Nackenschutz

D

Deleted 118538

Guest
Hat jemand eine Lösung für mein Evoc/Leatt Problem? Mit Rucksack schiebts mir das Neck Brace bis hoch an den Helm :/ - scheint an den Schrauben zu liegen, mir fällt aber keine funktionierende Lösung ein
Danke
 

MTB-1988

I ride Kona...
Dabei seit
29. August 2010
Punkte Reaktionen
15
Ort
Costa Rica, Centroamerica
Hat jemand eine Lösung für mein Evoc/Leatt Problem? Mit Rucksack schiebts mir das Neck Brace bis hoch an den Helm :/ - scheint an den Schrauben zu liegen, mir fällt aber keine funktionierende Lösung ein
Danke

Hast du die kleinsten Schrauben montiert?
Setzt einfach mal dein Brace unter's Trikot und den Evoc über's Trikot. Und schnall den Rucksack so fest es geht, dann wird da nichts rutschen! Trage selbst Leatt & Evoc zusammen, da rutscht NIX!
 

Carcass

Pfützling
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
90
Ort
Lkr Ludwigsburg
das wär mal nicht schlecht:daumen:

Hier das Bild sorry für die Quali aber is halt nur Handy :D

large_IMG_0168.JPG
 
Dabei seit
10. Mai 2008
Punkte Reaktionen
75
Ort
Heilbronn
So, hab am WE mein Moveo Carbon Brace mit meiner neuen Moveo MadAss Jacket getestet. Passt bei mir soweit alles sehr gut. Kein Gefühl gehabt das ich eingeengt wäre oder so. Bild hab ich leider vergessen zu machen. Folgt noch. Aber ich denke der Schutz sollte passen.
 
Dabei seit
6. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Rheinland Pfalz
Danke, hatte ja den Alpinestars aber dier M ist mir minimal zu klein und der L zu groß... habe mir jetzt einen Leatt DBX Ride 4 bestellt.
Ich hoffe der Taugt was :)

Ja das Problem kenne ich, in XS ist es immer noch zu groß :eek: und in XXS natürlich viel zu klein. Das Moveo ist auch zu groß... Mit Leatt komme ich nicht klar, weil mein Hals zu kurz ist :mad:

Habe jetzt mal das Atlas Brace geordert und bin mal gespannt wie es damit aussieht :rolleyes:
 

Pyrosteiner

Mr. Leatt
Dabei seit
6. September 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
IN - R
oder ich hab einfach einen zu kurzen Hals :mad:
Das kann tatsächlich ein Problem sein. Dann passen aber viele Braces nicht. Ortema baut am niedrigsten, probiers damit.


Webshops mit Retoure machen es möglich da im Winter auch 30 Helme zu testen.

Würde das jeder und immer machen und sich gesetzlich nix ändern werden die Preise explodieren denn 30 Helme hin und her senden ist verdammt teuer.


Hallo zusammen,
Hallo Pyro...,

nach dem ursprünglichen Gedanken ,, son Ding Brauch ich nicht, so hart fahr ich eh nicht'' Bin ich nun zu dem Entschluß gekommen, das man an der Sicherheit nicht sparen sollte, gerade wo ich ein Park Neuling bin.

An einem Mehrpreis von 50-100€ für ein vernünftiges Produkt soll es nicht scheitern.

Aber woran erkenne ich das richtige Brace und wo liegen die Unterschiede?
Ich weiß, das wird hier auf fast 150 Seiten geschildert aber alleine von leatt brace gibt es gefühlte 100 Modelle.

Pyro, kannst du da mal einen Überblick verschaffen welches Modell für welchen Einsatz Ideal ist oder ob es auf die Körperform ankommt für welches Modell man sich entscheidet.

Ich hab einen sehr kurzen Hals, bin 175cm groß und habe einen Brustumfang von 119cm. Jetzt kommt es noch auf den Helm an, ich weiß. Das ist in meinem fall ein Oneal Backflip.

Es gibt bei mir in der Nähe leider keinen Händler der die teile da hat, somit fällt ein ausprobieren aus.

Folgende hersteller sind im meiner engeren Wahl. Alpinestars, Moveo und leatt brace.

Vielen dank schonmal für deine oder eure Hilfe.

Ich war einige Tage weg, falls noch Beratungsbedarf besteht sende mir eine PN. Wir machen das dann telefonisch damit ich keinen Roman schreiben muss.

Wahre Worte!!

Habe nun gleiches getan. Wer auch ein Dainese Jacket fährt, wird oftmals das Problem haben, dass die Rückenfinne von Leatt, Moveo & co auf dem Rückenpanzer aufliegt und so alles nicht richtig sitzt.

Habe deswegen jetzt das HYBRID NECK BRACE bestellt. Das wird 100% richtig zum Jacket passen.

Wenn zwei Produkte einer Firma nicht perfekt passen dann läuft was falsch. Ich und 2 Kumpls von mir fahren Dainese SJ + Leatt - keine Probleme. Dieses Hybrid Neck Brace kannte ich noch gar nicht, sieht recht abenteuerlich aus und korrekt einstellbar ist dabei denke ich nix.


so,hab jetzt den hinteren teil um ca 2,5cm höher gestellt.ich denk mal jetzt siehts schon anders aus!

Passt für den Anfang so ganz gut - sogar mit Dainese SJ... :D
Wenn Du die Bikesaison beginnst, die ersten Abfahrten machst und sehr oft hinten anschlägst dann stelle die Nackenauflage Stück um Stück etwas tiefer.


is mir klar, nur doof das ich die nicht dazubekommen hab :(
aber so auf die 5-9cm komm ich sind etwa 7 oder 8 also passt das und im gelände fühlt es sich auch gut an:daumen:

Bei Gebrauchtkauf auf Vollständigkeit achten!! Ersatzteile sind teuer und das günstige Schnäppchen entpuppt sich dann zum schlechten Deal.



In letzter Zeit sind auch vermehrt ältere, kaputte Leatt Braces im Angebot, auch Carbon-Braces mit beschädigtem oder gebrochenem Back Upper für um die 100 Euro.

Das Ersatzteil hierfür kostet UVP schmale 330 Euro - selbst mit Rabatt müsste ich 260 Euro nehmen.

Ihr kauft Euch also bei diesen Gebrauchtangeboten praktisch einen TOTALSCHADEN !!!




Hat jemand eine Lösung für mein Evoc/Leatt Problem? Mit Rucksack schiebts mir das Neck Brace bis hoch an den Helm :/ - scheint an den Schrauben zu liegen, mir fällt aber keine funktionierende Lösung ein
Danke

Welche Schrauben sind hier gemeint??


Kann man den Leatt Brace eigentlich zusammen mit der Alpinestars Bionic Safety Jacket tragen, hat das schon jemand versucht?

Ja, geht.

Danke, hatte ja den Alpinestars aber dier M ist mir minimal zu klein und der L zu groß... habe mir jetzt einen Leatt DBX Ride 4 bestellt.
Ich hoffe der Taugt was :)

Ich hätte den geringen Aufpreis auf ein GPX Race oder DBX Comp 4 bezahlt... oder noch besser für das gleiche Geld ein voll einstellbares Vorjahresmodell gekauft.
 
Dabei seit
2. Mai 2012
Punkte Reaktionen
340
Ich hätte den geringen Aufpreis auf ein GPX Race oder DBX Comp 4 bezahlt... oder noch besser für das gleiche Geld ein voll einstellbares Vorjahresmodell gekauft.

Der "geringe" Aufpreis ist halt gleich mal um die 100€.
Für den DBX habe ich jetzt 260 bezahlt, ich hoffe einfach mal er sitzt gut und wenn nicht muss er eben retour.
Ein neck brace ist ne tolle Sache, leider wird damit sehr viel Geld gemacht. In der Herstellung Kosten die Dinger doch nichts.
Ein 400€ brace kann ich mir als Student nur sehr schwer leisten und was gebrauchtes wollte ich nicht.
Heute sollte er kommen, wir werden ja sehen ;)
 

Pyrosteiner

Mr. Leatt
Dabei seit
6. September 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
IN - R
Der "geringe" Aufpreis ist halt gleich mal um die 100€.
Für den DBX habe ich jetzt 260 bezahlt, ich hoffe einfach mal er sitzt gut und wenn nicht muss er eben retour.
Ein neck brace ist ne tolle Sache, leider wird damit sehr viel Geld gemacht. In der Herstellung Kosten die Dinger doch nichts.
Ein 400€ brace kann ich mir als Student nur sehr schwer leisten und was gebrauchtes wollte ich nicht.
Heute sollte er kommen, wir werden ja sehen ;)


Stimmt, wenn man nur die bekannten grossen Onlineshops beachtet beträgt der Aufpreis 100 Euro und mehr. Schaut man etwas quer dann wird der Aufpreis weniger.

Oder man kauft eben nicht das aktuellste Modell dann bekommst Du für den Preis den du nun fürs Ride bezahlt hast schon ein 2011er voll einstellbares Brace.

Ich würde nicht behaupten wollen das die Braces in der Herstellung nix kosten. Ausserdem muss ein Brace ja erst entwickelt (oder kopiert) werden und 2 Hersteller geben sogar Geld für Crashtests, einer für ein eigenes Labor aus und ein Hersteller unterstützt auch die Wings for Life Stiftung mit jedem verkauften Brace.


Gebrauchtkauf bei Protektion... da hast Du recht.
 
Dabei seit
2. Mai 2012
Punkte Reaktionen
340
Stimmt, wenn man nur die bekannten grossen Onlineshops beachtet beträgt der Aufpreis 100 Euro und mehr. Schaut man etwas quer dann wird der Aufpreis weniger.

Oder man kauft eben nicht das aktuellste Modell dann bekommst Du für den Preis den du nun fürs Ride bezahlt hast schon ein 2011er voll einstellbares Brace.

Ich würde nicht behaupten wollen das die Braces in der Herstellung nix kosten. Ausserdem muss ein Brace ja erst entwickelt (oder kopiert) werden und 2 Hersteller geben sogar Geld für Crashtests, einer für ein eigenes Labor aus und ein Hersteller unterstützt auch die Wings for Life Stiftung mit jedem verkauften Brace.


Gebrauchtkauf bei Protektion... da hast Du recht.


Gebe ich dir recht, ich muss aber zugeben daran habe ich nicht gedacht. Liegt wohl daran das ich zu den Menschen gehören die wenn es was neues Gibt nicht das alte wollen (mit Ausnahmen, das manchmal das ältere Modell besser sein kann weiß ich auch ;) )
Der DBX ist nun heute auch gekommen und ich werde mal schauen wie ich damit klar kommen und ob ich mich wohl fühle.
Wenn nicht muss ich eben nach einem anderen schauen, vielleicht habe ich aber glück und er passt mir einfach gut, sowas solls ja geben.


Wer nen Bike für 5 mille fährt der soll bei 360 Taken fürn Brace nich meckern :p

Würde ich dann auch nicht ;) ich fahre aber nur ein 2,3 mille bike^^
 

Pyrosteiner

Mr. Leatt
Dabei seit
6. September 2007
Punkte Reaktionen
5
Ort
IN - R
Wer nen Bike für 5 mille fährt der soll bei 360 Taken fürn Brace nich meckern :p

:D:lol:

Hier gehts ja noch - schau mal in ein Motocrossforum.

Ohne Werksdekor (Aufkleber) für 200 Euro, viele Eloxal BlingBling Teile und die Akrapovic Titan-Carbon Krachtüte um nen tausender geht da gar nix bei vielen.

Fahrwerkstuning und Motortuning sieht man von aussen nicht und an die Gesundheit denkt man auch solange nicht wie man gesund ist.
 
Oben Unten