Nach hinten absteigen üben

Dabei seit
26. November 2016
Punkte für Reaktionen
5
Servus,

ich übe derzeit viel Manual und Wheelie. Mein Problem ist, dass ich jedes mal am Kipp-Punkt das Gefühl habe nach hinten umzufallen und reflexartig die Hinterradbremse voll ziehe. Um das in den Griff zu kriegen habe ich krampfhaft versucht wirklich nach hinten umzukippen und vorher abzuspringen (wenn ich weiß, dass ich normal auf den Füßen zum landen komme, dann wäre die Angst vorm umfallen auch weg). Ich schaff es aber einfach nicht, dass ich von den Pedalen abspringe bzw. mich absichtlich nach hinten fallen lasse.

Hat wer von euch Tipps wie ich das üben kann ohne mir gleich das Kreuz zu brechen? Oder hat wer von euch die gleiche Blockade im Kopf erfolgreich überwunden?

Gruß,
Flo
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
28.323
Standort
Chur
Servus,

ich übe derzeit viel Manual und Wheelie. Mein Problem ist, dass ich jedes mal am Kipp-Punkt das Gefühl habe nach hinten umzufallen und reflexartig die Hinterradbremse voll ziehe. Um das in den Griff zu kriegen habe ich krampfhaft versucht wirklich nach hinten umzukippen und vorher abzuspringen (wenn ich weiß, dass ich normal auf den Füßen zum landen komme, dann wäre die Angst vorm umfallen auch weg). Ich schaff es aber einfach nicht, dass ich von den Pedalen abspringe bzw. mich absichtlich nach hinten fallen lasse.

Hat wer von euch Tipps wie ich das üben kann ohne mir gleich das Kreuz zu brechen? Oder hat wer von euch die gleiche Blockade im Kopf erfolgreich überwunden?

Gruß,
Flo
Du kannst dich ja mit dem Hinterrad im Trackstand vor eine Matte oder so stellen und dich dann durch einen Manual-Impuls drauf rollen. (Kopf einziehen)
Das geht natürlich auch auf einer Wiese oder auf Sand... je nachdem, wie viel Angst du wirklich hast. Kannst ja auch einen Rückenprotektor anziehen... Aber eigentlich sollte die Sache mit "den Füssen vorher auf den Boden kommen" nicht so die riesen Sache sein :ka:
 

berkel

Bikemessie
Dabei seit
11. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
450
Standort
Basel
Einen kleinen Gang wählen und praktisch aus dem Stand das VR so hoch ziehen, dass man hinten rüber kippt. Da reicht es dann schon nur einen Fuß abzusetzen. Genauso kann man auch im Stand auf das senkrecht gestellt Rad aufsteigen (einen Fuß auf dem Pedal) und dann versuchen im Wheelie weiter zu fahren.
 

Marc B

MTB-, Radfahr- und Einrad-Freak :-)
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
999
Standort
Olsberg
Übe das bewusste Notabsteigen aus Wheelie und Manual erstmal beim Wheelie! Dort hast Du Dein Gewicht ja auf dem Sattel und nicht auf den Füßen, weshalb man sicherer auf den Füßen landet. ABER: Nach ein paar mal nach hinten absteigen besser das Thema zu den Akten legen - ich habe schon einige "Lehrlinge" gesehen, die sich das Absteigen zum Reflex gemacht haben. Das heißt, wenn sie eigentlich im "Balance-Bereich" für das Fahren auf dem HR ankamen, sind sie dann immer direkt aus Reflex nach hinten abgestiegen, weil sie sich das angewöhnt haben. Das ist das Nutzen der HR-Bremse zum Zwecke des Verhinders eines "Nach-Hinten-Sturz" besser, denn man kann diese auch dosiert nutzen - beim Absteigen ist der Wheelie zwangsweise vorbei, beim Nutzen der HR-Bremse nicht!

LG,
Marc
 
Dabei seit
3. Oktober 2013
Punkte für Reaktionen
331
Standort
Innergebirg
Ich fürchte, da musst du dich einfach überwinden. Aber wenn du darauf gefasst bist, kann ich mir nicht vorstellen, dass du anders reagierst als reflexartig abzuspringen und auf den Füßen zu landen.
 

CromoDirk

Enjoy it while it last
Dabei seit
25. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Neuwied
Servus,

ich übe derzeit viel Manual und Wheelie. Mein Problem ist, dass ich jedes mal am Kipp-Punkt das Gefühl habe nach hinten umzufallen und reflexartig die Hinterradbremse voll ziehe. Um das in den Griff zu kriegen habe ich krampfhaft versucht wirklich nach hinten umzukippen und vorher abzuspringen (wenn ich weiß, dass ich normal auf den Füßen zum landen komme, dann wäre die Angst vorm umfallen auch weg). Ich schaff es aber einfach nicht, dass ich von den Pedalen abspringe bzw. mich absichtlich nach hinten fallen lasse.

Hat wer von euch Tipps wie ich das üben kann ohne mir gleich das Kreuz zu brechen? Oder hat wer von euch die gleiche Blockade im Kopf erfolgreich überwunden?

Gruß,
Flo
Hast Du es geschafft?
 
Oben