Neue 120mm Gabel fürs Hardtail

Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Hi an alle!

Habe hier schon viel gelesen und beschäftige mich seit einigen Tagen mit dem Thema: Ich baue mir ein neues Hardtail auf und brauche dafür eine Gabel.

Mein letztes Mountainbike hatte eine 2009er Reba, mehr vergleich habe ich nicht. Ich wiege 75 Kilo und werde eher länger Touren auf Schotter / Waldwegen fahren. Am Weg gibt es einige schöne Singletrails, die möchte ich auch gut fahren können. Keine Sprünge, keine Mega Downhills.

Nach erster Recherche wäre ich bei Pike oder der neuen SID 120mm gelandet. Nachdem ich einige Reviews gelsen habe, komme ich aber zu folgendem Schluss:

1.) SID Select: Sehr progressiv, häufige Probleme mit Lagerbuchsen
2.) PIKE seit Debonair 2021 Update sehr wenig feinfühlig
3.) Rockshox allgemein nicht so gut mit Qualitätskontrolle / Kundenservice

4.) Fox kling besser, aber der Preis jeder Fox Gabel übersteigt mein Budget von rund 600 Euro.

Kann man zu Rockshox greifen, wenn man ein "sorglos" Bike haben will? Wenn ja, zu welcher? Ich schraube zwar gerne, aber noch lieber gehe ich biken.

Danke!
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.254
Ort
Leipzig
Wenn dich an der Pike (Select+ bzw RC kaufen) das Debonair C stört, kannst du ja auf Debonair B umrüsten, die Debonair C Bauteile wirst du sofort los.
Für deine Anwendung reicht auch die (bis auf Dämpfung) identische Revelation.
Progressiv bei 75kg und 120mm? Niemals. Ich hab bei 140mm zwei Tokens drin, 92kg.

Fox 34 Rhythm bzw Marzocchi Z2 (identisch) kosten doch keine 600?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.052
Ort
Nordbaden
Schau doch mal in den Bikemarkt, da sollte doch einiges zu bekommen sein.
Persönlich bin ich ja für Pike mit passender Schaftlänge, Laufradgröße und Boost/Nonboost und ggf. noch etwas tunen/tunen lassen.
Notfalls einen anderen Airshaft rein, falls der Federweg zu groß ist. Dann bist Du etwa bei knapp über 400 € und hast eine super funktionierende, auf Dich und Deine Fahrweise abgestimmte Gabel.
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Es geht um ein Cotic Solaris Max Hardtail. Gebraucht mag ich eigentlich nicht kaufen - da habe ich nicht so gute Erfahrungen. Möchte "einfach" eine solide Gabel haben um die ich mich in den nächsten Jahren wenig kümmern muss.

Ich könnte mit der Pike gut leben aber laut diverser Foren sitzt sie entweder zu tief (altes Debonair) oder zu hoch und ist dann wenig sensibel (neues Debonair). Sind die Unterschiede wirklich krass?

FOX 34 Rythm habe ich noch nirgends um EUR 600 gesehen. Ist die Marzocchi Z2 komplett identisch?
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Jetzt ist mir noch eine Option eingefallen: Die Revelation ist um ca 400 Euro zu haben. Plus circa 200 Euro für einen RTC3 Dämpfer und ich wäre praktisch bei einer Pike Ultimate, oder? Oder gibt es noch andere Unterschiede?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.254
Ort
Leipzig
Ultimate hat rc2. Rct3 ist wie RC, nur mit Lockout.
Wenn das Debonair gleich ist, sonst kein Unterschied.
Ich habe noch das erste Debonair, das sich SoloAir nannte. Unsensibel ist das nicht, das Debonair B an meiner Lyrik fand ich zu flubbrig.
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Naja, vielleicht wäre das eine gute Option: Revelation kaufen und (bei Bedarf) langsam zur Pike upgraden. Bleibt nur noch die "Qualitäts Frage": Man liest in den Foren einfach sehr viel von "zu wenig Öl", "schlechter Kundenservice", "hohe Fertigungstoleranzen". Ist das besonders bei Rockshox so?
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.254
Ort
Leipzig
Nein. Aber es kommt wohl vor.
Außerdem merkst du das doch sofort, wenn da was klemmt - dann sofort reklamieren.

Die MoCo hat halt besonders bei kurzen harten Schlägen hintereinander ein Problem. Würde ich nicht haben wollen, aber ich war mit meinem Stahl-Hardtail auch in Finale und sonstwo wo man sowas gleich merkt. Meine Pike hab ich damals "wie neu" aus dem Bikemarkt, nie was dran gemacht außer mal Öl abgelassen damit der Bladder nicht platzt.
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.052
Ort
Nordbaden
Nein. Der SRAM-Konzern zeichnet sich nach meiner Erfahrung und der von genügend anderen Leuten, die man hier im Forum nachlesen kann, im Gegenteil gerade durch recht große Kulanz aus.

Wie bei Bremsen auch wirst Du aber auch keinen völlig untadeligen Gabelhersteller finden.

Was das "die nächsten Jahre Ruhe haben" angeht: Einen Service sollte man ner Gabel schon ab und zu gönnen...
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Klar, ich bin auch bereit die Gabel zu servicieren. Das ist ja überhaupt kein Thema. Alleine aus technischem Interesse will sich sie zerlegen 8-)
Wenn man viel in den Foren liest, entsteht aber der Eindruck, dass es sehr viele Probleme mit den Gabel gibt. Aber vielleicht (hoffentlich) täuscht der Eindruck.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.254
Ort
Leipzig
Tja ich hätte mir schon längst eine Fox36 oder 38 oder eine ZEB gekauft, wenn man hier nicht so viel von knacksenden Kronen lesen würde...:rolleyes:
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.052
Ort
Nordbaden
Bei Manitou sind's dann die untermaßigen Schäfte und das Buchsenspiel. Wie schon geschrieben: Einen Hersteller absolut ohne Fehl und Tadel wirst Du nicht finden. Ich mag Rock Shox und würde die jederzeit wieder kaufen. Meine Mattoc tut auch, ist nur für meine bescheidenen Verhältnisse im Vergleich zur Pike unnötig kompliziert einzustellen. Ne Fox würde ich mir auch dran schrauben, hatte ich auch vor langer Zeit mal.

Also nicht verrückt machen (lassen), sondern einfach irgendwo zuschlagen.

Gegenüber einer 11 Jahre alten Reba wird eh alles super sein.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.194
Ort
ausgewandert
Tja ich hätte mir schon längst eine Fox36 oder 38 oder eine ZEB gekauft, wenn man hier nicht so viel von knacksenden Kronen lesen würde...:rolleyes:
nenn mir ein biketeil, über das man hier keine problemberichte findet. wenn es danach ging, dürfte man sich nix mehr anschaffen. zumal nicht alle "probleme" wirklich nur vom material kommen. so manche user sind da oft genau so mit dran schuld
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.194
Ort
ausgewandert
....SID, Revelation oder PIKE :). Keine Ahnung wie ich diese Entscheidung treffen soll :confused:
ääääääääääähm... naja, ich würde es mal vom einsatzbereich abhängig machen. schieb noch ne reba dazwischen, dann hast ja die ganze palette von CC race bis enduro abgedeckt da muss sich doch anhand des einsatzbereichs eine vorauswahl, die sich auf max. 2 modelle beschränkt, treffen lassen
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Einsatzbereich: Touren und Feierabendrunden auf Schotterstraßen, Waldwegen und einige Singletracks die aber schon mal steiler werden können und diverse Anlieger haben. Maximal 300 Tiefenmeter am Stück. Bestzeiten werden nicht gejagt aber ich erfreue mich daran wenn Komponenten nicht allzu schwer sind. Springen werde ich nicht. Die Gabel soll vor allem sensibel ansprechen und kann ruhig etwas "komfortorierter" ("plush") sein.
 
Dabei seit
17. August 2014
Punkte Reaktionen
105
Danke für die guten Ratschläge!
Dann bleib ich mal mental bei Rockshox und es bleib die Frage SID, Revelation oder PIKE :). Keine Ahnung wie ich diese Entscheidung treffen soll :confused:
Ich würde mich nicht mit dem Mehrgewicht einer Pike belasten wenn ich bloss Feld- und Waldwege fahren tät. Eine SID ist da die beste Wahl, die würd ich sogar bloss mit 100 mm fahren denn egal wieviel Federweg man vorne hat, hinten bleibt's ein hoppelndes Hatdtail.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
168
Bei 120mm gibt's auch ne SID 35, ist die überhaupt noch groß leichter?
Was ist überhaupt der Unterschied?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.052
Ort
Nordbaden
Bei 120mm gibt's auch ne SID 35, ist die überhaupt noch groß leichter?
Was ist überhaupt der Unterschied?
Schon. Ist stärker ausgefräst, hat ein anderes Innenleben ("Race Day - Dämpfung"). Und sie geht nur bis 120mm, insofern ist die Überlappung von Stand- und Tauchrohren geringer, was auch wieder Gewicht spart.
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Sid klingt super und schaut super aus. Einzig, dass sie laut diverser reviews "sehr progressiv" ist - was auch immer das dann in der praxis bedeutet .... Wenn, dann würde ich die 120mm SID mit 35mm Standrohren nehmen....
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte Reaktionen
168
OK SID 35 also leichter, ggf. etwas labiler aber für 120mm eher die beste Wahl?
Die Dämpfung glänzt dann durch Härte?
Also für den Wunsch nach Fluffigkeit nix?

Ich hätt ja spontan fast die 34er vom Bikemarkt gekauft, Grip und Performance ist ja schon völlig ok.
Gewicht und Steifigkeit von der Factory mit dem einfachen aber guten Dämpfer, eher weich aber trotzdem noch gut Kontrolliert meiner Erfahrung aus der 35er nach
 
Oben