Neu von Lupine: NEO Helmlampe und Rücklicht zur Eurobike [Pressemitteilung]

In wenigen Tagen beginnt in Friedrichshafen die Messe „Outdoor“, zu der Lupine bereits die wichtigsten Neuheiten für 2015 mitbringen wird. Während keine neuen Höhenflüge beim Lichtstrom zu vermessen sind, zeigen die Bayern eine kompakte Stirnlampe namens Lupine Neo und kündigen für die Eurobike nicht nur die passende Helmlampe der Neo an, sondern auch ein Rücklicht speziell für Biker.


→ Den vollständigen Artikel "Neu von Lupine: NEO Helmlampe und Rücklicht zur Eurobike [Pressemitteilung]" im Newsbereich lesen


 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.027
Ort
New Sorg
Ein direkter Vergleich zur Piko wäre dann mal eure Aufgabe :D
Rücklicht hat sich doch eh mit den aktuellen Akkus erledigt.

G.:)
 

dkc-live

User ohne Titel
Dabei seit
16. September 2006
Punkte Reaktionen
669
Ort
In der Heide
Ausleuchtung wär ganz interessant. Welchen Abstrahlwinkel hat die Linse? Flood oder Spot?

Edit ich seh es. 30° sieht ganz nett aus. Schöner beiter Lichtkegel für den Kopf. Preis geht auch ok.
 

Marcus

Franky’s Video Power
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
1.702
Ort
Land Brandenburg
Ein Rücklicht welches sich mit Bewegungs- und Umgebungslichtsensor an die aktuellen Gegebenheiten anpasst (Bremsen, Fahren durch dunkle Unterführung, Reaktion auf sich näherndes Auto von hinten) gibt es längst: http://seesense.co

Ich habe die Leuchte seit ca. einem Vierteljahr in Nutzung und bin mit der Funktion recht zufrieden. Ein paar Schwachstellen gibt's noch (kein richtiger Taster - Steuerung per Drehbewegungen; Akku leert sich im Standby relativ schnell), aber das ist nichts, was sich nicht in Version 2 beheben ließe. Oder von Lupine ;)
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.096
Ort
Salzburg
Schade, dass bei der Neo wieder keine vorklapp-/schiebbare Streulinse (wie bspw. bei einer Petzl Tikka XP2) integriert wurde.
Sowas ist für's Bergsteigen (und Rad-Reparieren...) echt angenehm.

Rücklicht: hierzu stand im Lupine-Forum was von einem Bremslicht.
 

Marcus

Franky’s Video Power
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
1.702
Ort
Land Brandenburg
Schade, dass bei der Neo wieder keine vorklapp-/schiebbare Streulinse (wie bspw. bei einer Petzl Tikka XP2) integriert wurde.
Sowas ist für's Bergsteigen (und Rad-Reparieren...) echt angenehm.

Stimmt, ich nehme beim Rumkrabbeln in alten Bunkern usw. aus diesem Grund auch viel lieber meine alte Petzl, obwohl der höhere Lichtstrom der Piko manchmal wirklich nützlich wäre.
 
K

Kerosin0815

Guest
180 € für die kleine NEO :confused:
Habe meine Lupine verkauft.Das P/L verhältnis fand ich nicht so prall.

Bei Lupine hat man Selbstvertrauen in seine Preisgestaltung.....
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Ein direkter Vergleich zur Piko wäre dann mal eure Aufgabe :D
Rücklicht hat sich doch eh mit den aktuellen Akkus erledigt.
G.:)
Warum hat es sich mit den aktuellen Akkus erledigt? Wenn das Rücklicht ca. 12h schafft inkl. wechselbaren Akku und Bremslicht, wäre doch super. Ich wüßte kein aktuelles Rücklicht welches wirklich brauchbar ist.

Eine Streulinse bzw. auswechselbare Optik für die Neo wäre schon nett. Und 180,-, also ich weiß nicht.

Ein Rücklicht welches sich mit Bewegungs- und Umgebungslichtsensor an die aktuellen Gegebenheiten anpasst (Bremsen, Fahren durch dunkle Unterführung, Reaktion auf sich näherndes Auto von hinten) gibt es längst: http://seesense.co

Ich habe die Leuchte seit ca. einem Vierteljahr in Nutzung und bin mit der Funktion recht zufrieden. Ein paar Schwachstellen gibt's noch (kein richtiger Taster - Steuerung per Drehbewegungen; Akku leert sich im Standby relativ schnell), aber das ist nichts, was sich nicht in Version 2 beheben ließe. Oder von Lupine ;)
Interessant, aber das See.Sense. Rear Light kostet je nach Ausführung (90 bis 144 Lumen) auch schon 60,- bis 100,- Euro. Das Design überzeugt mich nicht. Leider finde ich keine Angaben zur Leuchtdauer. Ist der Akku wechselbar?
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
9.027
Ort
New Sorg
Ich denke er meinte die Smartcore-Akkus, bei denen die Ladezustands LEDs als Rücklicht verwendet werden können.

Jepp genau, ist eine super Sache. Piko + Smartcore ist für mich das erste anständige Licht, das nur so groß ist, das mans immer im Camalback lassen kann. Wenn die Lampe noch kleiner und ist leichter ist, ein anständiges Leuchtbild hat, dann wäre ich schon wieder am überlegen :D

G.:)
 
Dabei seit
30. März 2005
Punkte Reaktionen
1.627
Ort
Ravensburg, Wangen, Tettnang
Ich wüßte kein aktuelles Rücklicht welches wirklich brauchbar ist.

Wenn Dir nur ein Rücklicht das superhell, langlebig und mit 3 Modi ausgestattet reicht ...
dazu unter 20€ kostet und alles, was ein Rücklicht halt so kann, kann
dann nimm das.
  • Hersteller: Smart
  • Modell: Superflash RL321-2-1-01
  • extreme Sichtbarkeit durch 2 x 0.5 Watt ultrahelle Superflash-LEDs
  • mit Batterien
  • mit 2 roten 0,5 Watt Superflash LEDs
  • mit 3 Funktionen
  • mit Soft-Blink Modus
.
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Dieses Rücklicht hat aber kein USB oder? Wie lange halten die Akkus ohne flash/blinki? Gibt es einen Dimm Modus? Gibt es eine Akkustand-Anzeige?
 
Dabei seit
30. März 2005
Punkte Reaktionen
1.627
Ort
Ravensburg, Wangen, Tettnang
Das Rücklicht hat natürlich keinen USB Anschluss, ich geh aber auch nicht mit dem PC oder Laptop zum biken.
Wozu einen Dimm Modus? Ich möchte gesehen werden.
Haltbarkeit, ich fahr seit 2jahren damit, allerdings nicht täglich.

.
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.096
Ort
Salzburg
Rücklicht hat sich doch eh mit den aktuellen Akkus erledigt.
Habe selber einen Smartcore-Akku, aber für die Straße finde ich die Rücklichtfunktion nicht annähernd hell genug.

Da ist bspw. ein Frog Strobe viel, viel heller. (und bei mir deshalb permanent als Notlicht an der Sattelstütze, kaum sichtbar direkt unterm Sattel. Für geplante Nacht-Straßenfahrten habe ich ein helleres Rücklicht im Gepäck)
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
1.786
Mein Gott, was muß eine Rückleuchte noch alles können? Das ist kein Raumschiff!
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Raumschiff? ;) Die Knog 4V kann das alles. Das Lupine Rücklicht noch mehr und besser.

Lt. Amazon halten die Akkus bei dieser Smart nur 3h?

Überflüssig bei einem Rücklicht.

Ich fahr seit 2 Jahren damit, allerdings nicht täglich 6h.


Nein.
Nein, ist nicht überflüssig. Die Knog z.B. gibt Rückmeldung, ob der Akku bald aufgeladen werden möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
Den Sinn der Neo Kopflampe verstehe ich nicht. Ist zwar kleiner als die Piko, aber dafür auch nicht so hell. Gibt es dieses Jahr keine Piko mit 1400lm?

Der Preis ist günstiger als die vergleichbare MyTinySun Head 1000 Pro mit 1 x Wechseloptik 31° und 1 x 46° (eliptisch) für 250,- Euro. Die Neo ist heller als die Sigma Karma Evo (ca. 320lm, ca. 91 Euro).

Vllt. ist die Neo aber auch einfach nur was neues im Lupine-Portfolio.
 
Zuletzt bearbeitet:

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
435
Ort
Andorra
ach komm vegan was der bauer nich kennt das frisst er net
du wilst doch nicht aller ernstes den leuten verklickern wollen warum einige 90 eur für ein rücklicht hinlegen

das verstehen die nicht
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte Reaktionen
448
naja...meine Rückleuchten haben zusammen >130,- gekostet ;/ Sind alle nicht perfekt.

Ein paar Tests wird Klarheit schaffen, warum und wieso man die Rückleuchte von Lupine kaufen sollte oder eher doch nicht.

Was mir nicht hilft, sind keine Antwort auf meine Fragen zur Leuchtdauer der Smart zu erhalten. Und ich werde mir deswegen die Smart nicht auch noch kaufen ;)
 
Dabei seit
9. Januar 2007
Punkte Reaktionen
194
Ort
Rankweil
Für das Rücklicht kann man sich nur wünschen, dass es einen integrierten Akku besitzt, der via USB aufgeladen werden kann und im gesamten nicht größer als der Lampenkopf einer Piko ist.
Mehr als 2-3 Dimmstufen und 2-3 Blinkmodi sind aus meiner Sicht völlig ausreichend.
Alles Andere wie automatisches Einschalten bei Dämmerung, Bremslicht oder andere intelligente Features braucht man beim Rücklicht nicht und würde das Teil nur anfälliger auf Defekte und unnötig teuer machen.
 

flyingcubic

night rider
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
435
Ort
Andorra
Für das Rücklicht kann man sich nur wünschen, dass es einen integrierten Akku besitzt, der via USB aufgeladen werden kann

usb und akku intern hat es doch, den kann man sogar wechseln bzw wenn defekt austasuchen.

Alles Andere wie automatisches Einschalten bei Dämmerung, Bremslicht oder andere intelligente Features braucht man beim Rücklicht nicht und würde das Teil nur anfälliger auf Defekte und unnötig teuer machen.

Mitbewerber sind sehr anfällig für defekte
Lupine allerdings nicht wirklich

Smart und co rücklichter kanst in die Tonne treten, nimmst die Akkus ein paar mal raus und schon platzt irgendwas am kunststoff oder wird undicht.
Hab schon alles mögliche von dem mist durch, bei mir hält derzeit kein Rücklicht dauerhaft.
Ich will auch garnicht wissen wieviel moneten ich da schon reingebuttert habe
 
Oben