Nachteile bei günstige(re)n Bremsen? MT500 vs BR-M775 vs M785 vs Pavolution?

Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Hallo Leute,

ich habe in anderen Einträgen hier im Forum gelesen, dass Shimano XT Bremsen Mist seien, andere fanden die XT doch ganz gut und andere haben die Formula RX (ca. 350 Euro) oder Trickstuff Piccola (ca. 800 Euro) empfohlen. Ist das ein Streit zwischen Puristen und den Zweckmäßigen oder gibt es tatsächlich triftige Gründe von XT auf was "besseres" zu setzen?

Gibt es überhaupt einen gefühlten Unterschied zwischen diesen (hunderte Euro auseinanderliegenden) Bremsen für einen rasanten Radler, der aber hauptsächlich in der Stadt unterwegs ist (und nur gelegentlich Touren fährt)?

Reichen für mich also hierfür auch die Shimano MT500 (90 Euro) im Set? Weshalb gibt man, bzw. warum sollte man hunderte Euro mehr ausgeben? "Bremsen tun sie doch alle" - und bei guter Pflege wahrscheinlich auch über viele Jahre hinweg, könnte man sich fragen.

Wie ich gestern in einem post gelesen habe, fahren Leute folgende Bremsen-Setups. Sind es alle Leute, die täglich über Stock und Stein fahren, oder öfter mal lange Touren durch die Alpen oder sind das auch übliche Setups primär für die Stadt? Alle Bremsen hier kosten ca. 300 Euro + Scheiben/Beläge.

--------------------------------------------------------------------------------------------

Bremse: Shimano XT Br-M8120
Scheiben: Shimano RT-86
Beläge: Shimano Resin N03A

bremst ordentlich, funktioniert wie es sein soll. Trickstuff (1x Power, 1x Standard) hatte ich auch schon drauf, jedoch hatte ich starkes rubbeln und somit sind sie wieder runter geflogen...

Bremse: Shigura (MT5 mit Deore Hebeln)
Scheiben: MDR-C
Beläge: 8.P

Fast zu sehr ein Anker :D Verschliess könnte besser sein. Werde evtl. mal andere Beläge testen.

Bremse: Shimano Zee
Scheiben: Shimano RT-86
Beläge: D01S Resin

Bremst gut, Verschleiss top

Bremse Code RSC
Scheiben: Dächle 203mm VR, Sramm Centerline 180mm HR
Beläge: Trickstuff Power VR, Trickstuff Standart HR.

Wunderbar dosierbar, konstante Bremsleistung, wenn's sein muss ein Anker. Und wenn ich noch mehr Bremspower brauche kommen hinten auch TS Power rein.

Bremse: Shimano SLX 4-Kolben BR-M7120, umgebaut auf Druckpunktverstellung
Scheiben: Shimano SM-RT 76
Beläge: Shimano D03S Resin

Trickstuff Standard liegen aber schon bereit
Definitiv genug Bremskraft für mich bei wenig Handkraft, schön zu dosieren. Komplettes Abfluggewicht 115kg mit Bike.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Habe diese Beispiel nur gepostet, um mehr über Bremsen und deren Qualitäts-Unterschiede (die sich wohl auch im Preis widerspiegeln) zu verstehen - kaufen können werde ich wohl keine davon. Was ist eure Meinung - reflektiert die Leistung auch die Preise bei den Bremsen (oder auch Bremsbelägen und Scheiben)?

Alle Teile an meinem Bike (außer den Bremsen) sind Shimano-XT. Ich wollte den Trend irgendwie fortführen, da ich definitiv (preislich) bestmögliche Qualität nutzen möchte falls möglich/nötig/sinnvoll.
Müssen Bremsen eurer Meinung nach unbedingt neu gekauft werden (wie Muelsan meinte und durch Memphis35 bestätigt wurde) oder können diese (durch die Bike-Werkstatt nebenan) geprüft und installiert werden, um doch sicher fahren zu können? Falls ja, dann dürfte man Fahrräder generell nicht gebraucht kaufen, da ja dann alle montierten Teile "gebraucht" (und unsicher) wären, oder? ¯\(ツ)

Könntet ihr mir Scheibenbremsen empfehlen (ca. €150) und Scheiben/Beläge? Hier einige, die mir genannt wurden:

Bremsen:
Shimano MT500 (€89)

Die scheinen sehr günstig zu sein. Komplett-Set für €89 (h+v). Was spräche z.B. gegen diese Bremse?

Pavolution Hyper Discbrakeset (€109)

Shimano XT BR- M775 (€75-€110)
Das Model scheint etwas älter zu sein. Das heißt, dass evtl. "Dichtungen oder sonstige Kunststoffteile spräde werden/reissen/brechen" könnten.

Shimano XT BL-M785-b (€100)
Info: https://www.naturzeit.com/shimano-deore-xt-bl-m785-b-r.html

Scheiben:
Shimano RT-86

Sind diese hier ersichtlich abgefahren oder noch zu gebrauchen?

MDR-C

Hier paar Fotos von der aktuellen Bremse BL-MT400 (die andere ist noch eine alte Magura Jolie) und der Shimano Bremsscheibe SM-RT66 160er. Brauche ich also auch wieder 160er oder 180er? Oder hängt das von der Bremse ab?
 

Anhänge

  • 20210223_170053.jpg
    20210223_170053.jpg
    151,6 KB · Aufrufe: 162
  • 20210223_195058.jpg
    20210223_195058.jpg
    182 KB · Aufrufe: 109
  • 20210223_195110.jpg
    20210223_195110.jpg
    189,1 KB · Aufrufe: 108
  • 20210223_195427.jpg
    20210223_195427.jpg
    249,9 KB · Aufrufe: 109
  • 20210223_195507.jpg
    20210223_195507.jpg
    148,3 KB · Aufrufe: 157
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Mt-500 nehmen und sich über die gesparte Kohle freuen, maximal slx 2 kolben wegen der geiffweite werkzeuglos. Eine 4 kolben in kombi mit schnellspanner gabel ist 100% overkill
Sollte ich dazu folgende 160er Scheibe kaufen:

Oder eine 180er:
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
853
Ort
Zentralschweiz
Gibt es überhaupt einen gefühlten Unterschied zwischen diesen (hunderte Euro auseinanderliegenden) Bremsen
Ja den gibt es. Mal ein bsp aus meiner eigenen Erfahrung.
Wir haben hier am Hausberg einen Trail. Ca. 350hm. 2.1km lang. Nach dem Kauf meines HT habe ich direkt auf M6120/203mm vorne aufgerüstet. Hinten blieb erst mal die M6100 mit der 180er Scheibe.
Auf dem besagten Trail musst ich nach spätestens der hälfte der Bremse eine abkühlung gönnen. Sonst hätte ich unten wohl keine Bremse mehr gehabt. Auch die Handkraft, welche benötig wurde, war sehr hoch, so dass mir immer die Hände weh taten. Mit der MT5 kann man ohne Probleme durchfahren, und die Hände tuen auch nicht mehr weh. Ein riesen Unterschied. Mit den Shimano-Hebeln wird es denke ich nochmals besser sein.

Reichen für mich also hierfür auch die Shimano MT500 (90 Euro) im Set?
der aber hauptsächlich in der Stadt unterwegs ist
Für in der Stadt würde ich sagen ja.

Ja das tun sie aber wie gut? und unter welchen bedingungen? Es gibt viele Faktoren (Gelände, Fahrprofil, Fahrergewicht......)

der sind das auch übliche Setups primär für die Stadt?
Nein. Für die Stadt viel zu viel. Ausser du wiegst 200kg oder fährst mit 60 oder mehr durch die Stadt :D

Brauche ich also auch wieder 160er oder 180er? Oder hängt das von der Bremse ab?
Das hängt nicht von der Bremse ab. Jede Bremse kann mit jeder Scheibengrösse gefahren werden. Was entscheiden ist sind der Rahmen und die Gabel. Also wieviel Platz die bieten und was theoretisch erlaubt ist. Zudem brauchts den richtigen Adapter.
Am einfachsten ist aber sicher die jetztige grösse zu verwenden.


Alternativ wäre da noch die Magura MT4. (Vo/Hi ca. 110.-)
Und warum gebraucht kaufen, wenn man fürs gleiche oder weniger Geld eine neue, gute Bremse bekommt?

Für die Stadt sind die oben genannten Kombis definitiv too much.


Btw. eine MT5 vo/hi kostet "nur" ca. 180.- . Mit neuen Scheiben bist du da weit unter 300.-
Und ja ich fahre regelmässig über Stock und Stein. Da musst du mit 130kg+15kg Fahrrad schon eine ordentliche Bremse haben. Sonst liegst du schnell neben der Strecke.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Alternativ wäre da noch die Magura MT4. (Vo/Hi ca. 110.-)
Und warum gebraucht kaufen, wenn man fürs gleiche oder weniger Geld eine neue, gute Bremse bekommt?
Argument. Ich wiege um die 80kg, also reicht wohl eine der (weiter unten) genannten. Eine Idee wo genau ich die für ca. 110 Tacken bekäme? Das wäre dann so der angedachte Preisrahmen (dann kämen noch die Scheiben dazu und Beläge - habe einen 28" Rahmen).

Also liegt die Wahl nun zwischen Shimano BL-MT500 und Magura MT4.

Gebraucht gibt es das MT4 Set für ca. 100-€180 (je nach Zustand):

MT5 Komplettset gebraucht (€115 VB):

oder eine der MT5 ähnlichen SRAM (€150 VB):

Sind das Angebote, die ich mir näher anschauen sollte, bzw. zuschlagen sollte? Klar, wenn es die neu auch zu guten Preisen gibt, schlag ich auch dort gewiss zu.

PS: Ich habe da noch ein Problem, dass mir die aktuelle (vor paar Monaten montierte) vordere Shimano BL-MT400 Scheibenbremse unten am Rad an die Speichen gerät (mindestens 1 Speiche erwischts), was sich auch durch ein Klacken bemerkbar macht. Ich hatte das gleiche Problem mit der Magura Jolie zuvor gehabt. Ein Grund weshalb ich sie habe austauschen lassen durch die MT400. Nun nach Monaten klackt es auch wieder. War bei 4 Fahrradläden und keiner konnte sagen wieso die Bremse an die Speichen gerät. Vielleicht erkennt jemand das anhand eines der Fotos die ich ganz oben postete oder ich kann auf Anfrage neue, bessere machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.673
Die obigen sram würde ich nicht kaufen ohne wirkliche Baujahr-Historie. Es gab bis 2017 Probleme mit Sonneneinstrahlung und Schwergaengigkeit.

Und es gibt keine Rechnung.
Folglich keine kostenfreie Instandsetzung seitens sram.
(Sag ich als ueberzeugter sram-Nutzer)

Die MT4 habe ich an einem Fahrrad. Bremst sehr gut. Fast schon gefährlich binär (Ein Zuck mit dem Finger kann Lenkerueberwurf machen). Eigentlich meine beste Bremse. Neben meiner Trickstuff. Nachteil: Beide sind im Winter unter -14 Grad Celsius schwergaengig bzw oeffnen nicht. Die Magura hat Verbundwerkstoffhebel, die zwar als optisch unschön gelten, aber sich sehr gut greifen lassen.

Jede Bremse ist gut...., es kommt auf den Einsatzbereich an.
Aber von den gebrauchten ebaysachen lass besser die Finger weg. Lieber 50 Euro mehr ausgeben bei einem Händler, als sich über ggf stark gebrauchte Teile ärgern oder sonstige mögliche Übervorteilung/Gschaftlhuberei.


Mit einem Stadt- und gelegentlich Land-/Wald-/Tour-Fahrverhalten würde ich die Magura MT4 mit Rechnung nehmen. Dazu 180/180, aber nur wegen der Tauschbarkeit untereinander und der Ersatzteillagerhaltung. Die MT4 kann auch rechts/links getauscht werden. Also problemlos rechter Bremshebel für Vorderrad.

Allerdings muss wahrscheinlich in jedem Neukauf-Fall eine oder beide Bremsleitungen ans Fahrrad angepasst / gekürzt werden. Da kommen nochmal Kleinwerkzeug, Entlueftungskit und Bremsöl hinzu bzw ich würde das (erstmal) eine Werkstatt machen lassen.

Beim Kauf der Bremsscheiben aber bitte auf 6-Loch oder Centerlock-Befestigung achten.

Meine Lieblingsbremsscheiben sind sram centerline (mit Alu-Spider). Sie sind leise, bremsen (mit sram Standard- oder TS-Power) auch schon bei kuehlen Bremsscheibentemperaturen sehr gut und sind in der "Nicht-Spider-Bauweise" recht guenstig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. September 2015
Punkte Reaktionen
591
Beim gebraucht kauf zudem zwingend auf die Leitungslänge achten.
Sobald du eine neue Leitung brauchst ist der Preisvorteil in der Regel zunichte
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
853
Ort
Zentralschweiz
Eine Idee wo genau ich die für ca. 110 Tacken bekäme?
Ja hier
Also vergiss die gebrauchten oben. In meinen augen zu viel zu teuer.

Als Bremsscheibe zbsp. diese wenn du neue willst. Alternativ kannst du auch die jetztigen behalten, wenn die Dicke noch passt.

Und wenn du dich der Montage selbst versuchen willst ist das noch von Vorteil.

Die MT5 ist geil aber für ein Stadtrad in meinen Augen zu viel des guten. Zumal du da eine 180er Scheibe hast. da benötigst du noch einen Adapter für 180er Scheiben.
 
Dabei seit
5. September 2020
Punkte Reaktionen
7
Sollte ich dazu folgende 160er Scheibe kaufen:
Nein.
Besser zwei 180er und damit vorne und hinten 180mm.


und für hinten einen Adapter von 160mm auf 180mm.
PS: Ich habe da noch ein Problem, dass mir die aktuelle (vor paar Monaten montierte) vordere Shimano BL-MT400 Scheibenbremse unten am Rad an die Speichen gerät (mindestens 1 Speiche erwischts), was sich auch durch ein Klacken bemerkbar macht. Ich hatte das gleiche Problem mit der Magura Jolie zuvor gehabt. Ein Grund weshalb ich sie habe austauschen lassen durch die MT400. Nun nach Monaten klackt es auch wieder. War bei 4 Fahrradläden und keiner konnte sagen wieso die Bremse an die Speichen gerät. Vielleicht erkennt jemand das anhand eines der Fotos die ich ganz oben postete oder ich kann auf Anfrage neue, bessere machen.
Mögliches Problem: Radachse krumm.

Dazu in mehreren Schritten die Achse jeweils um 90° drehen und überprüfen, ob sich an dem Problem etwas ändert. Falls nicht, nochmal mit 45° Drehungen der Achse testen.

Ergibt sich so die Fehlerquelle, an Achse und Nabe an der streiffreien Stelle je einen Farbpunkt mit einem Lackstift setzen, damit die "gute" Stelle immer zu finden ist
 

trialsrookie

Stützradfahrer
Dabei seit
8. November 2005
Punkte Reaktionen
162
Ort
Wien
Shimano XT (8000er Serie, also nicht die ganz aktuelle) bekommst du im Set auch immer wieder mal um 150,- komplett (aber ohne Scheiben). Das ist sicher eine der meistverkauften Bremsen überhaupt, dementsprechend ist auch immer wieder mal mit Problemmeldungen zu rechnen.

Ich habe ein Vorgängermodell (785) und ein (fast) aktuelles Modell (8000) mit 203+180er Scheiben im Einsatz, absolut problemlos. Reicht auch trotz 95kg für Trails in den Alpen, hatte noch nicht das Verlangen auf 4 Kolben zu wechseln.

In deinem Fall @Dezorian würde ich, auch wenn 160er reichen könnten, 180+180 empfehlen. Reserve ist immer gut, und du hast damit de facto keine Nachteile. Gebraucht würde ich da auch nix kaufen, das lohnt bei den günstigen Optionen für neue Bremsen nicht (Deore/SLX/XT, Magura MT4...).
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Wow, super. Danke für die vielen Ideen und Meinungen. Ich denke ich nehme dann die MT4 von der Seite mit Scheiben.

Man sagte mir eine Scheibe wäre nicht ganz grade - aber man erzählt mir viel in den Läden und nehmen noch mehr Geld. Bin vor paar Tagen zum Austausch der Joli Bremse, Reparatur einer Speiche (war abgebrochen) und Anbringung eines Schutzblech-Sets zum Fahrradladen gefahren. Haben mir 90 Euro genommen, jedoch die Bremse nicht ausgetauscht und die Speiche nur auf erneutes Ansprechen repariert bekommen. Zumindest die Schutzbleche wurden gut installiert. Anscheinend waren falsche Kabel für Bremse und Schaltung verwendet worden. Hat er ausgetauscht meinte er. Aber 90 Euro...
Naja, die wollten mir auch 2 Bremsen andrehen, die, wie ich rausfand nicht 200 Euro, sondern um die 100 oder so wert waren.

Sollte ich mir die Arbeit aufschreiben lassen, die sie an meinem Rad durchgeführt haben, damit ich das hier posten kann und ihr eure Meinung geben könnt?

Als wohl letzten ebay post habe ich das hier:
Hatte gefragt, ob es ein komplettes Set sei:
"ja, MT5 im Set (Bremssattel, Bremshebel, Bremsleitung mit Hydrauliköl)."
Fragte grade noch, wie der Zustand sei. Laut Anzeige spricht er von Magura 5 Jahresgarantie.
 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.673
Allenfalls für den Erstkaeufer.


Echt, lass die Ebaysachen und Bikemarkt und so. Da wirst staendig belogen und beschummelt.
Eher kannst noch mit mexikanischem Leitungswasser einen Bio-Salat zubereiten als bei ebay (Kleinanzeigen) vertraut rauskommmen.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Sind diese Scheiben auch ok? Sind recht leicht und sehen interessant aus.

Gibt es gravierende Unterschiede (in Leistung, Haltbarkeit, o.ä.) bei Scheiben? Die scheint leicht zu sein und dabei noch günstig. Merkwürdig?
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Also scheint 180mm die "Nummer sicher" zu sein für die Zukunft? Brauche ich dann Adapter oder ähnliches? :O

Hier wäre eine 180mm-Auswahl:

Mir gefällt die MDR weil sie sich durch das schwarze innen abhebt vom langweiligen Einheitssilber und wäre passend zum Gesamtbild. Ist aber laut Beschreibung für schwere Lastenräder oder E-Bikes gedacht, oder?

NACHTRAG:
Der Typ von ebay hat sich gemeldet mit den MT5 Set für €109. Die seien NAGELNEU und ORIGINAL VERPACKT. Wen ich die über Paypal versichert kaufen würde, wäre das ein Deal? Rechnung bekäme ich wohl dazu. Ist das dann ein Deal? Oder doch besser 140 Euro für die MT4 im Shop?
 

Anhänge

  • 20210120_162740.jpg
    20210120_162740.jpg
    417,2 KB · Aufrufe: 126
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
853
Ort
Zentralschweiz
NACHTRAG:
Der Typ von ebay hat sich gemeldet mit den MT5 Set für €109. Die seien NAGELNEU und ORIGINAL VERPACKT. Wen ich die über Paypal versichert kaufen würde, wäre das ein Deal? Rechnung bekäme ich wohl dazu. Ist das dann ein Deal? Oder doch besser 140 Euro für die MT4 im Shop?
Meinst du damit diese hier? Wenn ja dann ganz klar nein. So wie ich es sehe ist es zwar schon ein "komplet-Set" aber das bezieht sich auf eine Bremse. Sprich vorne ODER hinten. Wenn du vorne UND hinten willst, dann müsstest du 2 kaufen (220.-)
Als wohl letzten ebay post habe ich das hier:
Hatte gefragt, ob es ein komplettes Set sei:
"ja, MT5 im Set (Bremssattel, Bremshebel, Bremsleitung mit Hydrauliköl)."
Fragte grade noch, wie der Zustand sei. Laut Anzeige spricht er von Magura 5 Jahresgarantie.


Zu den Scheiben:
Wenn dir das Geld nicht wichtig ist kannst du schon die MDR-P nehmen. Diese sind am Stadtrad genau so Overkill wie die MT5 es wäre. Die brauchst du imho nur wenn du entweder ein riesen Brocken bist (ist mit 80kg wohl eher nicht der Fall), E-Bike fährst oder krasse Downhill-Lines runterballerst.

Ich würde die Storm HC montieren.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Super. Dann hat sich einiges geklärt. Dann bestelle ich mal die MT4. Sollte ich noch Zubehör von der Seite dazukaufen? Beläge z.b.?
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
853
Ort
Zentralschweiz
Wenn du jemanden kennst, der dir beim schrauben helfen kann das entlüftungskit. Ansonsten sicher die passenden Adapter für 180mn Scheiben. Beläge würde uch zuerst mit den originalen fahren. Wenn die dir dann nicht passen kannst du immernoch andere bestellen.
 
Dabei seit
10. Januar 2008
Punkte Reaktionen
0
Wenn du jemanden kennst, der dir beim schrauben helfen kann das entlüftungskit. Ansonsten sicher die passenden Adapter für 180mn Scheiben. Beläge würde uch zuerst mit den originalen fahren. Wenn die dir dann nicht passen kannst du immernoch andere bestellen.
Wärst du so nett und könntest mir die Adapter auf der Seite suchen, die ich mir kaufen sollte?
Hier der Link zu den Adaptern:

Mit den Originalen meinst du meine alten? Oder liegen den Bremsen welche neue bei?
 
Oben