Neue Cannondale Lefty Ocho 120: Mehr Federweg für die Einbeinige

Neue Cannondale Lefty Ocho 120: Mehr Federweg für die Einbeinige

Zwei Jahre nach der Vorstellung der auffälligen Lefty Ocho gibt es das erste große Update: Die Cannondale Lefty Ocho 120 verfügt nun über bis zu 120 mm Federweg, besteht aus Carbon und setzt auf viele neue Teile!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Cannondale Lefty Ocho 120: Mehr Federweg für die Einbeinige
 
Dabei seit
3. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
123
Hat Cannondale da nicht auch Patente auf die Bauweise, die in absehbarer Zeit auslaufen? Für kurzhubige Gabeln hat dieses Konzept schon einen Haufen Vorteile.
Vielleicht erleben wir ja nach dem auslaufen auf einmal "Rightys" von anderen Herstellern, ein bisschen so wie bei den Horstlink-Patenten von Specialized. Da ist ja zB eh Cannondale nach Jahren des hochgelobten Eingelenkers mit dem auslaufen des Patentschutzes auf einmal auf den klassischen Horst Linkt gewechselt beim Trigger und Jekyll ;)
 
Dabei seit
7. Juni 2009
Punkte Reaktionen
469
Ort
Kanton B
@TobiF

Du hattest sie alle !
Du bist der größte - einfach der Lefty Man !

Leider hast du bist jetzt noch überhaupt nichts geschnallt.
Wir sind hier in einem Lefty Ocho Thema. - das verstanden ?
Es ging nie um andere Lefty & Fatty Gabeln, die du nat. alle hattest und kennst.
Das wissen wir jetzt alle.
Das hat mit der ursprünglichen Frage - ob es für die 100er Lefty Ocho einen manuellen Lockout - so wie er hier gerade für die 120er Ocho vorgestellt wurde - geben wird - nichts zu tun.
Ich denke das dürfte nicht so schwer sein zu verstehen.
Aber ich denke eher das gleich von dir kommt, das dir gerade eingefallen ist.... das du eigentlich alle Lefty & Fatty Gabeln vor 2000 hattest- und noch tiefer als tief in der Materie drin steckst.

Das ist wie:....gibt es beim neuen VW Golf 8 serienmässig Sitzheizung?

...Ich hatte alle VW seit 1990, und mein 1993er Golf hat auch schon eine Sitzheizung gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.034
Hat Cannondale da nicht auch Patente auf die Bauweise, die in absehbarer Zeit auslaufen? Für kurzhubige Gabeln hat dieses Konzept schon einen Haufen Vorteile.
Vielleicht erleben wir ja nach dem auslaufen auf einmal "Rightys" von anderen Herstellern, ein bisschen so wie bei den Horstlink-Patenten von Specialized. Da ist ja zB eh Cannondale nach Jahren des hochgelobten Eingelenkers mit dem auslaufen des Patentschutzes auf einmal auf den klassischen Horst Linkt gewechselt beim Trigger und Jekyll ;)
Die Patente am Headshok System dürfte es seit 1993 geben, das dürfte schon abgelaufen sein.
Denke das System ist für Andere viel zu aufwändig. Enge Toleranzen, hoher Fertigungsaufwand, Spezialwerkzeuge, Spezialisten etc. Ein Haufen teurer Kram. Und wohin es führt wenn die Fertigung oder die Kontrolle schlampt hat man ja bei der 2.0 gesehen.
 
Dabei seit
23. Juni 2004
Punkte Reaktionen
366
Ort
bei mir zu Hause
Eine "Righty" hätte eher das Problem das der Bremssattel dann nach vorn zeigen muss ;)
Wenn du das haben willst dann nimm eine Faltenbalglefty und baue Ober- und Unterteil um 90° verdreht zusammen. Nichts wovor man sich fürchten muß :D
@Friendsofmine : Auch wenn du den LockOut am Lenker betätigst ist der manuell!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Juli 2001
Punkte Reaktionen
281
Ort
Deutschland
Ich bin mit meiner Lefty 2.0 und meiner Ocho sehr zufrieden, ebenso mit dem Service von Eighty Aid. Für mich sehr gute Gabeln im Touren- / Marathoneinsatz, die selbst im Matsch und auch bei Minus 7 Grad noch gut und zuverlässig funktionieren. Endlich auch keine ausgeschlagenen Tauchrohrbuchsen mehr! Sehe für mich keinen Grund, die Gabeln zu wechseln.
 
Dabei seit
9. März 2018
Punkte Reaktionen
7
@TobiF

Du hattest sie alle !
Du bist der größte - einfach der Lefty Man !

Leider hast du bist jetzt noch überhaupt nichts geschnallt.
Wir sind hier in einem Lefty Ocho Thema. - das verstanden ?
Es ging nie um andere Lefty & Fatty Gabeln, die du nat. alle hattest und kennst.
Das wissen wir jetzt alle.
Das hat mit der ursprünglichen Frage - ob es für die 100er Lefty Ocho einen manuellen Lockout - so wie er hier gerade für die 120er Ocho vorgestellt wurde - geben wird - nichts zu tun.
Ich denke das dürfte nicht so schwer sein zu verstehen.
Aber ich denke eher das gleich von dir kommt, das dir gerade eingefallen ist.... das du eigentlich alle Lefty & Fatty Gabeln vor 2000 hattest- und noch tiefer als tief in der Materie drin steckst.

Das ist wie:....gibt es beim neuen VW Golf 8 serienmässig Sitzheizung?

...Ich hatte alle VW seit 1990, und mein 1993er Golf hat auch schon eine Sitzheizung gehabt.
Lass doch einfach gut sein jetzt!
 

Mr.Dual

wat denn?
Dabei seit
14. Juli 2003
Punkte Reaktionen
170
Ort
Heilbronn
Sieht gut aus das ding, wird immer gut aussehen, und wird immer dafür sorgen, dass ein Bike einfach aus der Masse heraussticht.

Ich fahre auch eine Lefty Ocho Alu der ersten Stunde, ganz am Anfang wurde öl gegen fett getauscht, seitdem keine Probleme und auch erst einmal einen Reset gemacht (einfach weil ich dachte ich mache es mal). Von der Performance her finde ich, ist die Gabel solide und gut, vollbringt aber auch keine wunder (im vergleich zu einer aktuellen Fox oder ähnlichem).
Das blöde lock out Kabel hat mich von Anfang an gestört. So eine cleane Gabel und dann das hässliche Ding dran, habe es gleich mit einer klemme dauerhaft geöffnet. sieht zwar auch nicht perfekt aus, aber tut seinen zweck. Hoffentlich kommt das Ding wirklich zum nachrüsten für alle Ochos.
 

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte Reaktionen
77
Ort
Würzburger Gegend
Aber das schreckt schon ab.
Dann freue ich mich einfach mal aus der Ferne weiter, dass es so etwas cooles gibt.
Jetzt müsstest du aber noch prüfen, wie viele der Lefty-Fahrer die regelmäßigen Intervalle auch wirklich einhalten. Letztlich ist das für mich(!) nach vielen Jahren der einzige Punkt, den ich hinsichtlich Lefty im Auge behalte - wenn auch nur halbherzig.

Bisher lief es an drei von fünf CD Bikes inkl. Lefty immer so, dass die... hm... nie zum Service kamen. Ja, schlagt mich dafür, aber die haben trotzdem noch gefedert, verloren kein Öl, etc. Zwei Leftys (Scalpel und Slate) waren 2020 mal beim Service. Das Scalpel, weil ich mich zum viel gelobten Team-Tuning überreden ließ und das Slate weil es ein Gebrauchtrad war. Beides hätte jetzt aber nicht uuuuunbedingt sein müssen. Rein vom Verschleiß der notwendigen Teile hielt sich das bisher alles sehr in Grenzen.

Wobei ich hier zumindest über die Ocho 100 auch anderes lese :-/
 
Dabei seit
12. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1
Ort
Bad Driburg
Das lässt mich weiter hoffen, dass irgendwann wieder eine max bzw. supermax kommt. Aktuell will ich meine supermax 160 auch gegen nichts anderes tauschen auch wenn ich mich nach 2 jahren schon fast damit abgefunden habe, dass in zukunft am enduro keine lefty zu finden sein wird.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
3.217
Ort
L-S VI
Das lässt mich weiter hoffen, dass irgendwann wieder eine max bzw. supermax kommt. Aktuell will ich meine supermax 160 auch gegen nichts anderes tauschen auch wenn ich mich nach 2 jahren schon fast damit abgefunden habe, dass in zukunft am enduro keine lefty zu finden sein wird.
Das fand ich auch recht schade, dass sie die nicht nur nicht weiter entwickelt haben sondern ganz eingestellt haben.
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
211
Ort
Luzern
hmmm....irgendwie juckt die Gabel und das ganze Bike schon ein wenig in den Fingern.

In der Schweiz bietet zumindest "Pedros Bikeshop" noch eine Alternative zu 88.
Auch zu fairen preisen :daumen:

Nach dem Lockdown muss ich wohl mal wieder vorbeigehen und mir das Rad mal genauer ansehen....
Wobei mich schon wieder ärgert, dass das Bike wieder > 1000€ Schweizbonus kosten soll:mad:
 
Dabei seit
17. Februar 2004
Punkte Reaktionen
48
Ganz kurz hatte ich dann doch mal davon geträumt eine Lefty an einem Bike zu fahren. Aber das schreckt schon ab.
Dann freue ich mich einfach mal aus der Ferne weiter, dass es so etwas cooles gibt.
Als ich meiner Tochter mal eine im Bike-Shop gezeigt hatte, glaubte sie, es wäre ein zersägtes Ausstellungstück. :D
Die Lefty ist eine servicearme Gabel, da brauchst so gut wie nichts machen. Und fürs reseten brauchst keine besondere Werkzeuge. Außer einen Shimano Tretlagerschlüssel um die Gabelkrone zu lockern (für Lefty Speed DLR 1)! Gabel funktioniert immer noch seit 15 Jahren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Renn Maus

Immer gut gelaunt
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
295
Ort
Wuppertal
Weiterhin ist die Ocho (egal ob 100 oder 120mm Federweg) eine coole Gabel.

Leider ist sie was Robustheit, Steifigkeit und Gewicht anbelangt über die Jahre und mit den Modellwechseln immer mehr Richtung technisches Mittelmaß gewandert.

Früher Herausragend steif mit dem niedrigsten Gesamtgewicht im XC-Markt bei sensiblem ansprechen und Jahrelanger, sorgloser Funktion.

Mittlerweile sehe ich Produktvorstellungen, wo die geringere Steifigkeit schöngeredet wird, man hört von häufigen, technischen Problemen bei der Ocho und das Gewicht ist auch nur noch Mittelmaß und nicht mehr der Benchmark.

Hinzu kommt die unglaubliche Servicepolitik von Cannondale.
Die bei normalen Fahrleistungen notwendige Jahreswartung geht nur noch bei 88 und kostet richtig Asche.

So bin ich nach 10 Jahren Lefty fahren und 20 Jahren Lefty Fan leider im letzten Winter von dieser bis auf weiteres abgerückt.
 
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
1.034
Du meinst die komplette Lefty-Geschichte und nicht nur die Ocho, oder?
Gebe dir da zu Teilen recht.
Hab in meinem F29 noch eine alte Carbon-Speed aus dem ersten Flash. Die hat mir Steffen Kohl mit einer 29er Patrone getunt. Die läuft und läuft ohne Wartung , ist angenehm steif und wiegt 1267 Gramm.
Danach wurde alles schwerer, die Dämpfer aufwändiger und die Nadellager mussten öfter resetet werden. Was blieb war Steifigkeit und superbes Ansprechen.
88 Monopol seh ich auch kritisch
Wenn man aber den jährlichen Service macht, passts schon. Mein letzter Service im Herbst kostete nur ca. 80,-
 

Hugo

IBC DIMB RACING TEAM
Dabei seit
14. Juni 2002
Punkte Reaktionen
211
Ort
Luzern
Das mit dem Gewicht ist so ein Thema....
die “alten“ waren meist noch 26 Zoll und eben nur 100mm und das Gewicht von 12xx gr. war ohne Schaft und erforderte einen speziellen, ziemlich schweren Vorbau. Mit lefty for all konnte man zwar etwas sparen aber man war dann trotzdem schnell bei 1400.
insofern ist die Ocho nicht wirklich schwerer geworden.
Bleiben die Kinderkrankheiten und 88
 
Dabei seit
5. August 2005
Punkte Reaktionen
29
Soll laut eines CD Insiders und auf Nachfrage bei EightyAid in der 2. Jahreshälfte für alle Ochos zum Nachrüsten geben....
Ich bekomme meinen Nachrüstsatz des manuellen Lockouts an der Gabelkrone (um hier nicht erneut eine Diskussion loszutreten :bier:) heute geliefert (für die aktuelle 100mm Ocho). Werde berichten ;-)
 

cännondäler__

Rohloffist
Dabei seit
2. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
30
Ort
Elzach
Hallo,
bezüglich des Lockouts gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied zur "alten" Lefty: Der "Lockout" der Ocho reduziert nur die Druckstufendämpfung um ein paar Klicks, ein "richtiger", komplett blockierter Lockout wie bei der "alten" Lefty ist das aber nicht. Cannondale beschreibt das im Manual als "Auffahrt"-Modus bei der die Gabel nur bei groben Schlägen reagiert. Habe neben der Ocho noch 2 alte Leftys in Gebrauch, die im Wiegetritt komplett Ruhe geben, was sehr angenehm ist.
cännondäler
 
Oben