Nach Gebrauchtkauf Beule im Rahmen entdeckt - eure Meinung

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. RoaTTrunner

    RoaTTrunner

    Dabei seit
    08/2017
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und noch Laie im Bezug auf MTB. Habe mich einige Tage "schlau" gelesen und mich mit Freunden, Bekannten und mit Experten im Fahrradladen ausgetauscht.
    Gestern habe ich mir dann über ebay-Kleinanzeigen ein gebrauchtes Radon ZR Team 8.0 gekauft - die Probefahrt war gut und mir ist auch nichts aufgefallen (auf den ersten Blick).
    Aufgrund von Prüfungsstreß komme ich nicht zum Fahren, war aber eben nochmal im Keller und habe mir alles nochmal genau angeschaut, da ich für den Fahrradpass die Rahmennummer ablesen wollte. Dabei ist mir eine m.E. böse Beule im Unterrohr direkt beim Tretlager aufgefallen. Die Beule kam weder in der Anzeige noch beim Gespräch zum Thema seitens des Verkäufers.
    Da ich wie gesagt Neuling bin, möchte ich nach eurer Meinung fragen, wie ihr die Beule einschätzt und ob ich da über's Ohr gehauen wurde ?
    Vielen Dank und Grüße
    Dennis
     

    Anhänge:

  2. MTB-News.de Anzeige

  3. firstmanonbike

    firstmanonbike

    Dabei seit
    04/2015
    Das war wohl schon ein größerer Einschlag!

    Doof, dass es dir nicht früher aufgefallen ist.

    Wie lange hast du jetzt das Rad?

    Je länger es schon in deinem Besitz ist, um schwieriger wird es, dem Verkäufer zu erklären, dass Du nicht gefahren bist.

    Wird auf jeden Fall nicht einfach.

    Ich hätte das Rad nicht gekauft, egal welcher Preis!
     
  4. RoaTTrunner

    RoaTTrunner

    Dabei seit
    08/2017
    Habe das Rad erst gestern Abend gekauft.
    Ist mir, wie oben geschrieben, eben im Keller erst auf den "zweiten" Blick aufgefallen.

    Habe auch gerade eben direkt mit dem Verkäufer telefoniert und ihm ist die Beule bekannt - zur Sprache kam die aber nicht. Seiner Meinung nach ist das kein größeres Problem, da die Beule an einem angeschweißten Teil (welches dafür da ist, damit unten ein Loch im Rohr ist und die Leitungen daduch laufen) ist und er auch schon seit längerem damit fährt.
    Habe ihm gesagt, dass ich morgen mit dem Rad in ein paar Radläden hier in Braunschweig gehe und mit fachkundige Meinungen einhole und dann nochmal bei ihm melde bzgl. weiterem Vorgehen.
     
  5. GrazerTourer

    GrazerTourer mit Alter-Lego-Ego

    Dabei seit
    10/2003
    Mach das.... Ihr werdet euch schon einig. Und lass inzwischen die Forumsmeinung einfach einmal weg. Das wäre fair...
     
  6. Ahija

    Ahija

    Dabei seit
    03/2011
    Privatkauf - gekauft wie (oder eben nicht) gesehen. Vielleicht ist der Verkäufer ja sehr kulant, würde mich allerdings auf Lehrgeld einstellen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  7. Hendrik hds1976

    Hendrik hds1976

    Dabei seit
    07/2005
    Ganz so einfach ist das glaub ich nicht. Wenn du Zeugen hast, dass der Verkäufer dies erst nachträglich gesagt hat, hat er m.E. grobe Mängel verschwiegen.
     
  8. Ahija

    Ahija

    Dabei seit
    03/2011
    Privat an Privat ist, wenn es in der Artikelbeschreibung erwähnt oder erst gar nicht abgefragt wurde unter Ausschluß jeglicher Gewährleistung.
    Du kannst also als Privatverkäufer "Dieser Verkauf findet unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung statt" in die Anzeige schreiben und bist fein raus.

    Garantie ist immer freiwillig, zu Gewährleistung sind nur Firmen oder gewerbliche Verkäufer verpflichtet und Umtausch ist ebenfalls freiwillig auf Kulanz des Verkäufers.

    So meine kurze google Recherche..
    http://www.ebay.de/gds/Garantie-EU-Recht-Gewaehrleistung-bei-Privatverkauf-/10000000017536235/g.html
    http://www.ratgeber-geld.de/privatverkauf/
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  9. Trisz

    Trisz

    Dabei seit
    06/2013
    Bis jetzt klingt es doch sehr gut seitens des Verkäufers. Lass mal einen fachkundigen rüber schauen und dann das Resultat mit dem Verkäufer in Einklang bringen. Vielleicht zeigt er sich ja noch kulant. Sehr ärgerlich ist, dass er dir das nicht im Verkaufsgespräch gesagt hat. Aber solche Probleme gibt es unzählig im Autokauf.
    Aber das Bike kostet neu knapp 1000€ - du musst wohl mit der Beule leben müssen. Alles andere bzw. Rahmen erneuern wird unnötig teuer.

    Zur Aussage des Verkäufers: Ich kann nicht bestätigen, dass es egal ist, dass dort eine tiefe Einkerbung ist. Das Material ist an der Stelle eindeutig geschwächt - klar erkennbar an den halbrunden parabelförmigen Verformungen unter der Lackierung links und rechts, sowie im dem gelben Bereich (schimmert etwas) - sowas sind kleine Risse im Gefüge des Materials. Ob es nun ein Anbauteil bzw. inwiefern es mit dem Rahmen verbunden ist, erkenne ich leider nicht. Aber ein geschwächtes Material ist nicht mehr weit vom Bruch entfernt.

    Poste mal ein Foto von der Seitenansicht.
     
  10. Hendrik hds1976

    Hendrik hds1976

    Dabei seit
    07/2005
    Zitat:
    Also kann jegliche Gewährleistung ausgeschlossen werden?
    Ja, die Gewährleistung kann auf 0 reduziert werden - aber nicht ganz so, wie es manch ein Betrüger wünscht. Es gibt noch die Mängelhaftung (§433 BGB). Sie besagt, dass die angebotene Sache der Beschreibung entspricht - d.h. wenn z.B. Funktion beschrieben wird und die Ware nicht als defekt gekennzeichnet ist, dann muss sie zum Zeitpunkt der Übergabe tatsächlich (sonst wäre es arglistiges Verschweigen und damit strafbar!) funktionsfähig sein, auch wenn die Gewährleistung (für die folgende Zeit mit sich erst dann äußernden Mängeln) ausgeschlossen ist!
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. RoaTTrunner

    RoaTTrunner

    Dabei seit
    08/2017
    Also zum Kauf hatte ich mir auch einen Musterkaufvertrag ausgedruckt und habe den zusammen mit dem Verkäufer ausgefüllt und unterschreiben lassen. In dem Feld für weitere Beschreibungen und Schäden sind nur Zusatzausstattung/Veränderungen aufgeführt und keine Mängel vermerkt worden - er hat sich auch ein Foto vom Vertrag gemacht.
    Auf dem Vertrag steht auch geschrieben, dass der Verkäufer zwar unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft, aber garantiert, dass das Rad sein Eigentum ist(war) und keinen Unfallschaden erlitten hat. Aber diese Beule kommt doch nicht nur von einem Steinschlag.

    Zu den halbrunden Rissen - ist das nicht eher nur von der Lackierung ?
     
  12. Hendrik hds1976

    Hendrik hds1976

    Dabei seit
    07/2005
    Schon mal auf einer eingedellten Tonne gesessen? Die ist nicht mehr stabil.
    Ist dir deine Gesundheit sowenig wert?
     
  13. Trisz

    Trisz

    Dabei seit
    06/2013
    Hm.. wo steht denn, dass ich dem Verkäufer zustimme? Ich bezweifle auch, dass die Einkerbung ein fataler Fehler ist. Bitte lese nochmal meine Beitrag.
     
  14. Hendrik hds1976

    Hendrik hds1976

    Dabei seit
    07/2005
    Ich würde es zurückgeben. Das ist eindeutig geschrottet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2017
  15. Hendrik hds1976

    Hendrik hds1976

    Dabei seit
    07/2005
    Sorry, habe ich falsch interpretiert. Aber wie gesagt, ich würde es nicht behalten wollen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Trisz

    Trisz

    Dabei seit
    06/2013
    Kein Problem.
     
  17. Ahija

    Ahija

    Dabei seit
    03/2011
    Unfallschaden ist an der Stelle wohl das Zünglein an der Waage. Wenn ich da mit Gewalt eine Beule reinhaue, mit dem Hammer bspw., ist das kein Unfallschaden.
     
  18. RoaTTrunner

    RoaTTrunner

    Dabei seit
    08/2017
    Hier weitere Bilder.
     

    Anhänge:

  19. Ahija

    Ahija

    Dabei seit
    03/2011
    Also eins weiß ich ganz bestimmt: Wenn mein Rahmen solch eine Beschädigung hat, dann weiß ich das.
    Das passiert nicht mal eben so
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  20. Trisz

    Trisz

    Dabei seit
    06/2013
    Sorry, aber der Rahmen ist Schrott. Das sind Risse. Es sind im Material Kerbspannungen, die über eine Entlastungskerbe (nicht der Einschlag) geleitet wird, die ja auch dort ist. Aber hier sind die Spannungen infolge von dem Schlag durch Risse sichtbar geworden.

    Für ein Laien wohl nicht ganz verständlich, aber hier ein Beispiel wie Spannungen umgelenkt werden. Die Kerbe ist ja dort vorhanden und man erkennt die Risse, welche an der Kerbe immer enger zusammenlaufen.

    [​IMG]
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 8. August 2017
  21. sun909

    sun909

    Dabei seit
    04/2005
    Privatverkauf mit persönlicher Besichtigung? Sieht schlecht aus für dich, wenn der Verkäufer es nicht freiwillig zurück nimmt...

    Versuch seine Aussagen bzgl "war bekannt" schriftlich per Mail nochmals aufzugreifen, damit du das entsprechend vorliegen hast.

    Ansonsten dann Aussage gg Aussage…

    Grüße und viel Erfolg
     
  22. systemgewicht

    systemgewicht

    Dabei seit
    04/2015
    Schlucken und das Ding einfach fahren!
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. shurikn

    shurikn Yazoo-Fahrer

    Dabei seit
    06/2005
    Gibs zurück. Versuchs erst nett, wenn das nichts bringt erwähne mal das Wort "Anwalt". Wenn das auch nichts bringt... Fahr es weiter und beobachte die Stelle.
     
  24. Lisma

    Lisma Individuelle Benutzerin

    Dabei seit
    05/2017
    Naja, bei einem klassischen Steinschlag trifft der Stein das Bike. Hier hat das Bike halt den Stein getroffen. Ist auf jeden Fall Absicht wenn der Verkäufer das verschweigt weil der Einschlag hat nicht nur beim Rahmen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das dürfte ein ganz netter Crash gewesen sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  25. MrBrightside

    MrBrightside

    Dabei seit
    03/2017
    Zurückgeben und vollen Kaufpreis erstatten lassen.

    Das war arglistige Täuschung und ist Grund für die Ungültigkeit des Kaufvertrags.
    Die jeweils erbrachten Leistungen zurückerstatten und den Vertrag damit auflösen.

    Meine Meinung. Damit kann er normal nicht durchkommen.
     
  26. skask

    skask

    Dabei seit
    09/2009
    Wenn der Käufer das Rad per Post bekommt und dann erst die Delle entdeckt oder von ihr erfährt, dann vom Kaufvertrag zurücktreten.

    Hier hat der Käufer aber sogar vorher eine Probefahrt gemacht. Hätte er genauer hinschauen müssen. Wenn der Verkäufer nicht will geht hier gar nichts.