Nach Verkauf in Schieflage: Mavic unter Zwangsverwaltung [Update]

Nach Verkauf in Schieflage: Mavic unter Zwangsverwaltung [Update]

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNS85ZjcyN2E3NGUzMGZhMTQwZGZjYTM4ZjIxODBjMTE3NjgyNjQxM2QwLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Mavic steht Berichten zufolge unter Zwangsverwaltung. Außerdem gibt es scheinbar erhebliche Verwirrung darum, wer der eigentliche Eigentümer ist und die Verantwortung trägt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Nach Verkauf in Schieflage: Mavic unter Zwangsverwaltung [Update]
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Mai 2013
Punkte Reaktionen
6
Ort
Waldshut
Meine schlechten Erfahrungen sind schon länger her (ca. 8 Jahre). Und da haben die ein solch arrogantes Verhalten hingelegt und das mehrfach... Das hat nichts mit den letzten hin und her Verschiebungen zu tun.
Ich hatte die Reaktionen damals nicht verstanden und die haben null Kompromissbereitschaft gezeigt. Aber wie sagt man so schön - irgendwann folgt die .... dafür.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.802
Fände ich schade..

Alle Crossrides laufen bei mir problemlos seit teils 10 Jahr und das trotz teils sehr üblem Einsatz am Enduro und Stadtrad ;)

Die höherpreisigen Sachen waren mir alle zu schmal die letzten Jahre, aber die Optik spricht mich immer noch extrem an.

Mal schaun, vielleicht landen sie ja bei einem Großen im Portefoilio.

Grüße
 

Sven_Kiel

Bewegungsmensch
Dabei seit
29. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
3.176
Ort
<*)))><
Fahr gerade nen Mavic Cosmic Elite leihweise am Rennrad. Ist schwer und rollt wie auf Schienen. Schlecht isser nicht..vor allem für "stabile Menschen", kostet so 360€ mit Reifen neu aktuell aber das ist er nicht wert.....dafür gibts schon prima individuell aufgebautes.

Auf ebay kleinanzeigen werden Mavic verhökert ohne Ende...die Marke ist dermassen zurück aber ich bin ja auch Nostalgiker. Mal schaun.
 
Dabei seit
29. September 2006
Punkte Reaktionen
518
Bike der Woche
Bike der Woche
Das war mit Ansage:
  • 0 Innovation in den letzten Jahren
  • reparaturunfreundlich wie es nur geht
  • ein Produkt das überall für'n schmalen Taler vertickt wird, aber der offizielle Händler soll ein 30seitigen Vertrag unterschreiben, dass er keine Preise verramscht
  • keine Marge für den Händler
  • Gefühl jedes 2. Jahr einen neuen B2B Shop, wo man sich als Händler neu registrieren muss (incl. Neuer handlervetrag, neue Kundennummer, neues SEPA Lastschrift Mandat)
  • 100 verschiedenen Spezialspeichen aber kaufen kann man die nur im 20er Pack
  • Freiläufe die immer wieder kaputt gehen


Und jetzt sind die Investoren schuld?
Klar
 

Grossvater

ohne Elektriktrick
Dabei seit
17. August 2012
Punkte Reaktionen
794
Und jetzt sind die Invecstoren schuld?
Klar
Selbstverständlich - wer denn sonst? Die geben schließlich die Marschrichtung vor.
Oder glaubst Du allenernstes, es wäre der gewöhnliche Mitarbeiter, der mal tief emotional mit dem Unternehmen verbunden war oder die Entwicklungsabteilung, die an "ihren" Babies arbeit?

Da wirste über Nacht verhökert und zur Cash Cow umfunktioniert mit der einzigen Maßgabe, die Investition + x Gewinn über y Jahre wieder einzufahren. Weitere Investitionen = 0, weder in Innovation noch Motivation. Sonst geht die Rechnung nicht auf.
Der Service wird wie die Qualität auf Minimum reduziert und die Kuh gemolken, bis sie tot umfällt. Der Kadaver wird dann noch verramscht als Billigfleisch in Dosen. Soll heißen man versucht am Ende mit dem dann hohlen Markennamen noch was zu machen.

Wie du schön sagtest, Alles mit Ansage.

Hatte aber alles Felix schon weiter oben geschrieben.

So muss man erstmal zu denken bereit sein...
Vielleicht kommst du zu einem späterem Zeitpunkt mal drauf, dass der Service vielleicht nicht gut war, weil das Unternehmen in den letzten Jahren ständig hin und her verschachert wurde und zeitweise, wie jetzt auch, keiner weiß ob und wie es weitergeht.
Da hängen gerade 250 Arbeitsplätze am seidenen Faden, für die das, was da in den letzten Jahren passiert ist und gerade passiert genauso unbefriedigend war, wie für Kunden, die lange auf Service warten mussten.

Felix
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
875
Hatte mit den System LRS am MTB nur Probleme. teuer, zu oft war was kaputt und wenn was kaputt wurde bekam man selten bis nie irgendwo was... von den Alu Speichen über Achsen bis hin zu den Felgen .... und alles dauerte immer ewig. Bis in die 90er mag das Zeugs ja noch top gewesen sein.
 
Dabei seit
7. Juni 2009
Punkte Reaktionen
500
Ort
Kanton B
Das einzige was ich ich über Mavic sagen kann, ist das die SLR in 26" irre laut waren vom Freilauf.
Aber ich würde begrüße wenn sich jemand findet , der so eine Firma - mit dieser History - wieder auf das richtige Gleis setzen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikeonbike

alter Sack
Dabei seit
20. Juni 2002
Punkte Reaktionen
2.640
Ort
ammersee
bin in den 90zigern die ceramik felgen gefahren (hatte bei der 217 und 517 auch einige fegenplatzer), die systemlaufräder waren bei mir zu der zeit eigentlich immer unauffällig... hatten so ziemlich als erste brauchbare ust laufräder... heute habe ich von denen 3 crossmax laufradsätze im einsatz... unauffällig, leicht und optisch gefällig... klamotten habe ich auch einige...sind ebenfalls ok...
 
Dabei seit
6. April 2011
Punkte Reaktionen
2.202
Irgendwie verständlich...rein subjektiv fährt kein Mensch mehr irgendetwas von Mavic, Kompletträder mit Macic Laufradsatz findet man auch kaum noch. Vor 10 Jahren stand gefühlt jedes dritte Bike auf deren Felgen.
Ja, als man noch 26" Räder mit 17mm Maulweite fuhr. Dann haben sie irgendwie den Anschluss verpasst.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.152
Laufräder aus Einzelkomponenten sind doch heute eh nur noch eine Nische im Vergleich zu Systemlaufräder. Mavic ist allerdings beim Rennrad viel verbreiteter. Beim MTB war da zu wenig Innovation und Marketing.

Vielleicht hat sich Amer gedacht, die machen nur Verluste und es findet sich kein Käufer, dann verkaufen wir es an eine Fake Firma. Soll sich der Staat damit rumärgern.
 

bondibeach

In love with Specialized
Dabei seit
22. August 2012
Punkte Reaktionen
582
Ort
Düsseldorf
also ich war bis zuletzt sehr zufrieden. Mit Bekleidung (die beste BIB die ich je hatte) bis zu den Laufrädern am MTB (Enduro und XC) alles super gelaufen. Auch eine Speiche die ich mir am Gardasee kaputt gemacht habe konnte vor Ort sofort ersetzt werden.
 
Dabei seit
26. November 2017
Punkte Reaktionen
49
Im Bereich Rennrad waren Mavic für mich lange die Topmarke. Insbesondere habe ich dort die Zuverlässigkeit geschätzt. Sehr sehr lange Standzeiten ohne Lagerschäden und Unwuchten. Immer zuverlässig.
Irgendwie ist aber in den letzten 3-4 Jahren bei denen der komplette Stillstand eingetreten und andere haben sie überholt.
Für das MTB haben sie mich nie interessiert. Anfangs wegen ihren eigentümlichen Bezeichnungen im Bereich Tubeless und dann wegen der Gewichtslimits bei für mich interessanten Laufradsätzen.

Wirklich schlimm finde ich diese ganzen Eigentümergeschichten. Bei so einem Konstrukt wird eine Lösung sehr schwer. Vor allem dann, wenn den derzeitigen Eigentümer nur der Gewinn ohne Aufwand interessiert.

Am Ende werden sich wohl die kreativen Köpfe von Mavic einen neuen Weg unter einem neuen Namen überlegen müssen. Newmen hat bei uns gezeigt, dass Platz für neue Markennamen und Anbieter da ist, wenn Preis und Leistung stimmen und die Köpfe des Unternehmens die Leidenschaft für Produkt und Anwender haben.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.152
War es nicht damals so das sich Adidas aus dem Radsport zurückgezogen hat wegen Doping? Und dann die Bekleidung von Mavic fortgeführt wurde.
 
Dabei seit
13. Januar 2004
Punkte Reaktionen
32
Ort
near Guttenberger Forest
Mavic hat mich seit 1995 beim Mountainbiking begleitet und nie im Stich gelassen. Schade wenn die jetzt den Bach runtergehen.

Mein Alltime-Favorit: Keramikbeschichte 26"-Alufelge (für Felgenbremsen) aus den Mittneunzigern.
Die laufen in meinem SingleSpeeder immer noch ohne Materialermüdung :daumen:
Anhang anzeigen 1037731
Genau...so ein Laufradsatz mit Sachs Quarz Naben läuft aktuell noch in meinem 95er Hot-Chili X-Rage...und das Bike wird noch regelmäßig über die hiesigen Trails gejagt. Schade um Mavic, ich hatte bestimmt schon 5 Laufradsätze von denen und nie war da auch nur ein Fehler dran.
 
Oben