Neue Leuchte Busch & Müller Ixon Core IQ2 für Stadt usw.

Dabei seit
8. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Zürich / Schweiz
Busch & Müller Ixon Core IQ2

Tja, sehe, diese atemberaubende News wurde hier noch nicht verkündet!
http://fahrradbeleuchtung-info.de/busch-mueller-ixon-core-mit-iq2-technologie
50/15 lux bei 3/15 Stunden. Naja, schätze ist der Nachfolger der Ixon IQ (40/10 lux), mit leichten Verbesserungen. Man kann nur hoffen, dass das Ausleuchtungsbild verbessert wurde, insbesondere die Nahausleuchtung.
Noch etwas mehr Licht für die Stadt, Pendler und Schüler, für viel mehr wird es wohl nicht reichen. Der Preis ist mMn allerdings OK, sind schon in Shops für 50 Euro gelistet. Mehr Enthusiasmus kann ich hier nicht aufbringen. ;)

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Das StVZO Zeug ist halt schlecht für den Wald. Da sieht man die Äste in Kopfhöhe so schlecht.

Habe sie aber schon fürs Rennrad bestellt.

Werde dann berichten, wie sie sich im Vergleich zur Sigma Speedster schlägt.
Sie soll ja angeblich einen IQ2 Reflektor haben. Hoffe auch auf breitere Ausleuchtung.

Ride On,
Tfbf
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
43
die alte hatte die Option AA Batterien oder Akkus zu nutzen und intern sogar zu laden, sehr praxistauglich.

die neue hat nen fest verbauten li-ion Akku,wenn ich richtig gelesen hab, damit wird man absolut unflexibel wenn das teil während der fahrt leer wird.

wenn man wirklich keine Option hat wärend der fahrt Akkus zu wechseln ist das ding eher unsin.

ausser ich hab diesen punkt irgendwo überlesen.

.
 
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Was wollt ihr immer mit euren Mignon Akkus.

Das Akkufach der Ixon Iq ist eine Fehlkonstruktion die immer Ärger machte (Kontaktspangen auf Platine) sei also froh, dass dies geändert wurde.

Weiterfahren bei leerem Akku kann man auch anders. Ich habe einen Backup Akku der uSB 5v 1a aus einer 2700mah Lir18650 Speisen kann. Die ist mit USB Kabel immernoch leichter als Ersatzzellen für die IQ.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
43
Weiterfahren bei leerem Akku kann man auch anders. Ich habe einen Backup Akku der uSB 5v 1a aus einer 2700mah Lir18650 Speisen kann. Die ist mit USB Kabel immernoch leichter als Ersatzzellen für die IQ.
und wie soll das dann genau laufen?
mir geht im wald die lampe aus dann ,steck ich den "akkutank" an warte ne stunde im dunklen wald bis der interne Akku bishen saft reingeladen hat um es mit glück bis nachhause zu schaffen.???

für pendler währe dieses Scenario sehr unerfreulich.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
11
Ich hoffe das das bei der Ixon Core auch so sein wird wie bei der Oweleye, das sie beim Laden leuchten kann,... und somit kann man wenn man das Akkupack angestöpselt hat einfach weiterfahren.

Und wenn es weiterhin so wie bei der Ixon IQ ist, das wenn die Batterie die 40/50 Lux nimmer Packt immer noch 1-1,5 Stunden 10 Lux zur Verfügung stehen, dann ist doch alles bestens.

Ich werde mir 2 Ixon Core bestellen sobald sie lieferbar sind, da meine IQs beim Unfall beide zerstört wurden :(
 
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Es ist genau wie verbali es schrieb.

(bin bisher auch mit der owleye gefahren)

Habe aber gerade festgestellt, dass z.B. die Sigma Speedster nicht leuchtet beim nachladen. Hatte aber bisher nicht die Notwendigkeit.


Andererseits muss ich gestehen, dass ich niemand bin, der nur eine Lampe mit hat. Eine Zebralight H31 begleitet mich immer am Helm (der nächste platte Reifen kommt bestimmt) und eine Fenix E15 habe ich immer als EDC am Schlüsselbund. somit komme ich nie in die Verlegenheit ohne Licht zu fahren.
 
Dabei seit
9. April 2011
Punkte für Reaktionen
11
und wie soll das dann genau laufen?
mir geht im wald die lampe aus dann ,steck ich den "akkutank" an warte ne stunde im dunklen wald bis der interne Akku bishen saft reingeladen hat um es mit glück bis nachhause zu schaffen.???

für pendler währe dieses Scenario sehr unerfreulich.....
Als Pendler montiere ich mir sinnvollerweise einen Nabendynamo mit entsprechender Leuchte. Es wäre mir viel zu blöd dauernd die Lampe an- und abbauen zu müssen, dazu noch den Akku laden...
 
Dabei seit
12. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
11
@ Lorenz, Ich weiss das du immer alles besser weisst, und neimendem anderes glaubst, aber diese Anker Akkupacks hauen auf einem USB Anschluss bis zu 2 Ampere raus. Weenn die Lampe das unterstützt, dann heisst das anstecken, weiterfahren, und die Lampe wird wahrscheinlich sogar noch beim leuchten voller werden.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
43
Weenn die Lampe das unterstützt.
jo das ist erst ma die frage ansonsten muss man halt zwangsweise ne backup lampe mitschleppen was für nen lampenfreak zwar ned wild ist, aber nen Otto Normalverbraucher, der was unkompliziertes will.;)

und das hat nix mit besser wissen zu tun, ne einfach sache die ich hinterfrage.
 
Dabei seit
12. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
11
Laut telefonischer Auskunft Bumm soll sie das können.

Und selbst wenn nicht ist das bei mir nicht sooo wichtig, denn ich werde davon eh wieder 2 Stück montieren... Sollte es also mit dem Licht knapp werden, dann kann ich mit einer auf 100% weiterfahren, und die andere währenddessen laden.

Das schöne an Li-ion ist aber ja das man sie immer ohne schlechtem Gewissen zwischenladen kann.
 
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Laut telefonischer Auskunft Bumm soll sie das können.

Und selbst wenn nicht ist das bei mir nicht sooo wichtig, denn ich werde davon eh wieder 2 Stück montieren... Sollte es also mit dem Licht knapp werden, dann kann ich mit einer auf 100% weiterfahren, und die andere währenddessen laden.

Das schöne an Li-ion ist aber ja das man sie immer ohne schlechtem Gewissen zwischenladen kann.

Das wäre ja eine tolle Nachricht, dass sie nachladbar ist :D

Leider muss ich dir aber bezüglich der Akkus teilweise widersprechen.

Man kann leider nichts mehr verallgemeinern. Es gibt Lipo und LiFePo4 Zellen die extrem zyklenfest sind (z.B. in Werkzeugen verwendete Konion und A123 Zellen).

Diese machen zig tausend Zyklen mit. Es gibt aber auch viele Zellen bei denen nach wenigen hundert Ladungen ratze ist.

Lipo ist also ein Glücksspiel wenn man nicht weis, worum es sich handelt.


Dafür hat man aber den Vorteil, dass die Lipos auf Grund ihrer Chemie bessere Werte erzielen bei niedrigen Temperaturen.
 
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Berlin
Lipo ist Lipo

wenn es ein Life oder Limn wäre würde es nicht Lipo heissen
Ist nur schlecht, dass die meisten Hersteller nur Lithium Akku, oder Lithium Ionen Akku schreiben.


Ob LiCoO2, LiFePo4 oder LiMnO2 wird meistens nicht erwähnt, da es sowieso 90% der Käufer nicht unterscheiden können. ich denke auch hier werden LiMnO2 zellen verwendet werden.
 
Dabei seit
6. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
43
Ist nur schlecht, dass die meisten Hersteller nur Lithium Akku, oder Lithium Ionen Akku schreiben.
ma die frage dazu gibt's ne radlampe die nen lifepo4 Akku verbaut hat?

da ich li-ion meide wegen der zu hohen Gefährlichkeit "Explosionsgefahr,bei Überladung oder tiefentladung selbstenzündung,..", aber lifepo4 eben sehr gut finde wegen der sicherheit, somit hats durchaus ne grosse Relevanz für sicherheitsbewusste Anwender und sollte angegeben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
346
Standort
Pforzheim
Die neue Halterung gefällt mir gar nicht. Diese Gummis kenne ich noch von Sigma, die werden schnell spröde.
Und einfacher geklaut werden sie auch, was hat B&M sich nur mit dem Wechsel des Haltesystems gedacht ?
 

anonymfixer

Mein Name ist Hase
Dabei seit
27. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
25
Standort
Doppel-D
Eine Schnipsgummi-Halterung ist Mist für eine Akku-Lampe, die sehr sorgfältig ausgerichtet werden muss (alle Lampe mit harter H/D-Grenze) und öfters ab- und angesteckt wird. Die Halterung muss absolut wackelfest sein, auf Dauer am Rad verbleiben können und darf sich auch beim An- und Abstecken der Lampe keinen Pups weit verdrehen...
 
Dabei seit
8. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
23
Standort
Zürich / Schweiz
Es gibt ein weiteres neues Modell, und zwar den Nachfolger der Ixon IQ:
Die IXON IQ Premium (1922QM) !

Lieferbar: ab 10. Oktober für 70-80€.
Leistung: 80 Lux in 10m, also eine deutliche Aufwertung.
IQ-Tec Premium: Busch & Müller verbessert Cyo, Fly und Ixon » Fahrradbeleuchtung Info

Hm, klingt doch recht gut. Auf dem Papier. :D
Würde dann hinauslaufen, dass die Ixon IQ "Premium" mit der Philips Saferide 80 +/- gleichziehen würde, allerdings bei einem deutlich besseren Preis, setzt man darauf, was die Strassenpreise der aktuellen Ixon IQ sind.

Ich fahre ja mit der Ixon IQ in der Stadt rum. Die Nahfeldausleuchtung ist jedoch mangelhaft, und das Ausleuchtungsbild im verlinkten Artikel spiegelt das nicht so richtig wider, meine ich. Und ich frage mich, was die "IQ Premium" da verbessern kann.
Denn soviel steht fest, die Nahausleuchtung der Philips Saferide ist wesentlich besser als die momentane Ixon IQ, siehe mein Vergleich hier:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?p=10337776&postcount=1412 Die Saferide hat allerdings so einen unvorteilhaften Dunkelbereich im Bereich 5m.

Gemäss dem genannten Ausleuchtungsbild müsste die IQ Premium von der Breite her dann vergleichbar mit der Philips Saferide sein. Aber Papier ist geduldig, ein Beamshot Vergleich wird das klären müssen.

Gruss
 
Dabei seit
28. August 2012
Punkte für Reaktionen
0
Dann bin ich mal gespannt. Vielleicht tauchen ja bald ein paar Bilder auf. Die ersten Lampen wurden wohl schon im Internet verkauft.
 
Dabei seit
12. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
11
Da nicht einmal Bumm die Lampen auf ihrer Homepage gelistet hat, und nach eigenen Aussagen Auslieferung im November ist kann ich mir das fast nicht vorstellen.
Wenn dem aber dennoch so sein sollte, wäre ich froh wenn du mir sagen könntest welcher Shop schon welche hat, ich brauche langsam Licht ;)
 
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
435
Busch & Müller Ixon Core IQ2

Tja, sehe, diese atemberaubende News wurde hier noch nicht verkündet!
http://fahrradbeleuchtung-info.de/busch-mueller-ixon-core-mit-iq2-technologie
50/15 lux bei 3/15 Stunden. Naja, schätze ist der Nachfolger der Ixon IQ (40/10 lux), mit leichten Verbesserungen. Man kann nur hoffen, dass das Ausleuchtungsbild verbessert wurde, insbesondere die Nahausleuchtung.
Noch etwas mehr Licht für die Stadt, Pendler und Schüler, für viel mehr wird es wohl nicht reichen. Der Preis ist mMn allerdings OK, sind schon in Shops für 50 Euro gelistet. Mehr Enthusiasmus kann ich hier nicht aufbringen. ;)

Gruss
integrierter Akku, Metallgehäuse, Klein. Wirklich gut!! (Fehlt helles Leuchtbild und großer Akku!)

http://www.bumm.de/news/detail/article/eurobike-demoday-neue-akkubeleuchtung.html

Das StVZO Zeug ist halt schlecht für den Wald. Da sieht man die Äste in Kopfhöhe so schlecht.

Habe sie aber schon fürs Rennrad bestellt.

Werde dann berichten, wie sie sich im Vergleich zur Sigma Speedster schlägt.
Sie soll ja angeblich einen IQ2 Reflektor haben. Hoffe auch auf breitere Ausleuchtung.

Ride On,
Tfbf
Könnte breiter sein, siehe LUMOTEC IQ2 Eyc
http://www.bumm.de/innovation-original/lichtvergleich-scheinwerfer.html

die alte hatte die Option AA Batterien oder Akkus zu nutzen und intern sogar zu laden, sehr praxistauglich.

die neue hat nen fest verbauten li-ion Akku,wenn ich richtig gelesen hab, damit wird man absolut unflexibel wenn das teil während der fahrt leer wird.

wenn man wirklich keine Option hat wärend der fahrt Akkus zu wechseln ist das ding eher unsin.

ausser ich hab diesen punkt irgendwo überlesen.
.
Seit der Trelock LS950 vermisse ich die AA Akkus nicht mehr.

und wie soll das dann genau laufen?
mir geht im wald die lampe aus dann ,steck ich den "akkutank" an warte ne stunde im dunklen wald bis der interne Akku bishen saft reingeladen hat um es mit glück bis nachhause zu schaffen.???

für pendler währe dieses Scenario sehr unerfreulich.....
Die Core hat ja auch einen Dimmmodus. Für den Wald dann eher eine "richtige" Lampe.

Als Pendler montiere ich mir sinnvollerweise einen Nabendynamo mit entsprechender Leuchte. Es wäre mir viel zu blöd dauernd die Lampe an- und abbauen zu müssen, dazu noch den Akku laden...
Die Trelock LS950 lässt sich hervorragend an- und abbauen! 6-45h Leuchtdauer. Aber kein Nahfeld und kein breites Leuchtfeld.

Für Pendler gibt es also gute/helle Dynamolampen? Mir leider nicht bekannt!

Die neue Halterung gefällt mir gar nicht. Diese Gummis kenne ich noch von Sigma, die werden schnell spröde.
Und einfacher geklaut werden sie auch, was hat B&M sich nur mit dem Wechsel des Haltesystems gedacht ?
Die Lampe kann aber auf die Halterung aufgesteckt werden, oder? Gummis sind wirklich blöd, schon die Trelock LS950 hatte keine Schraubhalterung für dicke Lenker.

Eine Schnipsgummi-Halterung ist Mist für eine Akku-Lampe, die sehr sorgfältig ausgerichtet werden muss (alle Lampe mit harter H/D-Grenze) und öfters ab- und angesteckt wird. Die Halterung muss absolut wackelfest sein, auf Dauer am Rad verbleiben können und darf sich auch beim An- und Abstecken der Lampe keinen Pups weit verdrehen...
Deswegen Schraubhalterung. Sicher, das es keine gibt?

Es gibt ein weiteres neues Modell, und zwar den Nachfolger der Ixon IQ:
Die IXON IQ Premium (1922QM) !

Lieferbar: ab 10. Oktober für 70-80€.
Leistung: 80 Lux in 10m, also eine deutliche Aufwertung.
IQ-Tec Premium: Busch & Müller verbessert Cyo, Fly und Ixon » Fahrradbeleuchtung Info
Das alte Ixon IQ Gehäuse?

Leuchtbild:
http://janheine.wordpress.com/2013/10/02/lights-closeouts-and-new-headlights/

Hm, klingt doch recht gut. Auf dem Papier. :D
Würde dann hinauslaufen, dass die Ixon IQ "Premium" mit der Philips Saferide 80 +/- gleichziehen würde, allerdings bei einem deutlich besseren Preis, setzt man darauf, was die Strassenpreise der aktuellen Ixon IQ sind.

Ich fahre ja mit der Ixon IQ in der Stadt rum. Die Nahfeldausleuchtung ist jedoch mangelhaft, und das Ausleuchtungsbild im verlinkten Artikel spiegelt das nicht so richtig wider, meine ich. Und ich frage mich, was die "IQ Premium" da verbessern kann.
Denn soviel steht fest, die Nahausleuchtung der Philips Saferide ist wesentlich besser als die momentane Ixon IQ, siehe mein Vergleich hier:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?p=10337776&postcount=1412 Die Saferide hat allerdings so einen unvorteilhaften Dunkelbereich im Bereich 5m.

Gemäss dem genannten Ausleuchtungsbild müsste die IQ Premium von der Breite her dann vergleichbar mit der Philips Saferide sein. Aber Papier ist geduldig, ein Beamshot Vergleich wird das klären müssen.
Gruss
Die Nahfeldausleuchtung der Ixon IQ mangelhaft?! Was sagst du dann erst zur Trelock LS950, die keine hat! ;)

Ich hoffe die IQ Premium ist heller als die Saferide 80.
Leuchtbild:
http://janheine.wordpress.com/2013/10/02/lights-closeouts-and-new-headlights/
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. August 2009
Punkte für Reaktionen
346
Standort
Pforzheim
Die Lampe kann aber auf die Halterung aufgesteckt werden, oder? Gummis sind wirklich blöd, schon die Trelock LS950 hatte keine Schraubhalterung für dicke Lenker.
Auf dem Produktfoto sieht es so aus, als ob die Lampe aufgesteckt werden kann.

Das alte Ixon IQ Gehäuse?
Äußerlich ja, am Schriftzug über dem Reflektor lässt sie sich aber von der "alten" IXON IQ unterscheiden.

Ich hoffe die IQ Premium ist heller als die Saferide 80.
Leuchtbild:
http://janheine.wordpress.com/2013/10/02/lights-closeouts-and-new-headlights/
Das ist eine Frage der Definition und wie gemessen wird.
Angegeben ist sie mit 80lx, ebenso wie die Philips. Es kommt als auf die Lichtverteilung an.
 
Oben