Neue Bremse?

Dabei seit
6. Juli 2020
Punkte Reaktionen
23
Ort
Edingen-Neckarhausen
Hallo,

da ich noch relativ neu im Bereich MTB bin, habe ich da mal eine Frage zu Bremsen.
Ich fahre derzeit ein Trek Pro.Caliber 9.6 von 2020 mit einer Shimano MT400.
Leider bin ich kein Leichtgewicht, bringe derzeit 120 KG auf die Waage.
Gestern bin ich bei einer Tour eine längere, steilere Strecke bergab gefahren und habe bei der Bremse nicht so das gute Gefühl gehabt.
Die Bremse hat dann auch noch einer Weile angefangen zu quietschen und ich bin dann lieber abgestiegen und habe das Rad
das letzte Stück geschoben.
Sollte ich aufgrund meines Gewichtes hier eher auf eine 4-Kolben-Bremse umsteigen?
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.071
Die einfachen Shimanobremssättel mit den B01S Belägen werden gerne undicht.
Schmeiß die raus und hol dir ne 6120, 7120 oder 8120 Vierkolben.
Oder Magura MT5 - brauchste aber andere Adapter, weil die Sättel so groß sind.

Und tausche auch die Bremsscheiben, falls du die RT56 hast.
RT66 zum Beispiel.
 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
524
Ort
Inntal
Die Bremse hat dann auch noch einer Weile angefangen zu quietschen und ich bin dann lieber abgestiegen und habe das Rad
Ich hatte den Vorvorvorgänger der MT400 und die hat während der Abfahrt auch angefangen zu kreischen und wollte damit auch im kalten Zustand nicht mehr aufhören. Der Grund war ein gebrochener Rahmen an der Kettenstrebe.

Gestern bin ich bei einer Tour eine längere, steilere Strecke bergab gefahren und habe bei der Bremse nicht so das gute Gefühl gehabt.
Nach o.g. habe ich mir einen neuen Rahmen besorgt und bin eine richtig steile Abfahrt runter. Genauso, wie Du, hatte ich kein so gutes Gefühl gehabt. Darauf hin habe ich mir die Formula The One gekauft. Die damals stärkste und viel beweihräucherte Bremse. Das Gefühl bei derselben Abfahrt war mit der neuen Bremse nicht besser.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.581
Das Problem ist weniger die Bremse im engeren Sinne als die Bremsscheibe und die Beläge. Deine Bremsanlage hat sich offenbar überhitzt. Das beweist zumindest, dass die Breme gut gebremst hat, sonst wäre sie nicht so heiß geworden.

Es muss jetzt also darum gehen, dass die Bremsanlage vernünftig mit der Hitze umgeht. Da helfen Bremsscheiben mit hoher Wärmekapazität - also müssen sie dick und groß sein.
Und es helfen Bremsbeläge, die auch bei großer Hitze nicht faden, also keinen Reibwertverlust erleiden.

Mit diesem einfachen Tuning (bessere Scheiben und Beläge) kannst du auch deiner eher einfachen Shimano noch ein gewisses Potential entlocken. Wenn das nicht reicht, kannst du immer noch über eine kräftigere Bremse nachdenken.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.854
Ort
Wien
Die Teilepreise sind ja z.Z. etrem hoch. Ich würde erstmal größere Scheiben versuchen. Sollte es dann noch immer nicht funzen mußt für neue Bremsen richtig tief in das Börsel greifen. Oder ein 4Kolbensattel bei dem die alte Leitung passt.
Dann werfe ich gleich mal die Teile von Trickstuff in den Raum.
Hinten
Vorne
Günstiger
Hinten
Vorne
Adapter hinten
Adapter vorne
 
Dabei seit
6. Juli 2020
Punkte Reaktionen
23
Ort
Edingen-Neckarhausen
Das Problem ist weniger die Bremse im engeren Sinne als die Bremsscheibe und die Beläge. Deine Bremsanlage hat sich offenbar überhitzt. Das beweist zumindest, dass die Breme gut gebremst hat, sonst wäre sie nicht so heiß geworden.

Es muss jetzt also darum gehen, dass die Bremsanlage vernünftig mit der Hitze umgeht. Da helfen Bremsscheiben mit hoher Wärmekapazität - also müssen sie dick und groß sein.
Und es helfen Bremsbeläge, die auch bei großer Hitze nicht faden, also keinen Reibwertverlust erleiden.

Mit diesem einfachen Tuning (bessere Scheiben und Beläge) kannst du auch deiner eher einfachen Shimano noch ein gewisses Potential entlocken. Wenn das nicht reicht, kannst du immer noch über eine kräftigere Bremse nachdenken.
Und was würdest Du mir empfehlen?
 
Dabei seit
2. März 2019
Punkte Reaktionen
129
Gestern bin ich bei einer Tour eine längere, steilere Strecke bergab gefahren und habe bei der Bremse nicht so das gute Gefühl gehabt.
Die Bremse hat dann auch noch einer Weile angefangen zu quietschen...
Bremse schleifen lassen?
Das ist gar nicht gut, auch top Bremsen bringt man so ans Limit.
Besser kurz und kräftig, und dann wieder rollen lassen.
 
Dabei seit
10. August 2015
Punkte Reaktionen
333
Ort
Odenwald | Pfalz
Bei > 130kg Systemgewicht würde ich das Geld für einen B01S-Ersatz sparen und direkt aufrüsten:

Eine neue Bremse (gut und günstig z.B. die MT520) + größere Bremsscheiben (Trickstuff for the win!) und gut ist.

(Nicht dauerhaft die Bremse schleifen lassen gilt aber bei egal welcher Bremse)
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.071
Stelle mal ein Bild deiner Bremsscheiben ein, man sieht, wie heiß die waren.

Hol dir die Trickstuff Direttissima :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Juli 2020
Punkte Reaktionen
23
Ort
Edingen-Neckarhausen
Hallo,

erstmal vielen Dank an Euch für Eure Tips.

Wahrscheinlich werde ich jetzt erstmal auf andere Scheiben und Beläge umstellen.
Langfristig werden dann wohl auch die Bremssättel ausgetauscht.

Hier mal noch ein Bild von meiner vorderen Scheibe (Ich weiß, Bild ist nicht optimal)

IMG_0546.jpg
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.071
Oben