laufräder, die man nachzentrieren muss, halte ich nicht für gut. Baue seit ner Weile selbst. Ich muss nie nachzentrieren. Wenn Speichen locker sind oder ne Acht drin ist, dann weil die Felge nen Schlag hat. Wenn sich einfach so ne Acht reinfährt waren sie einfach schlecht gebaut. Aber das ist ja leider fast gesellschaftsfähiger Standard im Laufradbereich.
Hope-Laufräder (hin und wieder mal fertig gekauft weil ich neue Naben brauchte) musste ich bis zum Felgentod auch nie nachzentrieren.
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.461
Ort
au-dela de Grand Est
(...) Wenn sich einfach so ne Acht reinfährt waren sie einfach schlecht gebaut. Aber das ist ja leider fast gesellschaftsfähiger Standard im Laufradbereich. (...)
Deswegen sagte ich ja:
(...) Das klingt so als sei das ein neues Bike (...)
Mit den selbergemachten und sorgfaeltig abgedrueckten Laufraedern hat man das nicht ...
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
41
Ort
Achern
Nur Ärger mit dem Rad. Erst die Bremsaufnahmen, dann die Gabel und nun die LRs.

Nie wieder ein Komplettbike und schon gar nicht von Specialized.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.410
Laufräder, die man nachzentrieren muss, halte ich nicht für gut. Baue seit ner Weile selbst. Ich muss nie nachzentrieren. Wenn Speichen locker sind oder ne Acht drin ist, dann weil die Felge nen Schlag hat. Wenn sich einfach so ne Acht reinfährt waren sie einfach schlecht gebaut. Aber das ist ja leider fast gesellschaftsfähiger Standard im Laufradbereich.
Hope-Laufräder (hin und wieder mal fertig gekauft weil ich neue Naben brauchte) musste ich bis zum Felgentod auch nie nachzentrieren.

Meine Hope mussten die ersten Monate mehrmals zentriert werden. Aber die SL sind schon sehr auf Kante genäht. 24 Speichen Radial vorne, was will man da erwarten ? Dafür schlagen die sich echt passabel, auch in härterem Geläuf. Will man robuste Carbonfelgen sollte man Richtung Reserve schauen. Die laufen bisher noch absolut rund. Scheinen gut abgedrückt.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte Reaktionen
3.256
Ort
Zentralschweiz
Zu den Traverse Carbon Laufrädern kann ich nichts sagen. Aber zu Speci Laufrädern an Komplettbikes
allgemein schon. An den Traverse Alu am Enduro habe ich hinten Speichen gekillt wie zuvor und danach nie mehr. Und der LRS am Demo S-Works (!) hat sich innert Tagen völlig gelockert. Musste deutlich nachspannen, zentrieren und dann mit Loctite sichern.
(Ungesicherte LRS lockern sich bei mir, immer, egal wie hochwertig aufgebaut)
Auch früher schon, Big Hit, SX Trail, die Bikes waren gut, insb. die Rahmen, aber bei den Laufrädern hat sich Speci nie mit Ruhm bekleckert. (andere Hersteller mit ihren Eigenmarken übrigens auch nicht.)
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
1.850
Im Park lockern sich bei mir einmalig die Speichen am Hinterrad auch immer. Nippel mit Leinöl gesichert. Hatten gleichmäßige und hohe Spannung. Warum das nur einmalig passiert?
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
41
Ort
Achern
So hab mich un selbst drum bemüht und den Speichen wieder Spannung und dem LR wieder einen einigermaßen sauberen Rundlauf verpasst. Fürs erste Mal hat´s ganz gut geklappt.

LG und Danke an alle!
Stefan
 
Oben