Nachrichten für Mountainbiker im Taunus

DrMainhattan

genannt Morpheus
Dabei seit
1. April 2009
Punkte für Reaktionen
25
Wäre es theoretisch auch denkbar dass der Hessenforst solch eine "Eigeninitiative" auch im Bereich um den Großen Feldberg initiiert?
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Mir fällt es einigermaßen schwer, die Handlungen rund um den Feldberg nachzuvollziehen. Auf mich wirkt das tasächlich so, als wollte man den Karren auf jeden Fall an die Wand fahren. Und zwar mit Vollgas.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
254
was du freigerecht hast, ist schon mal ziemlich gut :daumen:. Ich hoffe nur dass jetzt keine bauwütigen Endvierziger auf die Idee kommen überall Anlieger und dämliche Sprünge hinzubauen, wo keine hingehören.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte für Reaktionen
245
Danke für die Infos. Wenn ich es richtig verstehe, sind es die Gravity Pilots die den Trail Winterstein-Forsthaus organisieren und der MTBC Wehrheim der den zweiten Trail (?) macht....

Vielleicht kann man das ja auch weiterhin hier im Forum Posten wenn es Bau-termine gibt ;)
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Ein Plan wäre, dass man sich untereinander abstimmt. :) Und sich dahin gehend verständigt, das wir die Trails erstmal spuren und einfahren. Dabei merkt man doch recht flott, wo bauen Sinn macht. Und an einigen Stellen werden wir um Holzelemente nicht herumkommen. Nachts träume ich von einem Pumptrack im unteren Teil. Das darf man ruhig wörtlich nehmen. Der schreit ja förmlich danach....

Edit: Endvierziger? Wer noch, ausser mir?
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Danke für die Infos. Wenn ich es richtig verstehe, sind es die Gravity Pilots die den Trail Winterstein-Forsthaus organisieren und der MTBC Wehrheim der den zweiten Trail (?) macht....

Vielleicht kann man das ja auch weiterhin hier im Forum Posten wenn es Bau-termine gibt ;)
Das machen wir.... Orgamäßig siehts so aus, das die Gravitys das administrative Gerüst liefern, welches man zum Betrieb braucht. Ohne Locals aber kein Trail. Da hat es sich angeboten, das man die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. Daher auch die Zuordnung des Kapersburg-Trails zu MTBC Wehrheim.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
was du freigerecht hast, ist schon mal ziemlich gut :daumen:. Ich hoffe nur dass jetzt keine bauwütigen Endvierziger auf die Idee kommen überall Anlieger und dämliche Sprünge hinzubauen, wo keine hingehören.
Freiwillige Selbstkontrolle! So lange der Brechsand draussen bleibt... Spaß definiert ja jeder anders. Und Sprünge sind ok, wenn das Material dazu aus dem Wald kommt.
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
254
ihr beide wart nicht gemeint. Ist einfach mein Stereotyp für leute die unsinnige Bauwerke zu verantworten haben. (ohne dabei Endvierziger beleidigen zu wollen natürlich)
 
Dabei seit
24. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
242
:)


Irgendwie gehe ich also davon aus, das wir Biker einen Preis für die beiden Trails zahlen müssen. Aber noch habe ich das Gefühl, das wir dazu beitragen können, das die Rechnung nicht so saftig wird.
[/QUOTE
Dann drücke ich mal die Daumen, dass der Hessenforst es ernst meint, allein der Glaube fehlt mir. Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen.
 

oldrizzo

sonst nichts!
Dabei seit
10. September 2004
Punkte für Reaktionen
496
Standort
am taunus
Gude,

ob es einen ‚öffentlichen’* Bautag geben wird, kann ich Dir noch nicht sagen. Ziemlich sicher bin ich nächstes WE an einem der beiden Tage oben zum Spuren.

Aber wenn Du dieses Thema

https://www.mtb-news.de/forum/t/winterstein-trails-termine-fragen-und-antworten.866465/

beobachtest, bekommst Du auf jeden Fall mit, wenn ein Bautag ansteht.

:)

*Öffentlich meint hier eine organisierte Veranstaltung. Diese wird es immer wieder geben. Wenn man weiss was man tut, kann man aber auch in kleinen Gruppen oder alleine losziehen.
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Liederbach
Aktion teilen und "dabei sein"

https://www.dimb-ig-taunus.de/termine/aktionen/

Beteiligt euch am kommenden Wochenende Samstag 7. und/oder Sonntag 8. April 2018 an der Trail-Pflege. Der Termin wird jährlich von der IMBA (International Mountain Bicycling Association) ausgerufen. Schnell merkten wir, dass der Vorlauf von drei Monaten zur Pflege von Wanderwegen mit den Wandervereinen zu kurz war. So konzentriert sich die Pflege auf die Downhill Strecken nördlich vom Feld-berg, die zwei Abschnitte vom Flowtrail Feldberg-Hohemark sowie die MTB-Trails Winterstein.
Wir sind gespannt, wie viele Mountainbiker bereit sind, gemeinsam etwas Praktisches für unseren Sport zu tun. Hier findest du Termine und Orte.

Anhang anzeigen 714612
https://www.dimb-ig-taunus.de/termine/aktionen/
 
Dabei seit
30. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Liederbach
Anhang anzeigen 714612
Trail-Pflege Wochenende - "sei dabei!"


Das Wetter passt :daumen:

Bitte helft an diesen Tagen tatkräftig mit. Wir freuen uns, wenn sonst an diesem Wochenende übliche Treffpunkt zugunsten eines Projektes/Termins umgelegt werden.
Standard-Werkzeug steht bei den einzelnen Treffpunkten zur Verfügung. Handschuhe, vorhandene Klappsägen und Rebscheren sind immer brauchbare Werkzeuge, die im Rucksack Platz haben.



Samstag, 7. April 2018

Downhill-Strecken Feldberg
Treffpunkt 10:00 Uhr : Wanderparkplatz und Bikepark-Ende, an der Siegfriedstraße, Oberreifenberg
Bauen und shapen von Tableline Pro + Beginner
Rückfragen: WOFFM Bikepark Großer Feldberg auf Facebook

Flowtrail Feldberg 2. Abschnitt
Treffpunkt 10:00 Uhr: Friedländerstraße 23, 61440 Oberursel
Die Helfer möchten gerne Handschuhe, Verpflegung und falls vorhanden, Schubkarren mitbringen.
Rückfragen: [email protected]
Weitere Informationen (Facebook Seite)

MTB-Trails Winterstein
Treffpunkt 10:00 Uhr: Forsthaus Winterstein, Wintersteinstraße, 61239 Ober-Mörlen
Weitere Informationen: Winterstein Trails - Termine, Fragen und Antworten


Sonntag, 8. April 2018

Flowtrail Feldberg 1. Abschnitt
Treffpunkt 10:00 Uhr: Windeck
Die Helfer möchten gerne Handschuhe, Verpflegung und falls vorhanden, Schubkarren mitbringen.
Rückfragen: [email protected]
Weitere Informationen (Facebook Seite)

Downhill-Strecken Feldberg
Treffpunkt 10:00 Uhr: Wanderparkplatz und Bikepark-Ende, an der Siegfriedstraße, Oberreifenberg
Tableline shapen
Rückfragen: WOFFM Bikepark Großer Feldberg auf Facebook

Kocherfelsen
Treffpunkt 10:00 Uhr: MTV Sportgelände, Schülerwiese 1, 61476 Kronberg oder
Treffpunkt 10:30 Uhr: Debusweg, Falkenstein, Eingang Singletrail gegenüber Asklepiosklinik
Auf- und wegräumen vom Windbruch, der den Weg versperrt.
Rückfragen: [email protected]
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. März 2012
Punkte für Reaktionen
146
@kreisbremser Peter Lustig lebt?? ;-) Spricht davon neue Mitglieder zu holen und alles Silbertiger im Hintergrund...aber die Aktion ist gut, hoffentlich macht das Schule!
 
Dabei seit
12. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
34
Oh die Handkettensäge fehlt mir noch. Die werde ich mal zur Wanderwegpflege benutzen.
Leider werde ich die Kettensäge auf meinem Lieblingsuphilltrail zum Windeck nicht benutzen können. Da hat der Forst ca. 15-20 Baumkronen direkt auf dem Weg geparkt. Eine Krone blockiert ca. 6 m und die dazugehörigen Stämme sind gerade noch so mit dem MTB überkletterbar.
Das ganze bei einem Ausgewiesenen Wanderweg ohne Hinweisschild auf waldarbeiten.
 
Dabei seit
6. März 2008
Punkte für Reaktionen
45
Oh die Handkettensäge fehlt mir noch. Die werde ich mal zur Wanderwegpflege benutzen.
Leider werde ich die Kettensäge auf meinem Lieblingsuphilltrail zum Windeck nicht benutzen können. Da hat der Forst ca. 15-20 Baumkronen direkt auf dem Weg geparkt. Eine Krone blockiert ca. 6 m und die dazugehörigen Stämme sind gerade noch so mit dem MTB überkletterbar.
Das ganze bei einem Ausgewiesenen Wanderweg ohne Hinweisschild auf waldarbeiten.
Ja, das ist mir auch aufgefallen.War den ganzen Winter nur auf dem CX-Rad unterwegs und bin nach den ersten Trailtouren um Sandplacken, Feldberg und Altkönig entsetzt über das, was der Forst auf den schmalen Wanderwegen (es geht nicht um llegale Trails) angerichtet hat. An derartig vielen Stellen die Wege mit gefällten Bäumen zu verstellen kann kein Zufall sein, so blöd können die Waldarbeiter gar nicht sein. Unnötig zu erwähnen, dass auch Wanderer dadurch massiv eingeschränkt werden. Ich habe lange Zeit geglaubt, dass im Dialog mit den Forstbehörden einiges für uns Biker erreicht werden kann, aber den Glauben habe ich in den letzten Tagen verloren. Dass der Wald als Naherholungsgebiet allen Bürgern gehört und nach Art. 14 Grundgesetz Eigentum auch verpflichtet scheint der Exekutive hier vollkommen egal zu sein. Ohne Beschlüsse und demokratische Legitimation werden nach und nach schmale Wanderwege stillgelegt, damit sie zuwachsen und verschwinden. Die großen Wege werden jedes Jahr weiter ausgebaut, vermutlich steht bald die Asphaltierung der Hauptachsen durch den Taunus an. Ich könnte einfach nur :wut:
Um dem irgendwas entgegenzusetzen werde ich am WE die zuständigen Behörden anschreiben und fragen, ob ihnen bekannt ist, was da passiert. Falls ja wüsste ich gern auf welcher Beschiusslage, falls nein wäre eine stärkere Kontrolle der Waldarbeiten angezeigt.

Ansonsten bleibt für schöne Biketouren wohl nur die Fahrt in Nachbarregionen, im Pfälzer Wald z.B. ist die Lage deutlich entspannter.
 
Dabei seit
22. September 2008
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Mitteldeutschland
Danke @Paul_FfM. Sehe die Situation im Taunus aktuell genauso wie du. Ist wirklich erstaunlich welcher Aufwand hier betrieben wird um Mountainbiker zu behindern. ME sollte der Forst oder die Gemeinden sich eher mal darum kümmern den Wald von Plastik-Müll, Papiertücher, Getränkedosen, Zigarettenschachteln, etc zu befreien, der dort hinterlassen wird (auch von Waldarbeitern, und leider auch von einigen Bikern). Ich sammle seit einiger Zeit Verpackungen von Energieriegeln, etc. Im Wald ein, die ich unterwegs sehe und werfe sie in den Mülleimer. Wir sollten uns gegen Willkür wehren (so wie du, Paul_Ffm, das vorhast). Wir sollten gleichzeitig mit gutem Beispiel vorangehen, uns im Wald benehmen, keine Bremsspuren hinterlassen, absolut keinen Müll hinterlassen und das was andere unbeabsichtigt verloren haben oder aus Dummheit wegwerfen, mitnehmen (sorry, aber die Volltrottel, die Ihren Müll im Wald wegwerfen, schaden nicht nur der Natur von der sie profitieren sondern auch allen anderen Mitbikern, einfach nur dumm sowas). Wenn nur einige mehr positive Beispiele setzen als heute, würde es helfen, das Ansehen der Biker im Taunus zu verbessern und Maßnahmen gegen Biker zu erschweren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
34
Ich hab schon von klein auf beigebracht bekommen "Ein Indianer hinterlässt keine Spuren" deshalb geht der Müll immer wieder mit nach Hause. Schließlich hatte ich ihn beim Hochfahren schon mit dabei.
Ich find es nemlich schwachsinn, dass extra eine Müllabfuhr wegen mir extra da hoch fahren muss. Am ekligsten sind die Hundekackbeutel die z.B. am Windeck in der Schutzhütte auf der Bank davor und weit verbreitet darum hingeworfen werden. Man kann auch seine Mitmenschen aufmerksach drauf machen. Z. B. ein freundliches Assi wenn sie die Kacke liegen lassen.
 
Dabei seit
9. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
33
Standort
Eschborn
@uwe50

Wie ich gehört habe, hattest du ja einen Termin bei Hr. Behler-Sander von der unteren Forstbehörde bezüglich Öffnung der gesperrten Trails. Angeblich ist der aktuelle Stand seitens der Forstbehörde, dass keiner der gesperrten Trails eine Chance auf einen legalen Streckenbetrieb hat. Als Begründung steht für alle Strecken primär der Wildschutz im Vordergrund. Des weiteren soll die untere Forstbehörde die Aussage getroffen haben, dass legale MTB-Strecken maximal 50 m von Forstwegen entfernt liegen sollten?

Könntest du bitte deinen Besuch bei der unteren Forstbehörde etwas näher erläutern und wie die DIMB zu dieser Sichtweise steht? Danke dir.
 

kreisbremser

Flowmingo
Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
6.862
Die Waldbesitzer und die waldbewirtschafter werden immer am längeren Hebel sitzen. Wir fügen uns, oder wir bleiben unerwünscht. Die Masse an Trails wird niemals bestand haben können. Alter Männer mit „macht“ sind immer ein Problem
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben