Neue Komponenten von Shimano und SRAM?: Mehr Wireless-Technologie am Bike

Neue Komponenten von Shimano und SRAM?: Mehr Wireless-Technologie am Bike

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMi9TUkFNLVNoaW1hbm8tRnVuay1UaXRlbC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Anträge von SRAM und Shimano bei einer amerikanischen Behörde sprechen dafür, dass die beiden Komponenten-Riesen an neuen Schaltungen, Fahrwerken und weiteren Parts mit kabelloser Funk-Übertragung arbeiten! Womöglich werden wir die News noch diesen Sommer sehen – hier gibt's erste Infos und Spekulationen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Komponenten von Shimano und SRAM?: Mehr Wireless-Technologie am Bike
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.276
Ort
RGB <> FFM
fast 20
Die 960er XTR kam 2002 auf den Markt und hat Hollowtech II eingeführt. Bin persönlich auch der Meinung, dass das den technisch saubersten Verbund von Kurbel zu Welle ermöglicht....wäre tatsächlich schade, wenn das jetzt abgelöst würde.
Aber gut...in 41 Tagen und 11 Stunden wissen wir mehr :)
Ach krass 2002 war das schon? verrückt.
Shimano hat da sicher ein Patent drauf und alle andern mussten sich halt was anderes überlegen :)
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.587
Ach krass 2002 war das schon? verrückt.
Shimano hat da sicher ein Patent drauf und alle andern mussten sich halt was anderes überlegen :)
Aber die Befestigung in Verbindung mit der Sicherung gegen herunterrutschen bei losen Schrauben war imho wenigstens ein Patent wert.

Wenn ich dann lese, dass SRAM auf ein paar Schalter mit Kabel und Funkbox ein Patent bekommt oder bekommen soll, fehlt mir echt das Verständnis, wo denn da die einzigartige Neuheit stecken soll.
Zudem es kleine Schalter zum irgendwo anbauen schon lange von Shimano gibt (gedacht fürs Rennrad, SW-R610, SW-R9150) oder auch die Lenker von zirbel.ch.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.385
Ort
da wo andere Urlaub machen
Wenn ich dann lese, dass SRAM auf ein paar Schalter mit Kabel und Funkbox ein Patent bekommt oder bekommen soll, fehlt mir echt das Verständnis wo denn da die einzigartige Neuheit stecken soll.
In den USA definieren sie "Patent" anders als bei uns. Es ist eher oft ein Geschmacks- oder Designmusterschutz. Das hat nichts mit einzigartig oder neuartig zu tun, wie es bei uns interpretiert wird.
 

chorge

Rollert rum auf Stollen seit 1988
Dabei seit
7. Mai 2002
Punkte Reaktionen
1.951
Ort
Chiemgau
Das ist aber auch der Grund warum ich für mich Sram Shimano vorzuziehen weil Shimano kann meiner Meinung nach haltbar und günstig aber es entsteht kein Haben wollen Reflex. Ist deshalb auch der Grund warum Shimano an einem Bike ein Grund ist es nicht zu kaufen. Zudem ist meiner Meinung nach egal ob XT oder XTR das Schaltgefühl einfach zu schwammig.
Die 12f Shimanos sind übrigens knackiger als die Srams - da hat sich einiges getan...
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.587
In den USA definieren sie "Patent" anders als bei uns. Es ist eher oft ein Geschmacks- oder Designmusterschutz. Das hat nichts mit einzigartig oder neuartig zu tun, wie es bei uns interpretiert wird.
Jein. Leider kann man auf Basis einer Anmeldung in den USA auch viel zu leicht auf ein internationales Patent erweitern.
Das führt dann dazu, dass Firmen einen riesigen Aufwand treiben müssen, um neu erteilte internationale "USA Patente" zu sichten und vom Patentanwalt in in die Kategorien "echte" Patente und "runde Ablage" einzuteilen (Ist in meiner Firma/Branche tatsächlich so).
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.165
Ort
Bonn
Die sind bei der Shimano 12-fach deutlich geringer als noch bei der 11-fach (jeweils XT). Nach dem Umbau auf 12-fach hab ich erst mal ständig überschaltet, weil das Schalten auf das größere Ritzel so leicht gegangen ist.
Das finde ich interessant, wo doch Shimano den Zugweg (Cable Pull) von vorher 2:1 auf nun 1:1 (wie bei SRAM) geändert hat. Alle 12-fach Shimanos, die ich bisher mal geschaltet habe, fühlten sich in der Tat sehr knackig, man könnte aber auch sagen schwergängig an. Kein Vergleich zu vorher.
 
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
442
Ort
Kirchheim unter Teck
Das würde bedeuten, dass die Hersteller immer parallel auch nen Kabelanschluss anbieten müssten.
[...]
Dafür halten die Akkus einfach zu lang, als das sich die Hersteller dann noch ne spezielle Ebike Lösung ans Bein binden.
Ne spezielle E-Bike Lösung?!?

Das dauert nicht mehr lange und du bist gezwungen, E-Bike Teile zu fahren weil es nix anderes mehr gibt! Siehe Schwalbe Reifen!
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
768
Shimano 11-fach bin ich mit komplett zu gedrehter Friktionskupplung gefahren. War ein gutes Training für den Daumen. :D Jetzt mit XX1 schaltet das irgendwie fast von selbst.
was aber ein stück weit auch daran liegt, dass die type3 clutch an aktuellen sram schaltwerken fast wirkungslos ist (war u.a. ein grund meine axs wieder zu verkaufen). da wo die clutch noch einstellbar und effektiv war (type 2.1 und davor), waren auch die bedienkräfte bei sram etwas höher ;-)
 
Dabei seit
31. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
SRAM versus SHIMANO: Was elektrisch angeht ist SRAM wirklich meilenweit voraus, Shimano tut ja nun ewig mit den Kabeln und Junction A und B und was weiß ich rum, peinlich, mit diesem Verhau unter dem Vorbau, SRAm zeigt wie es geht. Funk, ein Akku pro Bauteil (Schaltwerk, Umwerfer) und kein Kabel. So muss das sein, dafür 12x an Renn- und Gravelbike. Aber ist halt typisch: Der Platzhirsch ist träge und langsam. Ich rüste übrigens meine 1x12 gerade auf 2x12 auf - ohne das Rad zu zerlegen und Strippen zu ziehen. Kurbel tauschen, Umwerfer dran - fertig.
 
Dabei seit
16. August 2001
Punkte Reaktionen
834
Ort
tief im osten.....
fast 20
Die 960er XTR kam 2002 auf den Markt und hat Hollowtech II eingeführt. Bin persönlich auch der Meinung, dass das den technisch saubersten Verbund von Kurbel zu Welle ermöglicht....wäre tatsächlich schade, wenn das jetzt abgelöst würde.
Aber gut...in 41 Tagen und 11 Stunden wissen wir mehr :)
Hollowtech II basiert auf dem Patent von Bullseye / Roger Durham vom Ende der 70er jahre welches zufälligerweise kurz vor der Vorstellung von Hollowtech II ausgelaufen ist.
 
Dabei seit
19. Juli 2001
Punkte Reaktionen
1.587
SRAM versus SHIMANO: Was elektrisch angeht ist SRAM wirklich meilenweit voraus,
Ob Funk hier ein Fortschritt ist, muss jeder selbst für sich entscheiden.
Die dazugehörigen Schalthebel sind für mich auf jeden Fall so ungewöhnlich, dass sie für mich nicht in Frage kommen. Die normalen finde ich allerdings auch schon gewöhnungsbedürftig.
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.364
SRAM versus SHIMANO: Was elektrisch angeht ist SRAM wirklich meilenweit voraus,
Na ja, sehe ich anders. Da war wohl erstmal Shimano meilenweit voraus und SRAM hat mal gemütlich abgewartet, ob das läuft.
Klar - ich finde ohne Kabel auch smarter. Aber den klobigen Trigger finde ich überhaupt nicht smart, insbesondere weil sie bei der großen Bauform noch nicht mal nen Akku integriert haben. Was ist daran meilenweit voraus?
Dazu sind die Komponenten unverschämt teuer, weil alternativlos und ihr Geld definitiv nicht wert. Was nicht heißen soll, dass die Komponenten schlechte Qualität haben.
Aber dadurch, dass sie keine preiswertere Alternative anbieten und die Händler strikte Preisvorgaben befolgen müssen, verdient sich SRAM dumm und dämlich.
Und jetzt bitte nicht mit dem Mond-UVP kommen, den SRAM für die Komponenten nennt. Der ist nur dazu da, denn Kunden für dumm zu verkaufen und ihn glauben zu machen, er hätte irgendwas gespart.
Wenn SRAM irgendwo meilenweit voraus ist, dann vielleicht im Marketing.
 
Dabei seit
31. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
2
Man muss bei SRAM dann schonmal länger googeln nach Preisen - ich habe die komplette 43/30-Wide-Kurbel für unter 200 Euro (neu!) gekauft, dem Umwerfer um die 200. Da dürften Shimano-Komponenten auch nicht weniger kosten. Interessant, welches Image die Hersteller haben. SRAM gilt als überteuert. Naja. Ich kennen mehrere Werkstätten die die marke wegen der Qualität und Haltbarkeit loben. Und nochmal: Keine Kabel, nur Funk, 12 Gänge, ziemlich gute Abstufung der 10-33-Cassette - deutlich besser als eine Shimano 11-34 - sprechen klar für SRAM.
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
768
. Ich kennen mehrere Werkstätten die die marke wegen der Qualität und Haltbarkeit loben.
welche werkstätten wären das denn?
bezogen auf die schaltung und bremsen? ernsthaft? kann ich echt nicht glauben, oder diese werkstätten haben jahrelang keine shimanoteile mehr in der hand gehabt. gerade da ist shimano aus meiner sicht (meilen)weit voraus. das fäng an bei dem ganzen billig wirkenden plastikkram, sogar bei der axs, bis hin zu wackligen schaltwerken und wirkunsglosen reibkupplungen nach nur 3 monaten. solche dinge gibt es bei shimano einfach nicht.

also man kann bei shimano vs sram viel anbringen, aber qualität und haltbarkeit geht ganz klar seit vielen jahren an shimano (die dann vielleicht an anderen stellen nicht so gut sind wie verschleiß von kette und ritzeln).
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.165
Ort
Bonn
also man kann bei shimano vs sram viel anbringen, aber qualität und haltbarkeit geht ganz klar seit vielen jahren an shimano (die dann vielleicht an anderen stellen nicht so gut sind wie verschleiß von kette und ritzeln).
Ganz klarer Einspruch von meiner Seite zumindest was die Top-Gruppen von SRAM angeht. Das Zeug hat eine sehr gute Qualität und ist äußerst langlebig. Und damit meine ich jetzt nicht nur Kette, Kassetten und Kettenblätter.
und wirkunsglosen reibkupplungen nach nur 3 monaten.
Damit meinst du sicher die Kupplung in den neuen Schaltwerken von Shimano, die regelmäßig gereinigt/gewartet werden muss, damit sie überhaupt funktioniert.
 
Oben