Neue Kurbel und neues Innenlager für mein Rocky Mountain Blizzard

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,
mein altes Blizzard braucht eine neue Kurbel samt Innenlager. Das Rad ist noch aus den 90er Jahren und noch handgefertigt aus Canada.
1. Passen die aktuellen Innenlager in meinen Rahmen? Die Aufnahme müsste 68mm breit sein.
2. Ich hätte gerne eine Kurbel und ein Innenlager die ungefähr die Qualität einer Shimano XT bieten, möchte aber nur ein Kettenblatt verbauen und hinten wahrscheinlich eine Alfine 11-Gang reinpacken. Welche Produkte kommen in Frage? Und dann welche Kette?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!

g beny
 

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.777
Kaum zu glauben, aber auch aktuelle Kurbeln gibt's noch mit Tretlagern für BSA-Gewinde. Bei den außenliegenden Lagern ist es wichtig, daß die beiden Lager genau parallel zueinander liegen. Evtl. müssen also die Stirnflächen am Rahmen plangefräst werden.
Was ist überhaupt kaputt? Wenn die Kurbeln nicht ausgeschlagen sind und der 4Kant dem gängigen JIS-Standard entspricht, gibt's noch Shimano-Lager in LX-Qualität (BB-UN55). Du musst halt vorher die Achslänge messen, um wieder auf die gleiche Kettenlinie zu kommen.
"XT-Qualität" bedeutet heute soviel wie "Fehlentwicklung, geht schneller kaputt". Ich würde SLX empfehlen, da sind die Kurbelarme auch hohlgeschmiedet. Wobei der Unterschied zu "normalen" Kurbeln (z.B. Deore) wohl nur Einbildung ist. Die außenliegenden Lage halten nicht mehr so lange wie Patronenlager, aber dafür ist die ganze Konstruktion mechanisch belastbarer. Und die Kettenlinie ist auf 50mm festgelegt. Lässt sich aber wahrscheinlich am Umwerfer anpassen.
 

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
Hab eine Syncros Kurbelganitur drauf gehabt mit einem XT-Lager. Die Kurbel hat irgendwann angefangen manchmal kaum hörbar zu knacken und ist dann letztens einfach weggebrochen. Den weggebrochenen Arm habe ich behelfsmäßig durch einen SLX Arm ersetzt und nun knackt es wieder. Keine Ahnung, ob das der andere Arm ist oder das Innenlager oder beides. Jedenfalls wollte ich das jetzt mal alles wieder schick machen.
An die Kettenlinie habe ich gar nicht gedacht! Welche gute und halbwegs leicht Kurbel könnte ich denn nehmen, wenn ich nur ein Kettenblatt vorne haben will. Und wenn Vierkant jetzt nicht mehr Standard ist, was ist dann Standard? Und wenn Shimano XT nicht mehr das ist, was es mal war, was soll ich denn nehmen? Will das ganze nur einmal verbauen :) Also lieber bissle mehr ausgeben, aber dafür was Gutes haben...
Ist das mit der Alfine 11-Gang hinten dann überhaupt eine gute Idee?
Vielen Dank!!!

g beny
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
701
Standort
Dresden
"Vernünftige" Vierkantinnenlager gibts schon noch, aber eben nicht mehr von Shimano sondern Token.
Zur Alfine bräuchtest Du sicher noch einen Kettenspanner. Eine gute Idee ist das mA nicht....es sei denn, die Kettenschaltung ist total runter gerockt.
Und irgendwas zu empfehlen, ohne das bike mal komplett gesehen zu haben..... ;)
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
Zuletzt bearbeitet:

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
Also mit einem Bild kann ich dienen :)

Verstehe ich das richtig, dass ich sowohl die verschraubten als auch die gepressten Innenlager nehmen kann?

Ist dieses ganze Alfine Gedöns qualitativ hochwertig oder sollte ich mich lieber an was anderes halten?

Und wenn ich Alfine vorne und hinten verbaue, muss ich mir dann noch Gedanken über die Kettenlinie machen oder passt das einfach?

Vielen Dank!!!

g beny
 

Anhänge

Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
2.788
Standort
Köln

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
Hab mich blöd ausgedrückt... Meinte: Ich kann sowohl die geschraubten Innenvierkantlager nehmen (also so wie früher) als auch die neuen (geschraubten) Hollowtech II Lager, oder?!

Das Rad wird nur noch in der Stadt bewegt. Trotzdem will ich was Gutes und Leichtes und Schönes :)
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
richtig. 68mm BSA ist 68mm BSA, egal was für ein BSA68 Lager Du da reinschrauben willst wie 4Kant, Oktalink, Shimano HTII (wie bei der Alfine), SRAM GXP, FSA MegaEXO oder was auch immer.

Alfine ist etwa SLX/XT, also gut bzw. absolut ausreichend.

Die Kettenline gibt Shimano vorne mit 42.7mm an. Das ist dann mit 68BSA (wie bei "Trekking" Gruppen üblich). Hinten ist die Alfine Nabe auch Trekking üblich für 135mm Abstand mit 10mm Schraubachse, also mit gleichem Durchmesser wie die normalen hinteren Achsen für Schnellspanner.
Somit passt das bei Dir, es sei denn Du hast hinten 130mm, was ich aber nicht glaube.

Dein HT Rahmen entspricht also dem was heutzutage bei Trekkingrahmen immer noch oft anzutreffen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
die Alfine Gruppe würde auch noch optisch gut zu Deinem Rad passen, funktionell sowieso, so wie Du das Rad jetzt ja fährst ;)
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
701
Standort
Dresden
Ich schätze zwar die Meinung von siq, aber das Alfine-Zeugs wöllte ich an diesem Bike nicht verbauen wollen...
So eine Alfine 11fach kostet ca. 300€ dazu die empfohlene neue Kurbel samt Kettenspanner für zusammen ca.90€.
Die Alfine müsste noch eingespeicht werden, also plus Felge und Speichen, für die auch noch etwas Geld fällig werden.
pi mal Daumen käme man da bei etwa 500€ raus. Ob die Alfine langlebig ist oder nicht, gibt es unterschiedliche Erfahrungen. Gibt hier im Forum einen thread zu der Alfine.... >>> http://www.mtb-news.de/forum/t/shimano-11-gang-alfine-nabe.444265/

Wie das dann optisch umgesetzt wurde sieht mann hier:
http://www.mtb-news.de/forum/t/galerie-alfine-einbau-im-mtb.528970/

Eine mA "vernünftige" Kurbel wäre die simple Shimano XT: https://www.bike-components.de/de/Shimano/XT-Kurbelgarnitur-FC-M770-3x9-Hollowtech-II-p16418/ in silbern; falls doch dort mal ein Kratzer dran kommt sieht man den nicht sofort - im Gegensatz zu einer schwarzen Kurbel. ;)
Die zu verbauen macht aber nur Sinn, wenn die Schaltkomponenten noch in Ordnung sind. Ich habe mit der gute Erfahrungen gemacht. Hängt aber mit der fachgerechten Montage zusammen, wenn die Lager dort lange halten sollen.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
Ja, gut das kann man schlecht beurteilen. Ich persönlich würde ja an dem Rad auch nur das Lager, Kettenblätter, Kette und Kassette ersetzen, sofern verschlissen und überhaupt nötig. Das war eben meiner Beurteilung nach aber gar nicht Frage vom TE. Ich denke es geht bei so einem Rocky auch noch um den sentimentalen subjektiven Wert. Insofern würde ich deswegen auch nicht kategorisch von der - nicht gerade billigen Alfine - abraten.
 
Zuletzt bearbeitet:

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
@RetroRider: Ja, Du hast recht, war ne STX-RC.
Vielen Dank für die weitere Diskussion.
Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob die Alfine die richtige Variante ist. Mir sind zwei Sachen wichtig: Ich möchte die Kurbel wechseln, denn ich habe Angst, dass auch der andere Arm bricht und das hat mich schon das letzte Mal in eine unangenehme Situation gebracht. Und ich möchte nur ein Kettenblatt vorne haben, deshalb habe ich nach Alternativen für eine XT-Kurbel gesucht.
Die Idee hinten eine Nabenschaltung zu verwenden, basierte darauf, dass ich dachte, die Dinger seien qualitativ recht hochwertig. Ich könnte mir aber auch durchaus eine Kombination vorne ein Kettenblatt und hinten eine Kassette vorstellen. Aber auch hier würde ich dann wieder auf XT-Schalthebel wechseln. Ich hatte damals die Einhebel Schalthebel von XT gegen eine Gripshiftschaltung getauscht (einer meiner größten Fehler) und das wird auf jeden Fall geändert.
Vielleicht habt ihr noch einen Tipp.

Vielen Dank!!!
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
Naja, also ich würde mir dann einfach eine neue Kurbelgarnitur holen und zwar die Deore FC-M590 kpl. mit Innenlager.
https://www.bike-components.de/de/Shimano/Deore-Kurbelgarnitur-FC-M590-p22101/
Ausser dass die keine hohlgeschmiedeten Kurbelarme hat und kein GFK/Stahl Mix (mittleres KB bei der Deore aus Alu), bzw. Alu (kleines KB bei der Deore aus Stahl) was etwa zusammen nicht merkbare 180g-200g ausmacht, unterscheidet die sich funktionell und haltbarkeitstechnisch nicht von einer 3x teureren XT Kurbel. Die kannst Du standardmässig mit 8,9 oder 10fach Ketten fahren. Sowas würde ich dann als erstes mal einfach machen. Das ist günstig, gut und problemlos.

Die dann auf 1-fach umbauen kannst Du später dann immer noch, indem Du einfach das kleine und das grosse KB weglässt bzw. das grosse durch einen Bashring ersetzst.
Das habe ich beim Bike meiner Tochter auch so gemacht. Die 50er Kettenline stimmt ja dann immer noch auf dem mittleren KB und passt so dann auf alle Shimano Kassetten von 8 bis 11 Fach.
sieht dann so aus (hier 32KB mit 10er Kassette 11-36):


übrigens: von Shimano gibt es neu die XT 8000er Kassette mit 11-42 Zähnen, die auch auf alle normalen Freiläufe passt. Dann würdest Du nur noch ein für Dich passendes 1er KB, den 11er XT Shifter, 11er Kette und das 11er XT Schaltwerk brauchen und schon hättest Du auch 1x11 in viel günstiger als die Alfine.
 
Zuletzt bearbeitet:

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.777
Zee und Saint haben serienmäßig nur 1 Kettenblatt, das imho für 10fach-Kette geeignet ist (und natürlich auch 9fach, aber nicht 11fach). Sind allerdings trotz des Preises etwas schwerer, da sehr stabil ausgelegt.
Am preiswertesten ist aber Deore, dann sind halt die Schaltblätter übrig.
http://home.mnet-online.de/lowtech/mtbtutnobg.htm
 

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
übrigens: von Shimano gibt es neu die XT 8000er Kassette mit 11-42 Zähnen, die auch auf alle normalen Freiläufe passt. Dann würdest Du nur noch ein für Dich passendes 1er KB, den 11er XT Shifter, 11er Kette und das 11er XT Schaltwerk brauchen und schon hättest Du auch 1x11 in viel günstiger als die Alfine.
Hab ich das richtig verstanden: die neue XT 8000er Kassette mit 11-42 Zähnen passt auch auf meinen Freilauf (alte XT), der im Moment noch 8 fach bestückt ist?

Danke für die Hilfe!
beny
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
genau, die passt und macht darum eine Umrüstung auf 11 fach interessant, da man keinen neuen Freilauf bzw. Laurad benötigt.
 

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
Angenommen ich verbaue eine Deore oder XT Kurbel und ich möchte vorne gerne ein KB mit 44 Zähnen haben, habe ich dann nicht ein Problem mit der 11-fach Kette? Ich habe für die neue 11-fach XT maximal 36 Zähne gefunden. Für die alte XT habe ich kein KB das 11-fach kann gefunden. Wie mache ich das dann?
Vielen Dank!!
g beny
 

RetroRider

unabkömmlich
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.777
Ich glaub, ich hab weiter oben Blödsinn geschrieben. Irgendwo im Forum hab ich gelesen daß die Innenbreite der Kette immer gleich ist. D.h., auf einem 10fach Kettenblatt müsste auch eine 11fach-Kette funktionieren.
 

Leuchtentrager

Softcore Biker
Dabei seit
4. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
31.016
Die XT-Einfachkurbel gibt es mit 30, 32 oder 34 Zähnen, die XT 11-fach-Kassette bis 11-42 Zähne. Die Kettenlinie der Kurbel ist 50,4 mm und kann bei Bedarf durch unterschiedlich dicke Distanzringe an den Innenlagerschalen ein paar Millimeter verschoben werden. Empfehlenswert wäre sicher ein Shadow+ Schaltwerk. 34:11 Zähne ist am 26"-Bike aber nicht gerade was für schnelle Touren.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
354
Standort
am Zürichsee
darum wäre es ja auch schlauer eben zB. eine Deore 590er Kurbel zu nehmen und dran dann das gewünschte 10er KB zu montieren. Im Lochkreis 4x104mm gibt es 10fach Blätter von 30 bis 50 Zähnen. Bei der neuen 11er XT 8000er Kurbel mit dem neuen rechteckigen Lochkreismass ist die Auswahl noch seeeehr eingeschränkt.
 

beny

Grünschnabel
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
0
Vielen Dank euch allen!
Also fasse ich mal zusammen:
Ich nehme die neue 11fach XT-Kassette (für meine alte XT-Nabe, die vorher 8fach bestückt war), eine neue 11fach Kette, ein neues XT 11fach Schaltwerk, eine 10fach Kurbel (entweder Deore oder die alte XT) und packe da ein 44 oder 46 10fach KB drauf und dann sollte alles gut miteinander spielen, richtig?

g beny
 
Oben