nach dem kona stinky 24" - Was tun? Kaufen? Bauen? Ideensuche...

Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
29
Hallo,

Das Rad der Zeit dreht sich weiter...
Mein Grosser 9 (bald 10) und gefähr 1,38 gross könnte/sollte nächstes Jahr auf ein grösseres Bike wechseln. Naja, er könnte wohl noch eine Saison fahren, aber der kleine Bruder könnte dann von seinem 20" auf das Kona wechseln. Von daher wäre es wohl "praktisch"

So und da geht die ganze Geschichte wieder los
Mein Wunsch für ihn (den Grossen) wäre halt ein Fully mit c.a. 140 mm Federweg vorn und hinten. in passender Rahmengrösse.

Ich schwanke noch zwischen Selbstaufbau/Gebraucht- und/oder Neukauf. Wenn ich daran denke, dass das Ding in der Familie ein paar Jahre genutzt wird und sich nun auch noch ein dritter (oder eine dritte) Nachnutzer(in) angekündigt hat ;) sollte ich evtl. auf halbwegs aktuelle Komponenten und Rahmeneigenschaften achten.
So ein paar (ungeordnete) Anhaltspunkte (zum Rahmen und Teilen), die mir einfallen:
- passende Rahmengrösse (xs), wahrscheinlich muss ich bei den Damenmodellen suchen
- 140(120?) mm federweg (das Kona hat 100mm)
- halbwegs leicht (der Kona Stinky rahmen hat mit Dämpfer 3 kg gewogen, das Komplettbike knapp über 11 kg)
- tapered Steuerrohr? (es gibt kaum noch andere Gabeln)
- Steckachse? (siehe Steuerrohr)
- 26" oder 27,5"?
- Kurbellänge 165mm?
- 2x10 oder 1x11 (jetzt fährt er 2x9 und das klappt gut, der "Berggang" wird auch gebraucht)

Vom Fahrprofil her soll das Teil eigentlich für alles da sein. Stadt, Tour, Bikepark, Downhill. Bergab laesst er es schon gerne krachen.

Und es soll natürlich preislich im Rahmen bleiben. ;-)
So quasi der Offroad Porsche zum Dacia Preis ;-)

Gibt es Tips, Meinungen, Erfahrungen?
Ich bin quasi auf Ideensuche. Leider ist das Angebt an kleinen gebrauchten Rahmen mehr als dünn, deshalb vielleicht auch ein gebrauchtes Komplettbike, dass sich denn u.U. etwas tunen lässt...

Danke schon mal für alle Beitraege

Thomas
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
29
Hallo,

haha, ja, so kommt's mir auch vor. Aber wie gesagt, kleine (xs) Fully Rahmen gebraucht oder neu halbwegs preiswert, da ist der Markt ziemlich "übersichtlich"...
hast Du evtl. irgendwelche Empfehlungen diesbezüglich?

Thomas
 

Y_G

Dabei seit
30. Juni 2004
Punkte Reaktionen
85
Ort
Dickes-B
ich komme eher aus der "starren" Fraktion, bei uns gib es nichts mit Federn im Haus, daher kann ich Dir da leider nicht helfen. Rahmen wird bestimmt nicht einfach. Beim Rest braucht man nur etwas Gedult dann finden sich schon immer mal wieder Schnäpchen, gerade bei 26"
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
29
ich komme eher aus der "starren" Fraktion, bei uns gib es nichts mit Federn im Haus,

argh, immer diese ewig gestrigen... :D

Beim rest hast Du schon recht. bei mir ists nur blöd, da ich in der schweiz wohne, ich komme leider nicht mehr so oft in die alte Heimat um die Käufe dann abholen zu können, und versand in die Schweiz relativiert die Schnäppchen dann ganz schnell ;)

Thomas
 

trifi70

Zugpferd
Dabei seit
12. Februar 2010
Punkte Reaktionen
107
Es gibt da was auf deutscher Seite in Grenznähe... interessantes Geschäftsmodell für solche Fälle. z.B. hier www.deutsche-lieferadresse.com

Ab das voll legal ist oder eine Grauzone, vermag ich nicht zu sagen. Habe schon für Schweizer an solche Adressen versendet und hat problemlos funktioniert.
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
29
Hoi trifi,

Es gibt da was auf deutscher Seite in Grenznähe... interessantes Geschäftsmodell für solche Fälle. z.B. hier www.deutsche-lieferadresse.com
....

Ja, das wäre eine Möglichkeit, aber man muss dann das zur Grenze fahren ja letztendlich mit Benzin und Zeit mit einberechnen, und für einen Vorbau oder Lenker lohnt sich das dann nicht wirklich. ich habs bisher immer so gemacht, dass ich das Zeug zu Verwandten oder freunden schicken lassen habe, die entweder uns besucht haben, oder die ich dann mal besucht habe, Das waren dann immer grössere paketsammlungen... ;-)

Hoi Locke,

Ein Canyon Spectral in XS wäre meine erste Wahl. Ist aber sicher Budget abhängig

hehe, da ist grad eins im Bikemarkt, das kommt meinen Vorstellungen schon nahe, aber im moment übersteigt es mein geplantes Budget um einiges...
Das wird noch eine schwere ENtscheidung...

Thomas
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
263
Ort
Hannover, Deutschland
Hey, bist Du da schon weitergekommen bei dem Thema? Für mich ist das noch nicht ganz aktuell, aber ich gucke auch immer schon mal.
Habe gesehen, dass es im Ladies only Forum einen Thread zu "Bikes für kleine Personen" gibt.
http://www.mtb-news.de/forum/t/bike...-oder-kleiner-gesucht-schau-hier-rein.743691/

Und Giant Trance in S ist ab 152cm Körpergröße laut Giant. Überstandshöhe ist aber 68 cm da muss man gucken ob das geht.
Ein Trance ab 2012 kann man bestimmt auch als Komplettbike nicht allzu teuer schießen mit ein wenig Geduld.

Alutech haut aktuell ein paar Fanes Rahmen für 1000 Euro raus, ist mir aber mit über 3 Kilogramm zu schwer für ein Kinderfahrrad.
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
29
Hallo,

ich habe lange gesucht und überlegt. Ich schwankte immer wieder zwischen
- kompletten Selbstbau (also alles einzeln kaufen),
- Komplettbike (gebraucht) kaufen und exzessiv "tunen"
- gebrauchtes (fertig getuned bzw ohne grosse Tuningnotwendigkeit) Bike kaufen.

Am meisten Spass haette mir natuerlich die erste Möglichkeit gemacht. Das Zusammenrechnen der Einzelteile und die geringe Verfügbarkeit günstiger(!) xs-Rahmen im Gebrauchtmarkt hat mich davon Abstand nehmen lassen. Propain hatte kurzzeitig die Tyeet Flow in xs im Angebot für 700 Euro(?), da wäre ich kurz schwach geworden, aber die entscheidung wurde mir abgenommen, die waren ganz schnell weg ;-)

Enstscheidet man sich für ein gebauchtes Bike mit grossen Tuningpotential, dann hat man danach einen Haufen Teile rumliegen, die vom alten Bike abgebaut sind, und Platz wegnehmen. Man kauft sie aber mit und kauft dann nochmal bessere teile. Da muss das Bike schon ziemlich günstig sein.
Ich hatte da das YT Play im Auge,(gab ein paar angebote im Bikemarkt) dass ist aber in der Serienausstattung so schwer, dass da ziemlich viel haette getauscht werden müssen, War letztendlich eine Preisfrage.

Ich habe so geschaut, dass das Sitzrohr auf keinen Fall über 40 cm sein darf, eher kürzer, und da fallen ein Haufen Bikes in S raus.
Und XS ist echt selten.

Ich habe letztendlich ein gebrauchte Pivot Mach 5 von 2010 gefundenzu einem im Vergleich der Ausstattung (meiner Meinung nach) guten Preis und Super Gewicht. (ich hoffe dass der kauf dieses "Exoten" kein Fehler war) Ich wollte eigentlich ein Bike mit Tapered Steuerrohr und Steckachsen haben (das bike soll der kleine Bruder auch noch fahren und da dachte ich an die Zukunftsicherheit bzgl. Ersatzteilversorgung), aber das pivot ist halt noch ganz klassisch mit Schnellspanner und geradem Steuerorh unterwegs, Aber die verbauten Komponenten sind ziemlich gut.
Jetzt brauch ich nur noch einen Kurzen Vorbau für das Erste. Der Rest wird sich zeigen
leider liegt das jetzt in Deutschland bei meinen Eltern (ich wohne in der Schweiz), und ich sehe es erst zu Weihnachten. Kann also nicht sagen ob es gut passt. Das wird ein bischen Herzklopfen machen.

Ja, im Frauenforum hab ich auch viel geschaut, aber die Damen sind dann doch noch etwas grösser als mein Grosser im Moment ;-)
Und die empfohlenen Modelle tauchten dann halt leider auch nicht im Bikemarkt auf...


Viele grüsse
Thomas
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
263
Ort
Hannover, Deutschland
Pivot Mach 5 :love: Ist eins meiner Traumbikes. Da machst Du nicht viel falsch. Es ist auf jeden Fall eins der am besten pedalierenden Bikes, soll sogar besser sein als die Santa Cruz VPP Bikes.
Pivot wird hier in Europa fast gar nicht verkauft, in USA sind die sehr populär. Wenn ich in den USA mal an eins rankomme will ich ein Mach 5.7 Carbon

Schnellspanner 135mm hinten ist nicht schlimm. Ich habe mein Santa an der Hinterachse auf 10 mm Schraubachse umgerüstet, das ist so bocksteif mehr braucht man nicht. Muss natürlich ne Nabe sein die das hergibt (meine ist Hope Pro2 Evo).
1 1/8 Steuerrohr ist natürlich mittlerweile echt ein Problem dafür noch Gabeln zu kriegen. Aber es gibt sie noch und Du brauchst ja keine 160 mm, also tut es eine 32er Fox Float mit 140 mm ja ganz gut und da gibt es viele mit geradem Steuerrohr.
 
Dabei seit
3. Juli 2005
Punkte Reaktionen
29
Pivot Mach 5 :love: Ist eins meiner Traumbikes. Da machst Du nicht viel falsch. Es ist auf jeden Fall eins der am besten pedalierenden Bikes, soll sogar besser sein als die Santa Cruz VPP Bikes.

Das lässt mich jetzt etwas ruhiger schlafen... ;)

Schnellspanner 135mm hinten ist nicht schlimm. Ich habe mein Santa an der Hinterachse auf 10 mm Schraubachse umgerüstet, das ist so bocksteif mehr braucht man nicht. Muss natürlich ne Nabe sein die das hergibt (meine ist Hope Pro2 Evo).
1 1/8 Steuerrohr ist natürlich mittlerweile echt ein Problem dafür noch Gabeln zu kriegen. Aber es gibt sie noch und Du brauchst ja keine 160 mm, also tut es eine 32er Fox Float mit 140 mm ja ganz gut und da gibt es viele mit geradem Steuerrohr.

Ja, die grösste "angst habe ich, dass die Gabel mal den Ab flug macht und ich keine passende Ersatzgabel finde, also gerade Rohr und schnellspanner. Das Risiko muss ich halt eingehen.
Im Pivot sind ja Fox Dämpfer und Gabel verbaut (140 mm vorn und hinten). Vom letzten Umbau bin ich noch angenehm überascht, wie gut sich (eine zugegebenermassen recht alte) Fox Gabel auf niedriges gewicht einstellen liess. Ich hoffe ja, dass Dämpfer und Gabel möglichst lange halten werden. An Steckachsen habe ich aus dem gleichen Grund gedacht: Sollte zukünftig die Gabel den Abflug machen, werde cih wohl kaum was mit Schnellspanner finden und das hiesse dann auch das laufrad muss getauscht werden, aber naja, wir werden sehen wie es im Falle eines Defektes mit der ersatzteilverfügbarkeit aussieht.

Viele grüsse
Thomas
 

Floh

On Patrol
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
263
Ort
Hannover, Deutschland
Immer locker bleiben. Die "alten" Fox Gabeln mit offenem Ölbad sind sehr schrauberfreundlich. Ich habe an meiner Float schon alles gemacht bis auf Gleitbuchsen wechseln dafür braucht man Spezialwerkzeug. Und da sie sehr gut ansprechen sind sie auch für Leichtgewichte funktional super.
Staubabstreifer und Dichtungen wechseln geht mit normalem Werkzeug, Ölwechsel geht einfach, und die Ersatzteile kann man günstig bei Real World Cycling (RWC) bestellen.
Für den Dämpfer gilt eigentlich das Gleiche. Luftkammerservice dauert mit Youtube-Video 10 Minuten und kostet ca. 30 Euro Ersatzteile.

Wenn Du mal QR15 brauchen solltest, naja ein neues Vorderrad kriegt man für unter 100 Euro.
 

trifi70

Zugpferd
Dabei seit
12. Februar 2010
Punkte Reaktionen
107
Das mit der Übergabe erst zu Weihnachten ist ja krass. Wie hältst Du das aus? :D

Jo, Thema Ersatzteile... Befeuert durch die permanenten "Innovationen" der Bike-Industrie steht man möglicherweise irgendwann blöd da, wenn man an 26" und "Standard" festhält... Suche auch nach einer Federgabel zum "Hinlegen" für den Fall der Fälle. Falls man sie dann später doch nicht braucht, wird man sie vermutlich auch leicht wieder los.

Meine Frau fährt ne Fox, seit vielen Jahren und bisher ohne Wartung. Kenne bisher nur Maguras von innen. Aber wenn das bei Fox so einfach ist, schau ich da wohl bei Gelegenheit auch mal rein. :)
 
Dabei seit
4. September 2012
Punkte Reaktionen
5.368
Ein Trance ab 2012 kann man bestimmt auch als Komplettbike nicht allzu teuer schießen mit ein wenig Geduld.

Nachdem ich neulich tatsächlich fast die gleichen Überlegungen wie der TE angestellt habe, lief mir dann bei ebay-Kleinanzeigen ein 2015er Trance 2 LTD-Vorführer für 999,- über den Weg. War glaube ich drei Stunden drin, dann war es meins :aetsch:
Kam aus der Gegend am Timmendorfer Strand, hat also bestimmt ganz viel schweres Gelände gesehen. Jetzt muß mein Größer nur noch etwas wachsen :D
Ich hätte ja gern wieder mal einen Selbstaufbau gemacht (die Teilejagd, das Bauen ...), aber das hat sich dann sofort nicht mehr gerechnet.
 
Oben