Nc 17 Sudpin III warten/Lager tauschen

Dabei seit
8. November 2004
Punkte für Reaktionen
26
Standort
München
Hallo zusammen

Kann mir einer sagen, wie man die Nc 17 Sudpin III zerlegt? Wenn man die Kappe abschraubt seh ich innen keine Mutter an die man ohne Spezialwerkzeug rankommen würde.

Danke schonmal

EDIT: Hat sicher erledigt. Da war nur noch ne Hülse vor der Mutter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
237
wollte ich unlängst auch zerlegen zum schmieren - bin mit der stecknuss net reingekommen...
wie hast du's gemacht? evtl. fotos?
thx!
 
Dabei seit
1. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
67
würde mich auch interessieren. Meine Steckschlüssel sind alle zu dick um bis zur Mutter zu kommen.
 

swoosh999

geht scho...!
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Moritz Mountain´s
würde mich auch interessieren. Meine Steckschlüssel sind alle zu dick um bis zur Mutter zu kommen.
mit einem imbus die äußere kappe abmachen (kp ob es jetzt ein 6er oder 8er war). dann mit einer nuss die mutter öffnen, gleichzeitig mit einem 15er gabelschlüssel am gewinde kontern, und schon sollte das pedal nach ein bisschen ziehen ab sein. eine 9er proxon nuss hat bei mir gepasst.
 
Dabei seit
2. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Thüringen
Hallo,

ich habe meine Sudpin III letzte wohe "gewartet", es gibt eigentlich nicht viel zu tun, man muss die Mutter mit dem passenden Steckschlüssel lösen (ich hatte zufällig die richtige nuss da) --> wie oben beschrieben, dann kann man den Pedalkörper einfach von der Achse abziehen.

Auf der Außenseite sitzt ein Rollenlager oder Kugellager, auf der Innenseite ist das Pedal auf einem Gleitbereich gelagert (Gleitlager).

Ich habe dann einfach mal alles gereinigt und mit sehr viel Fett zusammen gesetzt.

--> fertig

Jetzt laufen die Pedale wieder geschmeidig und haben auch keinerlei spiel mehr.

Gruß
 
Dabei seit
10. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
0
Ich habe dieses gelb-grünliche Fett komplett weggeputzt da es viel zu viskos und zäh war. Im Gleitlagerbereich und am Industrielager ein wenig Standardfett und gut ist.
In diesem Fall nicht zu viel Fett nehmen !
 
Dabei seit
2. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Thüringen
Viel Fett hält Feuchtigkeit vom Lager fern... das kann nicht schaden, alles was zu viel ist, drückt es raus.

Ich finde das zähe fett gut, das verteilt sich nicht so stark und wäscht sich nicht so einfach weg.

Gruß
 
Dabei seit
2. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Thüringen
Jo, da ist ne ganze menge drin, brauchst dir keine sorgeen machen. D
as wichtigste ist, dass kein wasser rein kommt.
 
Dabei seit
2. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Thüringen
Die Teile sind doch neu, das ist einfach vonm der Herstellung. Kannst auch gerne mal den Pedalkörper von der Achse abziehen und das fett im inneren etwas besser verteilen. Auf der Seite vom Pedalgewinde befindet sich ein Gleitager, das ist durch den schwarzen Gummiring außen und das Fett abgedichtet.

Da passiert nix, meine halten jetzt schon das 2 Jahr ohne Probleme.
 

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
28
Standort
Bad Kreuznach
Beim Montieren wird schon mal etwas Fett abgetreift und verteilt sich in der Lagerumgebung. Aber der "schwarze Gummiring" sollte eigentlich abdichten und wenn das Fett rausquillt, dannn schafft er das nicht. Deshalb das überschüssige Fett abwischen und unter Kontrolle behalten.
 
Dabei seit
21. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
20
Standort
mittn im Pott drinne
Naja so straff sitzt der schwarze gummiring nicht... wasser könnter der eh nicht abhalten, denke der ist eher für groben schmutz...
Danke erstmal für eure meinungen... werde das mal weitrt im auge behalten.
 
Dabei seit
23. März 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Im wilden Süden...
Hallo zusammen,
habe die Sudpin S-Pro titan seit einem halben Jahr im Einsatz und bereits auf dem linken Pedal Lagerspiel. Habe mir sagen lassen das Problem sei bekannt... Kann ich das Lagerspiel selbst beseitigen bei der Titan- Ausführung? Kann man die Lager als Zubehör nachkaufen und selbst wechseln???
Vielen Dank für eure Hilfe.
Gruß Bastian
 

Carnologe

Trololo
Dabei seit
20. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Ludwigshafen
Wenn Du den Support anschreibst, wird Dir meist ein neues Pedal-Paar angeboten. Viel günstiger als normalerweise ;)
 
J

Jack9s

Guest
ich hatte bei meinen neu gekauften sudpin 3 s-pro ein leichtes rubbeln. das ganze hatte man aber nur in höheren gängen...

vorgestern die dinger mal auseinander genommen, im linken war fast kein fett im rechten ordentlich. gesäubert, dynamic allraoundfett rein und rubbel war weg.

viel besser danach !

es lohnt sich die teile direkt nach dem kauf selbst zu fetten.
 
Dabei seit
7. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1
Hallo Leute,
ich hatte an meine SP III S-Pro auch die Probleme mit dem Lagerspiel: Resultat: das hier beschriebene "Rubbeln" und Geräusche.
Das Problem ist, dass NC 17 an dem Lager ordentlich gespart hat, da kein anständiges Lager verbaut ist, sondern ein gerolltes und beschichtetes Gleitblech...das reicht für Standartanwendungen aber nicht zum freeriden, da die Beschichtung relativ schnell runter ist und die Passung demnach nicht mehr stimmt! Fetten hilft nur, wenn noch kein Verschleiß aufgetreten ist, eben diesen zu vermindern. Eine defekte Lagerung lässt sich mit fett nur vorrübergehend "ruhig stellen".

Meine Lösung: Ich habe das Pedal vollständig demontiert, die Lager ausgebaut und durch hochleistungs-Polymer-Gleitlager ersetzt. Die sind schonender für die Achse und laufen Spiel- und Geräuschfrei.

Hab seit dem Umbau/Tuning etwa 500km runter und werde das noch ausgiebig Testen. Wer Interesse hat, dem kann ich gern sagen, wie es geht bzw. technischen Beistand leisten.

Grüße
 

theofil11

halbEins
Dabei seit
19. August 2003
Punkte für Reaktionen
21
Standort
D
Hi Stefan,
In welche Richtung presst man die Lager raus? Will auch die Gleitlager wechseln... Weiss nun nicht wie ich nur das Gleitlager rausbekommen soll, ohne die ganzen Innereien inkl. Kugellager rauszupressen.

Länge der Gleitlager ist 10mm...


Hallo Leute,
ich hatte an meine SP III S-Pro auch die Probleme mit dem Lagerspiel: Resultat: das hier beschriebene "Rubbeln" und Geräusche.
Das Problem ist, dass NC 17 an dem Lager ordentlich gespart hat, da kein anständiges Lager verbaut ist, sondern ein gerolltes und beschichtetes Gleitblech...das reicht für Standartanwendungen aber nicht zum freeriden, da die Beschichtung relativ schnell runter ist und die Passung demnach nicht mehr stimmt! Fetten hilft nur, wenn noch kein Verschleiß aufgetreten ist, eben diesen zu vermindern. Eine defekte Lagerung lässt sich mit fett nur vorrübergehend "ruhig stellen".

Meine Lösung: Ich habe das Pedal vollständig demontiert, die Lager ausgebaut und durch hochleistungs-Polymer-Gleitlager ersetzt. Die sind schonender für die Achse und laufen Spiel- und Geräuschfrei.

Hab seit dem Umbau/Tuning etwa 500km runter und werde das noch ausgiebig Testen. Wer Interesse hat, dem kann ich gern sagen, wie es geht bzw. technischen Beistand leisten.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
1
Hallo,
die ganze Sache ist ein wenig wartungsunfreundlich gestaltet: Es gibt keine Innereien: Der Pedalkörper ist in der Mitte verjüngt, dass beide Lager axial fixiert sind.
Zunächst muss das Kugellager demontiert werden, am besten mit einem Durchschlag oder einem Rundmaterial D < 12 mm von der Seite des Gleitlagers her auspressen.
Das Gleitlager kann allerdings nicht analog gehandhabt werden, da der Pedalkörper ja ein Auspressen unmöglich macht.
Ich habe das Problem gelöst, indem ich einen zöllischen Gewindebohrer (mit flachem Kopf) in den Schraubstock eingespannt habe und das Gleitlager einfach mit muskelkraft auf den Gewindebohrer aufgeschraubt habe.
Das ganze Konstrukt habe ich auf die Presse gepackt, auf dem Pedalkörper abgestützt und von der Seite wo das Kugellager vorher saß mit einem Durchschlag (auf den flachen Kopf des Gewindebohrers aufgesezt) einfach ausgepresst.
Das ganze hat den Vorteil, dass keinerlei Montagespuren irgendwo am Pedalkörper entstehen allerdings ist das Gleitlager hinterher natürlich Schrott, aber das war es ja auch vorher schon, sonst nicht der Aufwand! Alternativ zu den Kunststofflagern könnte man Lager aus Bronze bestellen (ebay oder vergleichbar) da ich mir nicht sicher bin, ob IGUS Mindermindengen an Retailer absetzt.
Ich hoffe ich konnte helfen!
 

NFF [Beatnut]

NoFearFreaks
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
68
Standort
Dortmund
Weiß ja nicht wovon ihr redet, aber mein 2012er Pedal hat das Lager soweit im Innern daß ich auf keinen fall mit ner 8ter Nuss reinkomme.
Habs auch mit ner Proxxon Nuss versucht, nix passt da rein.

Hatte schon nach einem Monat minimal Spiel auf der einen Seite und nach 3 Monaten auf beiden Seiten.
Wenn man jetz wenigstens mal das Teil aufmachen könnte und gucken könnte woran es liegt wäre ich schon froh.
Meine alten Sudpins am anderen Rad hatten die Mutter noch ganz außen und man kam mit mehreren Nüssen oder auch Zangen dran und alles war super, aber bei den Neuen geht mir der Scheiß nur aufn S...

Also bitte immer bedenken die Pedale verändern sich über die Jahre.
Soll ich jetz mal bei NC-17 anrufen und die Affen beschimpfen bis sie mir neue Pedale oder das richtige Werkzeug schicken?
 
Oben