Neue Deutsche Welle: 6 innovative Bikes aus Deutschland im Test

Neue Deutsche Welle: 6 innovative Bikes aus Deutschland im Test

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMy9OZXVlLURldXRzY2hlLVdlbGxlLUZpbmFsLmpwZw.jpg
Seit vielen Jahren erfreuen sich Bikes von deutschen Firmen großer Beliebtheit – doch gerade in der näheren Vergangenheit haben einige kleine deutsche Bike-Schmieden mit innovativen Ansätzen das Feld gehörig aufgewirbelt. Einige dieser Bikes werden wir demnächst ausgiebig für euch testen. Vorhang auf für die Neue Deutsche Welle bei MTB-News!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Deutsche Welle: 6 innovative Bikes aus Deutschland im Test
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.363
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Wird spannend.
Das Tarvo find ich seit langem mal wieder ein sehr schönes Rad von Last!

Auf Storys zum Kavenz inklusive ext Gabel und zum Actofive kann freut man sich natürlich auch
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte Reaktionen
4.332
Hut ab vor diesen Rädern und den Köpfen, Herzen und Händen dahinter. Die Leistungen, so etwas in schwierigen Zeiten auf die Beine zu stellen, imponieren mir. Und lassen auf eine große Menge Passion und Enthusiasmus schließen, die als innerer Treibstoff benötigt werden. Gerade die Einblicke in die Hintergründe und Rückschläge beim Kavenz sprechen Bände. Und auch wenn es weiterhin kleinere und größere Schwierigkeiten geben kann und wird, lasst Euch nicht entmutigen oder von negativem Gemecker beeinflussen. Ihr habt Großes geschaffen, unsere Community und unseren Sport um tolle Spielzeuge bereichert und deutlich gezeigt, dass Innovation und Kreativität reichlich vorhanden sind.
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.363
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Es ist ein 40 Kg Alu-Block notwendig, um einen Rahmen daraus zu fräsen ?! 🧐☹️
Da wird der nachhaltige Umgang mit Resourcen insbesondere auch der Umweltgedanke sprichwörtlich mit den Füssen getreten... was ist da bitte innovativ ?!
😡
Na hoffentlich ist an deinem Rad alles Umwelt-konform 😉
Mal im erst, Alu ist wiederverwertbar soweit ich weiß. Dazu kommen extrem geringe Stückzahlen. Umweltbilanz von nem Canyon ist sicher deutlich katastrophaler auch wenn das Containerschiff aktuell im Kanal feststeckt.
Es ist richtig die Umwelt im Kopf zu haben, aber es muss auch nicht bei allen Kleinigkeiten sein. Wie werden unsere Reifen, unsere Ketten usw nachdem wir sie wegwerfen recycelt?!
 
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
15
Es ist ein 40 Kg Alu-Block notwendig, um einen Rahmen daraus zu fräsen ?! 🧐☹️
Da wird der nachhaltige Umgang mit Resourcen insbesondere auch der Umweltgedanke sprichwörtlich mit den Füssen getreten... was ist da bitte innovativ ?!
😡
zumindest von Nicolai weiß man, dass die Späne recycelt werden. Schon aus Kostengründen dürfte das auch bei Acto5 angestrebt werden. Bitte nicht so unfundiert Stimmung machen.
 
D

Deleted 410405

Guest
Na hoffentlich ist an deinem Rad alles Umwelt-konform 😉
Mal im erst, Alu ist wiederverwertbar soweit ich weiß. Dazu kommen extrem geringe Stückzahlen. Umweltbilanz von nem Canyon ist sicher deutlich katastrophaler auch wenn das Containerschiff aktuell im Kanal feststeckt.
Es ist richtig die Umwelt im Kopf zu haben, aber es muss auch nicht bei allen Kleinigkeiten sein. Wie werden unsere Reifen, unsere Ketten usw nachdem wir sie wegwerfen recycelt?!

Ich würde mich da sehr weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich sagen würde, dass mein Bike absolut Umweltkonform hergestellt und aufgebaut wurde.
Dennoch ist es für mich ein absolutes No Go so verschwenderisch mit Material umzugehen.
Der Abfall, der hierbei entsteht muss ja erneut dem Recycling zugeführt werden, was ja wieder ein ernormer Energieaufwand mit sich bringt.
Wenn das für Dich aber nur "Kleinigkeiten" sind ist ja alles nur halb so wild.
 
D

Deleted 410405

Guest
zumindest von Nicolai weiß man, dass die Späne recycelt werden. Schon aus Kostengründen dürfte das auch bei Acto5 angestrebt werden. Bitte nicht so unfundiert Stimmung machen.

So unfundierte Stimmungsmache ist das jetzt nicht, wenn man bedenkt, dass von einem 40 kg Alu-Block am Schluss nur ca. 4 kg Endprodukt übrig bleiben und die restlichen ca. 36 kg in den Abfall wandern, bzw. in die Wiederverwertung gehen.
Aber was wird nicht alles gemacht, um sich von der Masse abzuheben, denn Rohre einfach nur zusammen zu schweissen kann ja jeder.
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.363
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich würde mich da sehr weit aus dem Fenster lehnen, wenn ich sagen würde, dass mein Bike absolut Umweltkonform hergestellt und aufgebaut wurde.
Dennoch ist es für mich ein absolutes No Go so verschwenderisch mit Material umzugehen.
Der Abfall, der hierbei entsteht muss ja erneut dem Recycling zugeführt werden, was ja wieder ein ernormer Energieaufwand mit sich bringt.
Wenn das für Dich aber nur "Kleinigkeiten" sind ist ja alles nur halb so wild.
Kleinigkeiten sicher nicht aber es ist eben kein Abfall. Glaub Reifen zu verwerten ist nicht viel weniger wild und da ballern wir auch einige weg übers Jahr, und mit allem drumherum, und wenn's nur die Fracht ist, ist wohl die Energiebilanz vielleicht sogar deutlich schlechter bei anderen.

Und sicher ist es nicht "Hauptsache anders" sondern alternativen zu bieten für jemanden der Bock drauf hat. Und auch wollte der Mann dahinter sicher sein Können umsetzen und das Ergebnis ist überaus geil
 
D

Deleted 410405

Guest
Kleinigkeiten sicher nicht aber es ist eben kein Abfall. Glaub Reifen zu verwerten ist nicht viel weniger wild und da ballern wir auch einige weg übers Jahr, und mit allem drumherum, und wenn's nur die Fracht ist, ist wohl die Energiebilanz vielleicht sogar deutlich schlechter bei anderen.

Und sicher ist es nicht "Hauptsache anders" sondern alternativen zu bieten für jemanden der Bock drauf hat. Und auch wollte der Mann dahinter sicher sein Können umsetzen und das Ergebnis ist überaus geil

Du betrachtest das völlig falsch !
In dem Fall ist es Abfall, bis der Abfall wieder recyclet ist.
Kleinvieh macht eben nunmal auch Mist und da kommt halt nunmal zu dem ganzen Frachtverkehr und was du so alles an "Kleinigkeiten" betrachtest eben was zusammen und zwar absolut unnötig.

Alternativen anzubieten ist nicht schlecht. Für mich ist das jedoch eine eher schlechte Alternative.
 
Dabei seit
26. Juni 2011
Punkte Reaktionen
668
Bike der Woche
Bike der Woche
Na hoffentlich ist an deinem Rad alles Umwelt-konform 😉
Mal im erst, Alu ist wiederverwertbar soweit ich weiß. Dazu kommen extrem geringe Stückzahlen. Umweltbilanz von nem Canyon ist sicher deutlich katastrophaler auch wenn das Containerschiff aktuell im Kanal feststeckt.
Es ist richtig die Umwelt im Kopf zu haben, aber es muss auch nicht bei allen Kleinigkeiten sein. Wie werden unsere Reifen, unsere Ketten usw nachdem wir sie wegwerfen recycelt?!
Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren, ob die schönen Aluminiumspähne wieder zur gleichen Aluminiumqualität recycelt werden oder nur für Redbulldosen verwendet werden.
Weiß hier jemand von Euch was dazu?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
45
Dass ihr keinen Vergleichstest der Räder untereinander erstellt, liegt nahe.
Was ich mir für den Artikel aber wünschen würde, wäre jeweils ein Vergleich zu 2 - 3 bekannten Vertretern der gleichen Klasse, um die Qualitäten eurer Testräder besser einordnen zu können.
 
Dabei seit
26. Juni 2011
Punkte Reaktionen
668
Bike der Woche
Bike der Woche
In dem man den Überschuss wieder verwenden kann... 🤦🏼‍♂️
gleiche Prinzip wie bei deinem Joghurt Becher Deckel.

Onkel EDIT: Innovativ ist daran, das der gute Mann seinen Hintern hochbekommen hat, komplett alleine einen verdammt schicken, wie sicher auch gut fahrenden Rahmen entwickelt hat und nicht vor einem mobilen Endgeräte oder Rechner gesessen hat und Internet Ritter gespielt hat!!
Ist Dein Rahmen aus Aluminiumfolie?
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.363
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Find es schon sehr verkopft hier immer die Umweltkeule zu schwingen und den Energieaufwand zu bemängeln und und und...während man vermutlich um einen drumherum tausend Dinge hat die genauso schlechte Bilanzen haben oder wohl eher deutlich schlechter. Rahmen aus Taiwan, Schaltung aus China und und und...aber dann so tuen als würde man wahnsinnig wert auf Nachhaltigkeit legen. Hoffe das ihr keine Autos habt, die haben nämlich furchtbare Bilanzen, überraschend vielleicht für einige...also sich einfach Mal an schicken Bikes und Storys erfreuen.
 
Dabei seit
9. März 2019
Punkte Reaktionen
394
Ort
nördlicher Schwarzwald
Das Huhn ist obwohl - oder gerade wegen - seiner klassischen Rahmenform echt ein Augenschmeichler. Aber auch das Kavenz mit seiner Entstehungsgeschichte, die einen richtig hat mitfiebern lassen oder das Actofive mit dem irrsinnigen Fräsgemetzel - da steckt so viel Herzblut und Hirnschmalz drin. Crossworks, Raaw, Last - ich würde sie einfach alle nehmen wenn ich könnte!
Ich freue mich auf die einzelnen Berichte - Nährboden für neue Träume.
 
Oben